Jump to content
ZeroOne

US-Model V8 Vantage - warum so günstig?

Empfohlene Beiträge

ZeroOne   
ZeroOne
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Community,

ich werde mir in nächster Zeit ein gebrauchtes V8 Vantage Coupé zulegen.

Nun habe ich unter den Angeboten auch Fahrzeuge gesehen, die nach US-Spezifikationen (Anderer Tacho) ausgeliefert wurden. Meine Frage ist nun, ob es bis auf den MPH-Tacho wesentliche Unterschiede gibt zu den europäischen Modellen. Front und Heck sind identisch, sie haben nicht diese sonst typischen US-Reflektoren. Gibt es denn sonst noch Unterschiede oder warum sind diese Fahrzeuge 6.000-7.000 € günstiger? Für diese Ersparnis wäre mir der Tacho ehrlich gesagt egal. Die KMH-Angaben sind ja in klein ebenfalls sichtbar.

 

Ich habe vom Händler auch die Fahrgestellnummer erhalten, kann ich anhand dieser die Ausstattung ermitteln?

Viele Grüße eines Bald-Aston-Martin-Liebhabers,

Marcel

joejackson   
joejackson
Geschrieben

Bei einem US-Import würde ich als erstes mit Hilfe der Fahrgestellnummer einen Carfax-Report erstellen, um zu wissen welche Unfälle der Wagen schon hatte. Häufig war der Wagen in den USA ein Totalschaden, der dann in Europa irgendwie repariert wurde.

ZeroOne   
ZeroOne
Geschrieben

Danke dir! Kannst du mir sagen, wie ich einen solchen Carfax-Report erstellen kann? Fahrgestellnummer liegt mir vor.

Grüße

chip CO   
chip
Geschrieben

Schau mal hier

 

https://www.carfax.eu/de

ZeroOne   
ZeroOne
Geschrieben

Super, vielen Dank @chip

 

Günstigste Möglichkeit: Einzelcheck für 37,95 €, sehe ich das richtige oder gibt es auch eine kostenlose Möglichkeit?

Grüße

F400_MUC CO   
F400_MUC
Geschrieben

Auch in carfax kann es nicht drinstehen, wenn die Werkstatt mal nix einträgt. aber ein Versuch sollte es wert sein

ilTridente   
ilTridente
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb ZeroOne:

Super, vielen Dank @chip

 

Günstigste Möglichkeit: Einzelcheck für 37,95 €, sehe ich das richtige oder gibt es auch eine kostenlose Möglichkeit?

Grüße

das Geld würde ich allemal investieren :-))!

  • Gefällt mir 1
planktom VIP   
planktom
Geschrieben

in manchen fällen reicht das blosse g...geln mittels VIN ! da die fahrzeuge mit grösseren schäden oft durch die versicherungen über copart und co angeboten werden finden sich teils noch nach vielen monaten infos und bilder im netz

  • Gefällt mir 3
ZeroOne   
ZeroOne
Geschrieben

Haltet euch fest was Carfax mir ausgeworfen hat:

- bereits 2013 waren 35.000 Meilen gemeldet (in der Anzeige wird er aktuell mit 30.000 angeboten).

- er hatte einen Totalschaden

- er wurde 2013 nach Libyen exportiert

Ich kann euch nur ein dickes Dankeschön für euern Tipp aussprechen! Ich wäre ziemlich unglücklich mit diesem Teil geworden!

astonmartin_history.png

355GTS CO   
355GTS
Geschrieben

wer billig kauft.,

kauft zweimal?

F400_MUC CO   
F400_MUC
Geschrieben

Totalschaden nicht selten, aber Libya... Cool! 

  • Gefällt mir 1
san remo   
san remo
Geschrieben
vor 30 Minuten schrieb F400_MUC:

Totalschaden nicht selten, aber Libya... Cool! 

und das in diesen Zeiten, unglaublich

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Stocker85
      Hat jemand ne Ahnung wenn man einen 458 kn Österreich kauft und ihn nach Deutschland bring ob Bzw. Wieviel steuern anfallen? 
    • Rookie1979
      Hallo zusammen,
       
      ich bin neu und auf der Suche nach einem Cayman auf dieses Fahrzeug gestoßen. Ausstattung und Farbe gefällt mir sehr gut.
      Was mein ihr dazu?
       
      https://home.mobile.de/CLASSICDEALERCARSAMSTERDAM#des_260064699
       
      Die Eckdaten für meine Suche sind:
      Caman S oder GTS, max. 40tkm, 40 tsd €
      Ausstattung am liebsten mit PASM, Sport Chrono, Klappenauspuff, BOSE Soundsystem, Sportsitze
      Wünschenswert wäre ein Approved mögliches Fahrzeug. Wartungshistorie muss stimmen.

      Ich habe nach der Wartungshistorie gefragt und was für eine deutsche Zulassung notwendig wäre.

      Hättet ihr Bedenken einen Wagen aus den Niederlanden zu kaufen?
      Kennt vielleicht sogar jemand den Händler?

      Vielen Dank schonmal für Antworten!

      Gruß
      Marc
    • harald_aachen
      hallo,
       
      hat jemand erfahrung mit 4200ern, die aus den USA bzw. kanada kommen ?
      Muss man umbauen für deutsche Anforderungen ? ( anderes Kühlernetz, Zusatz ölkühler motor oder getriebe bspw )
       
      gruss
       
      harald
    • Comco
      Liebe Porsche Spezialisten !
      Vor ca. 15 Jahren hatte ich schon mal einen 964er und danach einen 993er nicht all zu lange, in Summe aber ca. 2 - 3 Jahre !
      Null Probleme und eine schoene Zeit damit, ausser dass ich die beiden scheinbar zu frueh verkauft habe :-)
      Gestern war ich mit meiner Liebsten, ca. 1.000 km unterwegs und wir begutachteten einen silbernen 997er mit schwarzem
      Interieur aus Mai 2006 als Schalter, ziemlich Base mit Schiebedach, Bose, Xenon, Sitzheizung etc. !
       
      Fahrzeug ist urspruenglich in USA / Connecticut neu gekauft worden und wurde vom ersten Besitzer ca. 10 Jahre behalten und
      sehr gepflegt !
      Zur Zeit sind ca. 26 Tkm aufgelaufen, der Porsche ist in einem unglaublich perfekten Zustand und die Kilometerleistung ist eindeutig
      in Ordnung vom Zustand innen und aussen - Fzg. ist wie neu vergleichbar mit unseren neuen Benz mit 10 Tkm auf der Uhr !
      Wir sind damit Probe gefahren, faehrt sich wie ein Neufahrzeug und alles funktioniert perfekt, keine Geraeusche, Bremsen, Kupplung,
      Gasannahme top !
       
      Der 997er wurde in den USA vom ersten Besitzer perfekt gepflegt und laut Carfax alle Service gemacht und auch alles immer laufend 
      gecheckt bis ca. 20 Tkm in 2014 !
      Ende 2015 ist ein Damage Report im Carfax eingetragen (Unfall mit anderem Fzg. von hinten) und kurz danach wurde der 997er nach
      DE exportiert ! 
       
      Dort wurde dieser von meinem Verkaeufer 2016 gekauft und in der EU neu zugelassen, danach scheinbar ca. 6 Tkm gefahren und 
      pfleglich behandelt und serviciert - (keine Scheckhefteintragungen, nur Carfax und vom letzten Besitzer alles in Eigenregie erledigt)
      Laut Carfax ist kein Total Loss, kein Structural Damage, keine Airbag deployment, keine Manufacturer Recall eingetragen und laut
      Odometer check der Meilenstand okay !
       
      Man sieht, dass die hintere Stossstange neu lackiert wurde (ganz leichte Farbtonabweichung ggue. dem Rest) und es ist auch alles
      umgebaut auf europ. Modell !
      Einen ganz leichten Kratzer und wenige Steinschlaege sowie die erste Bereifung aus 2006 !!! (Profiltiefe ist aber noch immer okay) 
      sind die einzigen Maengel.
      Wie schon erwaehnt, das Fahrzeug befindet sich in einem optisch erstklassigen Zustand und faehrt sich wie ein Neufahrzeug ohne
      Maengel !
      Wir haben sich auf einen Preis von 38.500 Euro geeinigt bei einer Uebergabe !
       
      Was sagt das Forum zu diesem Fall ???
      Danke fuer eure Meinung und Hilfe !
    • Fragender
      Guten Abend,
       
      da meine Suche nach einem Fahrzeug noch immer nicht beendet ist,kommt aus bestimmten Gründen wieder der Porsche 997 "ins Spiel".
       
      Angeboten wurde.ein Fahrzeug,welches aus den USA importiert wurde .
      Der Wagen ist soweit ok ,allerdings hat er das Kombiinstrument aus den USA ...also mph usw.
       
      Im PZ teilte man mit man (ich) könnte das KI zwar auf Deutsch umrüsten, ABER der Meister riet davon ab,da nach dem Umrüsten.irgendwelche "interne tiefergehende Elektronik" des Wagens ab und zu oder permanent "spinnen" würde.
      Also Lämpchen angehen würden.
       
      Was haltet ihr von der Aussge?
      Kann dies sein?
       
      Gruß
       

×