Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
F40org

Kotflügelpreise beim Porsche 991R

Empfohlene Beiträge

F40org
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich packe es mal hier mit rein. 

 

Gestern kam mir eine Ersatzteilpreisliste vom 911R in die Hände.

Ein vorderer Kotflügel war meines Wissens immer mit ca. 500 EUR vermerkt. 

Interessanterweise steht der gleiche Kotflügel jetzt mit über 10.000 EUR in der Liste.

Kann das jemand bestätigen oder hab ich nur eine "0" zuviel gelesen?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Das wäre aber nicht rennsportfreundlich. Eventuell werden dafür die Bremsen billiger. :D 

bearbeitet von Thorsten0815
  • Gefällt mir 1
SiJu
Geschrieben

Schätze die sind so teuer, da aus CFK/Carbon für die Kleinserie. 

 

Die vom GT3 RS mit den Luftschlitzen sind auch extrem teuer. 

tollewurst
Geschrieben

Ja, bei einem EK von ca 400€ für Porsche........

  • Gefällt mir 2
JaHaHe
Geschrieben

Der Gewinn liegt  wie immer im Einkauf...

  • Gefällt mir 4
Marc W.
Geschrieben

Das liegt wohl an der Differenzierung der einzelnen Modelle, hier Beispiel Kotflügel

links vorn

 

991 (Standard)   991 503 031 00     EUR       458,29

991 GT3              991 503 031 00     EUR        458,29

991 GT3RS         991 503 035  95    EUR  (Preis nicht öffentlich verfügbar)

991 R                   991 503 031 A3    EUR   10.466,17

 

Übrigens ist das nicht ungewöhnlich die Kevlar-Frontstosstange eines kurzen Sport Quattros hat schon vor 30 Jahren stolze 12.000 DM gekostet. :wink:

 

Ich denke außerdem, dass der Kohlefaser-Kotflügel tatsächlich die selbe Kalkulationsspanne hat, wie der Blech-Kotflügel, was somit nicht verwerflich ist. Die Herstellung des Kohlefaser-Teils ist halt Handarbeit, somit viel aufwendiger und auch schon im Einkauf um das 20-fache teurer. Die Kohlefaserteile bei Ferrari sind mindestens genauso kalkuliert.  

F40org
Geschrieben

Ferrari erhöht aber nicht von 500 auf über 10.000 EUR in einem Schritt. 

 

  • Gefällt mir 1
erictrav
Geschrieben

Wahrscheinlich war der alte Preis ein Fehler.

  • Haha 3
F40org
Geschrieben
vor 39 Minuten schrieb Marc W.:

Die Herstellung des Kohlefaser-Teils ist halt Handarbeit, somit viel aufwendiger und auch schon im Einkauf um das 20-fache teurer.

Ist der Kotflügel eigentlich auch diesem tollen, in der Herstellung deutlich günstiger Patchwork-Carbon das von Lamborghini als das neue Highlight versucht wird den Kunden schmackhaft zu machen? Ok, beim Porsche ist es wenigstens lackiert. 

Ultimatum
Geschrieben
vor 40 Minuten schrieb F40org:

Patchwork-Carbon

was ihr nur alle immer gegen das spezielle lamborghini carbon habt :wink:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
tollewurst
Geschrieben

Da habe ich nix gegen. Ich finde das HexTool Prepreg für Formen ?? 

Die Porsche Kotflügel werden meines Wissens wie die Cup Türen im RTM gefertigt. Die alten Motorsportkotflügel waren Handlaminat.

Bei den alten Audi Sport Teilen muss man bedenken das dort die Entwicklungs und Werkzeugkosten auf eine sehr kleine Stückzahl entfällt.

  • Gefällt mir 1
GeorgW
Geschrieben

 

vor 42 Minuten schrieb Ultimatum:

was ihr nur alle immer gegen das spezielle lamborghini carbon habt :wink:

... ist das vom Prinzip her sowas wie z.B. Analog-Schinken? :???:

  • Haha 2
tollewurst
Geschrieben

Naja, es ist zumindest carbon drin. Ursprünglich stand ein recycle Gedanke dahinter. Alte Fasern/Bauteile recyclen und die Kurzfasern wieder mit Harz vermischen.

  • Gefällt mir 2
Marc W.
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb F40org:

Ferrari erhöht aber nicht von 500 auf über 10.000 EUR in einem Schritt. 

 

Das hat Porsche auch nicht gemacht. Der 991R Kotflügel hat schon immer so viel gekostet. 

 

Der normale 991 und auch der normale GT3 hat einen Blech-Kotflügel, dieser kostet ja nach wie vor unter EUR 500. Die Kohlefaser-Kotflügel des GT3RS und des R sind eine ganz andere Hausnummer und in dem Punkt dann eben mit Ferrari vergleichbar, was ich auch wiederum ok finde. Somit ist das keine Preiserhöhung des Standardteils, sondern eine andere Produktlinie. 

  • Gefällt mir 2
nero_daytona
Geschrieben

Kennt eigentlich jemand jemanden der einen R schon mal auf dem Track bewegt hat?:D

Caremotion
Geschrieben

Warst Du mit deinem Auto schon mal auf dem Track auf Zeiten Jagd? :D

  • Gefällt mir 1
tollewurst
Geschrieben

Und die CFK Türen die deutlich aufwändiger sind verkaufen sie für 1800€. Ja ne is klar.

  • Gefällt mir 1
JaHaHe
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb nero_daytona:

Kennt eigentlich jemand jemanden der einen R schon mal auf dem Track bewegt hat?:D

Ja.

  • Gefällt mir 1
Gulliver
Geschrieben

Carrera-Bahn? :P

  • Haha 1
nero_daytona
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb Caremotion:

Warst Du mit deinem Auto schon mal auf dem Track auf Zeiten Jagd? :D

Wolltest du uns nicht schon seit 3 Wochen verraten mit welchem Auto du früher einstecken musstest?:geil:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Marc W.
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb tollewurst:

Und die CFK Türen die deutlich aufwändiger sind verkaufen sie für 1800€. Ja ne is klar.

Anderer Lieferant, anderes Herstellungsverfahren? Kann man so pauschal wohl nicht sagen, ohne weitere Informationen, in jedem Fall sind die Preise für die Carbontüren ebenfalls online nicht verfügbar.

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815
Geschrieben
vor 13 Stunden schrieb Caremotion:

Warst Du mit deinem Auto schon mal auf dem Track auf Zeiten Jagd? :D

Mich interessiert ja immer noch mit welchem Auto Du gemäss Deiner oft geposteten Forderungen ohne grosse Angst oder Rücksicht auf Mensch und Maschine zur sportliche Zeitenjagt gehst?

 

Meine letzten Anfragen diesbezügliche hast Du ja alle ignoriert.

Nun da Du Andere fragst, denke ich es ist wieder mal ein guter Zeitpunkt nach zu fragen. 

;) 

  • Gefällt mir 2
erictrav
Geschrieben (bearbeitet)

Den R habe ich nie richtig verstanden.

Für den track gibt es doch einen großen Reigen an GT Modellen.

Für den Alltag ist er zu teuer.

bearbeitet von erictrav
master_p
Geschrieben

Im Prinzip die selbe Zielgruppe wie der 911 GT3 mit Touring-Paket. 

Marc W.
Geschrieben
Am 26.2.2018 um 13:29 schrieb master_p:

Im Prinzip die selbe Zielgruppe wie der 911 GT3 mit Touring-Paket. 

Nur das der 991R noch eine Menge teurer Goodys (Carbon-Türen, Carbon-Kotflügel, etc.) inkl. hatte und dafür der Listenpreis eher günstig war. 

  • Gefällt mir 2

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Luivirago
      Habe mir einen Jugendtraum erfüllt und einen gebrauchten 991.1er gekauft!
       
      Ich hoffe hier im Forum interessante Tipps zu bekommen!
       
      Wünsche allen hier immer gute Fahrt und gutes Ankommen!
    • Dany430
      Bei uns ist noch ein Rinspeed Roadster SC/R in der Verwandschaft, es wurden soweit ich weiss nur 6 Fahrzeuge gebaut.
      Ich war als kleiner Knirps damals beim Kauf bei Hr. Frank Rinderknecht dabei. 
       
      Wo schätzen hier die Profis den Marktwert ein ?
       
      Dany

    • matelko
      Neben dem Taycan hat Porsche am 08. Juni auch einen Porsche 911 Speedster auf Basis des Baumusters 991 vorgestellt. Zwar nur als (fahrbereites) "Concept", aber man kann davon ausgehen, daß es eine Kleinserienfertigung im Modelljahr 2019 geben wird.
       
      Unter der Karosserie befindet sich GT3-Technik, sowohl das Fahrwerk als auch den Motor betreffend. Bisher hat es Porsche immer abgelehnt, von seinen GT-Sportwagen entsprechende Cabrio-Versionen abzuleiten. Diese Haltung dürfte sich somit geändert haben... Allerdings ist es nun gerade der Motor, der die Carrera-Versionen der Ur-Speedster aus den 1950er Jahren zitiert. Für die Karosserie selbst wurde übrigens ein Carrera 4 Cabriolet modifiziert. 
       
       
       
      Es bleibt spannend. Denn möglicherweise wird der neue Speedster in zwei Motor-Versionen angeboten werden. Und zwar mit dem schon angesprochenen GT-Motor und alternativ mit dem Turbo-Motor aus den aktuellen Carrera-Modellen.
       
    • Corriturbo
      Hallo zusammen,
      nachdem ich diese Forum bisher überwiegend passiv genutzt habe und nun meinen ersten Beitrag verfasse, möchte ich die Gelegenheit nutzen um mich kurz vorzustellen.
       
      Mein Name ist Sascha und ich komme aus dem südlichsten Teil Deutschlands. Beruflich bin ich als Entwicklungsingenieur bei einem großen Motorenhersteller tätig und eines meiner liebsten Hobbys sind schnelle Autos.
       
      Meine Auto-"Kindheit" (Während Schule und Studium) habe ich den aufgeladenen Motoren des VW-Konzerns gewidmet. Seit einiger Zeit (seit ich den ersten Gallardo fahren konnte) hat sich aber mein automobiler Drehzahl-Traum manifestiert und ist inzwischen auch in greifbare Nähe gerückt:
      Der "kleine" Lambo.
       
      Konkret bedeutet das, dass ich mir im Laufe diese Herbsts/Winters einen "alten" Gallardo (500PS) zulegen möchte. Die Wunschausstattung wäre:
      Farbe: alle außer Silber und Rot (glücklicherweise selten!) E-Gear (orig.) Gewindefahrwerk (Lift-System wäre natürlich ein dickes PLUS) mind. CD-Wechsler, besser Navi (Rückfahrkamera!) KM dürfen auch mehr sein, wenn ein ordentliches Scheckheft vorliegt Glashaube, gelbe Bremssättel, Callisto-Felgen usw.. ist auch alles gern genommen, aber kein Must-have Nun beobachte ich schon seit einiger Zeit den Markt und wenn ich mich recht erinnere lagen bereits vergangenen Herbst die "Schnäppchen"-Preise bei 70/75t €, sodass sich meiner Meinung nach bei diesem Auto ein antizyklischer Kauf lohnt!
       
      Wie schätzt Ihr realistisch die Preisentwicklung die nächsten Monate ein?
      Das nachfolgende Auto z.B. trifft meine Vorstellung sehr gut, ist schon sehr lange inseriert und den ganzen Sommer zu diesem Preis nicht verkauft worden! Was haltet Ihr für einen angemessenen/realisierbaren Preis und kennt jmd. vielleicht das Fahrzeug (liest der Besitzer/Händler eigentlich mit )?
       
      Zum selben Preis wurde nämlich kürzlich ein schwarzer 2006er (520PS) mit etwas über 20 tkm vom Lenkwerk angeboten.. und wahrscheinlich auch verkauft!
      Was darf dann dieser kosten, der natürlich auch schön ist, aber wirklich NULL Ausstattung (nicht mal CD-Wechsler) und hohe Laufleistung hat?
       
      Ich freu mich auf Eure Meinungen und Tipps!
      MfG, Sascha
    • Benjamin Türk
      Hallo Leute,
      ich fahre derzeit einen Maserati GranTurismo S und bin am überlegen auf California zu wechseln.
      Kann mir hier jemand sagen, wie hier grob die Unterhaltskosten bzw. Preise sind?
      Sprich Versicherung, Kundendienste...
      Wäre super, danke euch.

×