Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Alarmanlage funktioniert nicht


E12

Empfohlene Beiträge

Habe ein paar offene Fragen wegen der Alarmanlage und -sirene, evtl. kann mir diese ja jemand beantworten.

  • Am Stecker der Alarmsirene sind drei Adern. Violett, grün und schwarz, schwarz nehme ich an ist Masse. An welchem Kabel kommt das Signal zum loslegen?
  • An der Sirene müssten 12V anliegen. Kommt diese Versorgungsspannung vom Alarmsteuergerät, oder direkt aus dem 12V Bordnetz?
  • Evtl. Sicherungen auf dem Weg zur Sirene?

Problem: Trotz neuer Sirene keine Sirenenfunktion, auch kein Piepton nach dem Anstecken der Sirene. Die Alarmanlage löst aber aus (Warnblinker). Müsste nach meinem Verständnis an der Ansteuerung der Sirene liegen. Also entweder def. Alarmsteurgerät oder die Kabelverbindung zur Sirene.

 

Anhand der Schaltschemata in den Workshopmanuals kann ich es leider nicht erkennen. Gibt es für den 360 auch einen Stromlaufplan?

 

Merci schon mal vorab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Beim 550 muss die Sirene auch hupen wenn die Batterie per Trennschalter vom Bordnetz getrennt ist. Strom kommt in diesem Fall aus dem Akku in der Sirene.

Auch bei manch Sabotage per Seitenschneider kann das Ding noch hupen. Die Entscheidungen fällt das WFS/Alarm Steuergerät soweit mir bekannt.

 

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... auch gab es eine Nachrüstaktion afaik:

Von der Batterie wurde ein Kabel direkt zur Sirene gelegt. 

Kunden deren Hauptschalter auf off stand bekamen so weiterhin die Sirene versorgt. 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leider messe ich bei meiner Sirene als ankommende Spannung keine 12V sondern nur ca. 7V.  Wenn die Sirene die 12V Versorgungsspannung vom Al.-Stg. bekommt würde ich daraus schließen, dass entweder der 12V-Ausgang am Al.-Stg. defekt ist oder meine gemessenen 7V nicht die Versorgungsspannung sind sondern evtl. ein Abfallprodukt aus Ansteuersignal und Masse.

 

Deshalb wäre für mich wichtig welche/s Kabel für die 12V-Versorgung der Sirene zuständig ist/sind und welches für die Ansteuerung/Impuls, und ob die Sirene direkt am 12V Bordnetz hängt oder die 12V vom Al.-Stg. kommen. Wenn ich dein geschriebenes richtig interpretiere kann die Sirene direkt mit 12V versorgt werden ohne dass das Al.-Stg. beschädigt wird.

 

Wäre es möglich das die Sirene vom Al.-Stg. nur erkannt wird wenn die 12V an der Sirene anliegen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

unter Vorbehalt:

Nachdem 2 Akkus in der Sirene liegen, die in Reihe etwa 7,2 Volt spannen, wären die 7V Versorgungsspannung nicht verkehrt.

An meine Sirene führen 4 Kabel, darunter ein braunes und ein rotes. Nehme an, damit wird sie erstmal versorgt.

Dann gibt es nocch ein weisses und ein gelbes Kabel. Spielt die Melodie. :P

Am Steuergerät liegen 10 Kabel an, Eingänge, Ausgänge ... Gemerkt habe ich mir nur das für die LED im Cockpit. :P

 

Wenn Du zum Stammtisch kommst bring ich die Sirene mal mit.

 

PS: die nachgerüstete Leitung von Batterie zu Sirene mag simpel Masse gewesen sein - bin nicht mehr 100% sicher.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sollten lt. einem Ferrarimechaniker 12V anliegen, der Rest (Laderegelung für die Akkus) wird in der Sirene geregelt. Werde mal die alte Sirene zerlegen und schauen.

 

Mal sehen, wenn es sich zeitlich ausgeht komme ich zum nächsten oder übernächsten Stammtisch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hupen sind evtl. 2 verbaut, handelt sich bei mir aber um die Alarmsirene, davon hat er nur eine.

 

Die Alarmsirene dürfte nicht defekt sein, die ist neu und es wurde zusätzlich mit einer zweiten neuen Al.-Sirene erfolglos probiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Kleiner Ziwschenstand zum Threadfüllen.

 

Kein Durchgang am schwarzen Massekabel der AS gegen Karosseriemasse. Die wurde anscheinend abgeklemmt da die AS, sobald man Masse am schwarzen Kabel an der AS, permanent zu tröten beginnt. Gemessen habe ich ca. 12,6V am grünen Kabel und ca. 14,3V am violetten, 14,3V deshalb da das Cetek angeschlossen war. Das war auch gut so, so lies sich wenigstens ein Unterschied feststellen. Das grüne Kabel dürfte somit die Signalleitung sein.

 

Wird beim Auslösen eines Signals an die AS einr 12V-Spannung/Signal vom Alarmstg. ausgeben damit die AS weis dass sie lärmen soll, oder ist die 12V Spannung als Aktivierungssignal falsch?

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb E12:

ein Durchgang am schwarzen Massekabel der AS gegen Karosseriemasse. Die wurde anscheinend abgeklemmt da die AS, sobald man Masse am schwarzen Kabel an der AS, permanent zu tröten beginnt.

Dann klemm das Schwarze doch einfach wieder an, und guck was passiert.

Welches Kabel was ist, ist ja schlußendlich egal wenn sie wieder trötet!

  • Wow 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

paar Überlegungen:

Würde die Tröte (eingewickelt) mal mit einem anderen Steuergerät testen.

Eine Doku zur Signalisierung hab ich noch nicht gesehen.

Violett und grün kann man mal testweise trennen. 

Im Sabotagefall würde es eher Sinn machen, den Wegfall von Spannung mit Alarm zu quittieren. 

Ist aber nicht gesagt, dass es sinnvoll entworfen und verbaut ist. ?

 

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Angeblich ist das AL-Stg. immer mit den entsprechenden ECU's der Motorsteuerung abgestimmt und würde bei einem Tausch auch neue ECU's bedingen. Ist mir zum testen leider zu teuer.

 

Werde demnächst mein Al-Stg. zerlegen und hoffen ich finde weshalb am Signalausgang permanent 12V anliegt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb E12:

Angeblich ist das AL-Stg. immer mit den entsprechenden ECU's der Motorsteuerung abgestimmt und würde bei einem Tausch auch neue ECU's bedingen.

 

bedingt ...

 

zur Klarstellung weil es grad` passt ;): (gilt für 360 / 550 / 575 )

 

wenn Dein Auto die originalen Steuergeräte verbaut hat, ist ein code der Wegfahrsperre im rechten ECU "eingebrannt" (unwiederbringlich und unlöschbar und nicht reset-bar)
 
wenn z.B. das linke ECU defekt wäre, kannst Du es durch ein anderes Gebrauchtes, egal ob links oder rechts, ersetzen -

ein evtl. code wird von der Wegfahrsperre nicht gelesen, das originale rechte bleibt ja wo es ist
 
wenn Dein rechtes ECU defekt wäre, musst Du Dein "gesundes" linkes zuerst nach rechts montieren (dieses wird dann sofort von der Wegfahrsperre codiert) und anschliessend ein "Gebrauchtes" nach links montieren
 
wenn Du ein neues ECU verbaust, ist es egal wohin Du es montierst (rechts wird es sofort codiert)
 
 
 
Gruß von der Alm
Michael 

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn deine Alarmanlage immer tröted  kann das schon ein Hinweis auf Defekte Hupe sein. Wenn deine Hupe Defekt ist fängt die AL an zu Hupen weil es Masse Probleme gibt.  Aber folgendes kannst du auch machen . - Hupen und hören ob rechts und links die Hupe geht - oder blinkt / leuchtet deine Diode im Fahrzeuginnenraum rot  ? Wenn alle stricje reißen AL ausbauen . Mit 2 Schrauben befestigt Stecker abziehen und AL ausbauen . Mit Teppichmesser entlang der Nahtstelle aufscheiden . Dauert leicht mit Geduld geht es aber . Dann siehst du einen kleinen stecker der neben dem Lautsprecher auf der Platine sitzt . Abziehen und Thema erledigt . Wenn du es schon mal auf hast schau die Platine mal genauer an wo die Akkus verlötet sind . Zukleben und Einbauen . Vielleicht Hilft es dir weiter .. Oder auf die Lösung bin ich gespannt wo es dran lag . Hatte den gleichen Fall 2-3 mal bei unseren Leuten . Gib uns einfach mal im Forum am ende woran es gelegen hat .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 11 Monate später...

Wenn's mal wieder länger dauert....

 

Die Al.-Sirene funkioniert wieder. Al.-Sirenenstecker war defekt (Kriechstrom zwischen Signalltg. und Masse). Es lag Spannung zwischen Massekabel am Al.-Stecker und Fzg.-Masse an. Der Fehler ist anscheinend schon älter da im Stecker (10D/23D) das Massekabel zur Al.-Sirene ausgepinnt war.

 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Nochmal an die Selbstschrauber....

 

leider hat sich mein Al.-Problem noch nicht ganz erledigt.

 

Kann mir jemand die Spannungswerte am Al.-Sirenenstecker, grün und violett gegen Masse, nennen? Evtl. im aktivierten und deaktivierten Al.-Zustand.

 

Merci vorab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Nachdem sich mein Al.Problem leider noch nicht ganz erledigt und auch ansonsten keiner eine Idee hat, eine andere Frage:

 

Kennt jemand eine Anlaufstelle (privat oder gewerblich) der/die sich sehr gut mit Elektronik, hilfreich wäre im speziellen beim F360, auskennt.

 

Oder liesse sich alternativ die Al.-Anlage softwaremäßig deaktivieren?

 

Kann mir zwar bei allen mechanischen, lacktechnischen, auch teils elektrischen Probleme helfen, hier liegt jedoch wahrscheinlich ein elektronisches Problem vor das ich nicht ohne Hilfestellung lösen kann.

 

Habe auch nicht vor zur Problembeseitigung alle Steuergeräte incl. Kabelbäumen zu wechseln.

 

Danke

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zusatzfragen:

 

Kann man die Al.-Steuergeräte 168508 & 168509 tauschen, incl. neu kodieren natürlich (falls möglich), ohne die Motronicstg. gleich mit wechseln zu müssen?

 

Wird die Alarmanlage nur von den Sensoren (Hubsensor, Tür- & Deckelkontakte, Al.-Sirene) ausgelöst oder evtl. auch von einer schlechten Kabelverbindung zu anderen Steuergeräten (z.B. Motronik, etc.)?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Sieht jetzt nach einer endgültigen Fehlerbehebung aus.

 

Nach einigen Messorgien und nicht plausiblen Messwerten an den Steuergräteanschlüssen für den Hubsensor habe ich den Hubsensor getauscht und seitdem keine Fehlalarme mehr.

 

Ich denke das wars?

 

 

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 21.2.2018 um 17:55 schrieb 348Challenge:

Nicht das deine Hupe Defekt ist.

 

vor 7 Stunden schrieb 348Challenge:

Hatte ich doch glaube ich schon im März vermutet

 

Knapp daneben...,

 

nicht die Hupe, der Hubsensor. Ist ein Bauteil (# 177149) mit einem eingebauten Gyrosensor welcher Bewegungen um die X & Y-Achse misst und bei Lageänderungen ein Alarmsignal ausgibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...