Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
paul01

348 Generator überholen, Regler tauschen

Empfohlene Beiträge

GeorgW
Geschrieben
vor 42 Minuten schrieb paul01:

Aber auf ein einzelnes Öhmchen kommt es vermutlich auch hier nicht an

...wenn es etwa das Doppelte von diesen 2,9 Ohm wäre, dann wär das schon interessant. Ist aber vermutlich weniger?

Gruß, Georg

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Georg,

nein. War nicht höher, eher drunter.

 

hallo Tom,

vor 12 Stunden schrieb planktom:

der R1 wert des widerstands rechts in der zeichnung

was soll der Widerstand überhaupt. Was könnte das für eine Größenordnung sein ? Also 50 Ohm, 500 Ohm, 5 kOhm, ...? Oder die 1000 sind ein Beispielwert für 1000 Ohm.

Der wäre dann aber ohne Gleichrichter auch nicht zu messen, anstatt meiner nahezu 0 Ohm.

 

 

Wenn also jemand bestätigen kann, dass es ein fehlerhafter Kurzschluss ist, dann wird das nicht sinnvoll reparierbar sein. Solche Teile gibt es sicher nicht nachzukaufen, wohl auch nicht gebraucht. Das wäre ja das halbe Gehäuse inkl. der Statorwicklungen.

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01
planktom
Geschrieben

deinen regler inklusive kohlenhalter hab ich die tage für um die 12€ gesehen,allerdings mit anderem steckeranschluss....Statoren gibt's auch einzeln,allerdings müsste man genau schauen welcher gebraucht wird und ob es genau den gibt...beim schrotti sollte sich ja auch was finden lassen...Toyota/lexus etc.sollte was passendes verbaut haben...ansonsten halt neu wickeln lassen oder DIY :D:D

https://www.youtube.com/watch?v=ax6tqgOXy1k

  • Gefällt mir 1
GeorgW
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb paul01:

nein. War nicht höher, eher drunter.

Hallo,

wenn der Widerstand zwischen zwei Abgriffen doppelt so hoch wäre, dann hätte dies auf einen geerdeten Sternpunkt gedeutet, allerdings stünde dann die Frage nach dem Sinn der Dioden 7 und 8 im Raum. Es sieht auch nicht danach aus, als wäre da eine Masseverbindung vorgesehen. Also scheint irgendwo an der Wicklung der Schutzlack abgebrannt, abgescheuert oder anderweitig beschädigt zu sein, warum auch immer, evtl. durch Überhitzung?

Das bedeutet aber noch nicht, dass man das nicht reparieren kann, es gibt die Statorwicklung auch einzeln und gerade das Gehäuse scheint ja das einzige Ferrari-spezifische Bauteil zu sein, sollte also gerettet werden.

Wenn Du an der anderen Seite die Riemenscheibe abziehst kannst Du die Welle rausnehmen und evtl. ergibt sich dann ja, wie man den Stator da raus bekommt? Wenn man den einzeln als Ersatzteil kaufen kann, dann muss das ja irgendwie vorgesehen sein...

Gruß, Georg

 

ND Stator.jpg

bearbeitet von GeorgW
  • Gefällt mir 1
paul01
Geschrieben

Hallo Tom,

einige Toyota-Regler passen wohl. Hatte einen Regler bestellt, noch nicht da. Kohle bei meinem ok. Gleichrichter ok.

Nur: Am Regler liegt es diesmal wohl nicht.

 

Bei ganzen Generatoren scheint aber gar kein anderer Denso zu passen. Zumindest finde ich da nichts.

 

Würdest du mit einem Auto fahren, dessen Stator ich gewickelt habe ? Siehst du, ich auch nicht.

 

 

hallo Georg,

ja, war mir bei deiner Rückfrage oben klar, auf was du raus wolltest.

 

vor 10 Minuten schrieb GeorgW:

evtl. ergibt sich dann ja, wie man den Stator da raus bekommt?

Da fallen die Muttern außen auf (das ist die zweite Ebene von Muttern). die wohl den Stator im Gehäuse halten. Wahrscheinlich zerlegbar.

 

Die Generatoren von Denso machen einen guten Qualitätseindruck. Auffällig gegenüber Bosch ist aber, dass viele Einzelteile/Unterbaugruppen keine sichtbare Artikelnummer haben.

So wird das dann mit dem Stator finden evtl. nicht so einfach. Mal sehen. Kann aus jetziger Sicht ja nichts verlieren.


Gruß

Paul

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Stunden schrieb paul01:

alle gleich, also auch leicht über 0 Ohm. Aber auf ein einzelnes Öhmchen kommt es vermutlich auch hier nicht an.

Außer bei rein akademischer Neugier, welche der Statorwicklungen hin ist. Letztendlich aber wohl wurscht, dem Praktiker. Obwohl, wenn man herausfindet, wo ein unerwünschter Kontakt ist, könnte man eventuell etwas "frickeln". Oftmals hält gut (!) "Gefrickeltes" länger als der ganze Rest :D

vor 2 Stunden schrieb paul01:

was soll der Widerstand überhaupt. Was könnte das für eine Größenordnung sein ? Also 50 Ohm, 500 Ohm, 5 kOhm, ...? Oder die 1000 sind ein Beispielwert für 1000 Ohm.

Ich vermute zur Entstörung, also Dämpfung von Induktionsspitzen, so solche auftreten (beispielsweise in einem Störfall). Manche moderne Relais haben ebenfalls hierzu einen Parallelwiderstand integriert. Ich würde bei dem Bild 1000 Ohm vermuten. Spannungsspitzen lassen sich damit einigermaßen gut dämpfen.

bearbeitet von Gast
paul01
Geschrieben

Hallo,

bisher reichten bei meinen Generatorreparaturen immer:

  • Austausch Regler mit Kohlebürsten
  • Austausch Schleifring
  • Der Lagertausch ist ja für die Ladefunktion nicht nötig, tauscht man dann aber wegen des Geräuschs.
  • Im vorliegenden Fall wäre noch der Gleichrichtertausch relativ einfach.
  • Ausnahmen wie Nachlöten an einem Schleifringanschluss war auch einmal.

Danach sagt man dann wohl "der ist hinüber".

 

Für mich wäre der Statortausch eine Prämiere, also interessant. Aber den dann als Ersatzteil finden ?

 

Wer was weiß: Nochmal meine im 348 sehr gängige Generatornummer: NipponDenso 101211-7580   = Denso 101211-7580 = ND 101211-7580

 

Gruß

Paul

planktom
Geschrieben

der "1012117580"  ist als 553923RI bei AD Kühner gelistet...da komme ich aber nicht ran

zum Stator wickeln hätte ich ne Firma im Dorf welche sowas schon viele jahre macht

  • Gefällt mir 1
GeorgW
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Paul,

mit der Nummer auf der Lima kommst Du normalerweise nicht weiter. Aber schau mal hier: https://en.as-pl.com/c/uzwojenia_do_alternatorow

Wenn Du da noch Denso, 12V und 4 Anschlüsse auswählts bleiben nur noch 10 Kandidaten übrig, jetzt brauchst Du nur noch Innen-/Außendurchmesser und die Höhe und dann müsstest Du das passende Teil gefunden haben (mein Tipp: https://en.as-pl.com/p/AS6025). Anhand der mit diesem Teil verknüpften Referenznummern kannst Du dann feststellen, in welchen Limas dieser Stator noch verbaut wurde.

 

Gruß, Georg

bearbeitet von GeorgW
  • Gefällt mir 2
paul01
Geschrieben

Hallo Georg,

was ein Brüller. Die AS6025 hat ja die ausgewiesene 120 A, deshalb wohl dein Tipp, auch wenn der Denso 101211-7580 nicht in der Liste ist.

Dann wackle ich mal runter und messe oder versuche den Stator rauszunehmen...dann gibts Bilder.

Gruß

Paul

planktom
Geschrieben

hehe...lauter Pfennigfuchser unterwegs :-))!

paul01
Geschrieben

sagt einer, der der Oma in der Nachbarschaft die Wolle und Stricknadeln wegnimmt, dann einen Stator und Kabel hinlegt.

  • Gefällt mir 2
planktom
Geschrieben

bin ja nicht umsonst Very Interested in Parts :D

 

btw.ich suche noch nen alten zahnriemensatz + spannrollen für den 348er Motor :-o

paul01
Geschrieben

Hallo,

bin jetzt erst fertig, muss später noch aufräumen. Habe auch den Stator raus und Maße. Georg lag wohl genau drauf. Bilder gleich.

 

Tom, mit alt meinst du gebraucht zum Spielen ? Kann nachher mal schauen.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

hier die ersten Bilder.

Habe den Rotor rausgenommen, um zu sehen, wie man am besten rankommt an den Stator.

 

Die Muttern in zweiter Ebene sind keine. Es sind clevere Stehbolzen, die raus müssen:

348_Generator25.thumb.JPG.76e10f76ee1622ab2e300d6266d30039.JPG

348_Generator26.thumb.JPG.2fd6a01664adfb39188628954ca705d7.JPG348_Generator27.thumb.JPG.a980eebf76d6d75381c318127d1fe713.JPG

348_Generator28.thumb.JPG.34579d381f9478616e0e10ec05da6376.JPG348_Generator29.thumb.JPG.d04ec173b212c534ffe11b2d3b2d3e90.JPG

348_Generator30.thumb.JPG.6ce5e65a8f916753bb47452c76deede5.JPG

 

Den Kurzschlussbereich finde ich nicht, aber hier sind Problemstellen:

348_Generator33.thumb.JPG.df75fe4a5619c3709b45076049be111b.JPG348_Generator34.thumb.JPG.a78e8e541ffa8f67f96b59af7041726f.JPG

 

Und hier wohl Hitze. Auch die dunklen Stellen auf den Wicklungen.

Da gibt es einen Zusammenhang: Dunkle Wicklung ergibt am Ende einen hellen Pickel:

348_Generator32.thumb.JPG.d904bc1e4d6998944cc1f3a630ddc7a9.JPG348_Generator31.thumb.JPG.741a987755dbc2fa9af9a0fad65fc1ad.JPG

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01
  • Gefällt mir 1
paul01
Geschrieben

Hallo,

relativ lange gebraucht, bis klar war, dass ein Abzieher hier nicht möglich ist. Damit ist eine Beschädigung wahrscheinlich.

 

Bin mit einem Metallstift rein:

348_Generator36.thumb.JPG.1d56d913a85815dc9e0393813851c69b.JPG348_Generator35.thumb.JPG.09fbc987c6df07b7ee6010583ae85f96.JPG

Aber nicht rundum, sondern nur an 2 genau gegenüberliegenden Stellen.

 

So kam der Stator langsam raus:

348_Generator37.thumb.JPG.5088e6f7ac1ff8d886370ab761efffb9.JPG

 

Und ganz raus:

348_Generator39.thumb.JPG.febb38b98c8db79658badb4b26d458be.JPG348_Generator40.thumb.JPG.b935ef170722221eb530744dfa1a1df7.JPG

 

Hier sieht man die leichten Abdrücke auf der einen Seite:

348_Generator38.thumb.JPG.3dafa17d66e1cc8ad64aaa07bf69f36d.JPG

So könnte man also den Stator wiederverwenden. Meiner nicht, der hat einen Kurzen.

 

Dies ist außer den weiter oben gezeigten Problemen die einzige Stelle, die kritisch aussieht. Evtl. darunter der Kurze. Werde nachher mal dran wackeln.

348_Generator42.thumb.JPG.fd19bc7efeb26c02dfa724fff99cd204.JPG

 

Es wird dann darum gehen, den von Georg vorgeschlagenen Stator oder baugleich zu finden. Im ebay ist einer drin, aber nicht lieferbar.

 

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 2
GeorgW
Geschrieben (bearbeitet)

...super! :-))!

Ich bin übrigens nicht wegen der 120A auf das Teil gekommen, sondern habe von den 113mm Durchmesser des Gleichrichters ausgehend den nötigen Durchmesser des Stators geschätzt. Stimmen denn die Abmessungen überein? Wenn ja, dann könntest Du anhand der zugeordneten Nummern notfalls ja auch von einer anderen Lima den Stator umbauen, sofern man den heile rausbekommt? Mit Glück sind dabei auch noch weitere Gleichteile fürs Ersatzteillager übrig, ein Neuteil wäre natürlich besser (oder der Tom wickelt den einfach wieder neu zusammen).

Als mir seinerzeit der Anschluss von der Welle abgeflogen war, hatte ich mich auch durch diverse Listen vor- und rückwärts durchgearbeitet und daraufhin über Ebay eine gebrauchte ND-Lima irgendeines Chrysler Voyager erstanden, die Welle umgebaut und hat gepasst und funktioniert. Wobei man diese Referenzlisten auch immer gegenprüfen sollte.

 

Gruß, Georg

bearbeitet von GeorgW
  • Gefällt mir 1
paul01
Geschrieben

Hallo Georg,

Abmessungsbilder kommen gleich. Der Stator AS6025 würde passen.

 

Meine Denkweise ist so: Dein Link geht zwar zu einer polnischen Firma, die ich nicht kenne, aber aktuell ist ein Kurzer drin. Das kann nur besser werden. Wenn ich an den drankomme, nehme ich den.

 

"So könnte man also den Stator wiederverwenden" hatte ich geschrieben für eine Aus-/Einbausituation. Das kann auch ein anderer Spender sein. Auch ein gebrauchten Stator wäre ok. Auch der kann nur besser sein.

 

Warum ein Kurzer hier so wenig Auswirkungen hat, weiß ich nicht, ist aber beruhigend.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

hier die Maße:

348_Generator41.thumb.JPG.069b650b74807114dcb919dfa02b777a.JPG348_Generator45.thumb.JPG.be0dc1a7a851e0b1fc7e52fba0083f83.JPG

348_Generator43.thumb.JPG.29bfa2c7253ccbde492c8778e7a421e4.JPG

 

und die Werte von Georgs Vermutung:

348_Generator44.thumb.JPG.676f045a5896ab29755614d7de49f96a.JPG

Das passt soweit.

 

Gruß

Paul

 

  • Gefällt mir 1
paul01
Geschrieben

Hallo,

habe gerade nach einem kompletten Generator gesucht mit gleichem Stator. Bin auf einen DENSO DAN671 gestossen. Der sieht dem Originalen aber sehr sehr ähnlich. Auch bei Anschlüssen und Riemenscheibe. 

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo Georg,

danke für deine Recherche. Da ist sicher etwas dabei. 

vor 5 Minuten schrieb GeorgW:

Fragt sich nur wie teuer der Versand wird.

Der Preis spielt erstmal nicht die Hauptrolle. Auch die Zeit nicht. Das würde alles gehen.

 

Beim kompletten Generator DENSO DAN671 habe ich fast schon die Sorge, dass der direkt passt. Dann wäre das nicht mal eine Reparatur. Werde morgen die Einbaumaße nehmen.

Gruß

Paul

planktom
Geschrieben

der Dan hat aber den steckkontakt mit den drei pins in reihe...das dürfte aber wohl das kleinste problem sein....

ich frage mich gerade ob der schaden durch das öl hervorgerufen wurde...sauberes öl selbst ist ja eher nicht leitend und dass die isolierung davon angegriffen  wird kann ich mir auch eher weniger vorstellen....

 

btw.kennst du dieses tool ?

59a888fb57f30_shortandopenfinder.thumb.jpg.1bafd32cac156f018f81843912178769.jpg

die kleine box klemmste an und kannst damit durchgang prüfen indem die beiden kabel ans die enden der zu prüfenden leitung angeschlossen werden.alternativ z.b. mit nur rot an einem leitungsende angeschlossen  ein (klingel-)signal in leitungen schicken und mit dem handgerät verfolgen...beim bisherigen rumspielen damit konnte ich binnen sekunden rausfinden wo genau an einem kopfhörerkabel die unterbrechung war oder an einem (absichtlich)manipulierten kabel feststellen wo ein starker spannungsabfall stattfindet.im hiesigen fall wäre es interessant mal zu testen ob das gerät auch bei zig wicklungen feststellen kann wo genau der fehler liegt...dazu würde ich vorschlagen bevor du "abwickelst" evtl.das mal zu testen indem ich dir das gerät mal zuschicke ? ;)

paul01
Geschrieben

Hallo Tom,

vor 6 Stunden schrieb planktom:

der Dan hat aber den steckkontakt mit den drei pins in reihe

nix verstehen

 

Wenn dein Gerät herausfinden kann, wieweit z.B. eine Unterbrechung von einem Leitungsende weg ist, ist das nicht schlecht. Also beispielweise ein Kabel, das vom Sicherungskasten in den Motorraum geht. Und es sagt: 90 cm.

Das geht dann evtl. über (Ultra-)Schall.

Aber in meinem Fall: Ich suche keine Unterbrechung. Wie soll das Gerät das rausbekommen ?

Gruß

Paul

GeorgW
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb paul01:

Beim kompletten Generator DENSO DAN671 habe ich fast schon die Sorge, dass der direkt passt.

...der sieht schon verdammt ähnlich aus, aber ob die Befestigungen tatsächlich passen lässt sich ohne weiteres auch nicht erkennen. Falls die Riemenscheibe umgebaut werden müsste, sollte auch der Durchmesser der Welle stimmen. Diese  Bezeichnung "DAN671" taucht auch nicht in der Liste auf, also wird da drin vermutlich ein anderer Stator verbaut sein, oder Denso hat auf ein anderes Nummernsystem umgestellt?:-o Wie hast Du den gefunden?

 

Falls alles nichts hilft könntest Du auch aus einer gebrauchten Lima den Stator entnehmen, z.B.:

http://www.ebay.de/itm/LAND-ROVER-FREELANDER-2-5-V6-Lichtmaschine-DENSO-YLE102480-TN102211-0800/152677180966?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

Laut der Nummer 102211-0800 müsste der gesuchte Stator da drin sein...

 

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • multistrada
      Hallo wer weiß wie man das Türfangband rausbekommt.
      Gruß Hannes
    • MVThomas
      Hallo,

      ich interessiere mich für 18 J Felgen für meinen 348er.

      Dabei geht es mir primär um die - bessere - Optik. In älteren Threads habe ich vereinzelt gelesen, dass sich das Fahrverhalten ändern/verschlechtern würde. Hierzu die Frage, wie sich die Veränderung bemerkbar macht ?

      Ich muss ergänzen, dass ich zwar ab und zu schneller auf kuvenreichen Landstrassen unterwegs bin, aber nicht rase und auch kein Interesse an der Teilnahme an Rennstreckenveranstaltungen habe.

      Im "Fotothread" sind u.a. auch die Original-18 J-Felgen vom 355er und vom Modena auf dem 348er zu sehen. Beide Felgen würden mir auch sehr gut gefallen. Offensichtlich passen diese Varianten ohne Umbaumaßnahmen oder irre ich da ? Bliebe nur noch die Frage nach der Eintragung bzw. dem TÜV-Gutachten. Hat auch hier jemand Erfahrungen ?

      Danke schonmal für die Tipps und wenn jemand einen Felgensatz im Angebot hat...bitte anbieten

      Grüße
      Thomas
    • Zeti
      Servus,
      bin mal wieder auf einer Fehlersuche und würde einen Stromlaufplan vom 348 benötigen....
      habe hier die im Forum veröffentlichenten Links schon alle abgegrasst.....bin aber leider nicht fündig geworden....leider nicht vorhanden....
      Kann mir da jemand weiterhelfen .....vielleicht hat da jemand einen für mich.....
      Danke schon mal in voraus
       
      Mit nettem gruß Dieter
    • harald_f
      Oh liebe die alten Magnum Folgen
      Hab aber auch nen 348... hatte aber davor nen 328 GTS und könnte immer noch heulen den verkauft zu haben 😂😩
       
    • Alextline
      Hallo,
       
      ich hoffe es kann mir einer mit einem Rat beideite stehen mit meinen Rädern.
       
      Ich habe vor Jahren einen 348 gekauft. Damals waren nicht orginale Felgen verbaut die ich seither fahre ohne Eintragung.
      Orginalfelgen bekam ich dazu...
      Wollte diese  un eintragen lassen TÜV sagte aber nein!
       
      OK Orginalbereifung ist ja vorne 215 50 ZR17 und hinten 255 45 ZR17.
       
      Meine nicht orginalen (ie ich finde oberhammer geilen Felgen ....wohl Geschmacksache):
       
      Vorne:
      Felge: 8 1/2 J x 18 H2 von RH      zul. Abrollumfang in mm: 2100 / zul. Radlast in KG: 690
      Spurplatten: 20mm
      Reifen: 225 40 R18
       
      Hinten:
      Felge: 10 J x 18 H2 von RH      zul. Abrollumfang in mm: 1985 / zul. Radlast in KG: 640
      Spurplatten: 25mm
      Reifen: 255 40 R18
       
       
       
      Kann mir einer Sagen wo das Problem liegen soll (lt. TÜV Unterscheid Abrollumfang zu groß)?
       
      Wenn ich das in eine Webseite zur Berechnung eingeben, kommt raus vorne "+1,5%" hinten "0".
       
       
      Hat jemand hier solche Maße schon mal eingetragen bekommen?
      Wenn ja kann mir jemand Unterlagen dazu schicken?
       
       
       
       

       
       
       

×