Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
rudifink

Steht Tuning vor dem Aus?

Empfohlene Beiträge

rudifink
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Auto Motor Sport hat gerade sich selbst gefragt, ob Tuning vor dem Aus steht. Wobei AMS fragt sich vieles am Tag. Da passt ja gut der Artikel auf Carpassion über Auto Tuning am Limit des Erlaubten. Ehrlich gesagt habe ich zwei von den fünf Punkte nicht gewusst. Für mich steht Tuning nicht vor dem Aus, sondern war noch nie so begeehrt. Ob Felgen, Tieferlegung oder andere kostspielige Späßchen. Wie seht Ihr denn das? 

 

Euch habe ich frecherweise mal verlinkt, da Ihr ja sicher eine Fachmeinung hierzu habt. 

@Capristo.de @Capristo Exhaust @Luimex

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Capristo Exhaust
Geschrieben

Hallo,

 

was versteht man unter ein "Ende" ? die Richtung wird sich verändern... immer Moderner.. immer futuristischer... aber ein Ende wird es nicht geben.

Gruß Capristo

rudifink
Geschrieben

Was meinst Du denn mit futuristischer?

Caremotion
Geschrieben

Vor dem Aus sicherlich nicht. Aber wenn man sich die Essen Motor Show ansieht, dann werden mir einige zustimmen, dass die Szene eingeschlafen ist. Diese schrecklichen Breitbau Monster mit nem LW Kit drauf..Luftfahrwerk.. das war schon das letzte Jahr nicht mehr geil und ist es auch jetzt nicht mehr. Also mir was es nach 30 Minuten zum einschlafen. Keine Kreativität 0. 

 

Ich hoffe die Tuner werden mal wieder richtig form follows function gehen... Was will ich mit 22 Zoll Felgen auf nem Lambo die die Kiste gerne mal 10 Kg schwerer macht.. nur damit es geil aussieht ? 

JaHaHe
Geschrieben

Eines vorneweg, ich habe mich nie für optisches Tuning interessiert.

 

Aber ich denke schon, dass dieses Geschäft schrumpfen wird, einfach weil sich die Hersteller an den, in meinen Augen, verwirrten Massengeschmack anpassen. Mit einem aktuellen F 12 Tdf muss man nicht erst zu Novitec um den Traum eines Wüstensohnes zu verwirklichen, sondern der kommt bereits mit einem dämonischen Auftritt aus den ehrwürdigen Hallen Maranellos.

 

Auch aktuelle Porsches müssen nicht mehr den Umweg über Leonberg gehen, sondern können direkt an den Abnehmer nach Odessa geliefert werden.

 

Beim Taxiproduzenten in der schwäbischen Nachbarschaft nichts anderes: Ein Auto wie der A 45 Amg mit seinem lächerlichen Heckflügel und Flatulenzauspuff war bis vor wenigen Jahren  (nein liebe Leser ich meine nicht die 50er) unvorstellbar.

 

Die Hersteller bedienen den Markt der Tuner heute leider schon ab Werk....

matelko
Geschrieben

...und weil die Hersteller den Markt inzwischen selbst ganz gut bedienen (können), orientieren sich jene "Tuner", die mehr in der Birne haben als der Branchendurchschnitt, in die Retro-Richtung: Singer, RUF, 9m (ninemeister), etc...

rudifink
Geschrieben

Ja ich befürchte das ist auch das Problem matelko. Die Hersteller nutzen immer mehr den Markt selbst aus. Bis auf Ford mit dem Mustang. Die haben es tatsächlich erst nach 18 Monaten geschafft, die Streifen für die Motorhaube rauszubringen. Ob Sportauspuff oder Alufelgen. Das komplette Tuning Sortiment für den Mustang fehlt immer noch. 

 

Problem ist sicherlich auch, dass man einen Tuner nicht leasen kann und bei einem AMG man alles mit bestellt und dann entsprechend der Leasingdauer nur 50 % bezahlt.

Capristo Exhaust
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb rudifink:

Was meinst Du denn mit futuristischer?

bei Sportabgasanlagen, erst einfach nur lauter, dann mit Abgasklappen, laut/leise, dann Programmierbare dass sich der Fahre sich die selber am eigenen Fahrstil anpassen können, dann mit Lautsprecher drin... und so wird es weitergehen

Urmel
Geschrieben

Das denke ich auch. Platz für Individualisierungen wird es immer geben. So breit kann die Tuning-Produktpalette der Hersteller gar nicht sein.

 

Vor allem, wenn man auf hochwertige Qualität, wie bei Capristo und anderen Premium-Tunern, Wert legt. Diese Nische wird immer da sein. Aber ich gebe Tony recht, der Ansatz wird sich ändern.

rudifink
Geschrieben

Ich würde mich freuen wenn es wieder mehr Heckspoiler geben würde. Ich weiss, die Menschheit findet das nicht immer gut, ich schon. Und das alles zu einem finanzierbaren Preis. Wenn ich sehe was ein popliger Heckspoiler für einen Huracan kostet, (um die 9.000 Euro) dann bin ich sprachlos. 

Luimex
Geschrieben
Am ‎13‎.‎12‎.‎2016 um 20:32 schrieb rudifink:

Für mich steht Tuning nicht vor dem Aus, sondern war noch nie so begeehrt. Ob Felgen, Tieferlegung oder andere kostspielige Späßchen. Wie seht Ihr denn das? 

Ich habe mit diesen ganzen Tuning Sachen an Fahrzeugen immer so mein Problem.

 

Beim Wiederverkauf!!!

 

Der potentielle Kunde frägt mich

- war das ein Unfall, oder warum wurden zB Stoßstangen oä geändert?

- sind die Originalfelgen mit beim Auto?

- rostet das nicht, wenn für den Heckflügel da ins Blech gebohrt werden musste

- verliere ich da meine Garantie / Gewährleistung / Kulanz beim Hersteller weil etwas verändert wurde?

- können wir das Rückrüsten?

usw........

 

Also ich habe eigentlich nur mehr Aufwand bei getunten - nicht so ab Werk bestellten - Fahrzeugen.

 

Deshalb rüste ich getunte Fahrzeug so weit wie möglich sofort in den Originalzustand zurück.

 

Bestes Beispiel, ich habe einen 430 Scuderia von einem CP User gekauft.

Mit Novitec Fahrwerk inkl. Liftingsystem, Novitec 20 Zoll Felgen, Novitec Lenkrad, schwarze Rückleuchten.........

Gefühlte 1000 Anfragen, keiner gekauft

Dann alles rausgeworfen, in Originalzustand versetzt und dann neu inseriert.

War in einer Woche verkauft..........

 

Zufall? Vielleicht......

 

Nur mich hat es in meiner Meinung bestätigt......

SManuel
Geschrieben

Ein Milliardenumsatz mit Tuning soll weniger werden ??

 

2006

http://research-results.de/fachartikel/2006/ausgabe3/des-autos-neue-kleider.html

 

2016

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Der-Tuning-Markt-entwickelt-sich-stabil-_arid,10446319_toid,310.html

 

Was steht da im link bei Auto Tuning !!

 

Wie tief kann ich meinen Sportwagen legen?

Die Unsicherheit ist groß in der Szene, denn wie tief ist nicht gesetzlich geregelt. In Deutschland gibt es keine rechtsverbindliche Mindesthöhe. Ein tiefergelegter Sportwagen darf jedoch weder die Straße beschädigen, noch den Verkehr aufhalten. Trotz einer nicht rechtsverbindlichen Mindesthöhe kann die Polizei bis zu 135 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg aussprechen, wenn das Auto ein Hindernis ist. Grundsätzlich gilt, dass das Kennzeichen vorne 20 cm über der Fahrbahn liegen muss, der Nebelscheinwerfer 25 cm und der Blinker 35 cm. Liegen Fahrzeugteile zu tief, steht eine Strafe ins Haus. Die VdTÜV Empfehlung empfiehlt, dass Hindernisse mit einer Breite von 80 cm. und einer Höhe von 11 cm. berührungslos überfahren werden sollten. Schafft der Sportwagen diese Maße und liegen die beschriebenen Fahrzeugteile über dem Mindestabstand zur Fahrbahnoberfläche, besteht kein Grund zur Sorge.

 

 

Wie tief kann ich meinen Sportwagen legen ??

Man sollte es lieber so schreiben, wie tief kann man ein KFZ Fahrzeug tiefer legen.

 

Warum spricht davon keiner von schlaglöcher ab 2 cm tiefe oder Hindernisse die höher sind wie 2 cm !!

 

Werden bauliche Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung vorgenommen, darf von ihnen keine Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung für die Anwohner und keine Erschwerung für den Buslinienverkehr ausgehen.

 

Deswegen bauen viele Gemeinde solche Hindernisse weg.

 

 

 

Diskriminierung ( Wie tief kann ich meinen Sportwagen legen ) ??

erictrav
Geschrieben

?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo,

      wer kennt Theo Frick aus dem Allgäu?
      Das ist ein Tuner der unter anderem Fahrzeuge für Rennteams baut.
      In Berlin fährt ein E36 M3 3,0 auf 3,2 liter gemacht mit ECHTEN 359 PS auf der Rolle bei Manthey Motorsport.

      Mich würde interessieren wer erfahrungen mit diesem Tuner gemacht hat.

      MfG.
    • Hi all ! I am looking for any news about cars tuner from Munchen called RaceTec. Actually i need info about their RaceTec Diablo conversion. There is not much in internet.  Any information about RaceTec tuning company will be very important for me because i dont know anything about them ... 
      P.S. Anyone knows in which magazine was that story ?
      ps ps - Also i would like to buy that magazine with that RaceTec Diablo article in anybody got one for sale...
      Please help




    • Hallo,

      kann mir jemand kurz erklären, wie die Abnahme bzw. Zulassung von Tuningteilen in der Schweiz abläuft?

      Z.B. Auspuffanlage: nutzt einem ein deutsches TÜV-Gutachten etwas?

      Wer weiß näheres?

      Gruß

      Christian
    • Was haelt ihr eigentlich von der italienischen Tunningsschmiede? Der Tornado ist meiner Meinung nach ein wahnsinns Auto. Einen wuerdigen gegner auf E46 Basis gibt es meiner Ansicht nach nicht.
      Ich wuerd gerne mehr ueber dieses Auto wissen, leider kann ich darueber nichts finden außer auf der homepage. Könnt iht mir vielleicht helfen?
    • Liebe Ferrari Fans
       
      Seit einigen Wochen bin ich Besitzer von einem schwarzen F430.
      Meine Suche nach diesem Auto dauerte mehrere Monate und ich musste dabei ein paar Kompromisse in Kauf nehmen.
       
      Zur Vorgeschichte:
      Das Design vom F430 gefällt mir am besten! Ich habe das Auto nicht wegen dem Preis gekauft. Das Design finde ich einfach unschlagbar.
      Auch wollte ich auf keinen Fall eine Doppelkupplung haben. Das habe ich ja schon bei meinem BMW M6.
       
      Ich liebe es, wenn das Auto die Gänge richtig reinhaut und man das auch richtig spürt. Ein Doppelkupplungsgetriebe ist für mich einfach nur langweilig und mit der Zeit uninteressant. Das ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung. Es geht mir dabei auch nicht um die Geschwindigkeit, da man in der Schweiz ja nicht schneller als 120km/h fahren darf. Darum habe ich lange nach einem gepflegten F430 gesucht mit möglichst wenig Laufleistung. Mit wenig Laufleistung meine ich unter 20`000km. Und ja, mein F430 musste schwarz sein.
       
      Jetzt zu meinem Anliegen:
      Das Auto hat zwar eine Keramik-Bremsanlage, aber leider sind die Bremssättel schwarz.
      Zusätzlich noch die Daytone-Sitze, die ich eigentlich nicht haben wollte und auch nicht mag.
       
      Auf jeden Fall möchte ich die Racing-Sitze (grösse L) durch eine Ferrari-Werkstatt einbauen lassen. Dabei auch auf die gelben Bremssättel wechseln. Eine Ferrari Garage in Appenzell bietet auch einen solchen Service an. Ich weiss jetzt nicht, ob die dabei einfach die Bremssättel lackieren oder austauschen. Preis spielt mir dabei keine Rolle. Ich möchte die gelben Dinger einfach haben!
       
      Ich habe mich jetzt etwas im Netz umgesehen und dabei gesehen, dass Ferrari ein "Auffrischungs-Paket" anbietet. Das heisst dann Ferrari-Genuine Programm.
      Dabei kann man diverse Teile durch Karbon-Teile wie z.b. Seitenspiegel, Plastikverkleidungen im Motorraum, Gitter auf der Heckklappe, Scheinwerfer, Heck-Diffusor usw. ersetzen lassen.
       
      Nun habe ich gelesen, dass der komplette Kit 15`000.- Euro kosten soll.
      Das scheint mir jetzt ehrlich gesagt sehr günstig.
       
      Am liebsten würde ich die Links hier reinsetzen, aber ich weiss nicht, ob das auch erlaubt ist?
       
      Nun meine Frage: Hat das schon mal Jemand gemacht? Wie ist die Qualität von solchen Teilen?
       
      Da mein F430 bald zum Service muss, wollte ich das Auto auch noch etwas tieferlegen lassen. 
      Nicht einfach herunterschrauben, sondern mit den Novitec Federn. Meine Überlegung dahinter ist die, dass das Auto mit den härteren Federn nicht mehr aufsetzen sollte. 
      Je tiefer man das Original-Fahrwerk runterdreht, desto weicher wird es ja gemäss einigen Usern hier im Forum. Eine zu „weiche“ Federung möchte ich jetzt nicht unbedingt haben. 
       
      Vorne und hinten 30mm wären perfekt! Ist das so in Ordnung?
       
      Oder ich nehme die H&R Federn. Die habe ich auch bei meinem M6 einbauen lassen.
       
      Auf Antworten würde ich mich sehr freuen und bleibt gesund!
       
      Viele Grüsse aus Zürich
      F430MA


×
×
  • Neu erstellen...