Jump to content
hybrid3k

Audi RS6 4G Massive Probleme mit Keramikbremsanlage - Fahrweise "ZU SPORTLICH"?

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Geschrieben

Das klingt ja schonmal gut. Die kaputten Teile hast du? 

 

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
hybrid3k CO   
hybrid3k
Geschrieben

Ja, die sind alle bei mir. 

Also Bremsbeläge, Scheiben, Bremssättel etc

matelko CO   
matelko
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb hybrid3k:

Die Gutachter mit denen ich gesprochen habe, würden alle im Endeffekt eine "wahrscheinlich" Aussage treffen, die mich nicht sicher weiterbringt. 

Gutachter, egal aus welcher Fachrichtung, können Vorgänge immer nur nachstellen, um das Ergebnis abzubilden. Dabei müssen sie alle erdenklichen Möglichkeiten/Varianten berücksichtigen, die zu einem bestimmten Ergebnisbild führen. Deshalb erhält jeder Vorgang, der zum Ergebnis führt, eine Wahrscheinlichkeit in Abhängigkeit davon, wie gut die Nachstellung das Ergebnisbild trifft. Ein Gutachter wird grundsätzlich nie zu einem Schluß der Art "exakt so und nicht anders war es" kommen können. Da kannst Du noch so viele Gutachter beauftragen.

 

Dann habe ich noch eine ganz dringende Bitte an Dich:

Bitte vermeide es unbedingt, weiterhin Namen und Ort des Händlers zu nennen, mit dem Du Dich streitest. Bitte auch keine Andeutungen diesbezüglich. Das schadet nicht nur Dir, wenn der Händler das sehen sollte, es schadet auch dem Forumsbetreiber, denn er bekommt nachher die Abmahnungen, und die zahlst Du bestimmt nicht, stimmt's? 

  • Gefällt mir 1
hybrid3k CO   
hybrid3k
Geschrieben

In Ordnung. Ich habe penibel drauf geachtet was den Händler angeht nur die Fakten wiederzugeben und habe mir gedacht, ich wäre als potentieller Kunde froh über so ein Verhalten eines Betriebes bei dem ich in meinem Fall über 70.000 Euro lasse Bescheid zu wissen weil ich sowas Kaufentscheidend finde.

Aber selbstverständlich möchte ich nicht, dass es dadurch Probleme für das Forum gibt und erwähne den Namen daher nicht mehr.

 

  • Gefällt mir 1
erictrav   
erictrav
Geschrieben

70.000 € ist ein Haufen Geld, leider interessiert das einen Vertragshändler überhaupt nicht. Die paar € die er da Marge gemacht hat will er behalten und auf keinen Fall dem Kunden zurückgeben. 

Speziell Vertragshändler der dunklen Seite der Macht haben da extrem strikte Vorgaben. Ohne Klage geht da fast nie was.

 

 

  • Gefällt mir 1
michi0536 CO   
michi0536
Geschrieben

Was wir uns von der Industrie und deren Marketingabteilungen als mündige Verbraucher bieten lassen ist nicht mehr auszuhalten.

RS 6 ?

Steht das "S" im Bereich Automobilbau nicht für "Sport" ?

Steht "R" nicht für "Rennen" ?

Somit "RS" nicht für Rennsport???

Und mit einem Auto mit dieser Bezeichnung, die klar schon im Namen den Einsatzzweck impliziert, darf man nun weder sportlich fahren, noch sich einer Rennstrecke nähern oder diese gar touristisch befahren, und schon gar keinen Automobilsport betreiben ???

 

Was kommt als nächstes? Ein Gebrauchsgegenstand namens Gurkenhobel (keinerlei Anspielung in Richtung des oben diskutierten Automobils !), mit dem man keine Gurken mehr schälen darf ?

Aber wir Verbraucher sind ja im doppelten Sinne selbst schuld, einerseits wollen wir Autos, die Alles können, also Fahrleistungen eines Supersportwagens mit dem Komfort einer Sänfte und dem Ladevolumen eines Möbellasters, verbunden mit einer idiotensicheren Fahrbarkeit, die auch ein betrunkenes Kind nicht überfordert und wir wundern uns dann, dass diese Kompromissautos keinen Zielbereich mehr richtig abdecken können. Und andererseits sind wir dann noch so blöd diese auf unsere seltsamen Wünsche vom Marketing konzipierten Autos auch noch lammfromm zu kaufen.

Vielleicht müssen wir als Verbraucher auch mal wieder etwas (selbst)kritischer, selbstbestimmter und selbstverantwortlicher werden, dann gibt's irgendwann auch wieder vernünftige Produkte von der Industrie.   

  

  • Gefällt mir 7
Gast   
Gast
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb michi0536:

Steht das "S" im Bereich Automobilbau nicht für "Sport" ?

Steht "R" nicht für "Rennen" ?

Somit "RS" nicht für Rennsport???

Ach was. Du verwechselst das mit dem Veritas RS

 

Hier stehts für Rentner Schüssel. Da darf man halt nur langsam umher gurken, alles andere ist unsachgemäßer Gebrauch.

 

clown.gif

 

erictrav   
erictrav
Geschrieben

Ich bin mir relativ sicher, auf der Website  und im BHB gab es Mal den Hinweis keinesfalls mit einem RS Modell auf die Rennstrecke zu gehen.

Gast   
Gast
Geschrieben

Das ist vermutlich eine Standardformulierung  einerseits zwecks Gewährleistungseinschränkung und andererseits wg. Produkthaftung.

 

Du hast aber den vorausgehenden oder folgenden Absatz vergessen zu erwähnen, welcher darauf hinweist, dass Gebrauch auf öffentlichen Straßen zu Verschleiß und Versagen von Komponenten führen kann und daher vor solchem Gebrauch warnt.

amc VIP   
amc
Geschrieben

Audi schließt aktuell pauschal Überbeanspruchung aus. Rennstrecke wird nur als "z.B." genannt.

 

Bei meinem M5 ist nur die Formulierung drin daß das Fahrzeug nicht für Motorsport-*Wettbewerbseinsatz* konzipiert ist und der erhöhte Verschleiß bei Rennstreckeneinsatz nicht durch Gewährleistung abgedeckt ist. Zudem soll man bei Rennstreckeneinsatz generell den Service aufsuchen, da die Verschleißanzeige der Bremsbeläge nicht auf diesen Grad an Verschleiß ausgelegt sei.

 

Nicht daß es wahnsinnig sinnvoll wäre sich in dieser Gewichtsklasse dort auszutoben, aber der Unterschied im selbst gestellten Anspruch ist schon deutlich. Würde ich Audi drauf ansprechen wenn ich an einem RS interessiert wäre.

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben

Man bin ich froh das es bei Ferrari scheinbar anders ist! Auch wenn nicht "RS" drauf steht. O:-) 

Ein paar Trackdays sind weder für den 458 noch für den Vertragshändler oder die Garantie ein Problem. :D 

 

Wie @michi0536 schon deutlich sagte: Alles Marketing und gutgläubige Käufer!

vor 42 Minuten schrieb amc:

Nicht daß es wahnsinnig sinnvoll wäre sich in dieser Gewichtsklasse dort auszutoben, aber der Unterschied im selbst gestellten Anspruch ist schon deutlich.

Wenn der Gute wenigstens auf der Rennstrecke gewesen wäre....... aber die Bremse scheint ja noch nicht mal als "Autobahnbomber" zu funktionieren. ;) 

  • Gefällt mir 1
erictrav   
erictrav
Geschrieben

Ferrari, dafür bekommst keinen Kinderwagen hinten rein, keine 5 Sitzplätze und bist auch noch schneller :lol:

Moment, gehört vielleicht eher der Audi vor die Eisdiele?

  • Haha 1
tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

Minderwagen passt problemlos in den FF und 456.

Zum Thema Audi undn Bremsen kann ich nur sagen Horch Horch, zumindest scheint sicht seit dem nix geändert zu haben:D

kkswiss   
kkswiss
Geschrieben

Ein Zitat aus einem anderen Forum:

Zitat

Die Instruktoren, die mich bei Fahrertrainings und DMSB Lehrgang betreut haben, haben alle gesagt, dass die Hardware am Steuer verantwortlich für die Haltbarkeit der Bremse ist, es sei denn, die Bremse ist scheixxe, also wie bei fast allen Audis .

Bekannt ist es...

planktom VIP   
planktom
Geschrieben
Am 12.10.2017 um 16:38 schrieb hybrid3k:

Der Wagen hatte damals ca 54tkm und noch die ersten Bremsbeläge. ...

ist das gesichert?...zaunpfahl.gif.368b5b3cfee7ed905920045715a0cdbf.gif

vor 8 Stunden schrieb Jarama:

Ach was. Du verwechselst das mit dem Veritas RS

apfel und birnen...auf der einen ein qualitäts-manufakturprodukt freilaufender spezialisten aus baden und auf der anderen ein bajuwarisches,gefertigt in massentierh...äääh... inner fabrik :P

hybrid3k CO   
hybrid3k
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb planktom:

ist das gesichert?...

 

100%ig ist es nicht, aber:

Der Wagen war direkt vorher ein Leasingwagen inkl Servicepaket. Das habe ich in den Unterlagen gesehen. Er war jedes mal bei dem verkaufenden Audi Zentrum zum Service, zu Aktionen, zu Reparaturen.  Es stehen diverse Einträge für den Wagen im Audi Werkstatt System, jedoch kein Wechsel der Bremsbeläge. 

Jetzt kann es natürlich sein, dass der Leasingkunde die auf eigene Faust gewechselt hat. Es ist aber eher unwahrscheinlich.

Dennoch könnte der Verkäufer die vor meinem Kauf reingemacht haben, das ist aber spekulativ.

planktom VIP   
planktom
Geschrieben

 war er denn auf die leasingfirma oder auf eine Person zugelassen ?

guzzi97   
guzzi97
Geschrieben

....was mir etwas komisch vorkommt..

 

Wenn der verkaufende Hänlder den Wagen nach dem Kauf nicht mehr gesehen hat, woher hat er dann

die Daten des STeuergerätes erhalten um den Gewährleistungsanspruch abzulehnen ?

 

Das wäre auf jedenfall ein Ansatz bzgl. Verstoß gegen den Datenschutz.. ;)

hybrid3k CO   
hybrid3k
Geschrieben
vor 14 Stunden schrieb planktom:

 war er denn auf die leasingfirma oder auf eine Person zugelassen ?

Eine Person die ihn von Audi als Leasingwagen hatte. 

vor 1 Stunde schrieb guzzi97:

 

Wenn der verkaufende Hänlder den Wagen nach dem Kauf nicht mehr gesehen hat, woher hat er dann

die Daten des STeuergerätes erhalten um den Gewährleistungsanspruch abzulehnen ?

 

Der Vorgang wurde vom Audi Zentrum hier zunächst als Garantiefall bei Audi Deutschland eingereicht. Die haben die Daten ausgelesen und die Garantieleistung abgelehnt wegen der Überhitzung in den Daten. 

Dann wurde der Vorgang an den Verkäufer als Gewährleistung eingereicht. Der stützt sich auf die Aussage von der Audi AG 

 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Rubi5
      Bei meinem 488 quitschen seit einiger Zeit die Bremsen. Nicht nur beim Bremsen, sondern auch wenn das Auto rollt. Ist das normal für den 488 ?
       
      Wolfgang
    • Marc W.
      Ich stolpere in der letzten Zeit öfter über die Begriffs-Nutzung und frage mich erstens, ob mir jemand den technischen Unterschied erklären kann und zweitens wieviele User diese Begriffe aus Unwissenheit vermischen.

      Audi bietet wohl in einigen Fahrzeugen eine Ceramic-Bremse an, eine Carbon-Bremse ist aber wohl noch mal was anderes, die gibt es z.B. in der Formel1, aber auch bei Ferrari. Wie sieht das dann bei Lamborghini aus, Keramik oder Carbon? Und was für eine Lösung ist dan auf dem R8? Letztendlich welche Technik ist besser, von der Bremsleistung, vom Gewicht und von der Langlebigkeit?
    • Ferrari FF01
      Hallo alle zusammen,
      ich habe mir einen Ferrari Ff gekauft mit 48000km.
      Der Boardcomputer zeigt mir an CCM Bremsscheiben wechseln.Ich war bei einer Werkstatt die viel mit Ferrari arbeitet und die meinten zu mir das die bremsscheiben in Ordnung sind. Ist hier jemand der sowas zurückstellen kann oder Programieren?
    • delpierreo19
      Hallo liebe Leute,
       
      ich habe mir seit einer knappen Woche einen Ferrari FF zu meinem Ferrari California dazugekauft und bin absolut begeistert von dem Auto. Ich habe es recht günstig eingekauft, daher sind hier noch die Keramikbremsscheiben zu ersetzen, da sie zu 85 % laut Ferrari verschlissen sind.
       
      D.h. ich benötige alle 4 Keramikbremsscheiben inkl. Bremsbeläge. Meine Frage nun an euch, ob es diese irgendwo günstiger zu beziehen gibt, als in der freundlichen F Niederlassung?
       
      Ich bin für jeden Hinweis sehr dankbar.

×