Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Maadalfa

Die Apokalipse naht: Ein SUV von Lotus?

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
erictrav
Geschrieben

Ohne Cayenne gäbe es keine Porsche mehr, vielleicht versprechen sie sich halt einfach gute Erträge.

Aber es ist schon wirklich gruselig wer so alles SUVs baut.

Thorsten0815
Geschrieben

Kurz gesagt: War klar. Früher oder später müssen alle nachziehen.

 

Nur die Stärksten (Gewinn, Wachstum) können im Kapitalismus überleben. Alle kämpfen um den gleichen Markt mit identischen Produkten. Die Globalisierung beschleunigt diese Entwicklung. 

 

:D 

991
Geschrieben

Ja Thorsten da hast recht (leider).:goodposting:

planktom
Geschrieben

och...so ein lotus europa als echter pickup ? das hätte doch was !

für den "wichigen" us-markt müssen ja nur "zwei golfbags und eine automatik" reinpassen :D

Maadalfa
Geschrieben

Oder eine "Streched Elise" für exhibitionistische Popsternchen beim Abfeiern in NYC :D

amc
Geschrieben

Wenn ich auf die Straße oder in Absatzzahlen schaue kann ich die Witzchen genauso gut über den deutschen Autokäufer machen. :wink:

BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)

Und hier ist er schon: Patentanmeldung

 

 

IMG_5867.JPG

IMG_5868.JPG

IMG_5869.JPG

IMG_5870.JPG

bearbeitet von BMWUser5

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Bonhomme Richard
      https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/lotus-hypercar-type-130-leistung-technische-daten-fakten-bilder/
       
      Eine Marke, die aktuell dafür bekannt ist, an ihre zwar unterhaltsamen, Fahrspass vermittelnde Autos völlig überhöhte Preisschilder zu heften, in den letzten Jahren keine 2'000 Wagen jährlich verkaufen konnte, die ihren zahlenden Gästen und Kunden bei Veranstaltungen von pensionierten Mitarbeitern Dreieckssandwich servieren lässt und für Süssgetränke GBP 1.00 verlangt, will nun einen Hypercar in der Preisliga renommierter Hersteller 130x verkaufen. Finde ich ehrgeizig.
       
      Geely macht bei Volvo einen sehr guten Job. Doch Lotus zu einem Hypercar- und SUV-Hersteller zu vergewaltigen, halte ich für keine Gute Idee. Das hat mit den Markengenen rein gar nichts zu tun. So wird Lotus zur leeren Hülse.
       
      Mein Herz schlägt für Lotus. Ich kann mir gut vorstellen, ein leichtes, optisch ansprechendes, kleines, agiles Spassmobil dieser Marke zu einem konkurrenzfähigen Preis zu kaufen. So hätte ich dann auch erwartet, dass man zuerst den Nachfolger der Elise präsentiert, bevor man mit der ganz grossen Kelle anrührt.
       
      Ich bin gespannt, wie es am Ende laufen wird.
    • kkswiss
      Merry Driftmas
       
      @GT_MF5_026
      Kennst du es noch?
       
       
       
    • Der Rote Blitz
    • Ultimatum
      ab 2020 soll es mit dem urus eine eigene kunden rennserie geben: urus st-x concept. gewichtsverlust zum serienmodell 25%. 
       

    • tollewurst
      Tja......
      https://www.ausbt.com.au/aston-martin-dbx-soft-roader-breaks-cover-ahead-of-2020-debut
       

×
×
  • Neu erstellen...