Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wettet noch jemand gegen Tesla?


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 773
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Thorsten0815

    142

  • erictrav

    80

  • Markus Berzborn

    56

Aktivste Mitglieder

  • Thorsten0815

    Thorsten0815 142 Beiträge

  • erictrav

    erictrav 80 Beiträge

  • Markus Berzborn

    Markus Berzborn 56 Beiträge

Beste Beiträge

michi0536

guten abend und mich leise lächelnd zurücklehne ,

 

ich war da am tag der offenen tür in brandenburg und war mehr als beeindruckt von dem was da erschaffen wurde  und noch mehr von der persönlichkeit von e . musk .

 

schauen wir mal , wie sich das ganze entwickelt .

 

gruss

  • Gefällt mir 1

Trotzdem m.E. eine Firma die scheitern wird. Den Spagat Servicepartner zu etablieren und endlich mal Geld mit den AUTOS zu verdienen bekommen sie scheinbar nicht hin. Nicht in einer Zeit in der Ökofreaks alles verzeihen, jetzt zählt bei der breiten Masse Qualität. Und der Verkauf von CO2 Zertifikaten/Pooling wird auch zurückgehen - und vom zocken mit "umweltschädlichen" Kryptowährungen kann eine solche Firma auch nicht dauerhaft leben.

Wird m.E. als Vorreiter in die Geschichte eingehen - der feindlich übernommen wurde.

Bei dem Börsenwert halte ich das für ne gewagte Theorie. Abgesehen davon wurde über Jahre in ein dichtes Netz von Destination- und Superchargern investiert. Das hat der Wettbewerb noch vor sich. Man braucht sich nur mal diesen Ionity Quatsch anzuschauen um zu verstehen was das noch für Probleme geben wird.

Warum erwartet man von Tesla, dass sie vom „ersten“ Tag an profitabel sein müssen? Ist doch bei den wenigsten Neugründungen der Fall!

  • Gefällt mir 2

Ich bin ja kein Freund der E-Büchsen, aber irgendwann komme ich da auch nicht mehr dran vorbei. 

 

Tesla hatte immer das early adopter Omahe und war ja auch in vielen Dingen Vorreiter. Auch jetzt haben sie in vielen Bereichen wie z.B. Steuergeräten noch "Vorsprung durch Technik ", trotzdem wäre es nicht meine Wahl.

Wenn ich eine E-Büchse nehmen muss, dann eher von Daimler, Porsche oder ähnliches.

Die sind für mich einfach wertiger und schlicht schöner.

Auch wenn das natürlich auch viel Show statt Qualität ist. 

  • Gefällt mir 3
vor 20 Minuten schrieb BWQ:

Abgesehen davon wurde über Jahre in ein dichtes Netz von Destination- und Superchargern investiert. Das hat der Wettbewerb noch vor sich.

Muss der Wettbewerb auch nicht. Die Zeit von Tesla Ladern neigt sich dem Ende. Markenoffenheit ist angesagt. Hier geht es nur noch um Strom verkaufen! 

Und ein Börsenwert kann sich ganz schnell in Luft auflösen, spätestens wenn die Aktionäre realisieren das mit dem Kerngeschäft kein Geld verdient wird.

  • Gefällt mir 1

Sehe ich anders. Der Vorsprung von Tesla besteht darin mobil zu sein ohne Reichweitenangst und Kartenwirrwarr. Solange keine einheitliche und bezahlbare Regelung erfolgt, sehe ich da keine Alternative.

Ob die anderen Hersteller schöner sind ist Geschmackssache. Fakt ist jedoch, dass zur Zeit nur bei Tesla das Package paßt.

  • Gefällt mir 1
vor 5 Minuten schrieb BWQ:

Solange keine einheitliche und bezahlbare Regelung erfolgt, sehe ich da keine Alternative.

Sehe ich anders.

1. Braucht 80% der E-Schlurren Fahrer kein Lader - geladen wird günstig zuhause

2. Tesla war mit seinen Ladern nur so erfolgreich weil sie Strom verschenkt haben.

3. Wird sich innerhalb kürzester Zeit ein Konsortium bilden dem alle Ladebetreiber (außer Tesla....) beitreten werden, mit transparenten Preisen und einfachen Abrechnungssystemen.

  • Haha 1

Und warum ist das nicht schon lange passiert?! Was ist jetzt anders?

Im Alltagsbetrieb wird sicherlich zu Hause geladen aber die Möglichkeit für lange Strecken sollte schon gegeben sein.

Bei den neuen Modellen wird der Strom schon lange nicht mehr verschenkt aber zu günstigen Preisen angeboten.

  • Gefällt mir 2
vor 10 Minuten schrieb BWQ:

Und warum ist das nicht schon lange passiert?! Was ist jetzt anders?

Weil es eben jetzt in den Massenmarkt geht. Bisher waren es Ökofreaks und Sparfüchse die sich ein E-Auto gekauft haben. Dies ändert sich jetzt (leider - politisch vorgegeben) drastisch. Und damit werden Teslas Lader künftig eine Randerscheinung werden. Denn sind wir mal ehrlich, abgesehen von Autobahnen glänzen Tesla Lader doch eher mit Abwesenheit.

Falsch! Bis jetzt gibt es neben Tesla keinen einzigen Hersteller, der auf ein eigenes und flächendeckendes Ladenetz zurückgreifen kann. Es ist doch kein Zufall, dass du ausschließlich Teslas weit weg der Heimat siehst. In Italien, die Niederländer, Deutsche bis aus dem hohen Norden etc. 
Bei anderen Herstellern-Fehlanzeige.

  • Gefällt mir 1
vor 8 Stunden schrieb coolbeans:

Ökofreaks und Sparfüchse

Das sind nicht wirklich die klassischen Tesla Kunde. 

Und am Ladenetz kann ich auch nichts negatives sehen, im Gegenteil. 

Die große Verbreitung und Zuverlässigkeit macht es aus.

  • Gefällt mir 1
vor 5 Minuten schrieb erictrav:

Und am Ladenetz kann ich auch nichts negatives sehen, im Gegenteil. 

Die große Verbreitung und Zuverlässigkeit macht es aus.

Ich sehe daran nichts negatives. Nur werden die anderen Hersteller gemeinsam mit den Ladepunkt Betreibern jetzt ein Ladenetz ausrollen welches Teslas Ladenetz lächerlich aussehen lassen wird. Keine Frage, Tesla war der Vorreiter - und auch gerade die Tatsache das sie ein Ladenetz aufgebaut haben hat zur Verbreitung von E-Autos geführt. Aber jetzt geben die großen Massenhersteller halt mal richtig Feuer. Da wird Tesla nicht mithalten können.

vor 5 Minuten schrieb BWQ:

Glaub ich nicht.🤷🏼‍♂️😜

Glaube ich schon. Wenn du die Willenserklärungen aller großen Hersteller Pro E-Auto anschaust bleibt ihnen keine andere Wahl. Noch dazu ist das die historische Chance das bisherige Geschäft der Mineralölkonzerne, das Tanken, auch gleich noch mit zu übernehmen ...

  • Gefällt mir 1
vor 2 Minuten schrieb coolbeans:

Mineralölkonzerne

vgl. hierzu die aktuelle Energiewende-Kampagne von Shell. 

https://www.shell.de/energiewende.html#iframe=L3dlYmFwcHMvY2xpbWF0ZV9hbWJpdGlvbl9nZXJtYW55L2luZGV4Lmh0bWw 

Das wird kein Einzelfall bleiben und die EU fördert sowas direkt. Habeck will 50 Mrd. € / Jahr in diese Themen pumpen & wenn das große Geld lockt, springen die Konzerne auf den fahrenden Zug. Tesla hat sehr gut vorgearbeitet, aber auch ein Elon Musk wird das nicht "ewig" durchziehen.

 

These aus unterschiedlichen Kanälen: In max. 2-3 Jahren zieht der sich aus der Marke Tesla raus und wird auf dem Markt als Unternehmen veräußert.

Davor haben sich die Hersteller die ganze Zeit gedrückt. Warum auch immer. Sodaß jetzt ein uneinheitliches und lückenhaftes Ladenetz entstanden ist. Bis heute ist die Eichung ein Thema. Die meisten Säulen haben nur eine behelfsmäßige Zulassung.

Von Willenserklärungen bin ich nicht wirklich beeindruckt.🤷‍♂️
Und ob Strom verkaufen Sinn macht? Sieht man ja derzeit sehr gut.😃

  • Gefällt mir 1
vor 10 Minuten schrieb coolbeans:

Willenserklärungen

Da gab es schon viele, der Wille war da, nur die Umsetzung war schwach.

 

Stellantis will bis 2025 15.000 Säulen bauen, mal schauen was passiert. Gibt es sonst noch OEMs die wirklich was bauen?

  • Gefällt mir 1
vor 1 Minute schrieb BWQ:

Und ob Strom verkaufen Sinn macht? Sieht man ja derzeit sehr gut.😃

Wird es. Denn der Staat wird sich die entgangene Mineralölsteuern beim Billigladen zuhause nicht dauerhaft entgehen lassen. Dann rentieren sich auch die Ladestationen. Aktuell gebe ich dir recht - wer nicht gerade ein kostenloses/verbilligtes Kontingent beim Autokauf dazubekommen hat wird tunlichst an der heimischen Wallbox laden.

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...