Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

RUF "Yellow Bird" comeback


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
vor 8 Stunden schrieb Max A8:

710 PS, Carbon-Monocoque

Hört sich nach einem beispielgebenden PS/Kg Verhältnis an, Zahlen bekannt?

RUF spricht von einem TROCKENgewicht von 1,2 Tonnen. Effektiv (sprich: mit Beladung und allen Flüssigkeiten) dürfte das Leistungsgewicht also knapp unter 2 kg/PS betragen :-))!

  • Gefällt mir 1

Wahnsinn! :-o

Gewicht ist doch Wurst. Das Gefühl muss stimmen, ich muss den Wagen haben wollen, mich sofort verlieben.

Deshalb ist mir der Nordschleifen und Rennstrecken Porsche/ McLaren/ Lamborghini/ Ferrari vergleich auch egal. 

Das zählt bei 12 jährigen Youtubern. 

  • Gefällt mir 4

Hat irgendwie einen seltsamen Look, der es wirken lässt wie eine Miniatur oder ein Rendering von einem alten Ruf Yellow Bird, aber irgendwie gefällt er mir von den Proportionen. Nur die Felgen sind etwas zu groß.

Wenn Sie den in Rot gebracht hätten, wäre es ja kein "Yellow-Bird" mehr, der damals vor versammelter Presse im Regen von Nardo die gesamte Konkurrenz abgeledert hat.

  • Gefällt mir 2

wenn man jetzt noch die stossfänger mehr "euro" statt "US Bumper" hinbekäme und dann wieder so ein nettes fimchen wie damals

"Mr.White Socks on Nürburgring"

sicher nicht der schnellste,aber dafür unmengen Spass beim genüsslichen Benzin- und Reifenverbrennen !  :-))!

  • Gefällt mir 2
vor 3 Stunden schrieb emuman:

Hat irgendwie einen seltsamen Look, der es wirken lässt wie eine Miniatur oder ein Rendering von einem alten Ruf Yellow Bird, aber irgendwie gefällt er mir von den Proportionen.

Damit liegst Du nicht daneben: Die aktuelle Version hat einen längeren Radstand, und zwar 2342 mm statt klassischer 2272 mm (bei unveränderter Außenlänge). Von den insgesamt 7 cm wurden 2 cm nach vorne und 5 cm nach hinten verschoben.

 

Der originale Yellow Bird von 1987 hatte übrigens ein Leistungsgewicht von 2,6 kg/PS bei einem Leergewicht von 1150 kg. Zum Vergleich: der aktuelle, also 30 Jahre jüngere Porsche 911 GT3 RS vom Baumuster 991 bringt es auf "nur" 2,84 kg/PS.

Geil geil, obergeil! Endlich mal ein Hersteller, der sich traut einen anderen Weg zu gehen.

Weg von größer und breiter hin zu kleiner und schmaler.

Einfach nur eine effektive Rakete!

 

Gibt es Infos zum Preis?

vor 13 Stunden schrieb planktom:

 

Toll....jetzt kann ich mindestens für ne halbe Stunde nicht aufstehen! :D

Immer wieder geil zu sehen mit wie viel Spaß man den Ring befahren kann. Bald geht es wieder los!

vor 9 Minuten schrieb patsnaso:

750.000€ limitiert auf 30 Stück

Das ist mal eine Ansage. Aber trotzdem geil!

Der originale Yellow Bird von 1987 wurde 29 mal gebaut. Etwa 25 weitere Exemplare entstanden als umgebaute Kundenfahrzeuge und sind somit keine "echten" CTR. Vom CTR-2 entstanden 27 Exemplare. Insofern muß man die Angabe einer Limitierung für den CTR-2017 schon mit einem gewissen Augenzwinkern sehen.

 

Nein, ich will sagen: Wenn man aus Erfahrung weiß, daß man sowieso nicht wesentlich mehr als ca. 30 Exemplare verkaufen kann, dann ist die Bezeichnung "Limitierung auf 30 Stk." eher... 

OK?

 

vor 6 Minuten schrieb matelko:

Nein, ich will sagen: Wenn man aus Erfahrung weiß, daß man sowieso nicht wesentlich mehr als ca. 30 Exemplare verkaufen kann, dann ist die Bezeichnung "Limitierung auf 30 Stk." eher... 

OK?

 

Bei den heutigen Zeiten sieht es ja ein wenig anders aus. Da sind 30 Stück (wegen Jubiläum?) bei dem großen Markt zu schaffen.

Thorsten0815

Eine dreiviertel Million ist aber auch nicht "ohne" 30 mal an den Mann zu bringen.

Oder ist der Markt dafür wirklich so viel grösser als ich denke? 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Wunderschönes, englisches Video über die Geschichte von Ruf.
      Erzählt von Alois Ruf von den Anfängen bis zur heutigen Zeit.
      Inklusive alter Rennsportaufnahmen mit genialem Sound:-))!
      Ein Muss für alle Ruf und Porsche-fans!
    • Eigentlich hätte die Vorstellung auf dem Genfer Salon d.J. stattfinden sollen, aber aus bekannten Gründen wurde nichts daraus. Also fand sie in den Räumen des RUF-eigenen E-Werks statt: Die Präsentation der neuesten RUF-Schöpfung, das Concept-Fahrzeug RODEO.
       
      Dabei handelt es sich um ein hoch gelegtes RUF Monocoque Chassis, wie es prinzipiell auch im Jubiläums-CTR und im SCR zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zu den letztgenannten Fahrzeugen verfügt der RODEO allerdings über einen Vierradantrieb.
       

       
      Die Idee scheint verwegen, aber es gibt tatsächlich ein Fahrzeug aus der Porsche-Historie, das man in gewisser Hinsicht als Quelle der Inspiration ansehen kann: Den Porsche 953 aus dem Jahr 1983, entwickelt und gebaut in 3 Exemplaren für das aus Porsche-Sicht extrem erfolgreiche Dakar-Rennen 1984.
       

       
      Der erste Entwicklungsträger des 953, genannt "C20" (da es sich nach dem 911 Cabrio Prototyp für die IAA 1981 um den zweiten mit Vierradantrieb ausgestatteten 911 handelt), entstanden aus Helmuth Bott's eigenem 911 SC 3.0:
       

       
      Übrigens, zu den Initiatoren des RODEO Concept Fahrzeugs gehören Bruce Meyer, Ralph Lauren und Phillip Sarofim.
       
    • Servus zusammen,
       
      man lernt nie aus. Ich hatte in dem allgemein bekannten Armbanduhren Thread erfahren, dass meine (so gedachte) Fake-Rolex gar kein Fake ist sondern eine so genannte "Hommage-Uhr".  Eine legale Anlehnung an einen Klassiker, in dem Fall von Rolex die aber keine 1:1 Kopie ist und unter anderer Marke verkauft wird. Dann wurde aus einem Uhren Blog folgender Link eingefügt, der die rechtliche Lage dazu erklärt https://chrononautix.com/hommage-uhren-rolex-legal/
       
      Die Frage wäre jetzt, wieso es dann im gleichen Sinne keine Hommage-Sportwagen gibt? Ich meine damit explizit keine Billig Replicas aus Fernost aus der Hinterhofwerkstatt sondern Autos die auf Basis einer Design-Ikone wie eines Lamborghini Miura, Diablo, oder auch eines Ferrari F40, 330 P4 usw. angelehnt sind und dabei moderne Technik nutzen. 
       
      Mir ist bewusst, dass dies für einige Puristen ein Sakrileg darstellt und ein Großserienhersteller wie Audi oder BMW nicht in einem Atemzug mit solchen Hommagen genannt werden will. Aber es gibt ja auch reine Produktionsstätten die am Band auch geringe (bzw. auch hohe) Stückzahlen bauen können. NedCar in Holland (baut aktuell div. Mini Derivate) oder Magna Styr usw. Die sollten doch vom Image (zu mal die nicht sooo bekannt sind beim 08/15 Kunden) kein Problem damit haben, wenn ein Investor sowas beauftragen würde? 
       
      Wen dann so ein Hommage Ferrari 330 P4, der dann... als "Extravaganza LeMans GT" (was weiß ich) mit V8 (optional V10, V12) Sauger, guter Großserientechnik zu einem Kampfpreis von unter ?? 40.000 Euro verkauft werden würde... könnte dies sicherlich einige Interessenten finden?
       
      Und bitte nicht gleich den Thread-Starter steinigen  ... (ich duck mich jetzt schon vor Hugos voller Breitseite)
    • Der Artikel:
       
      https://drive-my.com/en/test-drive/item/2563-every-porsche-911-ruf-from-ctr-to-850bhp-rt12r-the-best-of-the-rest.html
       
      Viele hochauflösende Bilder (stehen alle zum Verkauf) gibt es hier:
       
      http://www.jeremycottingham.co.uk/stock/
       
      Gruß - Stefan
    • Nachdem ich noch schnell meinen Fensterheber repariert habe, bin ich heute morgen nach Bad Füssing gedüst. Anbei ein paar Eindrücke für die Nachwelt.

















































































×
×
  • Neu erstellen...