Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
sstaiger

Boxster 986 Belüftung Motorraum, wann geht die an?

Empfohlene Beiträge

sstaiger
Geschrieben

Hallo zusammen,

hab' meinen "neuen" 1997er 986 gerade im Owners only vorgestellt: http://www.carpassion.com/forum/thema/31090-owners-stellen-sich-vor/?do=findComment&comment=1155798

 

 

Habe eine Frage zum Propeller im Motorraum rechts:

wann schaltet der bei Euch denn an? Das Werkstatthandbuch schweigt sich aus.

Bleibt bei mir aus, auch wenn das Maschinchen gefordert wurde und wenn der Motor ~15 Minuten im Stand mit Klima an läuft.

Sind da die Außentemperaturen (hier um 15 Grad) noch zu niedrig, bzw. ist der Lüfter nur "für den Notfall" da?

 

Sicherung, Relais, Lüfter, Ansteuerung von der DME und Kabel sind ok - Lüfter geht an wenn ich den Stecker des Temperaturfühlers mit ~ 150 Ohm brücke.

Der Temperaturfühler zeigt um 1,5 kOhm und geht sachte mit dem Feuerzeug erwärmt auf 1 kOhm runter.

 

 

 

Bis dann

Simon

20170513_205351_Klausnerring.jpg

20170513_205518_Klausnerring.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
matelko
Geschrieben

Der Motorraumlüfter sorgt dafür, daß sich kein Wärmestau im Motorraum bildet. Da ein Wärmestau zu Dampfblasen im Kraftstoffsystem führen kann, kommt es u.U. zu Heißstartproblemen. Mehr passiert aber nicht, d.h. sollte der Lüfter ausfallen (z.B. wegen eines Sicherungsdefekts), wird der Motor dadurch keinen Schaden nehmen.

sstaiger
Geschrieben

Ja danke Dir, ist schon klar. Aber wie oft / ab welcher Temperatur läuft der denn?

Denke bei einem Ausfall ist Relais B2 oder eben der Sensor wahrscheinlicher. Ich bestell' mal den Temperaturfühler:

 

matelko
Geschrieben (bearbeitet)

Nachfolgend die Lüfterkennlinie:

 

591b1db6ad6ae_Lfterkennlinie(Small).thumb.jpg.dc234fbacfdbcab46e4338f2a7cf7f02.jpg

 

Die Referenzspannung beträgt 5 V und wird stets auf diesem Wert gehalten, um normale Spannungsschwankungen im 12 V Bordnetz herauszuhalten. Bei etwa 0 °C beträgt der Spannungsabfall über den NTC-Sensor 4,5 V, bei ca. 100 °C beträgt der Spannungsabfall über den NTC-Sensor 0,75 V. Der Lüftereinsatz ist mittels der roten Linie markiert.

 

Nachtrag:

Der Einsatz des Lüfters im Motorraum wird nicht alleine durch den NTC-Sensor im Motorraum gesteuert. Auch die DME hat ein Wörtchen mitzureden, d.h. es ergeben sich verschiedene  Szenarien.

 

Fall 1 - Laufender Motor oder eingeschaltete Zündung:

Beträgt die Motortemperatur mehr als 102 °C und die Motorraumtemperatur mehr als 60 °C, schaltet die DME den Lüfter für 30 Sekunden an.

 

Fall 2 - Fahrzeug steht mit stehendem Motor (z.B. Motor abgewürgt) und eingeschalteter Zündung 

oder Motor und Zündung wurden nach einer Fahrt ausgeschaltet:

Beträgt die Motorraumtemperatur mehr als 60 °C, schaltet die DME für zunächst 20 Minuten in den Kontrollzyklus. Übersteigt die Motorraumtemperatur während dieser Zeit 85 °C, wird der Lüfter für 30 Sekunden eingeschaltet. Sollte die Motorraumtemperatur nach Ablauf dieser Zeit immer noch mehr als 85 °C betragen, wiederholt sich das Ganze, d.h. der Lüfter wird erneut für 30 Sekunden eingeschaltet bzw. bleibt eingeschaltet. Liegt die Temperatur nach einem Lüftereinsatz unterhalb des Schwellwerts von 85 °C, wird 10 Sekunden lang gewartet und die Motorraumtemperatur erneut gemessen. Ist der Schwellwert nach dieser Zeit erneut überschritten, schaltet sich der Lüfter wiederum an und falls nicht, bleibt er ausgeschaltet.

Wird der Motor innerhalb des 20 Minuten dauernden Kontrollzyklus jedoch erneut gestartet, wird der Lüfter zunächst abgeschaltet (falls er angeschaltet war) und wieder zugeschaltet, nachdem der Motor mindestens 100 Sekunden lang gelaufen ist.

 

bearbeitet von matelko
Nachtrag geschrieben, dann Fehler korrigiert
sstaiger
Geschrieben

Wow, vielen Dank für die Übersicht Matelko!

Wie Du schon geschrieben hast, das ist ja wirklich "nur" ein Notnagel, wahrscheinlich um die Dämmung vom Abfackeln zu bewahren wenn das Auto knallheiß abgestellt wird.

Den NTC ersetze ich trotzdem mal, darf nach 20 Jahren auch mal neu und hat jetzt mit Versand auch nur 13,- EUR gekostet.

 

Und ich schau' mal ob die Öltemperatur auf dem Bus und auslesbar ist, würde gerne wissen wann der wirklich warm ist.

sstaiger
Geschrieben

Sodele, eine Öltemperatur hab ich auf dem OBD2-Bus nicht gefunden.

Aber das Klima-Display kann eine "kombinierte Öl-/Wasser-Temperatur" anzeigen, das ist super:

"Lüftung oben" + "Umluft" halten, mit "+" links auf "6c" wechseln, "Lüftung Mitte".

 

matelko
Geschrieben

Die DME benötigt die Öltemperatur zur Steuerung der VarioCam. Die Messung der Öltemperatur erfolgt über den gleichen Sensor, der auch den Ölstand mißt. Der gemeinschaftliche Sensor sitzt im Kurbelgehäuse.

sstaiger
Geschrieben

Und gleich nochmal danke Dir.

Ich hab' nur keinen Weg gefunden das mit nem mittleren Gutmann-Tester oder Torque auch auf dem Bus auszulesen.

Aber das Klima-Diagnosemenü langt, damit entwickle ich dann ein Gespür wann er wirklich warm ist.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo

      ich bin gerade dabei das Lüfterrad des 964/993 aus Carbon zufertigen
      die 12 Schaufeln werden einzel an den Topf gelebt
      die Klebefläche beträgt ca. 5qcm
      ist hier jemand der mir ausrechnen kann mit welcher Kraft die 14 - 15 Gramm schweren Schaufeln bei max. Drehzahl des Lüfterrades an der Klebefläche ziehen ??????
      der Topf hat an der Klebefläche einen Durchmesser von 165mm der Gesamtdurchmesser beträgt 253,5mm
      das Gewicht des gesamten Lüfterrades beträgt 450 gr als Aufnahmekern dient eine Aluscheibe die ebenfalls mit dem Topf verklebt ist
      Ausgewuchtet ist das Ganze bereits
      die max. Temperatur des Lüfterrades soll so an die 120 Grad betragen
      deshalb auch die Frage mit der Kraft die an der Klebefläche zieht ,damit ich weiss was der Klebe mind. abkönnen muß
      Max. Drehzahl sollte so um die 20 000 U/min sein

      wäre prima wenn mir jemand weiterhlfen könnte

      Gruß Marcus




    • Ist ja mal ne coole Idee....
       
      https://www.stern.de/auto/fahrberichte/porsche-981-bergspyder-weniger-boxster-geht-nicht-8733824.html
    • Moin aus Hamburg,
      mein F430 Coupe aus 2008 hat auch eine Heckscheibe zum Motorraum, die bei Sonneneinstarhung echt milchig aussieht (getrocknete Wasserspuren und beschlagen; beides nicht zu entfernen) .
      Daher wollte ich die Scheibe austauschen lassen. Die Scheibe gibt es auch noch, aber die Dichtung leider nicht mehr! Ist echt unglaublich, dass Ferrari die nicht mehr produziert!
      Hat jemand vielleicht noch son eine Dichtung liegen (Art. 63354600), oder kennt eine Bezugsquelle oder eine Alternative?
      Die Frage ist ja auch, ob man nachTausch der Scheibe das Probelm los ist, oder ob es wieder kommt??
      Wäre super, wenn hier jemand Rat weiss.
      Frohe Ostertage und Gruß
      Andre
    • Hallo zusammen, 
       
      ich lese schon seit einiger Zeit die Beiträge als Gast. Heute habe ich ich dann mal registriert.
       
      Kurze Vorstellung: Ein halbes Jahrhundert habe ich dieses Jahr vollendet, komme aus dem Rhein-Main Gebiet und fahre aktuell Porsche. Den bewege ich aber nur in der Freizeit. Als Daily Driver fahre ich gern SUV (aktuell einen GLC).
       
      Ende der 90er war ich viel mit Ferraris unterwegs (erst 355 dann 360); leider waren das nicht meine Fahzeuge, sondern gehörten einem Freund, der mich netterweise ? auch hat fahren lassen (er hatte Vertrauen, wohl auch, weil wir zusammen die C-Linzenz gemacht haben ?. Da habe ich mich mit dem Ferrari-Virus infiziert, der bis heute vorhanden ist.
       
      Vor einigen Jahren habe ich mir einen Porsche Cayman gekauft, weil ich mich an Ferrari nicht richtig rangetraut habe. Später einen 911er, den ich aber wieder verkauft habe, weil er mir zu alltagstauglich war. Aktuell fahre ich einen Boxster GTS aus 2016 (981/6Zylinder); ein tolles Auto, dass mit viel Spaß macht. Nun ist aber der Ferrari Virus wieder in den Vordergrund getreten und ich bin auf der Suche nach einem 430 Spider, da ich gelesen habe, dass der 430 ein grundsätzlich zuverlässiges Auto ist und ins Budget passt und natürlich auch noch super aussieht. Was ich noch teste muss, ist, ob ich die Kiste in meine Tiefgarage bekomme ? Da ich kein Sammler bin, sondern mit den Autos fahre (und ich auch noch eine Harley habe), muss der Porsche jetzt leider weg.
       
      So, jetzt zum Thema: 
       
      Aktuell habe ich folgenden 430 im Auge:
       
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=269846029

      Erstzulassung: 02/2008
      Baujahr: 2007
      Kilometer: 39.600 km
       
      Hab mir das Auto auch schon angeschaut.
       
      Was mir gefällt:
      Guter Zustand, lückenlose Wartung bei Ulrich, die Farbe, Krümmer gemacht, Approved
       
      Wo ich bedenken habe:
      Zum Thema Approved: Fuchs Auspuff, Distanzscheiben, nachgerüstete Rückfahrkamera
      Knapp 40.000km sind zwar nicht viel für ein 10 Jahre altes Auto
      Bekomme ich den in meine Tiefgarage (wird demnächst auf einer Probefahrt getestet)
       
      Wie ist eure Meinung zu dem Fahrzeug? Danke schonmal vorab ??
       
       
    • Hallo an alle 355er Fahrer.
      Mein Motor zeigt sehr hohe Wasser und Öltemperatur an.
      Wenn der Motor warm gefahren ist und man steht etwas länger an der
      Ampel oder im Stau geht die Wassertemperatur bis 105 manchmal sogar
      bis 115 Grad hoch (am roten Bereich)
      Wenn ich auf der Autobahn ca. 230-250 km´h fahre steigt die Öltemperatur
      auf ca. 140 Grad an. über 250 km´h sind auch relativ schnell auch 150 Grad,
      also auch am roten Bereich drin. Selbst bei 160 km´h zeigt die Anzeige ca. 120 - 130 Grad.
      Wie verhalten sich eure 355er?
      Bin über jeden Tipp dankbar.
      Grüße dinogt4

×
×
  • Neu erstellen...