Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Radio Aftermarket im Ferrari 550


Empfohlene Beiträge

Ich hab es vor Längerem getan, ich gestehe. Das werksseitige Radio rausgeworfen und ein Fremdradio eingebaut. Hier ein paar Bilder. Ich finde, das passt stilistisch besser als das Originale, es ist auch zeitgenössisch (in etwa) und war sogar richtig teuer ... ;). Und der originale CD-Wechsler im Kofferraum läuft damit ohne jegliche Anpassung, plug and play (ist ja auch Becker).

 

Eure Meinung? Ein Originalitätsfrevel? OK? Rein neugierhalber und theoretisch, wenn Ihr vor einer Kaufentscheidung bezüglich des Autos stündet, wäre dieses Radio Grund für einen Abschlag im Preis, egal, oder gar Aufschlag? Natürlich habe ich das Originalradio gut gelagert. Verkauf steht nicht an (weder Auto noch Radio :D).

radio1.jpg

radio2.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Du möchtest wirklich eine ehrliche Meinung ?

Geht für mich gar nicht ..... Das Radio selber finde ich genial gemacht von Becker. Ich habe mich selber einmal dafür interessiert. Allerdings war das für ein Fahrzeug aus den 70er Jahren, insbes. Mercedes. Ich finde, da passt es hervorragend rein, aber nicht in einen relativ modernen Ferrari.

 

Gruß

Christoph

  • Gefällt mir 3

Moin,

 

nun, Frevel würde ich nicht sagen, da gibt es schlimmere Kaliber, auch aus den 2000ern. Allerdings finde ich das Design des Becker Mexico nicht gerade passend, da es stilistisch besser in ein Auto aus den 60ern gehört und für solche Fahrzeuge ja auch konzipiert wurde. Da hätte ein normales Becker Indianapolis oder Grand Prix etc. optisch besser gepasst. Fand aber damals schon die Idee von Becker sehr interessant, aktuelle Technik in einem klassischen Radiodesign zu verpacken.

 

Ein triftiger Grund für einen Preisabschlag ist es m.E. nicht, selbst wenn es jemand versuchen sollte. ;-) Man kann das Radio 1.) sehr gut wieder verkaufen und 2.) leicht wieder gegen das Original tauschen.

 

Grüße 

Max

vor 16 Minuten schrieb ce-we 348:

Du möchtest wirklich eine ehrliche Meinung ?

 

Aber klar doch!

 

Wobei gerade der 550 m.E. ein Armaturenbrett hat, das klassischen Vorbildern eher entspricht, als die Armaturenbretter der 80er. Beim TR oder 348 beispielsweise würde Dir sofort zustimmen.

 

vor 10 Minuten schrieb Max A8:

Ein triftiger Grund für einen Preisabschlag ist es m.E. nicht, selbst wenn es jemand versuchen sollte. ;-) Man kann das Radio 1.) sehr gut wieder verkaufen und 2.) leicht wieder gegen das Original tauschen.

Stimmt, bis vor wenigen Jahren wurden die ja mit bis zu 6000,-- gehandelt, bis Becker eine Wiederauflage machte, aber auch wieder als Kleinserie. Und die Konstruktion sowie Qualität der Ausführung ist bestechend, das originale Ferrari/Becker Teil ist Chinamüll dagegen. Ich käme auch dennoch nicht auf die Idee, das Originalradio zu entsorgen oder verkaufen.

 

Für Autos der 60er 70er ist dieses Becker Mexico allerdings völlig ungeeignet. Allein schon wegen des DIN Ausschnittes, den man dafür sägen müßte, das macht heutzutage niemand mehr (würde ich jedenfalls denken).

 

Insofern wäre es eine Lösung für ein nicht bestehendes Problem (im Maranello beispielsweise) oder keine Lösung für ein bestehendes Problem (alter Wagen) :D

Es gibt im Leben immer welche, die die eigene Meinung bestärken und wiederum solche, die diametral auf einer anderen Wellenlänge fahren. Ich finde den Radio passend und chic! Wenn Du das original Radio sowieso aufbewarst, dann ist es auch kein Problem bei einem Wiederverkauf.

Meiner einer hat das original Radio mit Code in einer Schachtel in der Abstellkammer. Vorbesitzer hat sich ein Clarion einbauen lassen.

Von daher hast du alles richtig gemacht. Der eigene Geschmack und das Wohlbefinden ist wichtig.

Stimmt, aber ich lese/höre aber auch durchaus auch gerne abweichende Meinungen, gerade was Styling oder Geschmacksdinge angeht. Zumal das ja bei einem selbst auch nicht immer gleich bleibt. Vielleicht denke ich mir in 10 Jahren ja selbst sogar, "wie konnte ich nur" :D, auch wenn mir das heute eher unwahrscheinlich scheint.

 

Unabhängig hiervon, die Werksgeräte im 550, aber auch 599, haben für mich eine zu niedrige Qualitätsanmutung. Sieht m.E. nach irgendwas rein geklatscht aus, nach dem Motto "wer hört schon in dem Auto Radio". Stimmt ja auch, ich nutze in beiden praktisch ausschließlich Navi und Blue Tooth Freisprechfunktion. Deswegen bin ich beim 599 auch dankbar für die Klappe, die radiolose Optik war eine sehr gute Idee beim 599 (finde ich).

  • 4 Jahre später...

So sieht meine Lösung aus. 
Original  Radio u. CD Wechsler sind erhalten geblieben und funktionsfähig. 
Hinter dem Fahrersitz ist ein DSP Verstärker mit Bluetooth Empfänger positioniert. 
Die Lautsprecher wurden optimal abgestimmt bzw. eingemessen. 
wenn ich die Playlist von meinem Telefon hören will, einfach start tippen und schon blendet sich die gewählte Musik ein. 
Der kleine Regler ist für die Lautstärke aller Kanäle zuständig 

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Auch interessant, der 550 Breadvan:
       
       
      Scheint fast fertig zu sein:
       
      https://www.motor1.com/news/457573/ferrari-breadvan-hommage-project/
    • Hallo zusammen 
      weis hier jemand, wie die schwarze Kunststoffblende, in der das Radio und die drei kleinen 
      Rundinstrumente sitzen, demontiert wird ?
      die sechs kleinen Schrauben hab ich entfernt, aber er sitzt scheinbar noch irgendwo fest. 
       
    • Jetzt habe ich dann doch gleich ein paar Fragen an die erfahrenen Besitzer.
       
      1. Wie gewöhnt man ihm ab, dass bei Zündung ein und nochmal bei Motorstart immer das Radio angeht? Das ist doch blöd. Die Musik kommt schließlich von hinten.
       
      2. Wenn man "PDC ON+OFF" einschaltet, dann erscheint im linken Bildschirm schon im Stand die PDC-Anzeige, und der linke Bedienknopf ist komplett funktionsuntüchtig, ebenso die MAIN und VDA Tasten. Man kann also NICHTS mehr am Setup einstellen. Irgendwann habe ich rausgefunden, dass man dann PDC mit dem Knopf im Dach ausschalten muss.
       
      3. Benutzt irgendwer die Sprachsteuerung?
       
      4. Im Kaufpreis war eine Inspektion beim Ferrari-Händler inbegriffen (nicht identisch mit dem Händler). Der meinte wohl, der 458 wird erstmal nicht verkauft, und hat alle Reifen auf 3,5 bar aufgepumpt. Habe ich dann nach Abholung erst nach 100 km bemerkt. Also Luft rausgelassen auf 2,1 vorne und 2,0 hinten. Jetz beschwert sich beim Einschalten jedes mal das TPMS, dass es kalibriert werden will. Stimmt es, dass man nach Start der Kalibrierung erst mal 15 km fahren muss, damit die Kalibrierung abgeschlossen wird? Wird das dann irgendwie gemeldet?
       
      5. Ist der Battery Conditioner Serienausstattung? War bei mir offensichtlich nicht dabei. Ich habe bereits ein CTEK Gerät, aber man braucht wohl einen speziellen Adapter. 
    • ....diese Frage kommt bei mir immer dann, wenn ich diesen Radio mal angeschaltet habe!
       
      Meines Erachtens ist die Wiedergabequalität in die Kategorie "bescheiden" einzuordnen. Es ist unabhängig vom Sender und von der Gegend in der wir unterwegs sind!
       
      Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Gibt es eine Möglichkeit die Empfangsqualität zu verbessern (...ohne das Radio aus zuschalten 😀)...
       
      Grüße
      aus Niederbayern
       
      Tom
    • Hoffe bei Euch ist alles gut und ihr seid bisher alle gut durch die Corona Krise gekommen. 
      Mein Cabrio ist nun endlich bei mir angekommen aber leider noch nicht zugelassen - EU lässt Grüßen!
      Also habe ich als erste Amtshandlung das Porsche Classic Radio mit Navi etc bestellt. Nicht dass ich etwas anderes als den schönen Motorenklang hören möchte, aber es passt optisch besser ins Armaturenbrett als das aktuell verbaute Blaupunkt.
      Nun meine Frage, wer hat auch das Radio eingebaut und wo habt ihr das Mikrofon und den GPS Empfänger platziert ohne zu bohren und die Optik zu stören?
       
      Schöne Grüße aus Südfrankreich
      Christian

×
×
  • Neu erstellen...