Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Der tollste Japaner (nach 2000 GT und Cosmo)


Empfohlene Beiträge

Ha, hier scheint dieses Fahrzeug noch nicht thematisiert zu sein, außer in einer einzigen beiläufigen Bemerkung (oder ich bin zu doof es zu finden). Meiner Frau ist der auch nach 20 Jahren nicht langweilig. Wer weiß was das ist?

Bild 001.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Jepp, ich finde das Teil total geil, auch wenn ich nicht wirklich gut reinpasse.

 

Frontmotor, längs eingebaut, Hinterradantrieb, ganz klassisch also. Turbo und Ladeluftkühlung. Dreht problemlos 9.000 U/min. Go-Kart Lenkung. Trockengewicht keine 500 kg. Gewichtsverteilung vo/hi 51%/49%.

 

Als Festdachcoupe, T-Top, Targa, Roadster fahrbar. Na gut, das mit den Dachteilen ist ein bissl fummelig.

 

Wäre mal interessant gewesen, wie sich der hier verkauft hätte, wenns den auch als Linkslenker gegeben hätte.

 

 

Wartungstechnisch recht unproblematisch. Bissl umstandlich ist es vorne an die Scheinwerfer zu kommen. Die Handbremse macht gerne Zicken und bedarf alle 2 Jahre B) besonderer Zuwendung. Ansonsten Japaner halt.

schönes teil,hate ich lange nicht mehr auf dem schirm.gerade mal etwas gesucht und auf anhieb gleich drei davon zu kleinem kurs gefunden die etwas liebe brauchen....hmmm...da denke ich glatt über eine LHD conversion nach....rechtslenker geht für mich gaaarnicht !

Rechtslenker geht einigermaßen, sogar beim Überholen auf der Landstraße. Der Wagen ist ja auch sehr schmal. Mich stört am ehesten, dass man immer erst nach einer kurzen Eingewöhnungsphase tatsächlich blinkt, und nicht stattdessen den Scheibenwischer an macht (Hebel Scheibenwischer links, Blinkerhebel rechts :D)

 

Ein LHD conversion wäre trotzdem interessant. Laß uns zu gegebener Zeit an den Ergebnissen Deiner Gedanken teilhaben!

  • 2 Wochen später...

Auch für mich sind diese kleinen Japaner nicht ganz reizlos. In diesem Segment (Kei-Cars) nicht zu vergessen ist auch der Honda Beat.

 

Ebenfalls ein nicht uninteressanter kleiner Japaner: Der Nissan Figaro.

Der Cappucchino ist auf ca. 140 km/h begrenzt, aber man kann dies relativ einfach deaktivieren. Vermutlich fährt das Vehikel ohne Limit an die 180-200 km/h, stelle ich mir lustig vor. :D

 

Boah, bei dem gelben Lenkrad von dem in Toms Link bekommt man ja Augenkrebs B):D

vor 2 Stunden schrieb Jarama:

Der Cappucchino ist auf ca. 140 km/h begrenzt,

man kann aber auch gleich in die monster(ehemals suzuki-sport) kiste greifen und die werksteile verbauen...deutlich über 100ps und dazu leichtbaufahrwerk,sperrdifferential und rahmenverstärkungen etc.dann kann der kleine ernst machen...schaut mal wie der sich gegen ende freut:lol:

 

 

vor 2 Stunden schrieb Jarama:

bei dem gelben Lenkrad von dem in Toms Link bekommt man ja Augenkrebs

jepp ! anfangs denkt man noch "der hats etwas übertrieben" aber ab dem 5.bild wirds mbm nur noch peinlich X-)

btw.es gibt wohl schon ein paar linkslenker-umbauten...die meisten wohl auf den philippinen von einer tuningwerkstatt,aber an infos rankommen ist so gut wie unmöglich :cry:

das lenkgetriebe selbst ist relativ symmetrisch aufgebaut,kann man wohl einfach rechts-links vertauscht einbauen,aber da dürften umfangreiche arbeiten an der schottwand zu machen sein um bremskrafverstärker sowie pedalerie etc. anderst zu platzieren oder man geht den weg wies teils bei englischen autos gemacht ist...bkv wird mittels gestängeumlenkung bedient

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...