Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Thorsten0815

Ein kleiner, zuverlässiger Oldtimer für Sonntags?

Empfohlene Beiträge

planktom
Geschrieben
vor 16 Stunden schrieb corniche:

wir sind hier im Sportwagen CP

ich hab nur nen alten, gammeligen kombi ....und nu ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
fridolin_pt
Geschrieben

Tieferlegen.

Sven328
Geschrieben

Wir haben jetzt 14 Seiten lang unser bestes gegeben. Es waren wirklich excelente Vorschläge dabei.:-))!

Auch wurden alle Preisklassen sowie Marken aufgeführt. :applaus:

 

Ich frage mich allerdings war der Wille wirklich da oder  war es nur ein "Winterthema"? :drohen:

DiabloVT
Geschrieben
vor 15 Stunden schrieb planktom:

Bleiersatz.thumb.jpg.89e31428adf6048058521dada6fa9bd1.jpg

@DiabloVT ...da verwundert mich gerade die auf dem ersten bild zu sehende flasche mit bleiersatz ? die "verbleiung" gabs doch noch garnicht in europa als das auto gebaut wurde...

mit was für einem höllensaft wird der betrieben ?

@planktom,

ja, das ist ein Bleiersatz. Bei jeder Tankfüllung kommt ein Schnapsglas dazu. Dies auf Anraten des Vorbesitzers und der Fachwerkstatt die meinen Riley für seine Einsätze wartet und pflegt.

Warum dem so ist kann ich Dir nur laienhaft erklären, Chemiker hier im Forum wissen das bestimmt besser.

Theraethylblei (verbleites Benzin) wurde bereits ab den 1920er Jahren benutzt und verringert das "Klopfen". 

In den Jahren davor konnte man "Benzin" noch in der Apotheke kaufen.

Ab Mitte 1930er Jahren war das eine gängige "Plörre".

Die Umstellung auf bleifreies Benzin erfolgte ca. 1984. Da der Riley und alle anderen Vorkriegswagen aber auf Blei angewiesen sind, wird das Additiv hinzugefüllt. 

Der Riley hat noch den original Motor, Getriebe, Differenzial etc. drin.

Da gibt es viele Dinge zu beachten....

Z.B.: Motoröl - darf nur mit Einbereichsöl W-30 betrieben werden.

Alleine das Startprozedere zu beschreiben würde hier den Rahmen sprengen.

So schaut der Motor aus....und er Arbeitsplatz von der linken Seite 

LCZX5055.JPG

NWHE5859.JPG

VKRP0500.JPG

Jamarico
Geschrieben

Bin begeistert :-))!....ist der Riley eventuell mille-tauglich?

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
DiabloVT
Geschrieben

Tauglich ja, eligible leider nicht. Bei der original MM ist nur ein Riley Typ Sprite mitgefahren. Daher ist der Typ 9 Brooklands nicht für die MM zugelassen.

Dafür ist er bei vielen anderen Veranstaltungen ein gern gesehener Gast/Teilnehmer. In UK bei fast allen Events incl. Goodwood.

Heiliheizer
Geschrieben

@DiabloVt,

 

dein Riley ist ja cool, 

ich finde diese Ledertasche (Werkzeug?) im Motorraum super! Und die Ersatzzündkerzen im eigenen Halter!

Wie schnell ist der den so? Ist die Höchstgeschwindigkeit oder die Angst die Grenze?

Kann man mit sowas überhaupt im Verkehr mitfahren? (Stadtverkehr?) 

Ich denke die Bremsen werden nicht die Besten sein?

Beim Kühlerlüfter hast aber elektrisch nachgeholfen?

 

Tolles Teil!

Hotti D
Geschrieben

Der vom dem Berichteschreiber am Anfang sieht ja aus wie ne alte Isetta oder so passt du @Thorsten0815da denn überhaupt rein?

Wär nix für mich mein Gewicht und die Größe aber wem es gefällt.

Der Riley ist ja son richtiger Oldtimer schön zum anschauen.

 

Grüße vom

Hotti

 

 

DiabloVT
Geschrieben

@Heiliheizer,

vielen Dank.

Ja die Ledertasche ist eine massive Leder Box für das notwendige Werkzeug und (kleine) Ersatzteile. Die Ersatzzündkerzen sind ebenfalls notwendig. Die Höchstgeschwindigkeit wir bei ca. 6.500 U/min erreicht - sollen ca. 160 km/h sein. Aber bei 110-120 km/h hört jeder vernünftige Mensch auf. Schau Dir die Blockley Reifen (Kreissägeblätter ;) ) auf den Drahtspeichenfelgen an, die schmalen Trommelbremsen und das Fahrwerk.....Ne, bei 110 km/h höre ich auf. Da ich nur Landstraßen (keine Autobahn) oder bei Veranstaltungen fahre, reicht das auch.

Ja, der Kühler nebst elektrischem Lüfter wurde letztes Jahr nachträglich eingebaut. Im Stadtverkehr würde der arme sonst kollabieren. Der Rest, inkl. der original Magnetzündung, ist original belassen.

planktom
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb DiabloVT:

Theraethylblei (verbleites Benzin) wurde bereits ab den 1920er Jahren benutzt und verringert das "Klopfen". 

In den Jahren davor konnte man "Benzin" noch in der Apotheke kaufen.

Ab Mitte 1930er Jahren war das eine gängige "Plörre".

eben...erst ab mitte der dreissiger gabs hierzulande(ausser bei Flugbenzin) "verbleites"

zuvor wars ,zumindest in D Benzol oder Alkohol um die  Klopffestigkeit bis knapp über 70 zu bekommen...deswegen wundert es mich...allerdings ist auch gut vorstellbar dass der halt schon damals wegen des evtl.grossen absatzmarktes auf amerikanische Verhältnisse abgestimmt wurde,wo es den bleizusatz,wie du richtig bemerktest,schon in den 20ern gab

siehe auch WIKIPEDIA Entwicklung_der_Ottokraftstoffe... ist ja eigentlich auch zumindest hier nicht schädlich sowas zuzugeben...hat ja keinen kat oder ähnliches und so wie der aussieht dürfte der deutlich handlicher als so ein Bentley blower sein von dem Bugatti damals sagte es seien "fast lorrys"....:D jedenfalls ist das mal ein Auto nach meinem geschmack:-))!

 

DiabloVT
Geschrieben

@planktom,

ja, ist sehr handlich und leicht - ca. 850 kg, 65 PS, 1.100ccm

Kat o.ä. - nein. Der hat nicht einmal einen Schaldämpfer oder Endtopf. Vom Krümmer bis Ende - ein Rohr mit ohne Nix ;) , wenn's gerade verlaufen würde, könntest Du die Kolben sehen. Natürlich mit TÜV und H-Zulassung!

Ultimatum
Geschrieben

wie wäre es mit einem mgb? 

einfache technik, gute ersatzteilvorsorge.

 

meine frau mag das auto, seit sie gesehen hast, dass auch Kate Moss sowas fährt ;-)

 

IMG_3980.JPG

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
PoxiPower
Geschrieben

Audi 100 Coupe S

 

5aa7bf38c2bbe_100CoupeS.thumb.png.c4de27bc1998acd4ccf84bac858dfbd8.png

 

Grandiose Form mit anspruchsloser, kostengünstiger Technik. Rostanfällig, aber die meisten sind heute ohnehin restauriert. Hatte ich 5 Jahre lang, war mir aber tatsächlich etwas zu oldtimerhaft. Aber wer so was sucht...

 

 

 

 

 

 

Bin ich hier schon richtig im Hugo-Grüne-Autos-Thread ;) ?

Ultimatum
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb cinquevalvole:

Moss kenn ich in dem hier:

... der war gut!! :D

Thorsten0815
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb Hotti D:

Wär nix für mich mein Gewicht und die Größe aber wem es gefällt.

Ich, 186cm und 110kg, fand den Platz ausreichend. Umgekippt ist er auch nicht. :D 

Aber Hauptnutzung wird im Stadtverkehr sein und so wie der Microlino meiner Frau gefällt wird sie auch sicher Hauptnutzerin..........

Thorsten0815
Geschrieben

Eine schöne Dokumentation zur "Göttin":

 

  • Gefällt mir 3
  • Traurig 1
Sechskommadrei
Geschrieben
Am 17.3.2017 um 22:37 schrieb Luimex:

HUGO verkauft es nicht.....

... was ich hier nochmal aufwärme, weil Hugo das bei einer ebenso spontanen wie denkwürdigen Zusammenkunft gestern Abend in WI unter Zeugen bekräftigt hat - was aber am zeit-, klassen- und zugleich anspruchslosen Auftritt eines Käfer Cabriolet nichts ändert , siehe diesen "Zufallsfund" kürzlich in ZH :)

 

Nostalgische Grüße

6,3 (der seinem ersten Käfer "Coupé" eine Zeit lang noch hinterhergetrauert hat)

IMG_E6795.jpg

kkswiss
Geschrieben

Habe heute eine Renault Caravelle gesehen. Perfekt für die Sonntagstour.

FD816883-DD5D-445F-A27C-9CF5FC87DB43.jpeg

AF389D74-BB89-4096-96D7-0196E5FEB2D9.jpeg

6FC954E2-1A7D-45C4-8A75-E18C855C8DAE.jpeg

  • Gefällt mir 5
  • Haha 1
Ulf.M
Geschrieben (bearbeitet)

Moin, bin beim "Studieren" der älteren Threads auf diesen gestossen. Falls das noch aktuell ist wundert mich, das keiner auf das naheliegenste kommt. Design wie Oldtimer, ziemlich moderne Technik: Panther Kalista, müsstet ihr mal Bilder Suchen, schaffe es als Computerdoofie einfach nicht hier Bilder einzustellen. MFG Ulf.

bearbeitet von Ulf.M
15wiesmann12
Geschrieben

Freunde von mir fahren neben 2 Wieseln auch einen  Panther Lima und 1 Kalista mit 4 und 6 Zyl. betagten aber durchaus altagstauglichen und unverwüstlichen Fordmotoren. Da von moderner Technik zu reden halte ich allerding für ein  wenig vermessen.

Ulf.M
Geschrieben

Moin , na ja, im Gegensatz zu den Fahrzeugen, die in diesem Thread genannt werden, sind die Ford Motoren mit Stirnrädern schon ziemlich modern. Rüste die Stirnräder übrigens immer auf Alu um, sind zwar etwas lauter, aber halten doppelt so lange. (Fertigt mir meine ehemalige Firma an). MFG Ulf.

15wiesmann12
Geschrieben

wohl dem, der Beziehungen hat.

15wiesmann12
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Ulf.M:

Moin , na ja, im Gegensatz zu den Fahrzeugen, die in diesem Thread genannt werden, sind die Ford Motoren mit Stirnrädern schon ziemlich modern. Rüste die Stirnräder übrigens immer auf Alu um, sind zwar etwas lauter, aber halten doppelt so lange. (Fertigt mir meine ehemalige Firma an). MFG Ulf.

.. damit reduzierst du ja auch gleichzetig das "Leistungsgewicht"😉

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Moin, hat hier jemand Erfahrung mit H - Kenzeichen und Saisonzulassung? Habe letzte Woche versucht, einen W 123 240 D mit Automatik auf Saison und H zuzulassen, wurde von der Zulassungsstelle abgelehnt. Da bei uns  das Kennzeichen mit "CUX" beginnt, wäre bei H - Kennzeichen mit Saison  nur eine Kombination aus einem Buchstaben und einer Zahl möglich, angeblich wäre nichts frei, deshalb abgelehnt. Ist aber meines Erachtens Problem der Zulassungsstelle und nicht meins, müssten die doch irgendwie ermöglichen, oder? Weis dazu jemand von euch was? 
      Nordische Grüsse Ulf.
    • Sympathie zu Oldtimern lässt nach. Oldtimer erleiden wohl Imageverlust.
       
      http://www.spiegel.de/auto/aktuell/oldtimer-erleiden-laut-einer-studie-imageverlust-a-1199894.html
    • Dieser Thread hat sich ja schon in diveresen anderen Forums bewährt. Und das Oldtimerforum sollte eine Basis zum posten bekommen

      Aber bitte keine alltäglichen Oldies posten, sondern eher die selteren Varianten (sprich ehemalige Supercars )
    • Nach dem großen Erfolg der Auftaktveranstaltung 2018 nehmen wir auch 2019 wieder an der 2. München Classic teil.
       
      Diesmal sind wir mit 4 Fahrzeugen am Start.
       
      Lancia Fulvia Monte Carlo, Ferrari 308GTB Vetroresina, Ferrari 348TS und Ferrari Mondial T Cabrio
       
         
       
       
       
      Der Zeitplan ist wie folgt:
       
      ab 09:15 Uhr
      Start nach Startnummern an der Motorworld München
      ab 12:00 Uhr
      Mittagsrast im Arabella Alpenhotel am Spitzingsee (geschlossene Veranstaltung)
      ab 13:30 Uhr
      Individueller ReStart nach der bei Einfahrt ausgegebenen Zeit
      ab 16:30 Uhr
      Zieleinfahrt an der Motorworld München
       
      Hier der Streckenverlauf..........
       

       
      Wir würden uns freuen, wieder den ein oder anderen CP`ler an der Strecke zu sehen.
       
      Viele Grüße
      Werner
    • @hugoservatius was für Dich?
       
       

×
×
  • Neu erstellen...