Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
1000MM

360 Modena Kilometerstand auslesen

Empfohlene Beiträge

1000MM
Geschrieben

Hallo Zusammen

 

ich habe das Thema auch schon gegoogelt ich wollte nur wissen ob es jemand kurz und prägnant bestätigen kann.

 

Die Frage ist wie man den Kilometerstand an einem 360 Modena verifizieren kann.

So wie ich es sehe sowieso nur mit dem speziellen Ferrari Tester und bei der F1 Version hatte glaube ich Belli geschrieben kann man die Kilometer der einzelnen Gänge addieren

Bei dem manuellen Schaltgetriebe fällt das jedoch weg.

 

Aus meiner Sicht kann man jetzt bei beiden Versionen noch die Betriebsstunden auslesen in der Motronic oder Airbag und ausrechnen ob die Durchschnittsgeschwindigkeit plausibel ist.

 

Stimmt meine Zusammenfassung soweit?

 

Vielen Dank

 

Gruss Daniel

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MUC3200GT
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb 1000MM:

 

Aus meiner Sicht kann man jetzt bei beiden Versionen noch die Betriebsstunden auslesen in der Motronic oder Airbag und ausrechnen ob die Durchschnittsgeschwindigkeit plausibel ist.

 

 

puh, da kann die Bandbreite der "richtigen KM" recht hoch sein, ein  auf kurvigen Landrassen und Pässen bewegter ist  50...80 km/h im Durchschnitt unterwegs, der auf der geraden Autobahn eher auch mal >100

Luimex
Geschrieben
vor 22 Minuten schrieb MUC3200GT:

puh, da kann die Bandbreite der "richtigen KM" recht hoch sein, ein  auf kurvigen Landrassen und Pässen bewegter ist  50...80 km/h im Durchschnitt unterwegs, der auf der geraden Autobahn eher auch mal >100

und im Stadtverkehr auch mal nur 35km/h...... :wink: 

Gast
Geschrieben

Im Münchner Stadtverkehr 35 km/h Durchschnitt??? Respekt! Bzw. wieviele Jahre Knast gibts dafür? :D

MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Minuten schrieb Luimex:

und im Stadtverkehr auch mal nur 35km/h...... :wink: 

ja und bei Maximilliansstrassen Posern noch niedriger, :wink:

aber ich bin mal von normal bewegten 360igern ausgegangen und da stelle ich mir eher freieres Fahren vor

vor 6 Minuten schrieb Jarama:

Im Münchner Stadtverkehr 35 km/h Durchschnitt??? Respekt! Bzw. wieviele Jahre Knast gibts dafür? :D

wenn man nicht gerade im Berufsverkehr fahrt geht es auf dem Ring schon ein bischen voran,.. also natürlich nicht auf dem Altstadtring

bearbeitet von MUC3200GT
aprilliahubert
Geschrieben
vor 5 Minuten schrieb Luimex:

und im Stadtverkehr auch mal nur 35km/h...... :wink: 

fahr mit meinem Macan sehr viel in der Stadt ( mein anderer Diesel hat keine grüne Plakette und deshal wird der Macan für alle Stadtfahrten hergeneommen). Hab grad nachgeschaut auf den letzten 4600km bin ich 33 km/h im schnitt gefahren..

  • Gefällt mir 1
355GTS
Geschrieben

Du alter Raser:)

  • Gefällt mir 4
1000MM
Geschrieben

ich hätte ja angenommen so 50kmh durchschnitt ist realistisch plus minus 10kmh

Zumindest sind das so Werte die man auch oft bei Porsche als realistisch annimmt und bei meinem 911 turbo waren es 56kmh.

 

Gruss Daniel

jo.e
Geschrieben

Ehrlich gesagt habe ich noch nie ein Auto auslesen lassen wegen dem km-Stand sondern wegen Faktoren wie Bremse oder Kupplung. Den km-Stand konnte ich bisher bei einer seriösen Privatperson oder bei einem seriösen Händler auf andere Art und Wiese verfizieren. :-))!

1000MM
Geschrieben

Da hast Du Recht wenn alles vorhanden ist bzw lückenlos ist es kein Problem

Aber wenn Du eine Wartungslücke o.ä hast wird es schwierig und die ganz Cleveren lassen vor Inspektionen/TÜV die KM zurückdrehen dann sieht alles perfekt aus

 

Gruss Daniel

cinquevalvole
Geschrieben

Sogar Isarwasser fließt schneller als der Verkehr aufm Ring :cry:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • moonmaus
      Weiss jemand wie die kopfstütze abgebaut werden können?
       
       
      Danke für Input
      Bernhard

    • jo.e
      Habe gerade dieses Video gefunden. Die Typen haben mal von Ferrari keine Ahnung und oft ist man auch nahe dran den Ton abzuschalten, aber irgendwie sind es oftmals doch coole Aufnahmen. "Modern trifft alt" könnte man vielleicht sagen oder aber eher "Hardcore Tuning trifft einen Mythos". Darf man das? Schwer zu sagen - eher nicht. Hier geht es ja aber nicht mehr ums Fahren und wenn man sieht was in Japan oft als "der letzte Schrei" angesehen wird, ist es nicht mehr ganz so abwegig. In Europa habe ich so etwas in dieser Art und Weise bisher noch nicht gesehen. Was meint ihr?
       
       
    • moonmaus
      Weiss jemand wofür das Horn ist?
      Ist hinter fahrersitz neben den Sicherungen untergebracht. Sieht nach originalverkabelung aus.
      Das von der Alarmanlage ist vorne 
       
      Danke für Input
      Bernhard

    • chambertin
      Hallo habe eventuell den Kauf eines Ferrari vor. Habe hier im Forum schon viel gestöbert und bin mir absolut unschlüssig welches Modell. Folgende Modelle würden mir gefallen:
      550/575 Maranello
      Testarossa/512 TR
      355/360
      456GT

      Welches dieser Modelle würdert Ihr als das zuverlässigste und wertstabilste Modell einzustufen. Wie steht es mit den Wartungs- und Reparaturkosten. Bei welchem Modellen sind sie sehr hoch bzw. sehr gering.

      Geht Ihr bei Reparature/Service immer zur Ferrari-Vertragswerkstatt?


      Besten Dank und viele Grüße
    • kkswiss
      Die Ausgangsbasis:
      Bei einem Challenge Stradale war nach dem Zündung einschalten plötzlich der KM-Zähler auf 555'555 KM und ein orange-farbenes X blinkte in der Multifunktionsanzeige.
      Die Multifunktionsanzeige gibt Hinweise in drei Farben aus.
      Bei grünen Anzeigen sind es Informationen die diverse Infos dem Fahrer geben.
      Bei orangen Anzeigen ist technisch etwas nicht OK, aber das Fahrzeug bleibt funktionstüchtig.
      Bei roten Anzeigen muss die Werkstatt informiert werden. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, oder nicht empfehlenswert.
      Da mein Fahrzeug im Winter eh zum grossen Service muss (inkl. Zahnriemenwechsel) habe ich mit dem Händler telefonisch vorgetastet.
      Für den Händler ist natürlich eine telefonische Diagnose schwer, aber der freundliche meinete, dass es wohl ein gröberer Fehler ist der um die 5'000 CHF kostet.
      Es müsste wohl der KM-Zähler (inkl. Platine) getauscht werden, da sich auf der Platine ein Akku befindet der defekt ist.
      Eventuell ginge eine Reparatur, dies wäre aber nicht sicher. Wenn die Reparatur funktioniert würde es um die 1'500 CHF kosten.
       
      Aber es gibt ja auch noch Carpassion. Nach meiner Fehlerbeschreibung im Forum kam Tony Capristo auf mich zu und bot mir seine Hilfe an.
      Nun möchte ich mit der Unterstützung von Tony Capristo, einem Werbepartner von Carpassion, versuchen den Fehler zu beheben.
       
      Tony meinte, dass wenn ich Glück habe es sich um einen reinen Speicherfehler handelt.
      Dieser könnte mit einem Diagnosecomputer eventuell behoben werden.
      Der Hintergrund ist, dass der reale KM-Stand im Fahrzeug an mehreren Orten hinterlegt ist. Man müsse "nur" den KM-Stand wieder dem KM-Zähler mitteilen.
      Nach einigen Mails und Telefonaten sendete mir Tony diesen Diagnosecomputer freundlicherweise zu.
      Telefonisch bekam ich die ersten Instruktionen und konnte so schon mal ein wenig mit dem Computer in mein Auto reinlesen.
      Es geht los:
      Nachdem ich den Diagnosecomputer an die Diagnose-Steckdose vom Fahrzeug angeschlossen habe konnte ich aktiv werden.
      Diagnose-Steckdose unter der Lenksäule:
       
      Als erstes das habe ich einmal den Fehlerspeicher abgerufen:
      Im Grunde kann ich hiermit nicht viel anfangen. Zumal der Fehler nicht im Fehlerspeicher abgelegt ist (zumindest deute ich es so).
      Also, weiter in die Tiefen der Elektronik. Auf dem Computer gibt es eine Taste "Quick-Test". Klingt gut, mal drücken...
       
      Aha, zumindest zwei Fehler.
      Einmal etwas mit mit einem Marelli Instrument und etwas mit dem Dämpfersystem.
      Ein weitere, tieferer Test war aber nur beim Dämpfersystem möglich.
       
      Die gleiche Aktion mit dem Marelli Instrument ergab leider keine Auswertung.
      OK, Fehlersuche abgeschlossen. Zumindest bis jetzt.
      Jetzt ging es weiter einige abgelegte Werte in diversen Steuergeräten auslesen.
      Es ist schon erstaunlich was alles an Daten abgelegt wird. Ich bin sicher, dass noch viel mehr Daten abgefragt werden können, nur kenne ich den Computer zu wenig um in weitere Tiefen vorzudringen. Bitte seht Euch mal einige Parameter an die abgefragt werden können!
       
      Und, wie die aufmerksamen unter Euch sicher gelesen haben, gibt es unter Parameter Nr. 8 auch den KM Stand.
       
      Ich war gespannt, was da wohl steht...
       
      29'xxx KM.
      Gut hatte ich schon vorher Tony diesen KM Stand mitgeteilt, sonst wäre ich jetzt in Erklärungsnot.
      Das war Part 1.
      Jetzt muss ich erst mit Tony telefonieren um weiter in die Tiefen der Steuergeräte vorzudringen.
      Bitte die Daumen drücken, vielleicht klappt es ja mit einer reaktivierung vom KM-Stand.

×