Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
F40org

Alternativen zum Ferrari Portofino

Empfohlene Beiträge

F40org
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Damit es nicht zu sehr vermischt wird, machen wir für die Alternativen einfach ein eigenes Thema. 

 

Was wären also theoretisch die Alternativen, gehen wir mal von einem 2+2 Cabrio in der 600 PS-Klasse im Bereich zwischen 200 - 250.000 EUR aus. 

 

Genannt wurde schon das Porsche 911 turbo S Cabrio. 580 PS - Allrad - 2+2, wobei das Platzangebot für die Rückbank beim Portofino etwas besser scheint. 

 

Ferner noch das S-Klasse Cabrio. 585 PS - Allrad - 4-Sitzer

Denke, dass ein S-Klasse Cabrio eher in die Kategorie Bentley Continental Cabrio einzuordnen ist, also eine Nummer größer als der Portofino.

 

Mir fallen neben dem Porsche ehrlich gesagt keine anderen Cabrios ein, die in das o.g. Raster passen würden?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
asterix@lux
Geschrieben

...Aston Martin... Vanquish Volante...

 

CC3CC
Geschrieben

Nicht wirklich Alternativen aber trotzdem ggf. eine Möglichkeit:

 

- Masserati GranCabrio MC (460PS)

- BMW M6 Cabriolet (575PS)

- Aston Martin DB9 Volante (548PS)

 

erictrav
Geschrieben

Das neue Bentley Continental Cabrio auf der Panamera Plattform als Cabrio. Dauert aber noch bis der kommt.

Der Benz und der aktuelle Continental sind sicher keine Alternativen. Da fehlt es an Agilität.

 

Außer dem Porsche sehe ich da auch nichts.

tbber
Geschrieben

AMG GTc oder nicht?

F40org
Geschrieben

Hat der AMG GT nicht nur 2 Sitze?

tbber
Geschrieben

Das stimmt, hatte ich übersehen, mein Fehler.

F400_MUC
Geschrieben

Käfer Cabrio

cinquevalvole
Geschrieben
Am 20.9.2017 um 12:48 schrieb CC3CC:

Nicht wirklich Alternativen aber trotzdem ggf. eine Möglichkeit:

 

- Masserati GranCabrio MC (460PS)

- BMW M6 Cabriolet (575PS)

- Aston Martin DB9 Volante (548PS)

 

Nominell hat das GranCabrio deutlich weniger unter der Haube als die anderen - leider. :mellow:

Das M6 Cabrio könnte mithalten, angeblich gibt es sogar etwas Platz auf den hinteren Sitzen.:-))!

Beim DB9 schaut es hinten noch enger aus als beim Portofino oder California. :cry: 

 

 

CC3CC
Geschrieben

Dafür entschädigt dich der Sound des GranCabrio MC umso mehr... ;)

CC3CC
Geschrieben

update: 

 

ASTON MARTIN DB11 VOLANTE

 

F40org
Geschrieben

Hat der DB11 Volante nicht rund 100 PS weniger? 

CC3CC
Geschrieben (bearbeitet)

Das stimmt absolut!

 

Der AMG 4.0-Liter-Twinturbo-V8 mit 510 PS hat viel Potential nach oben.

Wer weiss, ev. kommt später auch eine verschärfte Variante mit 612PS analog E63s auf den Markt? :) 

 

Aber Hand aufs Herz...sind diese Cabrios nicht eher zum cruisen als zum rasen da?

Finde 4.1s auf 100 und 300km/h keine schlechten Werte.

bearbeitet von CC3CC
F400_MUC
Geschrieben

300 km/h sind für sich gesehen schon flott. Nur wenn ein Auto 300 als eingetragene Höchstgeschwindigkeit hat, dann ist es erfahrungsgemäß ab 220 schon eine Quälerei bis zur 300 :D

  • Gefällt mir 3
  • Haha 1
F40org
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb CC3CC:

Aber Hand aufs Herz...sind diese Cabrios nicht eher zum cruisen als zum rasen da?

Rasen ist ja immer relativ. Warum muss man denn mit einem Cabrio unbedingt cruisen?

Heutige Cabrios lassen doch eher das Feeling "großes Schiebedach" aufkommen. Scheiben oben, Windschott und Airscarf - das sind doch die heutigen Cabriofahrer. Somit bleibt also die Frisur auch ohne 3-Wetter-Taft erhalten und es steht dem "Rasen" nix im Wege. Schwierige Fälle fahren flotter sowieso geschlossen. 

  • Gefällt mir 3
  • Haha 2
Alaska
Geschrieben

Einfach schrecklich, diese Quälerei ab 220 :). Deshalb eben lieber Portofino.

me308
Geschrieben
Am 13.10.2017 um 17:46 schrieb F40org:

Scheiben oben, Windschott und Airscarf - das sind doch die heutigen Cabriofahrer.

 

yub ... nicht zu vergessen, die passende Lederjacke mit neck shott in horse vintage   X-)

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
skr
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb F40org:
vor 2 Stunden schrieb CC3CC:

Aber Hand aufs Herz...sind diese Cabrios nicht eher zum cruisen als zum rasen da?

Rasen ist ja immer relativ. Warum muss man denn mit einem Cabrio unbedingt cruisen?

Heutige Cabrios lassen doch eher das Feeling "großes Schiebedach" aufkommen. Scheiben oben, Windschott und Airscarf - das sind doch die heutigen Cabriofahrer. Somit bleibt also die Frisur auch ohne 3-Wetter-Taft erhalten und es steht dem "Rasen" nix im Wege. Schwierige Fälle fahren flotter sowieso geschlossen. 


Echter Cabriofahrer: O:-)
 

post-37639-1443542540182_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1
  • Haha 4
CC3CC
Geschrieben

 

Am 13.10.2017 um 17:46 schrieb F40org:

Rasen ist ja immer relativ. Warum muss man denn mit einem Cabrio unbedingt cruisen?

Heutige Cabrios lassen doch eher das Feeling "großes Schiebedach" aufkommen. Scheiben oben, Windschott und Airscarf - das sind doch die heutigen Cabriofahrer. Somit bleibt also die Frisur auch ohne 3-Wetter-Taft erhalten und es steht dem "Rasen" nix im Wege. Schwierige Fälle fahren flotter sowieso geschlossen. 

 

in diesem Fall hast du den Ferrari schon bestellt? :)

 

F40org
Geschrieben

Es ist ja hinreichend bekannt, dass ich kein großer Cabriofan bin - hier könnte ich aber ernsthaft schwach werden. 

CC3CC
Geschrieben

wir freuen uns schon auf deinen Probefahrt-Bericht ;)

me308
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb F40org:

Es ist ja hinreichend bekannt, dass ich kein großer Cabriofan bin - hier könnte ich aber ernsthaft schwach werden. 

 

ich sehe Dich schon vor meinem geistigen Auge ...

auf dem cavallino rampante  mit wallendem Haupthaar dem Sonnenuntergang entgegen reiten ... natürlich mit airscarf  X-)

 

 

Gruß aus MUC

Michael    

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
  • Verwirrt 1
Spyderman
Geschrieben
Am 20.9.2017 um 21:12 schrieb cinquevalvole:

 

Nominell hat das GranCabrio deutlich weniger unter der Haube als die anderen - leider. :mellow:

Das M6 Cabrio könnte mithalten, angeblich gibt es sogar etwas Platz auf den hinteren Sitzen.:-))!

Beim DB9 schaut es hinten noch enger aus als beim Portofino oder California. :cry: 

 

 

Wir hatten in unserem Ferrari-Club jemanden, der seinen Ferrari aus "Imagegründen" verkaufen musste und auf M6 Cabrio umgestiegen ist. Er durfte dann aus alter Freundschaft gelegentlich mit auf Ausfahrten. Aber leistungsmäßig und "imagemäßig" passte der BMW überhaupt nicht ins Feld der echten Sportwagen. Ein Bentley hätte natürlich ein besseres Image - würde aber auch nicht passen. Den AM DB11 könnte ich mir persönlich eher vorstellen. Aber mal ganz nebenbei: Ich finde den Portofino toll und würde ihn mir bei entsprechender Bonität sofort selbst kaufen. Eine Alternative dazu sähe ich für mich selbst nirgendwo! ;)

cinquevalvole
Geschrieben (bearbeitet)

Also diese BMW laufen so mit 600 PS und viel sportlicher sind die anderen PKW auch nicht unbedingt.

BMW M6 sind halt nur keine Exoten. ^_^

bearbeitet von cinquevalvole
evan99
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb cinquevalvole:

Also diese BMW laufen so mit 600 PS und viel sportlicher sind die anderen PKW auch nicht unbedingt.

BMW M6 sind halt nur keine Exoten

Ein M6 ist solide, hat viele Turbo-PS und laaaangweilig.

Die PS-Zahl wird m.M. nach überbewertet. Auch in Deutschlang krieg ich die Leistung nur noch selten auf die Straße.

Für mich zählen Emotionen (Design, Sound etc.) und alles was in den Bauch geht. Das vermittelt mir kein BMW.

Ist nur meine persönliche Meinung ;)

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • matelko
      Wer hat ihn nicht schonmal genutzt, den Online "Porsche Car Configurator", der auf den Porsche-Webseiten (übrigens in dieser Form bereits seit 2015) verfügbar ist, um damit die Ausstattungsmöglichkeiten eines Porsche-Neuwagens auszuloten? Im Vergleich zum Konfigurator der PZ-Verkäufer werden beim „öffentlichen“ Konfigurator allerdings nicht alle Möglichkeiten offeriert. Und der Konfigurator der Exclusive-Zentren in Zuffenhausen und Leipzig unterscheidet sich nochmals von jenen in den PZ. Das hat mich anfangs verwundert (v.a. der Unterschied des PZ-Konfigurators zum Web-Konfigurator), aber ich kann es mittlerweile nachvollziehen. Dazu vergleiche man nur mal z.B. den Web-Konfigurator von Aston Martin mit jenem von Porsche: Mir sind die Möglichkeiten im Web-Konfigurator bei Aston Martin einfach zu viel – viel zu viel. Denn dadurch wird die Angelegenheit sehr schnell sehr unübersichtlich und trotz der sehr vielfältigen Möglichkeiten kommt kein wirklich brauchbares Ergebnis heraus. Denn die Darstellung an den Bildschirmen ist naturgemäß abweichend von der Realität (was sich z.B. bei der Darstellung von Carbon-Ausstattungen sehr deutlich zeigt), da es sich nunmal um Computeranimationen handelt und nicht um reale Fahrzeuge (wobei die Computeranimation bei Porsche schon sehr, sehr gut ist, dagegen wirkt Aston Martin, um bei diesem Beispiel zu bleiben, aktuell nur wie eine Animation eines hoffnungslos veralteten Computerspiels). Also sollte man m.E. einen Konfigurator nur zu einer ersten Orientierung nutzen und alle weiteren Details anschließend zusammen mit dem Verkaufsberatur durchspielen und je nach weiterem Bedarf den Weg nach Zuffenhausen oder nach Leipzig auf sich nehmen.  
       
      Schön auch, daß man beim Porsche Web-Konfigurator die Hintergrundgrafik ausblenden kann und so eine sehr „cleane“ Darstellung erhält, weil die Hintergrundgrafik zuweilen doch mehr verwirrt als einordnet. Auch das ist eine Einstellung, die man bei manch anderen Marken/Herstellern vermißt. 
       
      Zu Stoßzeiten (Spätnachmittag/Frühabend) scheint der Web-Konfigurator allerdings häufig überlastet zu sein, dann stellt er zuweilen unvermittelt seine Dienste ein, d.h. ausgewählte Entscheidungen werden nicht übernommen und nach längerer Pause (mit „Pausenzeichen“) erscheint die Meldung „Es konnte keine Verbindung hergestellt werden“. Dann kann man von vorne anfangen... 
       
      Ach ja, noch etwas ist mir aufgefallen: Wenn man einschlägige Diskussionen zum Thema Diesel für Neuwagen der Modelle Cayenne, Macan und Panamera verfolgt, taucht immer wieder die Frage auf, wo denn diese Motorisierungen bei Porsche geblieben sind? Und wie diesbezügliche Planungen in absehbarer Zukunft aussehen? Hierzu gibt der Web-Konfigurator leider keine Antworten, die muß man bei Porsche in deren sehr breit gefächerten Online-Angeboten an vollkommen anderer Stelle suchen. Oder eben doch persönlich im nächstgelegenen PZ erfragen.
       
      Und nun: Was für Erfahrungen habt Ihr mit dem Web-Konfigurator gemacht, wie beurteilt Ihr ihn?
    • planktom
      die challenge
       
      wer mir verrät wie man beim 458 die cheats aufs manettino kriegt, bekommt ein eis
    • gianpi
      Hallo zusammen, mein Name ist Gianpiero, ich wohne in der Schweiz und ich denke, dass es Zeit ist (45, Haus gebaut, 2 Kinder, SUV für madame 😙), einen alten Traum zu verwirklichen, zwar einen Sportwagen zu kaufen. Mein Herz sagt Ferrari (F360 Handschaltung oder F430 F1), aber mein rationaler Teil sagt Porsche (911 ev. Typ 997). Es wäre schön, etwas zu haben, das mich beim Fahren zufrieden stellt, aber gleichzeitig den Wert über die Zeit behält. Wenn nicht, dann hatte ich zumindest Spass am Fahren 😀
       
      Vielen Dank im Voraus für Ihre wertvolle Beratung!
       
      Gruss
      Gianpiero
    • Audi R8
      Ich hab ein kleines Problem mit dem 911-Konfigurator. Wenn ich auf die 3d-Ansicht wechseln will, muss ich den Unity Web Player runterladen. Nachdem ich das nun gemacht habe, will der Konfigurator aber immer noch nicht die 3D-Sicht zeigen.
      Was muss ich tun?
    • GK87
      Hallo , Servus aus Raum Nürnberg! 
       
      ich kann mich nicht entscheiden zwischen den 3 Fahrzeugen...
       
      Ich habe das Problem das ich ein sofort verfügbaren Portofino zur Verfügung habe Liste ca 220.000 und mein Händler gibt es mir für 203.000 € und ich bisschen skeptisch bin wenn ich mir die Preise vom California T sehe. Ich möchte liebe Community so wenig wie möglich Geld Wertverlust haben. 
       
      Dann hab ich noch einen California T aus 2016 mit 11000tkm angeboten bekommen vom Ferrari Händler ebenfalls. Für 132 t!!! 
       
      Der 488 GtB von ulrich Frankfurt ez 2018 mit 5000 tkm für 204.000 € mit Lieferung vor die Türe nach Nürnberg.
       
      Was mir einen Kopf macht und ich mich nicht entscheiden kann sind die Gründe 
      Nr. 1 
      Portofino zu Neu und sehr großer Wertverfall liege ich da richtig? Siehe Cali T
      Nr. 2
      California wäre der Preis Leistungssieger da er bereits das meiste verloren hat bin ich richtig? 
      Nr. 3 
      der GTb aus Frankfurt ist ein werkswagen der im August erstmals auf das Autohaus Ulrich zugelassen ist und davor keine Anmeldung in Italien hatte und laut dem Vertragshändler nur zur Show und Demo Zwecke benutzt worden ist... Aber 5000 km halt?!?! 
      Ist es auch ein Problem beim gtb später beim Wiederverkkauf das die Historie nicht zu 100% klar ist? Das ist doch ein versteckter Reimport, aber das Fahrzeug ist ein Werkswagen den der Ulrich von Maranello gekauft hat.
       
      Ich Entschuldige mich für die Tippfehler da ich es vom Smartphone getippt habe.
       
      Es gejt mir nicht ums geizen oder das ich es mir nicht leisten kann sondern ich will vernünftig wie möglich handeln. 
       
      Vielen Dank schonmal für die hilfe und als dankeschön werde ich am ende vom gekauften die Bilder veröffentlichen. 
       
      Gruß

×
×
  • Neu erstellen...