Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
F430Matze

1. CARPASSION TRACKDAY am Salzburgring // SO 28.05.17

Empfohlene Beiträge

ACD/C
Geschrieben

Haben früh gebucht und sind bei Riedlwirt (http://www.riedlwirt.at/de)  untergebracht.

 

Mein Frauchen sagte heute: " Was soll ich bei 30 Grad 10 Stunden auf Asphalt stehen und meinem Helden am Salzburgring zujubeln? Da gehe ich doch lieber shoppen oder an den See zu baden!"

 

Wer ähnliche Stimmen hört, bitte melden, vielleicht können wir die Damen ja zum gemeinsamen shoppen in Salzburg überreden.

  • Gefällt mir 2
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Irix
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb C6-Baby:

Wir haben auch beim Holznerwirt gebucht :-))! Wer nächtigt aller dort?

 

Bis Samstag 8-)

Basierend auf den Meldungen....

Simon, Robert, Dirk? und ich.

 

Wir reisen als Gruppe an mit Henry und noch anderen welche dann aber wo anders gebucht haben.

@dxdream, da morgens gemeinsam aufbrechen hoert sich doch gut an. Als Nachzuegler hat man da doch ein schlechtes gewissen den andern Gaesten gegen ueber die da morgens um 6:45 aus den Betten gefallen sind als wir mit unseren V8s vom Hof rollten.

 

Gruss

Joerg

  • Gefällt mir 1
C6-Baby
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb ACD/C:

vielleicht können wir die Damen ja zum gemeinsamen shoppen in Salzburg überreden.

Kannst Du nicht :P Aber Tina kann gerne mal für mich bei Sportalm vorbei schauen und berichten B)

 

Freu mich auf Sonntag - 10 Stunden bei 30°C auf dem Asphalt am Salzburgring - da steh ich voll drauf :-))!

  • Gefällt mir 1
F430Matze
Geschrieben (bearbeitet)

Moin Leute!

Nur noch 4 mal schlafen bis Sonntag. :D Und Sonnencreme nicht vergessen! ^_^
25 Grad und 15 Sonnenstunden sind angesagt, das wird der absolute Hammer.


Will jetzt auch noch mal ein paar Worte schreiben, vor allem für die Trackneulinge. ;)

 

Die Adresse vom Ring ist:

Salzburgring 1
5325 Plainfeld

Österreich


Allerdings ist hier (zumindest kenne ich es von meinem ex Audi Navi, wahrscheinlich aber auch bei anderen) das Problem, dass euch das Navi evtl. hinten rum an den Ring führen will, dann kommt ihr zwar fast an, aber auch nur fast, denn dann kommt eine Schranke und ein Waldweg. Es ist zwar alles beschildert, jedoch kann man diese Schilder in der morgendlichen Müdigkeit schon mal übersehen und sich verfahren, ist mir auch schon mal passiert und das obwohl ich da schon öfter war.

 

Ich gebe daher immer das hier ins Navi ein:

Jochen Rindt Str. 2
5321 Koppl
Österreich


Diese Adresse ist ein kleiner Karosseriebetrieb direkt in der Nähe von der Zufahrt des Salzburgrings und wenn ihr das eingebt, kommt ihr am Ende auch richtig raus und von dort aus könnt ihr den Ring dann schon sehen und auf Sicht fahren.


Wegen der Mittagspause schaue ich, dass ich einen großen Tisch reserviert bekomme für knapp 20 Personen inkl. Beifahrer im Restaurant an der Strecke, da muss ich aber morgen nochmals telefonieren... da kann dann jeder von euch kommen der mag und dann können wir in der Pause schön CP-Stammtisch spielen. ;)

 

Auf dem Gelände des Salzburgringes gibt es eine Tankstelle - bzw. eine Zapfsäule, allerdings nimmt diese glaube ich keine Kreditkarte, nur EC Karte. Zum Tanken fahre ich daher immer etwas raus, am günstigsten direkt nach dem Turn, dann kann das Auto noch etwas kalt werden auf der Hinfahrt zur Tankstelle außerhalb.


BP Tankstelle

Wolfgangsee Str. 9
5322 Hof

Allgemein für die, die neu sind... die Turns sind jeweils 20 min lang, die letzten Minuten auf jeden Fall das Auto schonen und kalt fahren, das ist beim Track ganz wichtig, damit das Material nicht vorzeitig kaputt geht... vor allem für die Bremsanlage, die bekommt schon ordentlich Temperatur drauf. Wer auf Nummer ganz sicher gehen will, fährt nach dem Turn noch 10 min Landstraße, dann ist es zum nächsten Turn auch nicht mehr so lange... also nicht wundern, wenn ich kurz nach dem Turn mal eben verschwunden sein sollte, ich komme wieder. :P

 

Also, ich hoffe ihr freut euch so wahnsinnig wie ich und kommt alle heile und gesund am Sonntag am Ring an. :-))!

bearbeitet von F430Matze
  • Gefällt mir 5
C6-Baby
Geschrieben

Hätte jemand zufällig einen übrigen Helm, den er meinem Bekannten leihen könnte? Meiner passt ihm leider nicht.

dxdream
Geschrieben

@Irix Jörg, dann mach das doch so. Abfahrt um 6:45 Uhr vor dem Holznerwirt :)

 

@F430Matze Danke für die Infos und Danke schon mal für die Orga hier !

 

Freu mich auf Sonntag und evtl. sehen wir die "Gang vom Holznerwirt" ja schon am Samstag dort zum Abendessen. Wir wissen allerdings noch nicht, wann wir da aufschlagen werden.

F430Matze
Geschrieben (bearbeitet)

Also, hier nochmals 2 wichtige Infos. :-))!

Treffpunkt erst 8 Uhr, nicht 7 Uhr, am Salzburgring. Also 1 Stunde länger schlafen. 

Hat den Hintergrund, dass wir als letzte von 3 Gruppen fahren, also erst um 8:40, die ersten fahren um 8:00 Uhr. Wir bekommen dann eine extra Einweisung in unserer Box, ebenso findet die Anmeldung dort statt. Denke da hat keiner was dagegen oder? :D

 

In der Mittagspause, also von 12 - 14 Uhr (wir fahren um 14:40 dann wieder) habe ich im Lokal an der Strecke das "Podest" reserviert, da können wir uns dann die Tische zusammenrücken und zusammensitzen. Natürlich nur wer will. Ist dann drinnen, damit wir nicht 2 Stunden in der prallen Sonne sitzen müssen, Schatten ist draußen nämlich Magelware. :wink:

bearbeitet von F430Matze
  • Gefällt mir 1
Irix
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb C6-Baby:

Hätte jemand zufällig einen übrigen Helm, den er meinem Bekannten leihen könnte? Meiner passt ihm leider nicht.

Ich haette einen (OMP) in Groesse L = 60cm, welchen ich zwecks Versuch mitbringen kann. Aber da fuerchte ich das dieser zuklein ist.

 

Gruss

Joerg

bearbeitet von Irix
  • Gefällt mir 1
Thomas_Z
Geschrieben

Hi Matze, danke für die super Organisation! ich komme doch mit dem gallardo, ist mir zu weit mit dem 640er. Bin dann kurz vor 8 Uhr dort! LG Thomas

C6-Baby
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Irix:

Ich haette einen (OMP) in Groesse L = 60cm, welchen ich zwecks Versuch mitbringen kann. Aber da fuerchte ich das dieser zuklein ist.

 

Gruss

Joerg

Das wäre super, vielen Dank!!! Das Problem ist, dass - selbst wenn er ihm irgendwie passen würde - ich meinen Helm ja selbst brauche. Wir teilen uns zwar einen Startplatz, aber ich will bei ihm als Beifahrer und er bei mir mitfahren, heißt, wir brauchen beide einen Helm. 

 

 

Hi Matze,

das ist doch mal ein Wort - eine Stunde länger schlafen :-))! Und gemeinsames Mittagessen - klasse B)

 

Freu mich sehr - der Norbert auch :-))!

 

Bis Samstag oder spät. Sonntag früh

 

Manu

dxdream
Geschrieben

8:00 Uhr ..... Sensationell, kommt mir mehr als entgegen ;)

 

Dann Abfahrt Holznerwirt um 7:45 Uhr.

Thomas_Z
Geschrieben

trifft sich die "holznerwirt-runde" dort schon am abend? wenn ja, ab wann?

C6-Baby
Geschrieben

Wir fahren die Tagestour über Roßfeld und Gaisberg mit dem Simon mit, denke da werden wir nicht so früh am Hotel sein - Simon, was meinst Du?

  • Gefällt mir 1
RobertRS
Geschrieben

Manu, wenn es knapp wird, dann kann

Dein Bekanter meinen Helm haben.

Bei meinem Dickkopf sollte der passen ;-)

 

Robert

F430Matze
Geschrieben

Ihr könnt auch Markus anschreiben, der hat auch Leihhelme, muss die dann aber mitbringen.

Ansonsten geht auch ein Skihelm (vorhin abgeklärt), das ganze wird nicht so eng gesehen. Kann also auch vorne unten offen sein.

 

Es ist nur die Rede von einem "Helm", solange es kein Fahrradhelm ist, ist i,d.R. alles gut. ;)

 

 

C6-Baby
Geschrieben
vor 24 Minuten schrieb RobertRS:

Manu, wenn es knapp wird, dann kann

Dein Bekanter meinen Helm haben.

Bei meinem Dickkopf sollte der passen ;-)

 

Robert

Danke Robert, das wäre total nett :) Du lernst ihn eh kennen, wenn wir uns Samstag früh beim Forstwirt treffen. Wir fahren die Route mit euch mit :-))! Ausserdem kommt er auch nach Gerlos, da kann er sich dann bei Dir mit einem Drink revanchieren :)

 

sstaiger
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb C6-Baby:

Wir fahren die Tagestour über Roßfeld und Gaisberg mit dem Simon mit, denke da werden wir nicht so früh am Hotel sein - Simon, was meinst Du?

Hoffe dass es läuft, vom Gaisberg zum Hotel Holznerwirt sollte es nur eine halbe Stunde sein falls alle Straßen wieder offen sind - auf 18:00 könnte das dann schon gehen. @Jarama treffen wir wohl auch dort; unsere Ankunft sollte ja vernehmbar sein ;-)

C6-Baby
Geschrieben

Die Angebotenen Helme dürfen alle zuhause bleiben. Norbert hat selbst einen besorgt ?? Vielen vielen Dank für eure lieben Angebote ?

Thomas_Z
Geschrieben

wann seid ihr ca. am gaisberg? 17 uhr? ich könnte da direkt hinfahren.

Irix
Geschrieben (bearbeitet)

Tja.... was haette ich nicht schreiben wollen.  Die Galopper versammeln sich fuer das Derby am Wochende. Ambitionierte Aussenseiter mit Chancen auf den Sieg sind auch dabei.

ReadyGo.thumb.jpg.228e8f263a7ea0f7d85c5c20caf9f57c.jpg

 

Da war die Welt noch in Ordnung. 2 Minuten spaeter nicht mehr weil da  wollte ich sie starten

- Unterspannung. Mit dem letzten Muckser aus der neuen Batterie gestartet

- Leuchtet wie ein Weihnachtsbaum, Tacho zeige -------- und hoert sich an wie ein Sacknuesse hinten

- Zu niedrige Leerlaufdrehzahl, blickende CEL

- Da der freundliche auf dem Weg liegt hab ich gedacht versuchst du mal dein Glueck aber nein.... haengt ein Schildchen am Zaun mit "Kurzurlaub"

- Beim zurueck traben in die heimische Box dann noch SlowDown Meldung

- Nur eine Bank hat Temperatur

 

Neustart zwecks Test zweigt das nun wieder alle 8 Freunde da sind, aber CEL und Slowdown bleibt. Tja.... da hab ich die Gerage wieder zugemacht und ausgeladen. 

 

Ich werde somit nicht aktiv teilnehmen koennen :( Habe den Firmenkombi genommen um zum Forstwirt zugelangen. Haette der Roland auf dem Parkplatz angehalten und nicht gleich kertgemacht muesse ich das Frustbier nicht allein trinken. Werde morgen beim Fruehstueck entscheiden ob ich nach Salzburg dann durchfahren oder nach Wuerzburg zurueck. Die Runde vom @sstaiger muss ich dann auslassen weil mit da moechte ich dann nicht der Bremsklotz sein.

 

Gruss

Joerg

 

 

 

bearbeitet von Irix
Typo
dxdream
Geschrieben

Oh Jörg, so blöd :( Das tut mir echt leid. 

 

Vorne Strom aus hat die Slow Down auch nicht gelöscht, oder ? 

 

@all: Gute Anreise, bis morgen !

F430Matze
Geschrieben (bearbeitet)

Moin Jörg,

 

das sind aber keine guten Nachrichten... hast du denn den Fehlerspeicher schön gelöscht?
Evtl. hängt der Fehler da nur drin. Habe ein OBD2 Teil für's Handy mit dem ich ihn dir löschen kann.

 

Evtl. ist dann wieder alles gut, sollte es nicht an der Hardware liegen.

Hat bei meinem F430 auch geklappt, kam komplett in den Motor rein, nur das Airbagsteuergerät konnte ich nicht ansteuern. Evtl. geht das aber auch wieder alleine weg, wenn du etwas fährst. Spontane Selbstheilung, gibt es bei den Diven tatsächlich noch ab und zu.


Ansonsten packe ich das Teil mal ins Handschuhfach und wir schauen, ob es damit zu löschen geht und das Pferd dann wieder trabt?

LG

 

 

bearbeitet von F430Matze
Irix
Geschrieben

ODB2 Adapter hab ich damit RPM/Speed in das GoPro Video gelangt waere. Der kann auch die Codes anzeigen bzw. loeschen.

 

Mein Problem ist das es einen Grund haben muss das die Batterie scheinbar nicht geladen wird. Ich hab auch noch nie eine blinkende CEL gesehen beim fahren. Aber ich bin heute auch das erste mal mit nur einer Bank gefahren wobei ich sagen muss das ich auf die Erfahrung auch verzichten haette koennen.

 

Mein Problem ist das mir dann die Zeit davon gelaufen weil es sind 3h von Wuerzburg. Nunja... lieber vor der Gerage krepiert als in Österreich, weil das haette ich schon mal. Ich ueberlege morgen frueh was ich mache (Gnadenbrot oder Abdecker fuer den Gaul).

 

Gruss

Joerg

F430Matze
Geschrieben

Ansonsten kannst du natürlich auch bei mir und sicher auch bei den anderen mitfahren. :) Wird dann ein entspannter Tag für dich, Ringtaxi. :P

 

 

henry1
Geschrieben (bearbeitet)

Gerade Koffer verstaut und festgestellt, dass ich leider auch absagen muss. Der Helm passt nirgends rein und zu spät, um den jetzt als Sperrgut aufzugeben.

Ich besorge mir für das nächste Mal einen aufblasbaren. Dann klappts. ;)

bearbeitet von henry1
  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • GT_MF5_026
      Ostern - Männertag. Inzwischen ist der zum dritten Mal durchgeführte Event fast schon Tradition geworden. Drei Auto-Enthusiasten fahren im Schwarzwald mit drei Autos – jeder fährt jeden Wagen wenigstens eine Stunde auf kurzvenreichem Geläuf.
       
      2016 waren ein Donkervoort D8 GTO, ein McLaren 650s Spider und ein Wiesmann Roadster MF3 am Start. 2017 waren es ein Caterham Seven 485s, ein Wiesmann GT MF5 V10 sowie ein Lotus Exige Sport 380. 2018 teilten wir uns einen McLaren 720s s, einen McLaren 570s und ein Porsche 911 Carrera S Cabrio (991.2).
       
      Ich begann mit dem 720s, dann der Porsche und zuletzt der 570s.
       
      McLaren 720s
      Der Wagen war erst am letzten Donnerstag ausgeliefert worden und hatte erst 260 km auf der Uhr. Entsprechend musste er noch im Einfahrmodus bewegt werden. Somit durfte die volle Leistung noch nicht abgerufen werden. Doch was zur Verfügung stand, war mehr als genug.
      Dank dem Dachausschnitt ist der Einstieg vergleichsweise einfach. In den Schalensitzen findet man eine perfekte Sitzposition. Man fühlt sich mittig im Auto. Platz hat es genug – wenigstens für zwei. Ein Handschuhfach fehlt wie bei seinem Vorgänger, dafür gibt es neu je ein Staufach in der Tür und hinter den Sitzen hat es eine grosse Ablagefläche, auf der eine grosse Tasche gut Platz findet.
      Schalter gibt es nur wenige. Die, die man braucht, sind zentral und übersichtlich angebracht. Die anderen Knöpfe sind dagegen weniger intuitiv platziert.
      Kurz auf die Bremse getreten und den Startknopf gedrückt – der Motor meldet sich prompt. Für ein Auto dieser Leistungsklasse arbeitet er vergleichsweise diskret. Per Schalter den Gang einlegen und los geht es.
      Dank der Glaskuppel ist die Übersichtlichkeit ausgezeichnet.
      Der V8 mit 4 Litern Hubraum und Doppelturbo hat Dampf ohne Ende. Ein Turboloch kennt er nicht. Bereits aus dem Drehzahlkeller schieben die 720 Pferde mächtig an. Das üppige Drehmoment von 770 Nm ist praktisch permanent präsent. Doch die Pferde wollen auch gefüttert werden. Und das nicht unbescheiden: fast 20 Liter genehmigten sie sich…
      Absolut ausserirdisch ist das Fahrwerk. Ohne jede Wankbewegung giert der Wagen nach kurven. Die Lenkung ist superpräzise und der Wagen folgt der gewählten Linie wie an einer Schnur gezogen. Grenzbereich? Auf öffentlichen Strassen kaum erfahrbar!
      Im Komfortmodus ist der McLaren erstaunlich sanft. Der Modus wird seinem Namen gerecht und federt Unebenheiten locker weg. Man fühlt sich gut aufgehoben. Selbst in den schärferen Modi Sport und Track wird der Wagen nicht zum Rodeopferd.
      Am meisten überrascht mich das Getriebe. Kaum spürbar werden die Gänge gewechselt. Erst im schärfsten Modus werden die Gänge richtig reingehämmert – einen Leistungsunterbruch spürt man nicht. So muss es sein!
      Auch mit faktisch angezogener Handbremse – sprich: Einfahrmodus – hat der 720s Power ohne Ende. Selbst der zarte Umgang mit dem Gaspedal drückt einem mächtig in den Sitz.
      Über das Design mag man geteilter Meinung sein. Mir jedenfalls gefällt der Wagen. Er sieht aus wie von einem anderen Stern. Jede Öffnung hat eine Funktion, nichts ist Show oder Effekthascherei. Form follows Function in Reinkultur.
      Fazit: Sehr teuer – aber jeden Euro/Franken wert! Fahrmaschine mit hohem Restkomfort.
       
       
       
       
      Porsche 911 Carrera S
      Der Wagen hat alles, was man für Geld kaufen kann. Selbst eine Hinterachslenkung ist an Bord. Der Porsche ist markentypisch perfekt verarbeitet und trotz der vielen Knöpfe und Schalter wirkt das Cockpit aufgeräumt.
      Verglichen mit dem McL sitzt man fast wie in einem SUV. Die Sitzposition ist gut, aber eben nicht perfekt; für mich vor allem etwas zu hoch.
      Natürlich ist es nicht fair, den 911 mit dem 720s zu vergleichen. Trotzdem machen wir es. Das Leistungsdefizit ist spürbar – kein Wunder, es fehlen auch über 250 PS. Ebenso markant ist der Unterschied beim Fahrwerk. Obwohl der Porsche zum Besten gehört, was man für Geld kaufen kann, ist – wenn man vom 720s kommt – die Seitenneigung gewöhnungsbedürftig. Im McLaren fehlt diese gänzlich, im Porsche ist sie gering, aber vorhanden.
      Eigentlich gibt es am Getriebe nichts zu bemängeln. Es schaltet rasch, sauber und ruckfrei. Doch mit den Paddels hatte ich so meine Mühe. Mehrmals schaltete ich, ohne es zu wollen.
      Im heutigen Trio ist der Porsche an der Zapfsäule klarer Gewinner. Während die beiden Briten schon nach den ersten zwei von drei Etappen die Zapfsäule herbei sehnten, fuhr der Porsche heute ohne einmal nachzutanken – mit weniger als 13 Litern war der Konsum für ein Auto in dieser Leistungsklasse bescheiden und beweist, dass Turbos keine Säufer sein müssen.
      Fazit: Der alltagstaugliche Sportwagen für jeden Tag. Eine Art Schweizer Armeemesser. Nur dass man das perfekte Steak eben nicht mit dem Taschenmesser geniesst…
       
      McLaren 570s
      Die Scherentüren öffenen deutlich weiter als die des 720s und brauchen entsprechend mehr Platz, was im Alltag nicht unbedingt positiv ist.
      Auch er top verarbeitet, perfekte Sitzposition und intuitive Bedienung. Optisch eine Augenweide – innen wie aussen.
      Für mich ist der 570s bezüglich Preis/Leistung eines der besten Angebote auf dem Markt. Doch eines muss er sich vorhalten lassen: Sein Turboloch. Unterhalb von 2000 Umdrehungen passiert nicht viel. Bis 3000 Touren geht was und darüber explodiert der Wagen. Wenn die Turbos mit vollem Druck zur Attacke blasen, gibt es keine Gnade. So müssen sich die Apollo-Astronauten beim Start gefühlt haben. Der Schub geht sauger-like bis über 8000 Umdrehungen! Die Geräuschkulisse ist vernehmlich, aber gesittet. Kein Inferno, aber präsent.
      Die Bremse will hart getreten werden; macht man das, wirft der Wagen Anker. Kein Bremsfading, kein flattern – nichts, einfach nur Energievernichtung und zwar in einer Form, die einem die Gurten in die Brust schneidet…
      Im Gegensatz zum 720s hat der 570s ein konventionelles Fahrwerk. Also keine hydraulischen Pumpen, die jede Unebenheit oder Wankbewegung bereits im Ansatz vernichten. Doch so wirklich vermissen tut man die Features des 720 nicht. Der Mittelmotorwagen schnupft die Kurven nur so auf. Gemeinheiten sind im fremd. Ebenso Wankbewegungen. Wer ihn lenkt, weiss wie Mikrochirurgen mit dem Skalpell arbeiten. Kurve anvisieren, einlenken und der 570 fährt die Linie in seiner unnachahmlichen Präzision. Es ist ein Vergnügen höchster Güte.
      An der Tanksäule zeigt sich, dass die Euphorie ihren Preis hat. Er genehmigt sich kaum weniger als der 720s.
      Fazit: Wer einen Sportwagen auf Turbo S-Niveau sucht und dabei Sportlichkeit gegen Alltagstauglichkeit tauscht, ist hier richtig.
       
      Schlusswort
      Pech für den 911er, dass er zu diesem unfairen Vergleich antreten musste. Doch Fairness war nicht das Ziel des heutigen Tages - es gab nur ein Ziel: Spass, Fahrspass!
      Selbstredend bin ich nicht objektiv. Ich bin ein bekennender McLaren-Fan und habe 2015 mit Porsche abgeschlossen. Das ändert aber nichts daran, dass Porsche die besten Sportwagen baut, wenn Alltagstauglichkeit gefragt ist. Will man mehr Sport, ist man bei McLaren besser aufgehoben. Doch das darf glücklicherweise jeder für sich entscheiden.
    • Hans Rudolf
      Hockenheim GP-Kurs, Trackday 12.-13. 09. 2018, Porsche 911 GT3 991
       
      Taxifahrt
       
       
      Freie Runde allein
      1.52.2
       
       
    • F40org
      Ist denn bekannt wie das Teilnehmerfeld ist - oder kann ich das irgendwo im www schon finden? Merci.
    • Z0RR0
      Habe gelesen, dass Porsche die Preise für Ersatzmotoren der Serie M96 um rund die Hälfte reduziert hat.
       
      Hat da jemand mehr Infos bzw. Euro-Preise?
       


×