Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Superwilly

Kupplungsverschleiss mit Sensor?

Empfohlene Beiträge

Superwilly
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin Moin,

 

ich hab mal ne Frage an die Community :

Beim Auslesen des Kupplungsverschleisses bekommt man ja eine Prozentzahl angezeigt. Ich habe schon öfter gehört, das dieser Wert nur theoretisch sein soll und errechnet wird aus Parametern wie Km, etc. Meine Werkstatt sagt aber, die Kupplung hat einen Sensor, die den Abstand zwischen der Kupplung selbst und sonstwas Misst und dieser Wert angezeigt wird. Also nix mit Theorie, sondern gemessen. Und ich glaube ihm das absolut, er ist ein absoluter Spezialist in Sachen Ferrari!

 

Was meint Ihr?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Luimex
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Superwilly:

Und ich glaube ihm das absolut, er ist ein absoluter Spezialist in Sachen Ferrari!

Dann ist doch unrelevant was wir meinen.... 

Jamarico
Geschrieben
vor 28 Minuten schrieb Luimex:

Dann ist doch unrelevant was wir meinen..

...alter Spielverderber O:-)

Belli
Geschrieben (bearbeitet)

Der Wert stimmt aber nur, wenn die Kupplung korrekt konfiguriert ist... Zudem gibt es einmal den Kupplungsverschleiß in % sowie den Verschleißindex als Zahl. 
Sicherlich hat die Kupplung einen Positionssensor, je nach Modell auch einen Druck und Temperatursensor.
Wenn die Kupplung also schlecht justiert ist, dann ist es vollkommen egal was da steht... oder wenn man eine alte Kupplung einfach zurücksetzt und mit falschen Werten arbeitet... (beliebtes Spiel um ein Auto mit ner abgewetzten Kupplung zu verkaufen...)

übrigens... im 360 der F1 Sensor misst die Kupplungsposition, alles andere ist errechnet. Von daher hat dein Spezialist nur bedingt recht... denn der Sensor hat mit dem Verschleiß nur indirekt zu tun... denn die totale Kupplungsposition kann man nachstellen... von daher ist das Quatsch mit Soße...

 

 

Gruß Belli

bearbeitet von Belli
Superwilly
Geschrieben

Mein Spezialist ist ein weit über Hamburg hinaus bekannter, wo bestimmt der eine oder andere von hier aus dem Forum auch sein Baby hinbringt. @belli: hat er nun bedingt recht oder ist das quatsch mit Soße?! Ich gehe mal davon aus das alles korrekt eingestellt und und justiert ist. Aber das weiß ich natürlich nicht genau, hab ihn mit neuer Kupplung gekauft.

Belli
Geschrieben

Na interessant wäre doch der aktuelle Verschleiß in %... was zeigt er denn an? Und was sagt der Verschleißindex (Zahl)???

Wenn die Kupplung tatsächlich neu war, sollte sich der Verschleiß ja in Grenzen halten...
Was sagt denn die eigenkalibrierte Kupplungsposition und die eingestellte? (in mm)
Wie ich bereits sagte... der Wert stimmt nur wenn die Kupplung korrekte konfiguriert wurde nach dem Einbau. Der F1 Sensor misst NUR den Hub der Kupplungsdruckplatte (Weg des Ausrücklagers) nicht mehr und nicht weniger. Der Rest ist Rechenkunst in der Getriebe TCU. Die nächste wichtige Parametergröße ist der PIS Point...
Übrigens jede F1 Selespeed CFC arbeitet hier gleich... und im 360 ist eine CFC201 (Original) wie auch in diversen Alfa Romeo, Fiat usw. usw.

 

Belli
Geschrieben

So hier ein kleines Beispiel....

Nimmt man eine Kupplung mit einem tatsächlichen (physikalischen) Verschleiß von 50%... stellt diese korrekt ein (Hub Kupplungsdruckplatte = eigenkalibrierter Wert Kupplungshub) z.B. mit einem Wert von 22,00mm und einem korrekten PIS von z.B. 5,0mm, dann zeigt das Diagnosegerät beim Verschleiß auch 50% an. (+/- 3%)
Verstelle ich nun den PIS von 5,0 (korrekt) auf z.B. 4,5mm (falsch) dann zeigt er plötzlich mehr Verschleiß an. z.B. 70% (so kann man unwissenden auch mal eine neue Kupplung verkaufen...???)
Stelle ich den PIS wieder korrekt und verändere den Hub von 22,00mm auf 19,00mm trotz das der eigenkalibrierte Wert 22,00mm ist, dann zeigt es 10% Verschleiß an. Spielt man dann noch mit dem PIS Point, dann kann man eine 50% Kupplung als neue konfigurieren... --> fahrt sich halt sch.... und die Verschleißzahl geht in den Keller (sollte bei um die 4000 stehen)

Zu erkennen ist dies wie gesagt an den Werten... 

Ich hoffe ich konnte ein kleinwenig Licht ins Dunkel bringen... PS: irgendwann schreib ich nen Buch drüber :-D wir machen seit 13 Jahren nix anderes als F1 ;-)

Superwilly
Geschrieben

Ich weiß nur bzw. Er hat mir gesagt das ich glaube 15 Prozent Verschleiß habe. Nach 2 Jahren bzw. 18.000 km. Also 85 Prozent noch drauf sind. Mich hat auch nur interessiert wie das nun wirklich gemessen und oder errechnet wird. Wenn meine Kupplung runter ist kommt sie neu und fertig. Ist ja schließlich ein Verschleißteil!?

Du hast auf jeden Fall Fachwissen! Top. Danke. Ich denke meine Werkstatt hat mir bewusst nicht so detailliert erklärt, hätte ich wohl eh nur ansatzweise verstanden?

Belli
Geschrieben

18Tkm und 15% ist jetzt nicht schlecht aber auch nicht herausragend gut...

 

Superwilly
Geschrieben

Was soll denn daran gut oder schlecht sein? Sie fährt sich gut, das ist mir wichtig und natürlich nicht alle 3 Jahre ne neue einbauen lassen müssen

Belli
Geschrieben

fährt sich gut, könnte halt besser sein... die Kupplung länger halten, schneller schalten usw. usw. diese ist ein komplexes Thema. Und wenn es passt (sieht halt jeder etwas anders) dann ist es doch OK...

Superwilly
Geschrieben

Ja, fährt optimal! So wie es will?

sstaiger
Geschrieben

Dank @Belli schöner Thread, toll erklärt.
@Superwilly, vielleicht willst noch den Threadtitel ändern. Natürlich nur damit das wieder gefunden werden kann.

Belli
Geschrieben

übrigens.... wer glaubt, das ein möglichst niedriger PIS Point von Vorteil ist, der glaubt auch daran, das Zitronenfalter Zitronen falten ;-) aber das erkläre ich ein anderes mal.
Ebenso das die Standard Werksvorgaben dazu sinnvoll sind...??? mhhhh Was lange hält, das bringt kein Geld.

Und @Superwilly, der Threadtitel ist wirklich zum schießen :-D

Und die best konfigurierte Kupplung nützt nix wenn der Systemdruck nicht stimmt, weil z.B. der Druckspeicher altersschwach ist.

vipstar7
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

wie bekomme Ich Kontakt mit Belli ?

Hier meine Mailadresse: vipstar7@t-online.de

Oder Handy : 01515 - 222 22 22

Vielen Dank und Grüße Andreas P.

bearbeitet von vipstar7
Rechtschreibfehler
348Challenge
Geschrieben

Vielleicht hierzu in die Runde .. da ja Thema Verschleiß.  Denke nach dem Sommer über eine Kupplung nach. Oder halt zum Winter hin damit es nicht langweilig wird.  Welche kupplung könnt ihr empfehlen? Gibt es Erfahrungen mit Track und Haltbarkeit..

Es geht auch um diese Keramikkupplungen.

Hat diese jemand hier verbaut und gibts verschleissdaten hierzu.  Müsste man bei der Konfiguration etwas beachten.  Druckspeicher und F1 System habe ich schon auf vordermann gebracht.. fehlt nur noch kupplung.. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Liebe Freunde
       
      Ich hatte mir letztes Jahr einen F430 mit wenig Laufleistung gekauft.
      Das Auto wollte ich nach meinem Geschmack etwas veredeln lassen. Damit meine ich Fahrwerk, Felgen und Auspuff.
       
      Habe dann aber nach einiger Zeit bemerkt, dass das Auto nichts für mich ist. 
      Der F430 war mir einfach "zu wenig Böse" und ich hätte viel daran ändern müssen.

      Es geht mir dabei nicht nur um die Motorleistung, denn dafür habe ich einen AMG.
      Den F430 habe ich verkauft und suche jetzt etwas emotionaleres.
       
      Auf meiner Suche bin ich immer wieder auf den F360 Challange Stradale und den F430 Scuderia gestossen. 
      Optisch gefällt mir den Stradale sehr gut und ich denke auch, dass es das krassere Auto ist. Wobei der F430 natürlich das neuere Fahrzeug darstellt.
       
      Der F430 Scuderia hat mehr Leistung, aber wie bereits erwähnt, brauche ich das nicht unbedingt.
      Die Leistung vom Stradale würde mir ausreichen.

      Ich bin momentan etwas hin und her gerissen, welches Auto ich mir zulegen sollte.
      Bei beiden Autos müsste ich nichts mehr ändern, denn die sind exakt so, wie ich es mir eigentlich immer schon gewünscht habe. 
      Fahrwerk, Auspuff, Innenausstattung etc. sind perfekt für mich!
       
      Vom Preis her ist der Stradale in der Schweiz eindeutig etwas höher angesiedelt, dafür aber sehr wertstabil.
      Hier habe ich nur wegen dem Alter etwas bedenken oder muss man das nicht so kritisch sehen?
       
      Preislich sind für mich beide Autos realisierbar, aber ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden.
       
      Ein Beispiel:
      Am letzten Samstag habe ich mir einen Stradale angesehen. Jahrgang 2003 mit 15`600km für CHF 229`000.-.
      Für einen Scuderia, mit 15`000km müsste man CHF 180`000.- in die Hand nehmen.
       
      Noch ein Vergleich: Für den Preis vom Challange bekommt man in der Schweiz einen 488 GTB mit 25`000km Fahrleistung...:-)

      Welches Auto würdet Ihr kaufen?

      Viele Grüsse aus Zürich
    • Hi,
      Nächstes Problemchen. Die Tachobeleuchtung tut nicht. Die Digitalanzeigen funktionieren, alle Zeiger sind beleuchtet. Aber alle Zifferblätter (Tacho, Drehzahl, Temp. usw...) sind nicht beleuchtet. Sicherungen auch alle in Ordnung hinterm Sitz.
      Wie komm ich am besten an die Birne ran oder wo läuft das Kabel dorthin?
    • Hallo zusammen,
      meine Tachobeleuchtung hat plötzlich den Geist aufgegeben. Sicherungen kontrolliert alle ok . Da es sich wohl um Plasmascheiben bei der Beleuchtung handelt ist eine Reparatur nicht ganz einfach.
      Hat jemand diese Problem gelöst, kennt eine seriöse Firma in Deutschland die so etwas reparieren kann.
      Für andere Lösungsvorschläge bin ich offen .
      Die Idee im Dunkeln nicht zu fahren hatte ich schon .😂😂😂
      Grüße aus dem Ruhrpott 
      Thomas 
    • Hallo,
       
      wie vorgenannt: VA Bremse entlüften geht nicht. Weder klassisch mit der zwei-Mann Methode "Pumpen",
      noch mit 2 bar Druck auf dem Bremsfl. Ausgleichsbehälter. Es kommt einfach kein Tropen raus.
       
      Wenn das ggf. nur Ferrari machen kann, gibt es einen Trick, wie man ggf die ABS Ventile öffnen kann durch brücken von Leitungen?
       
      Lauch X431 - kann das Diagnosegerät den 360 auslesen und Aktoren ansteuern ?
    • Kann mir jemand sagen, ob es eine Möglichkeit gibt, dieses wieder aufzufrischen, sodass es wieder schön samtig wird?
      LG
      Wayne Schlegel

×
×
  • Neu erstellen...