Jump to content
baseman23

Spyder CC - Verdeckprobleme nach dem Winter (auf und zu)

Empfohlene Beiträge

baseman23
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen, 

 

Nachdem ich ca 6 Monate ohne Sportwagen war, fahre ich seit Oktober einen Maserati Spyder CC. 

 

Im Oktober bin ich noch ca 800km auch offen ohne Probleme und mit viel Spaß gefahren. 

 

Über den Winter war die Batterie raus und hing durchgehend am CTEK. Am Freitag war Erststart und ich bin in München noch zum Service gefahren. 

Leider hat mich  der Service absolut nicht zufrieden gestellt, aber das ist eine andere Story. 

 

Jedenfalls will ich Freitag dort losfahren und natürlich das erste Mal wieder offen. Ich brauche ca 10 Auf- und Zuversuche, bis es komplett offen ist. Hab das noch entspannt gesehen, da ich denke, dass sich nach dem Batterieeinbau sicher noch einige Sensoren "finden" müssen. 

 

Daheim beim Schließen aber dann ein ähnliches Problem (konkret würde ich es so beschreiben: da surrt ständig was, aber an gewissen Stellen geht es nicht wirklich weiter). Zudem kommt das Verdeck dann kurz vor dem Schluss schief an. Die linke Seite setzt fast korrekt am Einhakpunkt auf, die rechte steht noch ca 10cm zu weit oben. 

 

Das Auto stand im Winter gerade in der Tiefgarage. 

 

Mit nachhelfen konnte ich das Verdeck dann richtig schließen. Jetzt, Samstag, beim öffnen, ist es eigentlich schlimmer geworden. Zuerst ist das Verdeck nicht ganz an der Verdeckklappe vorbei gekommen, so dass der Öffnungsvorgang abgebrochen hat. Da konnte man wieder leicht selbst nachhelfen. Aber beim einfalten war etwa die Hälfte schon drin und es ging nichts mehr weiter. Habe dann etwas nachgedrückt und starken Widerstand gespürt. Nach einigen Sekunden ist es aber plötzlich (ohne weitere Tasterbetätigung) doch mit einem lauten Krach in den Kasten gefallen (ich denke, Druck war ausreichend da, und irgendwann wurde "ein mech. Widerstand überwunden"). 

 

Beim Schließen, dann wieder das extrem krumme aufsetzen... 

 

In den anderen Beiträgen hab ich eigentlich nur was von Batterie (sollte eigentlich iO sein) oder Mikroschalter gelesen. Ich habe aber eher das Gefühl, hier ist etwas verzogen....

 

Hat jemand eine Idee? 

Oder: kennt jemand in der Nähe von München eine Fach-(!) Werkstatt, die mir helfen kann? 

 

Grüße und danke,

Baseman 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

 

bei meinem 430er Spider war das auch mal so.

Es lag daran, dass das Stoffverdeck zu stark gespannt war.

Nachdem ich das (geschlossene :)) Verdeck mit dem Gartenschlauch

richtig stark"bewässert" habe und dann einige KM im geschlossenen Zustand

gefahren bin hat es sich ausgedehnt und alles hat wieder funktioniert.

 

Sonnige Grüße

 

Andy

 

baseman23
Geschrieben

Hallo Andy,

und war das nachhaltig? Ich kann dir folgen. Allerdings würde ich annehmen, dass das Verdeck ja gerade im geschlossenen Zustand (so war er natürlich über den Winter abgestellt) im maximal gespannten Zustand ist. Das Wasser könnte zwar einen Effekt haben, aber wenn es wieder getrocknet ist, dann bin ich doch beim gleiche Spannungszustand wie vorher, oder?

 

Ich hab ihn jedenfalls heute nach der Ausfahrt nass gemacht und bin dann ca. 5km und 10min nass "unterwegs" gewesen. Im nassen Zustand hab ich ihn dann geöffnet. Beim ersten Öffnungsversuch wieder das Hängenbleiben kurz vor Ende des Schließvorgangs (Verdeck auf halber Höhe würde ich sagen). Nach kurzem Schließen wieder erneut geöffnet - da gings dann direkt beim zweiten Mal.


Beim Schließvorgang kann ich mir einbilden, dass er vielleicht "etwas" besser geschlossen hat, aber es hat bei Weitem nicht gereicht. Eine zweite Person musste von außen die beiden Bolzen und Fanghaken in ihre Position dirigieren.

Auf der linken Fahrzeugseite ist auch schon was von dem Plastik in dem Gehäuse für den Fanghaken gebrochen (ich denke, weil er da einseitig mit erhöhter Kraft ziehen musste). Das ist noch nicht schlimm - zeigt aber, wie "schief" das Ding zieht. Und beim Öffnen bleibt der linke Bolzen hinten auf dem Verdeckdeckel so hängen, dass es die Kunststoffhülse jedes Mal mit raus zeiht...

 

Echt Mist... :mad:

991
Geschrieben

Kontrollier mal ob genug Hydraulikoel drin ist oder die Hydraulikentlastungsschraube hinter dem Beifahrersitz zu ist. 

Ferraristi
Geschrieben

Ja, hat funktioniert, den Ratschlag hab ich damals von einem

Ferrari Mechaniker bekommen.

Das Problem hatte ich aber nur beim Schließvorgang, bei mir

mußte auch eine zweite Person durch leichten Druck von

oben etwas nachhelfen, die andere Seite ging problemlos.

baseman23
Geschrieben

@911 Danke für den Hinweis. Schraube ist komplett zu. Das war es also leider nicht.

Ölstand habe ich jetzt noch mal nachgesehen, ist laut Wartungsplan ja entgegen der Aussage der Werkstatt sehr wohl Teil der Inspektion. Ich selbst weiß nicht sofort, wo ich den für die Verdeckhydraulik kontrolliere. 

 

Aufgrund eines anderen Themas bring ich das Auto aber am Donnerstag eh noch mal zur Werkstatt und dann können die das gleich machen (habs ja schließlich auch schon bezahlt!). 

 

Allerdings hab ich nicht das Gefühl dass in irgendeiner Form "Power" fehlt. Es hängt tatsächlich eher. Mir ist nur nicht klar, wie sowas über Winter passieren kann... 

baseman23
Geschrieben

Heute bei der Werkstatt vorgefahren. Dann das Verdeck geöffnet um das "hängenbleiben" zu demonstrieren und schon nach wenigen Sekunden war sichtbar, dass einer der Zylinder Öl verliert :(

Klar ist jetzt nicht mehr nachvollziehbar, ob ich das mit meinem Auf-Zu selbst provoziert habe (und der Fehler ggf. doch woanders liegt oder lag) oder ob es durch einen anderen Fehler erzeugt wurde.

Mir ist trotzdem noch nicht ganz klar, wie sich das über den Winter entwickeln konnte, aber vielleicht war es auch ein schleichender Fehler (Dichtung leicht schief im Hydraulikzylinder, Reibung, Leckage...). Na ja, jetzt wird halt mal eben "alles neu" gemacht.


Ich informiere euch hier noch über Ersatzteilverfügbarkeiten und Reparaturzeiten etc... Ansonsten ist das Thema damit wohl (kostspielig) erledigt.

baseman23
Geschrieben (bearbeitet)

Also um das noch abzuschließen: inkl Warten auf das Ersatzteil hat die Reparatur 2 Wochen gedauert. 

Das teuerste war tatsächlich der dumme Hydraulikzylinder mit 1.200€ inkl MwSt :crazy:

Hab ihn dann einmal auf und einmal zu gemacht und alles ohne Ruckeln oder sonstigen Problemen... @911

Bekomme am Handy das 911 nicht mehr weg. Sorry. 

bearbeitet von baseman23
991
Geschrieben

Freut mich dass der Spyder wieder ok ist. Der Sommer kann dann für dich nun kommen :-))!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Milumalu
      Nach den ersten Tagen 430 Spider frage ich mich jeweils Abends, ob ich das Dach schliessen soll oder nicht.Viele Spider Dächer sehen verknittert aus,schliessen wäre also sicher empfehlenswert. Den ganzen Mechanismus jedoch fast täglich zu strapazieren ist auch ein Ding.
       
       
      Wie handhabt ihr das mit dem Schliessen des Dachs? Gibts Tipps zur Pflege des Spider Dachs?
       
       
    • 991
      Ich möchte das Lederlenkrad am meinem Spyder MY 2005, durch ein Holz- oder Carbon Lenkrad ersetzen. Eurospares hat ein Holzlenkrad im Angebot, ist jedoch nicht lieferbar. Google ist auch nicht ergiebig.
      Kann hier im CP, mir mit Informationen unter die Arme greifen?
       
      Gruss FC
    • chelios_00
      HI zusammen, mich würde mal eure Meinung zu dem angehängten 996 cabrio interessieren.
       
      Wir haben uns den gestern angeschaut und es ist tatsächlich der mit der besten Substanz den ich bis dahin gesehen habe.
       
      Folgende kurze Fakten dazu und ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu geben könntet.
       
      Preis 31.900 €
      147.000 km
      EZ 10/03
      2. Hd. (in 2. Hd seit 2013 und 24 000 km gefahren - Sammlerfahrzeug in einer Halle - da haben wir ihn auch besichtigt)
      Motor 3,6 L 
      Vorne und Hinten lackiert wegen Steinschlägen. (Nachvollziehbar im Heft)
      Kupplung neu
      LiMa neu
      Batterie neu
      Rippenriemen neu
      ZMS neu
      Kurbelwellensimmering neu
      -- jeweils alles auf Rechnung und nachvollziehbar.
      inkl Hardtop
       
      Er hat die "schöne" Auspuffanlage, das "neue Navi bzw. BC" steht auf 18" Turbo Felgen da und ist schwarz leder schwarz.
       
      Wie ist eure Meinung dazu? Ich tendiere schwer dazu ihn zu nehmen, weil er denke ich bis jetzt der best- gepflegte und am schönsten
      "da stehende" ist den ich angeschaut habe.
       
      LG
      Ben
    • jp2311
      Hallo,
      bei meinen Spyder GT öffnet sich das Verdeck nicht mehr.
      Handbremse gezogen, Getriebe auf N.
      Fenster gehen runter aber mehr funktioniert nicht.
      Was kann das sein?

×