Jump to content
Thomas_Z

Wertentwicklung Gallardo

Empfohlene Beiträge

Thomas_Z   
Thomas_Z
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

 

Gibt es Vorstellungen zur weiteren Preisentwicklung beim Gallardo? Meiner Meinung nach ist bei LP500 + 520 eine Bodenbildung erreicht bzw. schon länger vorbei und die Preise beginnen für gut erhaltene Exemplare wieder anzuziehen. Beim LP560 haben wir den Boden möglicherweise noch nicht ganz erreicht. 

 

In einigen Threads kommt das Thema vor, aber das ist entweder schon länger her oder es ist dort nur ein Randthema.

  • Gefällt mir 1
Corriturbo CO   
Corriturbo
Geschrieben

Sehe ich ähnlich! Allerdings waren auch die 560er schon günstiger und zahlreicher im Angebot als momentan!

"Dank" Downsizing der neuen Modelle sind aber die meisten Supersportler mit Saugmotor inzwischen zumindest preisstabil unterwegs, so hab ich den Eindruck...:-))!

  • Gefällt mir 2
rudifink CO   
rudifink
Geschrieben

Wenn ich mir die Preise für die von mir verkauften LP520 und LP560 anschaue, so würde ich sagen, dass der Wagen (LP560) derzeit maximal um die 6.000 Euro im Jahr verliert. Vor allem die LP 560 für um die 100.000 Euro werden nicht mehr viel weniger als den genannten Betrag. (meine Meinung) Man sollte aber bedenken, dass die Zusatzkosten bei Lambo massiv hoch sind.  Das kann brutal ins Geld gehen wenn was kaputt geht. Ich persönlich würde nur den LP 560 kaufen. Der 520 hatte mir zu viele Mängel. 

  • Gefällt mir 1
Corriturbo CO   
Corriturbo
Geschrieben

:-))!5 Jahre mit Gallardo L140 (also umgangssprachlich LP500) = 0 Probleme :-))!

 

Naja, bis auf das Klimaventil der "vielgerühmten" Audi-Klimaanlage:-o

  • Gefällt mir 4
Thomas_Z   
Thomas_Z
Geschrieben

meinen schwarzen LP500 (MY 2004) habe ich zu früh abgegeben und weine ihm heute noch nach .. ich war dann wirklich überrascht, dass die Preise um €10k angezogen haben und gute Exemplare kaum mehr zu bekommen sind.

 

Beim LP560 war ich nicht mehr ganz sicher, aber da er technisch ausgereifter ist und sich auch angenehmer fährt, dürfte er eine Preisbarriere bei €100k ausbilden. Zumindest hoffe ich das für mein Exemplar :-)

 

siehe auch www.autowertradar.de .. interessante website. dort finden sich auch die €6k wertverlust pro jahr, +/- (wie rudifink meint).

 

@Corriturbo beim LP500 ist mir der heckspiegel zerbrochen, hat das klimateil verätzt .. kostete € 2k aufwärts. sonst war nicht viel.

SManuel CO   
SManuel
Geschrieben

Der Gallardo geht noch weiter runter.

 

Beobachte das auch schon länger ( LP 570 und LP 560 ).

 

Phil-B CO   
Phil-B
Geschrieben
vor 46 Minuten schrieb Thomas_Z:

siehe auch www.autowertradar.de .. interessante website. dort finden sich auch die €6k wertverlust pro jahr, +/- (wie rudifink meint).

Super Seite, vielen Dank. Dann weiß ich ja, wo ich schauen muss, sollte ich meinen mal verkaufen wollen ;-)

Corriturbo CO   
Corriturbo
Geschrieben

Da ich schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem LP570 bin, kann ich das LEIDER überhaupt nicht bestätigen! Im Gegenteil, die haben schon wieder angezogen und ich hab definitiv den besten Zeitpunkt für die Anschaffung meines 570 schon verpasst :ichbindoof:

  • Gefällt mir 4
Siggi53 CO   
Siggi53
Geschrieben

Würde auch nur den LP 570 oder LP 560 kaufen.

Ich Persönlich würde aber keinen Lambo mehr kaufen, ist doch ein Exote und geht nicht so einfach wieder weg.

Das ist bei einem Ferrari eine andere Sache.:D

  • Gefällt mir 2
Allgoier   
Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

9,5 Jahre Gallardo L140 (500 PS) !

Mängel:

 

- Innenspiegel war angelaufen (zum Glück nicht ausgelaufen) = 80 €

- leichter Ölverlust Lenkgetriebe (seit Servolenkung Rückrufaktion) = 250 €

- ein Stoßdämpfer leicht ölfeucht = 125 €

- Klimakompressor defekt (passiert: gestern). Kosten dürften sich auf ca. 500 € belaufen. Neuteile schon bestellt, auf den Einbau hab ich jedoch keinen Bock :-/

 

in dem Fahrzeugalter, darf schon mal das ein oder andere kommen. Was solls, ist auch nur ein Auto aus Alu, Blech, Plastik...

 

 

Ansosten die normalen Verschleißteile hin und wieder wie:

- 1x Kundendienst (2.800 €) und nie wieder

- einige male TÜV Vorfahrten (alle ohne Mängel)

- ein paar Glühlampen und Xenon Brenner

- Batterien

- Schlüsselbatterie

- Bremsen

- Öle mit Filter,Zündkerzen, Zündspulen (waren nicht kaputt, sondern in dem Zug einfach mal ersetzt), ...

- Reifen (nicht aus Verschleiß, sondern wegen porösen Alterrisse)

 

 

Ich muss sagen, günstiger kann man kein Auto in 10 Jahren fahren.

Da waren bis jetzt alle anderen Fahrzeuge bei mir schlimmer/teurer, wie z.B. Audi Q5 & Q7, BMW M3 & M6, ... und die hatte ich meist nur 1-3 Jahre !

 

 

 

 

Und mal ganz ehrlich: auch die LP560 werden nicht mängelfrei bleiben ! Vielleicht die ersten 3 Jahre aber dann bekommen auch die ihre wehwehchen, garantiert !

Audi hatte schon immer Probleme mit den Automaten-Getriebe und der Klimakompressor ist auch schon bei meinem Bruder (R8 V10 nach bereits 4 Jahren Fahrzeugalter kaputtgegangen = Baugleich LP560).

 

Und dass ein 500/520 die jetzt bereits über 10 Jahre alt sind, leichte Inkontinenz haben, ist vollig normal.

in 2018 (nächstes Jahr) werden die ersten LP560 schon 10 Jahre alt ! Da kommt dann auch der ein oder andere Mangel mit sicherheit !

 

Wenn Lamborghini dann nur noch max. 2-3 Jahre alt und auch nur 2-3 Sommer fahren. Aber Pech kann man überall haben.

bearbeitet von Allgoier
  • Gefällt mir 5
erictrav   
erictrav
Geschrieben

Wieviel Kilometer bist du denn in der Zeit gefahren?

  • Gefällt mir 1
Allgoier   
Allgoier
Geschrieben

gekauft mit 27.000 km

aktuell 41.000 km

 

14.000 km in 9 Jahren

die ersten Jahre hat das Auto noch Spaß gemacht, jetzt ist es eher eine Qual.

 

Hab noch andere Fahrzeuge. Der 997.2 macht da z.B. einfach mehr Spaß und die Mitmenschen reagieren nicht so extrem drauf.

 

Achso: eine Scheinwerferreinigungsdüse war noch undicht. Hat ca. 80 € gekostet.

Und die aktuell noch erste Werkskupplung geht langsam den ende zu. Neue liegt schon bereit (Schwungscheibe, Druckplatte und Kupplungsscheibe) orig. bei Lamborghini (Newport Beach) für 1.270 € gekauft.

 

 

  • Gefällt mir 1
Ultimatum CO   
Ultimatum
Geschrieben

4 gallardo seit 2005, keine probleme:

500 ps version 20.000 km, 2x 520 ps version je 25 - 30.000 km, danach erneut 520 ps version mit aktuell 51.000 km.

  • Gefällt mir 1
nero_daytona CO   
nero_daytona
Geschrieben

Wieso kauft man 4 x dasselbe Auto?

Ultimatum CO   
Ultimatum
Geschrieben

unterschiedliche farben und ausstattungen!?

... sowie ein totalschaden, für den das auto nichts kann ;-)

 

  • Gefällt mir 1
bertl CO   
bertl
Geschrieben
Am ‎18‎.‎06‎.‎2017 um 09:12 schrieb Ultimatum:

4 gallardo seit 2005, keine probleme:

500 ps version 20.000 km, 2x 520 ps version je 25 - 30.000 km, danach erneut 520 ps version mit aktuell 51.000 km.

Wie sieht es mit dem Huracan PF aus? Wann steht er bei Dir?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Gast rubbel
      Hallo,

      ich bin mir völlig bewusst darüber, dass der Thread-Titel eingesessene User bereits abgeschreckt hat. Ich bitte dennoch darum nicht direkt wieder zu zu machen, ich habe mir wirklich ernsthafte Gedanken gemacht und wäre für jedes auch noch so knappe Statement sehr dankbar!

      Zu mir, ich stöber nun schon länger in diesem Forum rum und habe mich nach nunmehr ein/zwei Jahren dazu entschlossen mich einfach mal anzumelden und an dem ganzen hier teilzuhaben, auch wenn ich mich eher bedeckt halten werde, da ich hier von Tuten und Blasen keine Ahnung habe

      Ansonsten studier ich Physik, wohne in NRW, bin 25 Jahre und denke außerdem dass das genug Informationen für meinen ersten Post sind

      Ein sehr schönes, angenehmes Forum mit eher weniger störenden Mitgliedern habt ihr euch hier aufgebaut. Und ich bin schon öfters auf Fragen wie meine gestoßen, die einem so durch den Kopf gehen, wenn man sich noch keinen Sportwagen leisten kann oder sehr bald einen leisten wird. Von einem Supersportwagen wage ich gar nicht zu träumen.

      Eventuell träumt jemand mit, oder ein erfahrenerer User hier gibt freiwillig Rat (oder "Abrat").

      Kommen wir zur Sache:

      Ja, ich träume derzeit von "so einem Auto", ja in den nächsten 4-5 Jahren ist damit definitiv noch nicht zu rechnen.

      Aber wenn ich mein Studium fertig habe, bin ich bereit 60-90k€ in so ein Auto zu investieren. Nicht sofort und nicht im ersten Jahr, klar. Aber mit ein wenig Sparsamkeit ist es drin.

      Die meisten dürften die Augen verdrehen, aber der Gallardo ist mir zB vor wenigen Jahren sehr in mein realistisches Interessengebiet gefallen. Ich empfand ihn persönlich schon immer als den schönsten Lambo. Die neueren sind mir zu krass im Design, der Murcielago ist mir optisch zu .. hm .. schwierig zu sagen .. zu "plump". Natürlich ist der Murcielago ein wunderschönes Auto und aufgrund seiner Größe und Leistung imposanter, aber der Gallardo ist einfach so unverschämt "knackig", so dass er mir - obwohl es der kleine Bruder ist - besser gefällt.

      Porsche kam mir noch nicht in den Sinn, da geht mir das Herz nicht wirklich auf. Ferrari hat im Schnitt mehr schöne Autos als Lamborghini, kommt aber mMn und für mich persönlich nicht an den Gallardo dran. Jaguar hilft mir nicht weiter .. usw. Bis auf Karren die in Richtung Muscle-Car gehen fände ich nichts abenteuerlich genug um ein Mal im Leben so ein Auto besitzen zu müssen. Nichtmal das Batmobil. Wer weiß was kommt, wenn man erstmal Kinder hat. Dann kommt der Flitzer weg und der nächste erst kurz vor der Rente.

      Ihr merkt an meiner (evtl. kindlichen) Wagenauswahl, dass ich damit eher nicht auf die Rennstrecke gehöre, sondern wirklich aus dem Bauch heraus entscheide, welches Auto "gut" ist und erst dann der Kopf gefragt wird ob das Sinn macht.

      Aber das waren bis vor wenigen Jahren sowieso alles Träume und ich dachte nicht dass es sinnvoll wäre, ernsthaft darüber nachzudenken sich jemals einen solchen Sportwagen zu holen. Da würde es doch eher ein schnellerer "Normalo" werden müssen. (AMG, BMW M-Serie, Audi S-Serie, oder doch einer aus Übersee? Ein "günstiger" Lotus, ja das fand ich noch realistisch.)

      Was soll ich sagen. Ich war echt baff, als ich las, dass man viele solcher "moderater" Sportwagen gebraucht für "so kleines Geld" schon bekommt. Also ein "vernünftiges" Modell v. Gallardo wird man in vier Jahren wohl schon für um die 60k€ bekommen.

      Aber ich habe viel schlechtes gelesen über ihn - nicht auf emotionaler Ebene natürlich - aber bzgl. der laufenden Kosten, im speziellen durch leider auch für Sportwagen überdurchschnittlichen Verschleiß.

      Ich müsste den Gallardo als mein einzigen Wagen nehmen und dann gelegentlich mal mit ÖPNV oder Fahrrad oder dem Auto der Freundin in die Stadt fahren Bin eh kein Stadtmensch. Die Einparkproblematik auch und vorallem bzgl. der Kupplung juckt daher wenig.

      Aber wenn ich mich recht durchgelesen habe, kann man bei 15Mm/Jahr durchaus von 1000€/Monat lfd.Kosten, also 12k€/Jahr ausgehen, richtig? Hier gehen die Vorstellungen ja teilweise etwas auseinander. Eine detaillierte Gallardo-Datenbank wäre natürlich aufschlussreich. Zumal insbesondere der Kupplungsverschleiß ja je nach Modell stark variiert. Korrigiert mich wenn ich bei irgendetwas falsch liege.

      Ich bin selten festgefahren, wobei mein Hauptaugenmerk tatsächlich auf dem Gallardo liegt, und bin gern offen für andere Vorschläge.

      Ich sollte wohl oder übel (bei 15Mm/Jahr) vorsichtshalber aber schon damit rechnen, dass - zumindest ein Gallardo - mich pro Jahr seine 15k€ kosten würde. Oder?

      Ich würde mir sogar einen Kredit für ein Auto aufnehmen, selbst wenn ich mit viel Pech riskiere einen Kredit abzubezahlen, für ein Auto, dass ich längst verschrotten müsste. Das wäre schade, aber wann sonst soll ich mir wieder so ein Auto leisten können? Und hier im speziellen nicht schimpfen, Sportwagenfahrer sind niemals vernünftig! Auch du/Sie nicht

      Der Wertverlust hielte sich bei einem bis dato 10 Jahre alten Auto wohl in Grenzen, und ein Verkauf steht rein rechnerisch außer Frage. In diese Rechnung fließt schlicht und ergreifend die folgende "Familienplanung", soweit man das planen kann, und die Tatsache dass dieser Lambo auf Dauer ein sündhaft teures Auto wird.

      Also der Plan - Wie stell ich mir das vor?

      Mal angenommen ich würde mir einen Kredit für 70k€ über eine Laufzeit von 36 Monaten holen mit einem realistischen Zinssatz von ~6% pro Jahr. Ich würde es am liebsten so handhaben, dass ich monatlich 1250€ zahle und am Ende eine "Schlusszahlung", statt Anzahlung, von ~34000€, dann käme ich durch den Kredit auf 79k€ für den 70k€ Gallardo nach drei Jahren. (Vorausgesetzt eine Bank lässt sich auf den Deal ein. Sonst wären es bei 1250€ ~66 Monate und damit ~ 82k€ in Summe)

      Vielleicht wäre es klüger das überschüssige Geld woanders anzulegen, statt es nach 3 Jahren auf einmal zu zahlen. Das spräche gegen eine sofortige Abzahlung nach ersten Raten im dritten Jahr. Vorallem wäre ich dann flexibler beim Verkaufszeitpunkt des Lambos und nicht auf jedes Angebot angewiesen. Aber ich nehme einfach mal das günstigere dieser beiden Finanzierungsszenarien als Grundlage meiner groben Kalkulation.

      Kommen wir zum Verkauf des Gallardo nach 3 Jahren. Ich sag einfach mal dass ein 70k€ Gallardo dann eventuell, mit 40Mm mehr auf dem Tacho, dann noch hoffentlich für 55k€ weg geht?

      Dann würden mich drei Jahre Gallardo doch
      1.) den Wertverlust von 15k€
      2.) ~10k€ zusätzlich für Kreditzinsen
      3.) 3 x Jahreskosten des Gallardo von 3 x 15k€ = 45k€
      insgesamt 70k€ kosten.

      Gell?

      Also müsste ich für einen Durchschnittsgallardo bei 15Mm im Jahr mit ~23k€/Jahr an Ausgaben insgesamt rechnen.

      Das ist ein Haufen Zaster, keine Frage, und gerade bei Einstiegsgehältern zunächst nicht so leicht zu finanzieren, aber möglich. Zwei/Drei Jahre weiterhin meinen schäbigen Studentenwagen durch die Gegend kutschieren, etwas Geld anhäufen und dann in die Unvernunft


      Jetzt meine Frage: Ist meine Schätzung der Kosten eines Gallardo etwas blauäugig oder durchaus realistisch?

      Ich wünschte es hieße nachher "Viel zu abwegig, die Kosten sind viel geringer!", aber damit rechne ich am wenigsten.


      gruß rubbel
    • Lars_Bln
      Hallo  Lamborghini Gemeinde :)
       
      Frisch angemeldet und schon die erste Frage. J
      Kurz zu mir (der Vorstellungsbeitrag folgt etwas späterJ)
      Mein Name ist Lars, ich bin 34, komme aus dem schönen Berlin und bin seit letzter Woche nach langem Suchen und vielen Probefahrten neuer und stolzer Besitzer eines schwarzen Gallardo Spyder’s  (BJ. 2007). Am kommenden Wochenende kann ich das gute Stück von unseren Nachbarn aus Österreich endlich abholen.
       
      Und nun gleich zu meiner ersten Frage:
      Die derzeitig Montieren Felgen sind die „Callisto“ in VA: 8,5J*19 ET 41,9  HA:11J*19 ET 55,3 in Silber mit Standart Bereifung (eigentlich die schönste Felge)
      Durch das viele suchen und beschäftigen mit dem Auto bzw. für Felgen bin ich im Netz auf einen Gallardo mit montieren Felgen vom Huracàn Typ: „Ginao“ in 20 Zoll gestoßen.
      Im www habe ich folgende Maße zu den Felgen gefunden VA: 8,5J*20 ET 40  HA:11J*20 ET 42
      Einen Narben Durchmesser konnte ich leider nicht finden L.
      Hat jmd. hier evtl. Erfahrungen hierzu? Passt die Felge? Ist evtl. eine Adapterplatte von Nöten?
       
      Gruß Lars
       
       
    • mobilz
      Hallo Zusammen,
      ich habe mir ein Pioneer Radio mit Navi in meinen 520er Spyder einbauen lassen , leider
      spiegelt das Display bei geöffnetem Dach so gegen den Himmel, dass ich auch ohne Sonnenschein nichts erkennen kann.
      Hat jemand eine Idee für ein alternatives Gerät oder eine andere Idee?
       
    • Svitato
      Der Lamborghini Urus ist nun im Lamborghini Konfigurator zu finden.
       












    • Z0RR0
      … am Beispiel eines Murcielago will ich mal nachvollziehen was kostet ein Lamborghini.
      Diesen Artikel wollte ich euch nicht vorenthalten.
       
      Hier mal der Unterhalt des Wagens (umgerechnet in EUR):
      Gekauft: September 2004
      Testdauer: 34 Monate
      Gefahren: ca. 71.500 km
      Kaufpreis: 255.000
      Geschätzter Wert am Testende: 125.570
      Wertverlust: 129.430 (!)
      Wartung: 27.220
      2 Kupplungen: 7.386
      8 Sätze Reifen: 10.730
      Bremsenupdate: 2.215
      8 Sätze Bremsbeläge: 4.136
      Austauschgetriebe: 17.100 (!)
      Sonstiges: 1.477
      Zusammen incl. Wertverlust excl. Sprit also: 199.700 Euro.
      Oder rein rechnerisch: 5.873 Euro pro Monat bzw. 195 Euro pro Tag.
      Und wenn man den Artikel durchliest, sieht man, dass es anscheinend jeden Cent wert war.
       
      Ähnliches kann man sich ausrechnen, wenn man wissen möchte, was ein Gallardo kostet.
      PS: Ich habe es nicht im Murci-Unterforum gepostet, damit der Thread evtl. um weitere Modelle erweitert werden kann.
      Z.

×