Jump to content
take12

Schütteln und unrunder Motorlauf bei Ferrari 456 M P0300, 301

Empfohlene Beiträge

take12 CO   
take12
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

nach völlig problemlosen rd. 1000 km seit Saisonstart jetzt plötzlich Ausfall Zylinder 1,5,7,12 (tiefer geht mein Scanner nicht). Kaum mehr fahrbar.

 

Begann mit leichtem Schütteln, das immer stärker wurde. "Check engine" ging erst später an. Hatte kurz vorher rd. 100l nachgetankt (Ultimate 102/Zusammenhang möglich?).

Bei weiteren Startversuchen zeigt das display immer "check ok" an, aber dann miserabler Motorlauf.

 

Wechsel defekter Zündspule(n) wäre ja nicht das Problem. Aber es könnte wohl noch andere Ursachen geben (auch Zahnriemen, der zum Wechsel ansteht?).

Bin etwas frustriert,weil ich ja nicht mehr zur Werkstatt fahren kann.

 

Gruß

take12

paul01 VIP   
paul01
Geschrieben

Hallo take12,

du hast also auf genau 4 Zylindern einen Misfire-Fehler. Was bedeutet "tiefer geht mein Scanner nicht" ?

Zündungsteile naheliegend. Kann auch einfach nur eine Lambdasonde,... sein.

Würde einmal reset machen/Fehler löschen , einmal starten und nochmals auslesen. Wenn dann auch ein anderer Zylinder mehr oder weniger betroffen ist, bist du einen Schritt weiter.

Gruß

Paul

take12 CO   
take12
Geschrieben

Hallo Paul01,

 

scanner ist nur ein cartrend obdII (elm327 bekomme ich über mein smartphone noch nicht installiert). Misfire auf 4 Zylindern (2 verschiedene Bänke 1/5 und 7/12) kann ja andere Ursachen als Zündspulen (gar beide gleichzeitig?) haben, obwohl die Fehlercodes nur aus dem 300er Bereich waren (300-312). Habe ja immer noch einen schwachen Verdacht im Zusammenheng mit dem Volltanken kurz vorher (wenn z.B. Wasser im Stationstank war, hat es alles schon gegeben).

Habe die Fehler natürlich gelöscht und resettet und ihn ein paar Mal gestartet (ohne Problem), leider erfolglos, keine Veränderung ausser, dass er hinten Wolken rausschmeisst.. Habe danach jeweils neu ausgelesen und es werden merkwürdigerweise keine DTC-Fehler mehr angezeigt (0)!

Häufig wird der P0300 ja auch mit unzureichendem Benzindruck in Verbindung gebracht, seltener mit Zündproblemen (Spulen, Kerzen). Stehe also im Moment etwas doof da, wäre lieber gleich zu meinem Ferrari Spezi gefahren.

Der letzte TÜV vor rd. 1000 km (also letztes Saisonende) war problemlos, also irgendwie ein sehr plötzliches Fehlverhalten.

 

Gruß

take12

paul01 VIP   
paul01
Geschrieben

Hallo take12,

ok. Dann wären Dinge wie Zündspulen, Kabel, Kerzen,...fast raus. 

 

Natürlich verschiedene Ursachen denkbar. Bei einem anderen Auto mit wenig Batterie-Power gerade noch angesprungen, ergibt das auch bereits. Hoppelt dann aber von Anfang an und der jeweilige Zylinder bleibt aus.

 

Aber gar keine Fehler jetzt.

Im Notfall reicht es zur Werkstatt, wenn du aus der Garage kommst. Damit dich der ADAC aufladen kann.

Aber da muss noch was gehen.

Gruß

Paul

tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

Batteriespannung kann schon sein. Einfach mal die Batterie prüfen und ggf laden bzw Ladespannung prüfen.

Alternativ Hauptschalter aus und nach ein paar Tagen mal starten.

Hat bei mir achon oft geholfen.

take12 CO   
take12
Geschrieben

Hi,

 

werde mich mal der Batterie zuwenden. Hatte ich letztes Jahr neu gekauft (ich glaube 75 Ah). Mir ist aufgefallen, dass die nach wenigen Tagen immer leer war und ich nachladen musste. So viel Ruhestromverbrauch dürfte nicht anfallen. Andererseits ist er immer auf Schlag angesprungen und beim Fahren keine Batteriekontrolllampe.

take12 CO   
take12
Geschrieben

Hi,

bin aus Zeitmangel noch nicht weiter gekommen.

Hatte neue Batterie installiert und dann die ganze Zeit wieder abgeklemmt (reset?).

Gestern Startversuch (check ok, aber Symbol check engine).Sprang auch gleich an, Leerlaufdrehzahl normal, aber weiter Schüttelei und weißer Qualm (Wasser ok, also wohl Ölreste im Zylinder). Danach ausgelesen, zeigt nur misfire Zylinder 7 (die anderen tauchen nicht mehr auf).

Wollte jetzt noch mal die Kerze 7 kontrollieren. Wie bekomme ich das Zündkabel ab, ohne es zu beschädigen; sitzt sehr fest und dürfte 1 Stück zusammen mit dem Stecker sein? Einfach mit den Fingern ziehen, war nichts.

Vermutlich wird das nicht viel nützen, aber in der Vergangeheit gab es ja auch schon einige "Wunderheilungen".

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • jauno
      Ich habe meinen 360er jetzt 3 Jahre und bin ca 10.000 km gefahren.
      Eigentlich stünde jetzt der Zahnriemenwechsel an (alle 3 Jahre laut Ferrari).
      War kürzlich bei meinem Freundlichen, der selbst 355 und Testarossa fährt. Er meinte, er habe die 3-Jahre-Wechselfrist immer massiv und ohne Probleme überzogen.
       
      Meine Fragen an euch dazu:
       
      Wechselt ihr immer nach 3 Jahren und wenn nein, warum nicht? Hat man denn überhaupt eine Art Garantie/Kulanz, wenn der neu eingebaute Zahnriemen innerhalb der Dreijahresfrist reißt und dadurch einen Motorschaden verursacht oder trägt man den Schaden in jedem Fall allein? Wenn ja, gegenüber wem hätte man Ansprüche? Zahnriemenhersteller? Werkstatt? Ferrari? Wenn nein, warum macht man es dann überhaupt so strikt alle 3 Jahre? Zur Freude der Werkstatt oder beruht diese Frist auf objektiven Messkriterien?  
      Beispiel:
      Bei meiner Honda Pan European, die auch nach dem Zahnriemenprinzip funktioniert, habe ich nach 15 Jahren und 45000 km das erste Mal - freiwillig - einen Wechsel vorgenommen. Honda schreibt hier einen Wechsel erst nach 150000 km und ohne Zeitintervall vor. OK, ein Moped ist kein Ferrari, aber Zahnriemen altern bei Honda wohl nicht.
    • lambada41
      Hallo,
      habe einen Datzun 260 Z mit 3 Webervergasern
      Bei niedriger Drehzahl nimmt er nur widerwillig Gas an, hat keine Leistung und "ruckelt" - ab ca. 2500 Touren läuft er brachbar - im Leerlauf hält er ca 1200 Touren
      Bitte, wer hat eine Idee?
      danke
    • tollewurst
      Hallo,
       
      wir sind gestern eine kleine Runde gefahren. Auf dem Rückweg ca 200-220. Kurz vom Gas gegangen, danach kaum Leistung.
      Gefühlt sind im Leerlauf alle Zylinder da. Vescovenis abgeklemmt aber auch dann keine Veränderung.
      Ich werde Montag mal auf Fehlersuche gehen. Erst mal alle Sicherungen checken.
      Was auch auffällt ist das die linke Seite weiß grau im Endrohr ist, die Rechte eher blank.
      Ggf hat sich auch ein Kat verabschiedet und sitzt jetzt quer.
      Ich halte Euch auf dem Laufenden, falls jemand noch eine Idee hat gerne.
    • rx7cabrio
      Hallo zusammen,
       
      nachdem es vorm Saisonende letztes Jahr schon zu Ladeleuchtenflackern kam und das Auto liegengeblieben ist, wurde im Zuge der großen Inspektion, Lichtmaschine, Regler, Batterie usw. erneuert.
      Die ersten 100km war auch alles gut, jetzt plötzlich beginnt die Lampe wieder zu flackern...
      Ich habe mal so eine digitale Anzeige in den Zigarettenanzünder gemacht, diese zeigt während der Fahrt zwischen 11,5V und max. 12,1V an. Was ja sehr wenig ist...
      Wie gesagt, Lichtmaschine, Regler, Batterie würde ich ausschließen.
       
      Hat jemand eine Idee??? 
       
      Achso, mein Speedsensor ist wohl defekt, da ab und an die Tachonadel  leicht hüpft, habe diesen schon neu hier liegen, aber noch nicht eingebaut, weil man so einfach ohne Bühne nicht rankommt...  Könnte das damit zusammen hängen, gibt der irgendwelche Signale in diese Richtung?
       
      Bin für jeden Tip dankbar! 

×