Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
13tigg12

Kaufberatung Ferrari 328 GTS - letzter Service

Empfohlene Beiträge

13tigg12
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo!

Ist das tragisch, wenn ich einen 328 GTS angeboten bekomme (kaufen will) wo der letzte Zahnriemen mit Spanrollen usw. 2016 gewechselt wurde.

Der 328 ein US Fahrzeug ist und seit 1992 im gleichen Besitz in Deutschland, wo der Besitzer immer alle Services selbst gemacht hat und natürlich nichts im Serviceheft dokumentiert ist?

Was sagt ihr zu den Bildern?

Was ist wichtig zu überprüfen vorm Kauf?

lg

Thomas

Ferrari 328 GTS 1987 € 78000.-.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 001.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 002.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 003.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 004.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 005.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 006.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 007.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 008.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 009.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 010.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 011.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 012.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 013.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 014.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 015.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 016.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 017.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 018.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 019.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 020.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 021.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 022.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 024.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 025.jpg

Ferrari 328 GTS 1987 026.jpg

Das ist beim VIN Decoder heraus gekommen

ZFF XA20A 2 H 0 069205

 

Manufacturer: Ferrari Spa

Manufacturer Address: Esercizio Fabbriche Automobili E 
Corse Viasle Trento Trieste 31 
41100 Modena

Make: Ferrari

Model: 328 GTS

Body: Coupe

Number of Seats: 2

Number of Doors: 2

Fuel Type - Primary:Gasoline

Engine Displacement (ccm): 3185

Engine Power (kW): 202

Engine Cylinders: 8

Engine Model: F105C040

Transmission: Manual/Standard

Number of Gears: 5

Made:1987-01-01

Odometer (km): 61500

Check Digit: 2

Model Year: 1987

Plant Country: Italy

Plant City: Maranello

Sequential Number: 069205

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pinin1970
Geschrieben

Hallo,

das der Zahnriemen erst 2016 erneuert wurde ist nicht tragisch und du kannst ihn auch noch guten gewissens 2-3 Saisons fahren. Auch wenn Ferrari etwas anderes vorschreibt, aber das war Stand der 90er und die mussten mit irgend etwas die Formel 1 finanzieren. Ok. der Besitzer hat alles selbst erledigt. Wenn er das seit 1992 gemacht hat und der Wagen heute noch fährt, kann er nicht so viel falsch gemacht haben.

Darauf achten solltest Du ob der Wagen gut gerade aus läuft, und ob die Lenkung Spiel hat.

Ob alles elektrische Funktioniert - einfach ausprobieren.

Springt er kalt gut an, springt er warm gut an. nimmt er sauber Gas an. Der Motor hat eine Leistungsentfaltung wie eine Turbine.

Ölt er irgendwo. Verbrennt er öl. Eigentlich alles was man bei einem alten Wagen so checkt.

Hat der Besitzer das Werkzeugset noch?

Ist irgendwo das Wartungsheft und die Bedienungsanleitung? (Just nice to have)

 

Ich finde die Farbkombi sehr gelungen und er mach einen durchaus saberen gepflegten Eindruck. Was aber auffällt ist, das er nicht die original Räder besitzt.

 

13tigg12
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist beim VIN Decoder heraus gekommen

ZFF XA20A 2 H 0 069205

 

Manufacturer: Ferrari Spa

Manufacturer Address: Esercizio Fabbriche Automobili E 
Corse Viasle Trento Trieste 31 
41100 Modena

Make: Ferrari

Model: 328 GTS

Body: Coupe

Number of Seats: 2

Number of Doors: 2

Fuel Type - Primary:Gasoline

Engine Displacement (ccm): 3185

Engine Power (kW): 202

Engine Cylinders: 8

Engine Model: F105C040

Transmission: Manual/Standard

Number of Gears: 5

Made:1987-01-01

Odometer (km): 61500

Check Digit: 2

Model Year: 1987

Plant Country: Italy

Plant City: Maranello

Sequential Number: 069205

Danke!

Das mit den Räder wusste ich nicht.

Was sagst du zur Kilometerleistung 61660 Ml.  99232 km?

lg

Thomas

 

bearbeitet von 13tigg12
355GTS
Geschrieben

100000 km in 30 Jahren.....

ist halt ein altes Auto

vor 10 Jahren hat so ein USA Import max. 30TEURO gekostet....

13tigg12
Geschrieben

und jetzt 79 K

Was ist bei einem US Import alles anders als bei einer EU Version?

 

 

355GTS
Geschrieben (bearbeitet)

Stoßstangen, Begrenzungsleuchten,

komplette Auspuffanlage,

Instrumente,

Verdichtung,

Seitenaufprallschutz,

Aussenspiegel

usw......

bearbeitet von 355GTS
Sven328
Geschrieben

Ich würde auch sagen auf den Bildern sieht er toll aus.:-))!

Den Zahnriemen lasse ich alle 5 Jahre machen.

Ich fahre allerdings sehr wenig.^_^

me308
Geschrieben
Am 16.8.2017 um 16:43 schrieb 13tigg12:

Was sagt ihr zu den Bildern?

 

schön :wink:

 

Am 16.8.2017 um 16:43 schrieb 13tigg12:

Was ist wichtig zu überprüfen vorm Kauf?

 

der IST-Zustand 

 

Am 16.8.2017 um 17:25 schrieb 13tigg12:

Was sagst du zur Kilometerleistung 61660 Ml.  99232 km?

 

klingt realistisch für ein 30-Jahre altes Auto .. und ist kein Problem für den Motor 8-)

 

Am 16.8.2017 um 17:56 schrieb 13tigg12:

Was ist bei einem US Import alles anders als bei einer EU Version?

 

technisch gesehen:   Steuerzeiten, Zündzeitpunkt, Kompression, Einspritzung

(im Fahrbetrieb und bezgl. Leistungscharakteristik kaum merkbar, "Umrüstung" auf EU-Technik daher nicht nötig)

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 1
Stocker85
Geschrieben

Ich mag die Farbkombinationen ausen rot innen couio. 

Kaufst du das Auto vom letzen Besitzer selbst? Oder steht ein Händler dazwischen? 

13tigg12
Geschrieben (bearbeitet)

Ich werde den 328 vermutlich von einem Händler kaufen.

Ich bin mir wegen dem fehlenden Serviceheft der 99000 km und der USA Ausführung nicht sicher.

bearbeitet von 13tigg12
Stocker85
Geschrieben

Ok ich würde versuchen mit dem letzten Besitzer in Kontakt zu treten. Ich habe die Erfahrung gemacht das die sich freuen über ihr altes Auto befragt zu werden. 

So erfährst du am meisten über das Auto. 

Ich finde es übrigens doch wichtig das das Service Heft noch existiert. Auch wenn die letzten Tätigkeiten nicht aufgeführt werden. Jedoch wenn es ganz weg ist würde mich das stören. Kommt natürlich auch auf den Preis an kenn mich beim 328 nicht so aus wie die gehandelt werden. 

Sven328
Geschrieben

Warum nur immer dieses Servicehaft fehlt? Gehen die im bestimmten Alter immer auf den Jakobsweg?:lol2:

Mal im Ernst, so etwas werfe ich doch nicht aus Versehen weg.:-o

  • Gefällt mir 4
planktom
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb 13tigg12:

Was ist wichtig zu überprüfen vorm Kauf?

jo...passt du überhaupt ins auto ? :-o

irgendwo hab ich mal bilder gesehen wo sich jemand in so einen weissen 328er reingezwängt hat...an fahren war da nicht ansatzweise zu denken :lol:

Stocker85
Geschrieben

Bekommst du auf dem deutschen Markt nichts ähnliches? Oder warum dieses US Modell? 

Pinin1970
Geschrieben

Die 100.000 km würden mich auch nicht stören. Das ist meist besser als eine Standuhr!

Und bezogen auf die 30 Jahre ist das eine akzeptable Fahrleistung!

 

Was mich eher Stören würde sind die Spiegel und die Begrenzungsleuchten.

 

Wenn man nicht unbedingt helles Leder haben möchte, so findet man auch Europaversionen in dem Preisgefüge um 80k.

 

Ansonsten ist der von dir gezeigte echt schön.

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb Sven328:

Warum nur immer dieses Servicehaft fehlt? Gehen die im bestimmten Alter immer auf den Jakobsweg?:lol2:

Mal im Ernst, so etwas werfe ich doch nicht aus Versehen weg.:-o

 

Wundert mich auch immer wieder. Aber irgendwie scheinen die eben doch abhanden zu kommen. Weder mein Monti, noch mein Espada, noch mein Jarama hatten eines.

 

Aber auch ein vorhandenes Serviceheft, feinst ausgefüllt, entpuppt sich mitunter bei genauer Betrachtung als gefaked (die Einträge).

 

Egal, es kommt in der Tat immer auf den Ist-Zustand an. Und wenn der Vorbesitzer 12 Jahre lang selbst die Wartung erledigt hat UND dabei km abgespult hat, dann scheint es OK gewesen zu sein, wenn der Wagen auch heute prima fährt. Bei Stehzeugen entpuppt sich die "Eigenwartung" aber auch gerne mal bei näherer Betrachtung als "Nichtwartung" bzw. beschränkt sich auf Innenraum aussaugen und mit Staubwedel wedeln.

bearbeitet von Gast
nero_daytona
Geschrieben

Meine Prognose: Bei einem 30 Jahre alten Ferrari mit 100 tkm brauchst du entweder viele Schraubschlüssel oder einen tiefen Geldbeutel ;) 

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Je nachdem, was (belegbar/ersichtlich) bislang gemacht wurde. Wenn der Wagen nachweislich oder ersichtlich einmal komplett durchrepariert wurde (einigermaßen aktuell), und zwar kompetent, dann kann auch ein Nichtschrauber jahrelang Spass ohne excessive Kosten haben.

 

Einfache Testfrage bei vielen alten Exoten: "Wann wurden die Benzinschläuche vom Tank zuletzt erneuert?" Wenn die Antwort Schulterzucken ist, dann größere Arbeit/Kosten gleich einpreisen, weil dann nur das gemacht wurde, was nicht so "weh" tut .... B). Ansonsten reicht oft ein Blick auf die DOT der Reifen. Wenn die dreistellig ist, dann ist der Rest der Technik des Wagens vermutlich ebenso "historisch" :D.

 

P.S.: Bei meinem Espada war der entlang des Schwellers und unter dem Teppich eingeklebte Benzinschlauch noch Auslieferungszustand, bei der Entnahme zerbrach der. Erneuerung erforderte, wie angedeutet, Abrupfen von Teppich und Dämmung. Beim Ghibli ähnlich.Die Erneuerung erforderte Ausräumen des Hecks und Ausbau beider Tanks. Bei beiden Wagen gabs denn auch allerlei "Kleinkram" zu reparieren/erneuern, der für Nichtschrauber €€€ bedeutet hätte.

bearbeitet von Gast
Sven328
Geschrieben

Beim 328 ist der Weg vom Tank zum Motor ja nicht so weit.:-))!

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Umso bedenklicher, wenn das noch nicht einmal unter vereinfachten Bedingungen mindestens alle 15 Jahre gemacht wurde ... :D

 

Bzw. beispielsweise beim Ghibli (der "Richtige") ist der Weg von den Tanks zu der Benzinpumpe (Heck, mittig, T-Stück)  auch nicht weit, aber beschwerlich .... :P

bearbeitet von Gast
Oliver Walter
Geschrieben

Laut Hagerty Report fallen die Preise auf breiter Front bereits wieder in den USA.

328 GTS, tolles Auto, wobei mir der GTB von der Dachlinie besser gefällt.

 

Der 328 hat 20% verloren im Zustand eins von September 2016 bis jetzt.

https://www.hagerty.com/apps/valuationtools/values/22473?yearRange=15

 

Ich habe Info von einige bekannten Young/Oldtimerhändlern, dass die Standzeiten 2017 dramatisch zunehmen.

 

Ich würde warten und 2018 kaufen. Nur meine Meinung, Winter steht eh vor der Tür.

 

79k sind Zustand zwei, "excellent".

Zustand 3 liegt bei rund $50.000.

 

Bevor wieder jemand sagt ich wäre zu negativ, es betrifft mich selbst, mein Pantera steigt auch nur noch moderat, aber so ist das eben, "the party is over".

Sven328
Geschrieben

Einspruch.

Ich traue keiner amerikanischen Prognose. :P Dann stellt sich die Frage ob der Ferrari als Spekulationsobjekt oder als Fun-Auto gekauft wird. Hier schlägt nämlich der "Habenwollenfaktor" die größte Rolle.:DZudem ist es nicht einfach einen gut erhaltenen zu bekommen. Gerade der Herbst ist besonders schön mit Ferrari.:-))!

winni_328
Geschrieben

Als ich meinen inspziert habe sind mir da schon ein paar Fehler unterlaufen:

- Hupe nicht getestet (Kompressor war hin, hat geklungen wie die Tröte bei einem Ford Model T)

- Aussenspiegelverstellung prüfen

- Alle Lampen, sind die Schrauben an den Lampen noch in Ordung und Original? (Eine wurde bei mir durch eine lange Spax ersetzt, unmöglich hier noch eine Originalschraube zu bekommen), eine andere war kaputtgenudelt.

- Ölundichtigkeiten, das kann eine lange Geschichte werden

- Gummis auf den Pedalten vorhanden ? (Bei mir war der auf dem Kupplungspedal weg, nicht weiter dramatisch das war das billigste Ersatzteil)

- Gasdruckfedern für die Hauben vorne und hinten ok?

- Wie sieht es mit Steinschlag an der Front aus?

 

Wegen der Fahrleistung hätte ich da keine Bedenken. Die Anzahl der Vorbesitzer wäre über die 30 Jahre noch interessant.

 

Grüße,

Winfried

Sven328
Geschrieben

Die Gasdruckfedern bekommst du ganz normal. Ich habe meine auch schon getauscht.

Nur vorne habe ich keine, die ist zum einrasten.

buschi
Geschrieben
Am 17.8.2017 um 19:48 schrieb nero_daytona:

Meine Prognose: Bei einem 30 Jahre alten Ferrari mit 100 tkm brauchst du entweder viele Schraubschlüssel oder einen tiefen Geldbeutel ;) 

So eine pauschalisierte, falsche Aussage in einem Kaufberatungstopic zu treffen ist absoluter Humbuk! 

 

Alex. 

  • Gefällt mir 2

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • GTRS1963
      Hallo liebes Forum,
       
      ich bin eigentlich ein treuer Porsche Fahrer und habe keine Erfahrung mit Ferraris. Allerdings war es schon immer, wie wahrscheinlich bei vielen, ein Kindheitstraum einen Ferrari zu besitzen. Nun da ich in der Lage bin mir diesen Traum zu erfüllen, wollte ich dem auch nachgehen. Ich liebäugle schon immer den oben genannten V8 Sauger Modellen. Ich interessiere mich jeweils für die Performance Varianten, da mir Luxus bzw. Komfort nicht wirklich wichtig ist. So nun dazu was ich mit dem Auto vorhabe:
      Das Auto ist nicht als Garagenstaubfänger angedacht, sondern soll auch gefahren werden (werde auch kaum um den ein oder anderen Rennstrecken Besuch rumkommen^^). Ich würde das Auto allerdings auch als eine Art Wertanlage sehen, an welcher mein Sohn und ich uns erfreuen können, deshalb sollte der Wert in den nächsten 5-10 Jahren am besten steigend sein (Ich weiß, dass man sowas nie zu 100% voraussagen kann aber ich denke wenn man richtig in der Materie steckt kann man evtl. Tendenzen erahnen). Spaß. Spaß ist ein riesen Faktor welcher in die Kaufentscheidung einfließen soll. Dabei geht es mir nicht nur um die reine Performance, da ich sowieso nicht die fahrerischen Fähigkeiten besitze diese auszureizen, sondern um die Emotionen.  
      Ich finde alle drei Autos auf ihre Art schön und sehe auch bei allen Vor- und Nachteile und am liebsten würd ich sie alle haben. Diese Option hab ich leider nicht, weshalb ich einfach mal fragen wollte, ob hier jemand Erfahrungen mit allen drei hat und mir evtl. die Entscheidung erleichtern könnte.
       
      LG Michael
       
      (falls ich den Thread in die falsche Kategorie gepostet habe tut mir das leid, ist mein erster Post hier:)
    • Helmut Pangga
      Eine Frage an alle: Hatte der Ferrari 328 GTS von 1986 schon eine Wegfahrsperre und eine Zentralverriegelung? Danke im Voraus!

    • Sensei_Sasuke
      Hey liebe Sportwagenfreunde,
      ich bedanke mich schon einmal für die Aufmerksamkeit denn ich habe ein wenig größeres Anliegen...
      Undzwar habe ich ab nächstem Jahr im meine beruflische Fortbildung abgeschlossen und dann endlich die finanziellen Mittel mir einen kleinen Traum zu erfüllen... einen Sportwagen.
      Mir ist bewusst das dies nie eine Zwecksanschaffung sein wird sondern zu 99% immer eine Emotionsanschaffung, dennoch bin ich seit klein auf ein großer Sportwagen sowie Motorsportfan.
      Nun habe ich mir über mehrere Wochen den Kopf zerbrochen welches Fahrzeug es denn nun werden soll und bin zu folgender Auswahl gekommen: Audi RS3, Ford Mustang Ecoboost, Ford Mustang GT, Mercedes A 45 AMG, Mercedes CLA 45 AMG.
      Ich werde dann ein monatliches Einkommen von ca. 3000€ zur Verfügung haben und mit dem meiner Ehefrau liegen wir zusammen bei ca. 4000€.
      Nun habe ich mir jedoch ein maximales Limit von 1100€ gesetzt welches ich in keinem Fall überschreiten möchte, denn es soll immernoch in einer Relation zu meinem Verdienst liegen.
      Ich habe mich einmal rangesetzt und die Gesammtkosten der Fahrzeuge ausgerechnet und aufgelistet.
      Nun die eigentliche Frage: Seid ihr eines dieser Fahrzeuge schon einmal gefahren und könnt ihr eventuell ein Grundfeedback zu den jeweiligen Fahrzeugen geben und kommen meine Berechnungen ungefähr hin?
      Ich freue mich über jegliche Art des Feedbacks und hoffe somit einen groben Überblick über die Sportwagen zu bekommen um eventuell ein paar ausschließen zu können bevor ich mich an Probefahren heran wage.
      Dies wird mein erster Sportwagen und deshalb möchte ich mich im vorhinein gut informieren.
      Vielen Dank!
       
      Audi RS3: ~ 1040€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 105€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang: ~ 995€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 450€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 140€ Monatlich
      Inspektion: 50€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang GT: ~ 1130€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 350€ Monatlich
      Versicherung: 126€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 40€ Monatlich
       

      Mercedes A45 AMG: ~ 1010€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 475€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 108€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       

      Mercedes CLA 45 AMG: ~ 1050€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 122€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       
      Nun die Parameter wie die Kosten berechnet wurden.
       
      Rate: Berechnet habe ich die Ratenkosten nach Finanzierungsbeispielen der Händler auf 2,99%. Anhaltspunkt waren hier Autos bei Mobile.de mit Wunschausstattung und als Jahreswagen. Mustang als Neuwagen.
       
      Sprit: Berechnet habe ich die Benzinkosten mit Hilfe vom Spritmonitor, bei welchem ich bei genauen Parametern einen Mittelwert zwischen dem Durchschnitts- und dem Maximalwert genommen habe. Fahrleistung 20.000km im Jahr nur SuperPlus.
       
      Versicherung: Berechnet habe ich die Versicherungskosten bei meiner aktuellen Verischerung (HUK24) unter den Kriterien: Ich (23) meine Ehefrau (22) sind beide Versichert, Schadensfreiheitsklasse 3, Beamtenrabatt, 20.000km im Jahr und Vollkaskoversichert mit jw 300€ Selbstbeteiligung.
       
      Inspektion: Bei den Wartungs/Inspektionskosten bin ich nach den üblichen Inspektionskosten der Händler gegangen und habe ein wenig abgezogen da ich von jeder oben genannten Marke einen Mitarbeiter kenne der ein wenig Rabatt bietet.
       
      Reifen: Bei den Reifenkosten bin ich einfach nach Erfahrungswerten gegangen und habe diese mit meinem Fahrstiel verglichen. Ob Sport- oder Alltagswagen war bisher frühestens ein Wechsel nach der dritten Saison nötig.
       
      Steuern: Die KFZ-Steuer Beträge habe ich aus der aktuellen Steuertabelle bemessen nach den Parametern.
       
      Mit freundlichen Grüßen,
      Marco
    • Sven328
      Hallo an alle,
       
      ich habe einen Ferrari 328 der erst 1991 in Deutschland zugelassen wurde.
      Da ich nun eine Oldtimerzulassung (wegen Umweltplakette) haben möchte, brauche ich das Baujahr.
      Bei der VIN komme ich nicht weiter da die Zahlen so nicht zu den Vorgaben im Netz passt.
      Ich komme noch bis zur EU- Ausführung, dann ist Schluß.
      Ich kann das Baujahr über "Fachlektüre" grob zuordnen aber nicht genau bestimmen.
      Ist das Baujahr irgendwo am Fahrzeug ab zu lesen.
       
      Wäre schön wenn jemand herzu einen Tip hat.
       
      Danke Sven
       

×