Jump to content
F40org

Corvette C8

Empfohlene Beiträge

F40org CO   
F40org
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

GM hatte weder in 60iger Jahren noch Anfang des 21. Jahrhunderts und schon gar nicht 2016 irgendein Gegenstück zum Erzrivalen Ford. 

Erst der GT40, dann der Ford GT und nun der Ford GT 2016 - kein GM-Auto mit diesem Konzept. 

 

Das hat nun ein Ende.

 

Erste Konstruktionszeichnungen für ein Mittelmotor-Sportwagen gab es bereits 2013 und seit geraumer Zeit auch entsprechende erste Windkanalmodelle. Seitens GM ist das Fahrzeug bereits verabschiedet, so Aussagen von Zulieferfirmen. 

 

Als Namensgebung geistert mehr und mehr der Name Corvette Zora durch die Szene.

Die Rede ist von gut 700 PS, ob nun aus einem V6-, oder V8-biturbo-Motor erzeugt ist noch nicht so richtig durchgesickert. 

Auch spricht man nur von einer geringen Stückzahl, eventuell sogar limitiert. 

 

Dass ein Mittelmotor-Sportwagen grundsätzlich das traditionelle Corvette-Konzept mit großem Front-Mittelmotor und langer Schnauze ersetzen wird, daran glaubt niemand ernsthaft. Man benötigt einfach ein Prestigeobjekt gegen den Ford GT

 

Spekuliert wird von Preisen um die 150/160.000 USD. Dies halte ich a) für verfrüht und b ) eher etwas zu niedrig angesetzt. Eine gut ausgestattete aktuelle Corvette C7 Z06 gibt es kaum noch unter 140.000 EUR. 

 

In jedem Falle drehen Versuchsträger bereits ihre Runden. 

 

 

 

 

2017-Mid-Engined-Chevrolet-Corvette-1061-876x535.jpg

2017-Mid-Engined-Chevrolet-Corvette-1011-876x535.jpg

2017-Mid-Engined-Chevrolet-Corvette-1031-876x535.jpg

2017-Mid-Engined-Chevrolet-Corvette-1041-876x535.jpg

  • Gefällt mir 2
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ilTridente   
ilTridente
Geschrieben

oder einfach schon die ersten Versuchsträger für die C8 . Die soll ja als Mittelmotor kommen

matelko CO   
matelko
Geschrieben

GM hat eigentlich eine sehr lange Tradition an Mittelmotor-Fahrzeugen...  Sofern man sich bei der Betrachtung auf Konzeptfahrzeuge beschränkt. Zum Durchbruch kamen diese Konzepte nie. Einerseits, weil sie einfach zu "spinnert" waren (z.B. der Firebird I von 1953, der Firebird II von 1956 sowie der XP500 als straßentaugliche Version des Firebird II, und schließlich der Firebird III von 1958. Alle aus der Feder von Harley Earl). Andererseits, weil sie einfach zu teuer gerieten (Aerovette, der letzte Versuch).

 

Nach der Firebird-Serie kamen die etwas ernsthafteren Studien, auch wenn sie Einzelstücke blieben. Angefangen hat man mit dem Chevrolet Corvair Monza GT von 1963:

 

Corvair Monza GT and SS 1962 (Medium).jpg

 

chevrolet_corvair_monza_gt_1963_01 (Medium).jpg

 

chevrolet_corvair_monza_gt_2-1 (Medium).jpg

 

chevrolet_corvair_monza_gt_1-1 (Medium).jpg

 

chevrolet_corvair_monza_62.jpg

 

Weiter ging es mit dem Chevrolet Astro I von 1967 (gewisse Anleihen bei diversen Pininfarina-Studien waren durchaus beabsichtigt und kein Zufall):

 

67chevrolet_astro-i_02.jpg

 

Und kurz darauf der durchaus hübsche Astro II (mit V8 Motor, also schon sehr ernsthaft):

 

68chevrolet_astro-ii_xp-880_07.jpg

 

68chevrolet_xp-880.jpg

 

1968_Chevrolet_Astro_II_XP-880_Concept_Car_01.jpg

 

1968_Chevrolet_Astro_II_XP-880_Concept_Car_02.jpg

 

68chevrolet_astro-ii_3.jpg

 

Der letzte, öffentlich gemachte Versuch eines Mittelmotor-Sportwagens war die Chevrolet Aerovette mit einem Gitterrahmen aus Aluminium und einer Glasfiber-Karosserie:

 

chevrolet-aerovette-01 (Medium).jpg

 

1976_Chevrolet_Aero-Vette_Brochure_03.jpg

 

chevrolet-aerovette-02 (Medium).jpg

 

Unter der Ägide eines gewissen John DeLorean wurde die Aerovette 1969 in immerhin 2 Exemplaren gebaut, zunächst mit V8 Motoren. 1973 bekam eines der Fahrzeuge einen Wankelmotor verpasst, nur um dann 1976 wiederum mit einem V8 Motor bestückt zu werden. In Serie gehen sollte die Aerovette im Jahr 1980.

 

Insofern werden wir sehen müssen, wie weit ein solches Mittelmotor-Projekt bei GM diesmal gedeihen wird.

 

  • Gefällt mir 9
  • Wow 2
F40org CO   
F40org
Geschrieben

Und die Test-Mule dreht eifrig ihre Runden.

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

  • Gefällt mir 1
BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben

corvettecompar.jpg?itok=iJE3FGfC

  • Gefällt mir 2
F40org CO   
F40org
Geschrieben

Langsam sickern ein paar Gerüchte durch.

 

Offensichtlich werden drei Motorvarianten angeboten.

 

V8-Sauger

V8- Kompressor

V8-5,5 Lit.-Biturbo

 

Die Biturbo-Motorisierung soll deutlich über 800 PS leisten.

Sven328 CO   
Sven328
Geschrieben

Bin heute über folgenden Bericht gestolpert:)

Ich muss Sagen sehr geiles Gefährt :verbluefft2: 

 

  • Wow 1
master_p   
master_p
Geschrieben

Das glaube ich ja erst, wenn ich's sehe. Andererseits hat Corvette in der aktuellen Generation ja schon einige historischen Merkmale verloren (4 runde Heckleuchten bspw.). Aber so ein krasser Wechsel im Design und in der Antriebsposition? Da hätte sich für mich ein komplett neues Fahrzeug angeboten - parallel zur Corvette. Aber vermutlich will man die bisherigen Corvette-Jünger und die Marke nutzen. Wenn das mal gut geht...

Spyderman CO   
Spyderman
Geschrieben

Mir würde die C8 super gefallen! Allerdings kann ich mir diesen krassen Designwechsel nicht vorstellen, da gerade in den USA auch viele ältere Herrschaften Corvette fahren, da ihnen die Italo-Flundern viel zu flach zum Einsteigen wären. Ein Ami muss immer bequem sein. Das wird ein Fahrzeug mit Lambo-Optik niemals sein. Dennoch finde ich das Design persönlich sehr gelungen und bedaure, dass sie nie so auf den Markt kommen wird. 

 

Hexla CO   
Hexla
Geschrieben

Als zusätzliches Modell gegen den Ford GT würde es passen. Da könnte eine Mittelmotor Corvette mit einem V8 gegenüber dem Ford GT punkten. 

  • Gefällt mir 1
F40org CO   
F40org
Geschrieben

Corvette-MidEngine-03.jpg

latest-2019-zr1-and-2020-c8-mid-engine-corvette-news-fall-2017-0014.png

latest-2019-zr1-and-2020-c8-mid-engine-corvette-news-fall-2017-0015.png

latest-2019-zr1-and-2020-c8-mid-engine-corvette-news-fall-2017-0017.png

schwing-2019-zr1-and-2020-c8-mid-engine-corvette-news-fall-2017-0025.jpg

schwing-2019-zr1-and-2020-c8-mid-engine-corvette-news-fall-2017-0026.jpg

schwing-2019-zr1-and-2020-c8-mid-engine-corvette-news-fall-2017-0027.jpg

BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)

IMG_6120.JPG

IMG_6121.JPG

IMG_6123.JPG

IMG_6124.JPG

bearbeitet von BMWUser5
  • Gefällt mir 1
Gallardolike   
Gallardolike
Geschrieben

Überlege mir eine zuzulegen. Kennt jemand den Termin der Vorstellung ob vielleicht auf der jetzigen  Motorshow in Detroit?

Viele Grüße

F40org CO   
F40org
Geschrieben

Wird wohl noch bisserl dauern. Jetzt muss ja erst die C7 ZR1 positioniert werden. 

RainerW CO   
RainerW
Geschrieben
Am 25.10.2017 um 21:05 schrieb master_p:

Das glaube ich ja erst, wenn ich's sehe. Andererseits hat Corvette in der aktuellen Generation ja schon einige historischen Merkmale verloren (4 runde Heckleuchten bspw.). Aber so ein krasser Wechsel im Design und in der Antriebsposition? Da hätte sich für mich ein komplett neues Fahrzeug angeboten - parallel zur Corvette. Aber vermutlich will man die bisherigen Corvette-Jünger und die Marke nutzen. Wenn das mal gut geht...

...also, dass die C8 als Mittelmotor-Design kommt, steht auch offiziell schon fest und wurde seitens Chevrolet auch exakt so schon bestätigt. Die C7 ist das letzte Frontmotor-Design und deshalb soll die C7 etwas länger parallel zur C8 laufen, sobald die C8 offiziell auf dem Markt ist. Auch die Bi-Turbos sind schon offiziell bestätigt. Wie das Design letztlich aussieht und welche Motorvarianten die C8 dann letztlich nutzt (Hubraum / Leistung), werden wir erst dann verbindlich wissen, wenn sich Chevrolet dazu offiziell äußert.

 

Durch die Umstellung auf ein Mittelmotor-Design wird die C8 sicherlich deutlich "Europäischer" und auch erheblich teuerer werden...

Dr4g0n CO   
Dr4g0n
Geschrieben

Ich denke, wenn wirklich nur das Mittelmotorkonzept überleben sollte, wird nach dem Produktionsende der C7 trotzdem eine abgespeckte C8 vorgestellt.

Die Corvette war gerade für die Amerikaner schon immer ein Volkssportwagen getreu dem Spruch von Dave Hill „Wir wollen Sportwagen bauen, die sich jeder arbeitende Amerikaner leisten kann“ und genau das kann die C8 nicht bieten.

Freuen wir uns also auf eine C8 light mit 2,5 Liter 4 Zylinder Turbo und Stoffsitzen zum Basispreis von 79900 Dollar. B)

BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Minuten schrieb Dr4g0n:

"Wir wollen Sportwagen bauen, die sich jeder arbeitende Amerikaner leisten kann“ und genau das kann die C8 nicht bieten.

Wieso? Mittelsportwagen heißt nicht automatisch, dass es unheimlich teurer wird. C8 mit 460 PS als Einstieg, wo liegt das Problem?

 

Am 1/16/2018 um 12:10 schrieb Gallardolike:

Kennt jemand den Termin der Vorstellung ob vielleicht auf der jetzigen  Motorshow in Detroit?

Gerüchte besagen irgendwann im Jahr 2018 oder 2019. ZR1 und Z06 sollen bis 2021 weiterproduziert werden.

 

IMG_6194.JPG

bearbeitet von BMWUser5
F40org CO   
F40org
Geschrieben

Wieso? Mittelsportwagen heißt nicht automatisch, dass es unheimlich teurer wird. C8 mit 460 PS als Einstieg, wo liegt das Problem?

 

Eine C7 ZR1 kostet bis sie hier auf der Straße ist irgendwo zwischen 180 und 200. Man wird die C8 sicherlich nicht darunter anbieten. Schließlich will man mit den großen Zwei - bzw. 3, wenn man die Engländer auch zählt - konkurieren. Was da am Ende wirklich raus kommt steht auf einem anderen Papier. 

  • Gefällt mir 1
Dr4g0n CO   
Dr4g0n
Geschrieben
vor 16 Stunden schrieb BMWUser5:

Wieso? Mittelsportwagen heißt nicht automatisch, dass es unheimlich teurer wird. C8 mit 460 PS als Einstieg, wo liegt das Problem?

Deshalb habe ich geschrieben es könnte eine abgespeckte C8 kommen. Dass diese mit 460PS unterhalb der C7 positioniert wird kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen.

BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden schrieb F40org:

Eine C7 ZR1 kostet bis sie hier auf der Straße ist irgendwo zwischen 180 und 200. Man wird die C8 sicherlich nicht darunter anbieten

Wie kommst du darauf, dass die C8 gleich mit der C7 ZR1 konkurrieren soll? Hast du eine offizielle Aussage, Quelle?

 

vor 43 Minuten schrieb Dr4g0n:

Deshalb habe ich geschrieben es könnte eine abgespeckte C8 kommen. Dass diese mit 460PS

Naja, aufgrund von Mittelmotorkonzept wäre die C8 bestimmt schneller als die C7, auch wenn beide 460 PS haben. 911 mit nur 420 PS ist auch schneller...

bearbeitet von BMWUser5
F40org CO   
F40org
Geschrieben

Diese „Bilder“ geistern mittlerweile durch das Netz. Wird die C8 so kommen?

F8842247-2164-4105-86F5-AFBC24EECAC4.png

028FC8FE-6F85-407E-AA5A-3CC6B1FACF88.png

Landstreicher   
Landstreicher
Geschrieben

die ist aber sehr Maranello lastig :(

  • Gefällt mir 1
jo.e CO   
jo.e
Geschrieben
vor 21 Minuten schrieb F40org:

Diese „Bilder“ geistern mittlerweile durch das Netz. Wird die C8 so kommen?

F8842247-2164-4105-86F5-AFBC24EECAC4.png

028FC8FE-6F85-407E-AA5A-3CC6B1FACF88.png

 

Sieht für mich aus wie ein Mix aus Honda, Lexus und ein bisschen Ferrari - schrecklich! :dagegen:

  • Gefällt mir 1
BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben

Besseres Bild von vorne:

E847838A-3C11-4E21-9D85-6F0B06D2F35A-12915-0000117683B44D0D.thumb.jpeg.7dfd63bcbb5f1f50b8eb67b433f4007f.jpeg

 

Der V8 Bi-Turbomotor mit dem internen Kürzel LT7 wird in der Einstiegsversion um die 500 PS haben.

F1C24E88-A027-4842-B96E-9D4F2E69EFD7-12915-00001176A575BC7D.thumb.jpeg.38e3b3f7bec8abd3358ed3c67a738a93.jpeg

 

Als Option soll es auch einen 600 PS V8 Saugmotor und ein 1000 PS Hybrid-Turbomonster geben. Geschaltet wird per Doppelkupplungsgetriebe von Tremec.

jo.e CO   
jo.e
Geschrieben

Technisch mag das alles top sein, aber auch auf diesem Bild finde ich sie kackhässlich. :D

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • jo.e
      Hallo zusammen,

      Ich habe mir einige Threads hier durchgelesen und die Corvette scheint ein wahres Spaßmobil zu sein, dass sich im Anschaffungspreis und in den Wartungskosten im Rahmen hält. Versicherungsangebot habe ich auf dem Tisch und das ist völlig in Ordnung. Garage wäre auch schon geregelt und Steuer ist sowieso klar. Jedoch würde ich gerne von den Experten hier noch einige Infos zusammengefasst haben:

      Wie sind die Wartungsintervalle bei diesen Fahrzeugen?
      Was sind die Schwachstellen bei dem Fahrzeug, also auf was ist beim Kauf zu achten?
      Wie robust ist das Fahrzeug?
      Wie sieht es mit den Getrieben und mit der Kupplung aus? Z06 finde ich nur als Schalter und gibt es wohl nur als Schalter. Aber was würdet Ihr in eine Vermietung nehmen? Automatik oder Schalter? Was ist robuster?
      Wie sieht es mit Verschleißteilen wie Reifen und Bremsen aus? Dimension und Kosten?


      Wie ihr seht einige Fragen. Ich persönlich finde die C6 bzw. noch eher die Z06 einfach super. Preis/Leistungsverhältnis, Sound, Dampf und scheinbar auch die Robustheit - alles in allem kann er wohl im Konzert der Großen mithalten.

      Nun hoffe ich, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Vielen Dank im Voraus!

      Viele Grüße
      Jochen
    • F40org
      C6 Convertible auf der Route 66
    • xx.flash
      Guten Morgen Gemeinde!
       
      Meine Erkenntnis der letzten Jahre - "es muss einfach Altplastik, oder ein betagter Eisenhaufen sein"!
      Irgendwo im Profil wird die Frage nach dem "Traumauto" gestellt, sowas habe ich nicht direkt, ich habe eher eine "Liste", ohne Nummerierung...
      Getreu diesem Motto, habe ich meinen Fuhrpark, bestehend aus einer C6 GS und einer 71er C3 454cui, aufgelöst und den Erlös Großteils in mein neues Projekt investiert. Nach Jahren des Umbaus, hat dieses Projekt nun einen Stand erreicht, der es mir ermöglicht, Euch meine "Mystique" hier zu präsentieren.
      Ich hoffe, ich finde damit Euer Interesse...
       
      Ausgangsbasis war ein C3 Cabrio aus 1975, also dem letzten Jahr, in dem die C3 als Cabrio gebaut wurde.
      Ich habe die C3 auf meine C6 GS in Zahlung genommen, Sie war zwar in bemitleidenswertem Zustand, hatte aber durchaus Potenzial.
      „Matching Numbers“ ist bei dieser C3 ein Fremdwort, man kann sie wohl eher als Customumbau, oder bayerisch eben als Bastelbude bezeichnen.
      Nachfolgend eine, hoffentlich wenigstens einigermaßen vollständige, Auflistung der geringfügigen Veränderungen an der Vette:
      -          Komplette „frameon“ Restauration inkl. Scheibenrahmen (das Chassis ist völlig in Ordnung).
      -          Neue Frontscheibe.
      -          Breitbau, Karosserie gecleant, vollständige Lackierung.
      -          Tagfahrlicht installiert.
      -          Auf Bubble Taillights umgerüstet.
      -          Große BREMBO Bremsen mit gelochten Scheiben.
      -          Komplette Bremsanlage aus der C5.
      -          Um die Bremsen unter zu bringen Tiefbett BBS, dreiteilig, 315/30 ZR18.
      -          Achsaufhängungen und Lenkgestänge erneuert.
      -          Ein modernes Schraubfahrwerk ersetzt die Blattfedern.
      -          Unterboden im Heck mit einer Carbonplatte geglättet.
      -          LS1 mit anderer Nocke.
      -          Aluminiumkühler mit Überlauftank.
      -          Sperrventil für die Heizung.
      -          Neuer Heizungskühler.
      -          Neues Unterdrucksystem.
      -          Fächerkrümmer und Hosenrohre bandagiert, keine Kats.
      -          Flache Endtöpfe wegen der Carbonplatte für einen glatten Unterboden.
      -          Optik des LS1 angepasst.
      -          Elektrische Lenkung verbaut.
      -          Komplette Verkabelung aktualisiert.
      -          Sicherungskasten mit Relaissteuerung im Innenraum verbaut.
      -          L88 Haube mit LS1 Logos verbaut.
      -          Tankeinfüllstutzen umgebaut.
      -          6 Gang Tremec Getriebe mit Hurst Shifter eingesetzt.
      -          C6 Z06 Kupplung eingebaut.
      -          Signalkonverter für das Speedosignal verbaut.
      -          Lenkrad erneuert.
      -          Soundanlage umgebaut.
      -          USB Anschlüsse als Ladesteckdose für Handy und Musik mp3.
      -          Öltemperaturanzeige nachgerüstet.
      -          Gesamten Teppich im Innenraum erneuert.
      -          Bedienteile und Beleuchtung im Innenraum umgebaut/instandgesetzt.
      -          Außen- und Innenspiegel erneuert.
      -          Sonnenblenden ersetzt.
      -          Stingray Fußmatten eingelegt.
      -          …
       
      Das Salz in der Suppe sind bei jeder Präsentation sicherlich die Fotos, ich habe mal einige zusammen gesucht...
       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       
      Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim drüber scrollen.
      Fragen, oder Anmerkungen, natürlich sehr gerne.
       
      Vielen Dank fürs Lesen und Euer Interesse!
       
      Beste Grüße
      Thomas
    • Caremotion
      Haben wir eigentlich schon irgendwo ein Thema zur neuen ZR1? Hab die Präsentation komplett  verpasst... und erst heute entdeckt. 765 PS und optional mit Handschaltung
    • F40org
      Ich unternehme mal den Versuch eines Corvette C3-Bilderbuches. Ist ja mittlerweile ein Klassiker geworden und wenn man versucht hier nicht irgendwelche abartigen Umbauten zu posten, sondern nur schöne Bilder von schönen Autos, dann müsste es funktionieren. Wie üblich mit wenig Wort und ohne Signatur.

×