Jump to content
Dr944S2

Video: Wechsel des Kühlers

Empfohlene Beiträge

Dr944S2
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

das Video gibt Euch eine Anleitung zum Wechsel des Kühler:

 

 

Viel Erfolg,

Jürgen

 

bearbeitet von matelko
Linkeinbindung korrigiert
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • V360
      Hallo,
      auf Anfrage bei Shell warum Glycoshell nicht mehr lieferbar ist, habe ich folgende Antwort bekommen: Leider sind Kühlerfrostschutzmittel seit 2011 nicht mehr Bestandteil unseres Sortenprogramms. Welches Produkt verwendet ihr oder könnt ihr empfehlen ?
    • Jay-S
      Hallo zusammen 
       
      mein f430 kühlt überhaupt nicht .
      Also im Innenraum kommt nur heiße Luft raus egal ob ich den off Knopf betätige oder nicht 
      immer das selbe
      Auch wenn ich die Temperatur verstell gibt es keine Veränderung 
       
      hat jemand eine Ahnung wieso?
       
      danke im vorraus 
    • paul01
      Hallo,
      hier zur Unterhaltung der Tausch der Simmerringe an den Nockenwellen am Beispiel 308GTSi 1981.
       
      Vorarbeiten wie beim Zahnriementausch. Das sieht dann bei mir so aus:

       

       
      Da ist ein Dichting drin. Den habe ich (noch) nicht bestellt, weil ich das nicht wusste. Die Simmerringe aber bereits bestellt. 

      Schrauben haben Rechtsgewinde.
       
      Räder runter. Nicht nur Zahnriemen angezeichnet, sondern auch Stift- und damit Radposition:


       
      Die Räder werden nicht neu und auch nicht durch Al-Räder ersetzt.
       
      Gruß
      Paul
    • Gast
      Es wurde aus optischen Gründen empfohlen, meinen neuen Alukühler des Jarama schwarz zu lackieren. Der Originalkühler war/ist schwarz lackiert.
       
      Der Jarama, zumindest der Serie I, bei dem die heiße Luft nirgends aus dem Motorraum entweichen kann (außer nach unten), hat oft thermische Probleme. Daher sollte der Kühler optimale Kühlwirkung haben.
       
      Eine Lackschicht auf einem Kühler hat 2 unterschiedliche Gesichtspunkte, Kühlleistung aufgrund konvektiver Prozesse (und der Wärmeleitung zur Oberfläche) und Kühlleistung aufgrund von thermischen Strahlungsprozessen. Damits nicht einfach wird, stehen beide auch noch in Wechselwirkung.
       
      Zum ersten ist die Wärmeleitfähigkeit einer Lackschicht klein. Dies bedeutet, dass die Oberflächentemperatur deutlich kleiner wird, als bei der unlackierten Oberfläche. Dies wiederum führt zu einer insgesamt reduzierten Kühlleistung des gesamten Kühlers. Salopp gesagt, das ist wie wenn man den Kühler in wärmende Decken hüllt.
       
      Auf der anderen Seite hat eine schwarze Oberfläche einen erheblich besseren Emissionsgrad. Dies betrifft die Abstrahlung von Wärme. Beispielsweise Kühlkörper im Elektronikbereich sind deshalb schwarz lackiert. Es sei angemerkt, dass dabei die Farbe nicht notwendigerweise eine Rolle spielt, auch helle Oberflächen können hohe Emisssionsgrade haben, abhängig vom Material. Ein hoher Emissionsgrad erhöht die Kühlleistung, weil die thermische Strahlungsleistung höher ist. Hinzu kommt, Reinaluminium hat einen sehr geringen Emissionsgrad, der von oxidiertem Aluminium (also der Normalzustand der protektiven Oxidschicht) ist demgegenüber schon massiv erhöht.
       
      Also wäre eine Lackierung eine zweischneidige Sache, zwei gegenläufige Effekte.
       
      Ich habe ein bissl gesucht und dabei nichts wirklich Belastbares gefunden. Belastbar im Sinne von begründet nachvollziehbar. Vielleicht habe ich auch nicht richtig gesucht.
       
      Daher meine Frage, ist es unter Berücksichtigung beider Effekte nun insgesamt besser (unter dem Gesichtspunkt der Kühlleistung) einen Alukühler zu lackieren, oder nicht? Und warum? Müßte doch jemand schon einmal durchgerechnet oder einfach gemessen haben?
    • kabe
      Unser geliebter VW T5 Multivan V6 Benziner macht mir Sorgen. Erst kam nach dem Kaltstart weißer Qualm aus dem Auspuff, wobei das nach ein paar Kilometern Stadtverkehr weg war. Nun ruft er nach Kühlwasser. Da der Wagen nur selten benötigt wird, ist es besonders wichtig, daß er zuverlässig läuft. Da ich keine 4-Zylinder-Luftpumpe möchte, sollte er noch ein paar Jahre halten, bis der I.D. Buzz kommt, sofern das wirtschaftlich sinnvoll ist.
       
      Falls sich mein Verdacht der defekten ZKD am Donnerstag beim Werkstatttermin bestätigt, was sollte man außer Wasserpumpe und Zahnriemen noch wechseln lassen? 
       
      Oder liege ich mit meiner Vermutung komplett falsch und es könnte ein kleinerer Defekt sein? Im Motorraum und unter dem Auto konnte ich als Laie keine Feuchtigkeit entdecken.
       
      Bin für Anregungen und Hinweise dankbar.  

×