Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
C911

Außenwirkung Ferrari Portofino

Empfohlene Beiträge

C911
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Guten Tag zusammen,

seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir einen Portofino zu bestellen.

Leider muss ich zugeben, habe ich erhöhten Respekt vor der Außenwirkung.

Ich lebe in einem kleinen Dorf und selbst in der nächst größeren Stadt (120tsd.) habe ich schon ewig keinen Ferrari mehr gesehen.

Mit welchen Reaktionen, positiven wie negativen ist zu rechnen? Welche Auswirkungen hat das aufs Lebensumfeld und z.B. auf die Kinder in der Schule oder im Freundeskreis (<10 Jahre).

Außerdem habe ich ein Unternehmen mit +150 Mitarbeitern. Wie werden die reagieren?!

Grausam, dass man sich über so was Gedanken machen muss, aber es beschäftigt mich.

Könnt Ihr mir bitte Eure Erfahrungen / Einschätzungen mitteilen?!

Danke

C911

bearbeitet von C911
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Bei den Arbeitnehmern wird es vermutlich davon abhängen, wie das Betriebsklima ist. Leiharbeit und schlechte Löhne dürften die Akzeptanz eher schmälern ... B).

 

Ansonsten wird es ganz essentiell davon abhängen, wie Du Deinem Umfeld in dem Vehikel begegnest. Wenn Du auf Interesse eher negativ reagierst (beispielsweise wie die, wie ich es nenne, "Nicht anfassen Du Proll Fetischisten"), dann bekommst Du entsprechende Reaktionen zurück.

 

In meinem eher dörflichen und sozial sehr heterogenen Umfeld waren und sind die Reaktionen ausnahmslos positiv (allenfalls bei wenigen sozusagen positiv neutral a la "irgendwie verrückt der Typ, ein Auto soll einen nur von A nach B bringen"). Einerseits weil meine Begeisterung ansteckend ist und ich mir auch nicht zu schade bin mal einen Nachbarn auf ne Runde durch die Gegend mitzunehmen, wenn da Interesse besteht. Andererseits weil ich mir auch nicht zu schade bin, beispielsweise mal bei einem ollen Golf III eines Nachbarn die Bremsen für den TÜV zu überholen, mit genau der Sorgfalt, welche ich auch einem meiner Boliden zukommen lasse.

bearbeitet von Gast
C911
Geschrieben

Herzlichen Dank Bernhard,

damit werde ich sicher klarkommen, meine 2 anderen Autos fahre ich auch im Alltag wie jedes andere Auto.

Ich denke, dass gerade bei Ferrari vielleicht auch noch mein Alter (<40) eine Rolle spielt.

Dachte ich beim Porsche aber auch...

Andererseits denke ich, muss man doch nicht warten bis man 60+ ist, oder?!

Grüße

Christian

Gast
Geschrieben

Nö, ich würde nicht warten :D.

 

Solange das Umfeld mit bekommt, dass man sich Außergewöhnliches leistet, weil man selbst auch Außergewöhnliches leistet, halte ich das "Neidthema" im realen Leben für irrelevant. In meinem "provinziellen" Umfeld mit "sozialer Kontrolle" bekommen die Leute eben auch mit, wann ich meist abends nach Hause komme oder auch mal am Wochenende arbeite. Und wenn nicht, dann Samstags beispielsweise mit dem Minibagger eine neue Wasserleitung durch den Garten lege, mit allen Installationsarbeiten.

F40org
Geschrieben

Solltest Du Sorge um Deinen Ruf haben, gibt es immer noch die Möglichkeit einer neutralen Unterbringung wie z.B. in einem Oldtimerhotel. ich kenne einige Unternehmer die zwar mit diversen Porsches, BMW, Mercedes in der Firma auftauchen, Ferrari oder Lamborghini aber lieber nicht in der heimatlichen Garage beherbergen um bei "zufälligen" Besuchen keine unangenehmen Fragen beantworten zu müssen. Ist aber, wie schon erwähnt, immer von der persönlichen Situation abhängig und die kannst Du nur selbst beurteilen. 

 

Ein Portofino ist meinen Augen weitaus sozialverträglicher als z.B. ein lauter gelber 458 Speciale

  • Gefällt mir 2
Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten schrieb F40org:

Solltest Du Sorge um Deinen Ruf haben, gibt es immer noch die Möglichkeit einer neutralen Unterbringung wie z.B. in einem Oldtimerhotel. ich kenne einige Unternehmer die zwar mit diversen Porsches, BMW, Mercedes in der Firma auftauchen, Ferrari oder Lamborghini aber lieber nicht in der heimatlichen Garage beherbergen um bei "zufälligen" Besuchen keine unangenehmen Fragen beantworten zu müssen

Aber wenn das Umfeld DAS mal entdeckt, dann hat man gleich den Stempel "reicher Steuerhinterzieher" an der Backe. Halt ich für eine schlechte Option. Außer die "unangenehmen Fragen" sind vollauf berechtigt ... B)

 

Wer nicht dazu stehen kann, so ein Vehikel zu besitzen und zu fahren, der sollte m.E. es ganz lassen. Nervt doch total, das Auto sonstwo stehen zu haben und bei der dann meist seltenen Benutzung auch noch immer Sonnenbrille und Schlapphut zu tragen, nicht dass einen zufällig jemand aus dem persönlichen Umfeld darin erkennt :D

bearbeitet von Gast
Erthowa
Geschrieben

Hab selbst lange überlegt und mir Gedanken gemacht wie es wohl bei Kunden und Kollegen ankommt, wenn ich einen Ferrari fahre.

Erfahrung: durchweg positiv, hätte schon viel früher den Spaß haben können.

Nachbarn und Kollegen fahren auch gerne mal ne Runde mit...;) 

Es kommt auf Dich und Dein Verhalten an, wie Du wahrgenommen wirst... nicht auf Dein Auto.

 

Grüße aus dem Allgäu

Thomas

 

  • Gefällt mir 5
Gast
Geschrieben

Die Leute könnten sich allenfalls das Maul darüber zerreissen, warum Du wohl einen Frauen-Ferrari fährst ... tuete.gif.a403a56d3ead3dcb83fdda2df765064b.gif

 

clown.gif.f4045ead0202dd0877dc0d30418676ee.gif

C911
Geschrieben

Herzlichen Dank für den Frauen Ferrari,

ich hatte das ehrlich gesagt auch schon auf dem Schirm :D... aber schnell wieder verworfen.

 

Grundsätzlich habe ich ja auch die Vermutung, dass die Bedenken im Großen und Ganzen unbegründet sind.

Außerdem habe ich mich über das G-Model und den 991 ja langsam ran getastet...

Mein Onkel hat nun den 3.Ferrari, erst Cali, dann 458, jetzt 488, er ist Mitte 60 und hat den Cali mit 55 bekommen.

Er ärgert sich auch, dass er sich nicht 15 Jahre früher "getraut" hat...

 

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 53 Minuten schrieb C911:

Herzlichen Dank für den Frauen Ferrari,

Tröste Dich, bei mir wäre es fast noch schlimmer gekommen, ich hatte mich ernstlich für einen Peugeot RCZ interessiert und nur deshalb nicht gekauft, weil zu dem Zeitpunkt noch unklar war, ob die 270 PS Version nun kommt und wann.

 

Und zwar ungeachtet des Umstandes, dass der Peugeot RCZ zum "Gay Car of the Year" gewählt worden war, von einer Schwulen-Orga :D.

bearbeitet von Gast
Svitato
Geschrieben

Mach es! Geniesse das hier und jetzt! Man lebt nur einmal und wie schon erwähnt wurde, ist das Leben viel zu kurz!! Ich denke, dass es nichts schlimmeres gibt, als im Alter Dinge zu bereuen, die man hätte machen müssen. Im Alter bleiben die Erinnerungen und die kann einem niemanden wegnehmen. Also sammle schöne Erinnerungen und da gehören Autos auch dazu ;)

 

Und was andere denke  kann egal sein ;) Wenn man versucht allen zu gefallen gefällt man sich plötzlich selber nicht mehr! ;) Und das wäre um einiges schlimmer! 

 

Mach mir einfach einen Gefallen: Poste bitte Bilder wenn du das Auto hast!!! :D:-))!

 

In diesem Sinne, schöner Abend & liebe Grüsse aus der Schweiz:) PS: in dem Dorf wo ich wohne hat es nur ein paar Hundert Einwohnern:D 

  • Gefällt mir 2
Jamarico
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb C911:

Außerdem habe ich ein Unternehmen mit +150 Mitarbeitern. Wie werden die reagieren?!

Grundsätzlich gilt: jeder wie er mag.

Meinereiner würde aber mit dem 991er zur Arbeit gondeln und am Wochenende den Portofino entlang den Ufern des Comersees geniessen ;)

  • Gefällt mir 9
fridolin_pt
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb C911:

Außerdem habe ich ein Unternehmen mit +150 Mitarbeitern. Wie werden die reagieren?!

Dazu ist mir vor Jahren folgendes passiert:

Spricht mich ein Mitarbeiter an und erkundigt sich nach dem Auto und sagt dann: „Solange Sie so ein Auto fahren geht es uns gut.“

  • Gefällt mir 7
C911
Geschrieben

An dieser Stelle bereits besten Dank für das durchweg positive Feedback!

Damit hätte ich so nicht gerechnet. Macht mir die Entscheidung leichter.

Eigentlich habe ich mich ja schon entschieden :wink:

Trotzdem freue ich mich natürlich auch über noch mehr Feedback. 

Grüsse C911

 

  • Gefällt mir 2
asterix@lux
Geschrieben (bearbeitet)

...mach' es !!

 

Ich glaube es ist auch nicht wirklich entscheidend WAS Du fährst sondern wie Du damit umgehst. Benimm' Dich normal, mach nicht einen 'auf dicke Hose' und begegne weiterhin allen anderen die schauen, Bildern machen oder Dich darauf ansprechen nett und mit Respekt.

Ich bin bisher sehr gut damit gefahren, habe sowohl mit dem Ferrari als auch mit dem Aston nie negative Erfahrungen gemacht.

 

Gruß

 

Klaus

bearbeitet von asterix@lux
  • Gefällt mir 4
Maadalfa
Geschrieben (bearbeitet)

NICHTS in dieser Welt rechtfertigt es den Portofino nicht zu bestellen :) - ausser wenn die Kohle nicht reicht natürlich!

Ein solches Auto weckt immer Neider. Aber das eigene Auftreten ist viel wichtiger. Da wurde hier schon viel geschrieben was sich mit meinen Erfahrungen deckt. Und hey: 150 Mitarbeiter mit <40 ist ja wohl nicht bloss Glück :)

bearbeitet von Maadalfa
  • Gefällt mir 4
F430Matze
Geschrieben
Am 30.1.2018 um 15:31 schrieb C911:

 

Mein Onkel hat nun den 3.Ferrari, erst Cali, dann 458, jetzt 488, er ist Mitte 60 und hat den Cali mit 55 bekommen.

 

Er ärgert sich auch, dass er sich nicht 15 Jahre früher "getraut" hat...

Puh, wieso nur 15 Jahre früher? :D

 

  • Gefällt mir 3
  • Haha 1
Irix
Geschrieben (bearbeitet)

Weil da bei den meisten die erste MLC beginnt mein junger Spund ;)

 

Gruss

Joerg

bearbeitet von Irix
  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Gast
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Irix:

MLC

Id dat denn???? :P

 

Ich angeblich typischen MLC ALter habe ich meinen Porsche VERkauft (was ich heute noch bereue, aber die scheiß Vernunft :D)

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Ein verkauf ist   dann aber keine Reaktion einer MLC  sondern die Angst vor der Altersarmut   :P:wink:

 

Duck und weg......

  • Gefällt mir 1
  • Haha 4
Irix
Geschrieben

oder aber KPM (Kein Platz mehr) in der Garage ;)

 

Gruss

Joerg

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
C911
Geschrieben

... KPM Problem habe ich aktuell auch noch, ist aber in Arbeit 8-)

... MLC noch keine Thema, glaube ich zumindest, wäre was früh ...

Um mich an den Portofino langsam heran zu tasten werde ich mir morgen mal einen sehr schönen 328 GTS im Zustand 2+ anschauen.  

Das wäre ein Jugendtraum ähnlich wie mein 911 / 3.2 Carrera.

Leider nichts zum täglich fahren...:cry:

Werde berichten ...

Gruß

Christian

 

  • Gefällt mir 2
F40org
Geschrieben

Wenn der 328 schön und „sauber“ ist >>> kaufen!!!

 

Gute Autos musst Du mittlerweile mit der Lupe suchen.

 

Hier aus CP steht auch ein sehr schönes rotes Exemplar zum Verkauf.

  • Gefällt mir 1
Caremotion
Geschrieben (bearbeitet)
Am 30.1.2018 um 13:58 schrieb C911:

Guten Tag zusammen,

seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir einen Portofino zu bestellen.

Leider muss ich zugeben, habe ich erhöhten Respekt vor der Außenwirkung.

Ich lebe in einem kleinen Dorf und selbst in der nächst größeren Stadt (120tsd.) habe ich schon ewig keinen Ferrari mehr gesehen.

Mit welchen Reaktionen, positiven wie negativen ist zu rechnen? Welche Auswirkungen hat das aufs Lebensumfeld und z.B. auf die Kinder in der Schule oder im Freundeskreis (<10 Jahre).

Außerdem habe ich ein Unternehmen mit +150 Mitarbeitern. Wie werden die reagieren?!

Grausam, dass man sich über so was Gedanken machen muss, aber es beschäftigt mich.

Könnt Ihr mir bitte Eure Erfahrungen / Einschätzungen mitteilen?!

Danke

C911

Meinst kommt das doch nur auf den Menschen hinterm Lenkrad an und vor allem aber was du mit deinem Sportwagen machst. Wenn du wie ein halbstarker durch dein Dorf bretterst oder den Motor 100 mal im Leerlauf in den Rotenbereich schickst..dann muss man sich nicht wundern. Prolos mag kein mensch. ABER ich würde mir meinen Sportwagen kauf nicht von deinem Umfeld beeinträchtigen lassen. Du lebst nur einmal und solltest es daher geniessen. Die, dich dich für ein Ar**** halten werden das auch so..und die, die dich kennen werden sich mit dir freuen. Punkt aus Amen...

 

Ich musste auch schon einstecken...das muss man schon können... aber ganz ehrlich..früher hat man sich so oft den Kopf zerbrochen wegen sowas..aber man muss es doch mal umkehren.. NEID IST GEIL... Diese 3 Worte verstehen viele falsch..

 

 

bearbeitet von Caremotion

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Maadalfa
      Die Tage 1 und 2 meiner Slowenien Reise mit meiner Tochter sind rum. Tag 1: Basel via Schwarzwald und Bodensee ins Engadin. 2. Tag: Ofenpass, Umbrailpass, Stelvio (hin und zurück weil es Spass macht), Meran, Bozen, Passo di Pordoi, Arabba. Was gibt es zum Auto zu sagen: Eine Granate. Genug Platz fürs Gepäck, selbst mit einer 16-jährigen, wenn es geradeaus geht komfortabel, wenn es krachen soll kracht es. Genialer Dachmechanismus und das Infotainment ein Quantensprung. 

    • Huschijunior
      Als der Ferrari Portofino erschien, hatte ich zu meiner Schande noch nie etwas von Portofino gehört. Ich habe dann Bilder von der Präsentation in Portofino gesehen und ich war von dem kleinen Fischerdorf beeindruckt. Italien wie aus dem Bilderbuch. 455km Entfernung? Das ist ja nichts zu so einem Ort. So entstand die Idee, dieses Jahr, so bald der Sommer da ist, an unseren 2 freien Tagen mal kurz das süsse Leben zu geniessen. 
      Das stand nun schon seit einem Jahr auf unserer to do Liste und Mittwoch war es endlich soweit. Ein Hotel im Nachbarort Rapallo war gebucht, der Koffer gepackt, die Sonne bestellt und das Cabrio war bereit. Wir fuhren gegen Mittag bei strahlenden Sonnenschein und leeren Strassen über den Grossen St. Bernhard rüber nach Rapallo. Dort gegen 18:00 Uhr angekommen ging es direkt zur Promenade Pizza essen und einen Aperol Spritz geniessen. Am nächsten Morgen ging es dann endlich mit dem Boot nach Portofino. Mit dem Auto ist es erstens viel zu voll, man steht im Stau und hat ziemlich hohe Parkkosten. Ausserdem hat man mit dem Boot eine fantastische Anreise.
      Nach ca. 25 Minuten mit dem Boot sahen wir Portofino und ich bekam Gänsehaut.So richtig glauben, dass ich jetzt hier bin konnte ich noch nicht. Italien von seiner schönsten Seite. Dieses kleine Fischerdorf ist unglaublich schön. Wir genossen einen Apero nach dem Nächsten und überall gab es etwas zu sehen. Der Lifestyle der Italiener ist einfach schon cool. Wir bummelten durch die kleinen Gassen in Richtung Al Faro di Portofino Lounge Bar https://www.tripadvisor.ch/ShowUserReviews-g187825-d5861871-r401976195-Al_Faro_di_Portofino_Lounge_Bar-Portofino_Italian_Riviera_Liguria.html und wurden mit einer herrlichen Aussicht belohnt. 
      Ich kann Ferrari für die Namensgebung nur danken und jedem Italienfan empfehlen dort einmal hinzureisen. Freitag Nachmittag ging es dann wieder mit jeder Menge italienischen Spezialitäten zurück in die Schweiz. Die Tage waren ein Erlebnis, was wir so schnell nicht vergessen werden und wir waren nicht das letzte Mal in Portofino.
       





















    • emre.911
      Hallo Gemeinsam,
      ich wollte euch fragen ob ihr auf dem Portofiono lieber Rosso Corsa oder Rosso Portofiono bestellen würdet. Ebenfalls wollte ich fragen ob die Keramik Abgasanlage einen besseren Sound hat als die normale Sportabgasanlage. Könntet ihr mir auch evtl. den Preis vom Rosso Portofiono nennen?
       
      Grüße aus Bayern
      emre.911
    • Maadalfa
      Im Rahmen der Eröffnungsfeier des neuen Niki Hasler AG Gebäude (ein absolutes Bijou übrigens) konnte ich heute den Portofino Probe fahren. Fazit: Der Oberhammer. In der Stadt oder auf der Autobahn im Comfort Modus dezent und komfortabel, über den Gempen im Sportmodus eine mega Fahrmaschine. Natürlich kein 488 aber meilenweit über dem California T (in Normalausführung). Auf den beiden Hintersitzen hatte ich meine (fast) erwachsenen Töchter, die nach 50 Minuten begeistert und pudelwohl ausstiegen (wobei ich nur 1.78 bin und entsprechend weit vorne sitze. Sonst geht es natürlich nicht).



    • Maadalfa
      Aussen: Grigio Silverstone - schwarzes Dach - verchromter Grill - schwarze Radnappen (nicht Karbon) - Scuderia Schilder
      Innen: Bordeaux, LED Lenkrad (ohne Karbon), Portofino Teppiche, Cavallino, Nähte und Gurte grau, Drehzahlmesser Alu, Alu Fussauflage Beifahrer (in) und nein, kein Beifahrer (in) Display, weil meine Holde daran kein Interesse hat
      Lieferung so denn Sergio, der Papst und Gott (in dieser Reihenfolge) wollen noch vor den Sommerferien
       


×