Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
DanielMartinelli

Rauch beim Kaltstart

Empfohlene Beiträge

DanielMartinelli
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo 

Ich bin seit 1 Jahr stolzer Besitzer eines Ferrari 360 Spider. Das FZ habe ich gebraucht mit 38'000 km auf der Uhr gekauft. Der Verkäufer war kein ehrlicher Mensch und hat mir das Fahrzeug nicht gerade im besten Zustand verkauft. Ein defekter Phasenschieber, verschlissener Boden und 4 defekte Spurstangen waren dann auch die erste teuere Reparatur die ich vornehmen musste. 

 

Nach mittlerweile 7'000 km habe ich gestern einen Ölwechsel mit Filterwechsel gemacht und die Karre mal noch etwas genauer unter die Lupe genommen. Zündkerzen habe ich auch gewechselt (rehbraun, nicht verölt). Mir war schon vor dem Ölwechsel aufgefallen, dass nach einem Kaltstart hinten Rauch aus den beiden Auspuffrohren kam. Das hat sich aber nach ein paar Sekunden gelegt und gut war. Beim Fahren und im heissen Zustand war alles OK. 

Nach dem Ölwechsel und ca. 50km Testfahrt hatte ich bemerkt, dass zu viel Öl im Behälter war und musste einen Liter abpumpen. Über Nacht abgestellt, am nächsten Morgen angelassen und gleich die ganze Tiefgarage eingenebelt. Nach einer Minute war der Spuk vorbei und die Abgase hatten wieder eine normale Farbe. Ich bin dann mit einem mulmigen Gefühl in die Stadt gefahren, der Wagen war heiss, habe ihn für 15 min. Abgestellt und dann wieder gestartet. Erneut kam mir eine Rauchwolke entgegen, die zwar nicht so heftig war wie nach dem Kaltstart, mich aber dennoch beunruhigt. 

 

Folgendes ist mir aufgefallen:

- Ist der Motor richtig warm geworden (Aussentemperatur auch um 35C) und wird stehengelassen, raucht es beim Kaltstart sehr stark.

- Ist der Motor richtig warm geworden und wird nach 2 Stunden (nicht ganz ausgekühlt) gestartet, ebenfalls.

- Ist der Motor richtig warm geworden und wird nach 15 min. gestartet, rauchts nich so stark hinten raus, aber dennoch eine nicht zu unterschätzende Wolke.

- Wird der Motor nicht warmgefahren (nur 3-4 Minuten), beim nächsten Kaltstart keine Rauchentwicklung.

 

Öl habe ich Shell 5w40 drin, wie empfohlen. Kompression ist OK.

 

Kann mir da jemand weiterhelfen? Ist das normal?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

Ich vermute mal, das Du Öl verbrennt, da du schreibst, das Du zu viel Öl eingefüllt hattest.

Lies mal hier:

 

 

tollewurst
Geschrieben

Mal dran riechen ob es Ölnebel oder Wasserdampf ist.

Mein 360 hat das auch ab und an gemacht, ich habe auf defekte Schaftdichtungen getippt. Hat ca 1 Jahr lang mal mehr mal weniger geraucht bis es plötzlich weg war. Aber immer nur beim Kaltstart nach einigen Tagen Standzeit, nie wenn er nur 1 Tag gestanden hat.

 

paul01
Geschrieben

Genau, erstmal gucken Wasser oder Öl. Kondenswasser in der Auspuffanlage ist auszuschließen, wenn es im Sommer nach dem Abstellen und Anlassen nach 15 Minuten bereits wieder qualmt. Das wäre halt das Einfachste gewesen.

take12
Geschrieben

"Klassiker" sind ja die Ventischaftdichtungen. Wenn man mal in den Begrenzer fährt, kann es anschliessend oder beim nächsten Start zu mehr oder weniger Blauqualm kommen. Ob Öl- oder Wasserqualm kann man sehen (Farbe) und auch deutlich am Geruch feststellen.

Manchmal verraten auch die Endrohre (Färbung) etwas.

Hilfreich sind auf jeden Fall regelmässige Fahrten mit guter Drehzahl und nicht zu kurze Strecken.

Bilde mir ein, dass seit Umstellung auf Aral Ultimate 102 alles tatsächlich etwas sauberer ist (Endrohre), weil u.a. auch die Schaftdichtungen besser gereinigt sind. Habe trotz des Mehrpreises den ganzen Fuhrpark auf 102 umgestellt. Messen kann man da natürlich nichts, weshalb es vieleicht nur "Einbildung" ist (und "Telepathie" auf Motor).

Evtl. spielt auch das Öl eine Rolle.Bin von Shell Helix 10w-60 beim Ferrari wegen abweichender Druckanzeigen nach Wechsel sofortl wieder auf Castrol umgestiegen: jetzt Magnatec 5w-40 (mit angeblichem "Klebeeffekt"). Hatte merkwürdigerweise solche Probleme auch beim Jaguar nach Umstellung auf Shell 10-60.

Sailor
Geschrieben

Wenn Du mal einen Liter zuviel eingefüllt hast, kann es sein daß etwas Öl in den Ansaugtrakt geraten ist. Ist der Motor heiß genug wird das Öl dünnflüssiger und kommt aus den Ecken heraus. Also alles saubermachen. Das Öl könnte an den Drähten im Luftmengenmesser verkoken und es werden verkehrte Werte gemessen. Dann müßte man den auch noch ersetzen.

Gousto
Geschrieben

Fehler gefunden?

Also den "Klassiker" der Ventilschaftdichtungen kenne ich beim 360 bisher noch nicht.

Allerdings 1 Liter Öl zu viel kenne ich durchaus als "Klassiker"...Motor läuft nicht und soo lange Öl reingekippt bis der Meßstab vollen Stand anzeigt. Wobei dann eher sogar noch etwas mehr als 1 Liter raus müsste. Je nachdem wieviel reingeschüttet wurde. Deshalb würde ich ebenso auf das tippen was Thorsten & Sailor schon getippt hatten.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...