Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
paul01

BMW E46 Batterie schonen

Empfohlene Beiträge

paul01
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ein E46 steht immer mal wieder viele Tage im Freien, ohne bewegt zu werden. Es ist nicht möglich ein Ladererhaltungsgerät am Abstellplatz anzuschließen. So passiert es immer wieder, dass die Batterie soweit entladen wird, dass er nicht mehr startet. Die Batterie hatte ich schon oft getauscht. Aktuell eine Varta E44, im Winter nehme ich wegen der Standheizung eine zweite mit. Es liegt nahe, einfach eine Batterie mit höherer Kapazität zu nehmen, hat aber in der Vergangenheit nicht besser funktioniert.

Vor Jahren hatte ich den Ruhestrom gemessen. Werte weiß ich nicht mehr. Es geht eigentlich auch nicht darum, einen Fehler zu finden, sondern:

Was kann am besten über Sicherungen oder abgezogene Kabel oder so was dauerhaft abgeschaltet werden ? Im Fokus steht die Alarmfunktion, die wegen des Alters und der Laufleistung nicht gebraucht wird.

Gibt es einfache Ideen ? Es soll keine komplizierte Sache oder Zusatzschaltung sein. Allerdings ist ein Hauptschalter an der Batterie auch nichts. Die Uhr und die Einstellung des Bordcomputers soll er sich merken können, ansonsten schmerzfrei.

Gruß

Paul

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kai360
Geschrieben

Dann wäre eine recht einfache und praktikable Lösung doch einen Hauptschalter zu verwenden und die benötigten Funktionen separat daran vorbei zu legen!

planktom
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb paul01:

Was kann am besten über Sicherungen oder abgezogene Kabel oder so was dauerhaft abgeschaltet werden ? Im Fokus steht die Alarmfunktion, die wegen des Alters und der Laufleistung nicht gebraucht wird.

Gibt es einfache Ideen ?

RTFM !:D

paul01
Geschrieben

Das Manual bringt mich nicht weiter. BMW-Fachwissen gesucht.

planktom
Geschrieben (bearbeitet)

dort steht aber drin wie man durch zweimaliges betätigen der schliesstaste an der fernbedienung die innenraumüberwachung sowie den neigungssensor der alarmanlage deaktiviert !

ich meine es war 1x zu und direkt danach nochmal zu und etwa 5 sekunden auf der taste bleiben... desweiteren besteht mbm die möglichkeit mittels codierung die alarmanlage stillzulegen oder auch so zu codieren dass die alarmanlage nur mit der fernbedienung scharfgeschaltet wird und wenn manuell abgeschlossen inaktiv bleibt

edith sagt..einfach zweimal drücken

E46 Alarm.jpg

bearbeitet von planktom
paul01
Geschrieben

Hallo Tom,

das kann brauchbar sein. Ich probier das aus und hoffe, es hat Einfluss auf den Stromverbrauch. Das ist aber zu erwarten. Das hatte ich im Manual nicht gesehen, war auch eher bei Sicherungen und Relais unterwegs.

Wenns was bringt, dann gibts von mir Applaus und von Varta Drohbriefe.

Gruß

Paul

S.Schnuse
Geschrieben

Alarmanlage rauscodieren ist leider nicht ohne weiteres möglich. Ansonsten, wenn er jetzt wirklich länger steht, dann würde ich einfach die Batterie abklemmen. So schlimm ist das Stellen der Uhrzeit ja nicht.

Sollte eine Batterie mal tiefentladen sein, ein CTEK MXS 5.0 ist billiger als eine neue Batterie und hat bisher jede Batterie bei mir erfolgreich wieder reanimiert. Mein Winterauto hat seit 2006 keine neue Batterie mehr bekommen.

paul01
Geschrieben

Leider kann ich nur auf "Batterie schonen" raus. CTEKs hätte ich jede Menge hier. Nach dem Abstellen des KFZ ist nie klar, ob es nur 10 Stunden steht oder eine Woche. Deshalb ist Batterieausbau oder auch nur ein Hauptschalter nicht wirklich interessant. Da wäre  ich mit der bisherigen Technik besser dran: Wenn er nicht angeht, nehme ich eine zusätzliche Starterbatterie.

Probiere jetzt erstmal Toms Vorschlag. Auch wenn dabei der Alarm nicht stromfrei ist, wird zumindest Neigungssensor und Innenraum ausgeschaltet. Hoffnung liegt auf der Innenraum-Einsparung. 

 

Am Rande: Habe ein Auto mit einer Batterie aus den 90ern, die bestens funktioniert, aber immer wieder am CTEK hängt.

paul01
Geschrieben

Hallo,

habe heute mal Strom gemessen. Alles war geschlossen, auch der Kofferraum.

Für mich etwas überraschend:

  1. Normal über Fernbedienung verschlossen: Erste 2 Minuten: 2...4 A, danach nur 0,1...0,2 A
  2. Unverschlossen: wie oben
  3. Verschlossen ohne alle Alarmfunktionen (Toms Trick):  wie oben

Hatte vor längerer Zeit schon mal gemessen. Solche niedrigen Werte wären mir aufgefallen. Evtl. messe ich nochmals. Vor allem, dass verschlossen keinen erhöhten Strom ergibt, ist seltsam. So wäre auch mit dem kompletten Lahmlegen des Alarms nichts rauszuholen.

Pro Tag wäre das ca. 0,2 A * 24 h < 5 Ah

Gruß

Paul

S.Schnuse
Geschrieben

Dass der Ruhestrom nach ein paar Minuten auf 0,1-0,2A abfällt ist normal. Steuergeräte laufen teilweise nach, schalten wie z.B, das Heizungs- und Klimabedienteil erst nach einer definierten Zeit in den Ruhemodus.

 

Der Wert von 0,1-0,2A ist sogar sehr gut, voll im grünen Bereich.

planktom
Geschrieben

Standort des Fahrzeugs ? prüf mal ob dein auto z.b. auf fernbedienungen anderer autos reagiert...so sollen gerade bmw modelle eine zeitlang probleme gehabt haben wenn z.b. im parkhaus oder am flughafen geparkt,also standorte wo ständig wer kommt und sein auto mittels ffb öffnet. bmw "wacht auf",erkennt dass es sich um eine opel fernbedienung handelt und bleibt erstmal wach...so kann es u.U. sein das dein auto garnicht mehr in den "tiefschlaf" kommt sondern immer mehr im "rem-schlaf" hängt und strom verbraucht

vor 5 Minuten schrieb S.Schnuse:

Der Wert von 0,1-0,2A ist sogar sehr gut, voll im grünen Bereich.

0,1A sind schon 100mA ! das dürfte auch für einen E46 mit vollausstattung schon deutlich zuviel sein für ein modernes fahrzeug mit viel ausstattung dürfte mbm nicht mehr wie 50mA (= 0,05A ! )die obergrenze sein.

 

btw.beim E46 ist wohl auch die gebläseendstufe berüchtigt sporadisch strom zu ziehen was dabei auch nach mehreren stunden standzeit erst auftreten kann...liest man so im netz....ich empfehle ein EKG zur Überwachung der Schlafphasen:D

MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)

ich habe 28mA beim 3200Gt ,

 

bei 50 mA wären nach einem vier wöchigen Ulaub 33,6 AH (ohne Selbstentladung) aus der Batterie .

 

100mA würde abgesehen von Diesel Batterien >100AH, so ziemlich jede Batterie, die so Üblicherweise in PKW verbaut wird, leer machen, (es soll ja auch noch gestartet werden).  Ich weis zwar nicht was im Lastenheft steht, aber 4 Wochen ist  gerade mal ein längerer Sommerurlaub, und wenn da danach  die Kisten reihenweise nicht mehr anspringen.. ich weis nicht

bearbeitet von MUC3200GT
planktom
Geschrieben

hab grad nachgesehen: für den E46 sind,je nach Ausstattung,maximal 40mA zulässig !

paul01
Geschrieben

Hallo Tom, MUC3200GT, Stefan,

dachte 0,1...0,2 A sind sogar gut. Aber mit euren Zahlen kann ich was anfangen. Natürlich ist Toms 40mA , also 0,04 A , für meinen Fall ein super Anhaltspunkt. Da bin ich 3x drüber. Auch MUC3200GT ´s Wert bestätigt die Größenordnung.

Evtl. messe ich nochmals nach längerer Zeit, also nicht nur 3...4 Minuten.

Mit sicheren Zahlen kanns dann weitergehen.

Schon mal dickes Dankeschön.

Gruß

Paul

S.Schnuse
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb paul01:

Evtl. messe ich nochmals nach längerer Zeit, also nicht nur 3...4 Minuten.

Die Nachlaufzeit vom kleinen Lüfter beim Temperatursensor am Klimabedienteil kann 20 Minuten betragen.

paul01
Geschrieben

Hallo,

auch nach einer halben Stunde ist der Ruhestrom unverändert 0,1...0,2 A. Mein steinaltes Messgerät habe ich nicht überprüft. Es ist mein einziges, das 10A kann.

Es passt ja eigentlich auch, dass nach weniger als einer Woche Probleme auftauchen, aber nicht gleich nach einem Tag.

Heute gabs bei den Autodoktoren auch ein Auto mit Ruhestromproblem. Das hatte auch über 0,1 A. Aber leergezogen mit ca. 4 A hat es ein Problem an der Lichtmaschine. Evtl. mache ich auch mal so Spässchen wie Lima abklemmen und Sicherungen ziehen.

Gruß

Paul

 

planktom
Geschrieben

radio serie ? nachrüstradios ziehen gerne saft,vor allem welche mit TIM funktion...

paul01
Geschrieben

Radio/Navi ist Serie.

paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

nun gibt es was Vielversprechendes, was aber leider für andere Leute mit ähnlichem Problem nicht hilfreich wäre. Habe einen alten Bluetooth-Handyanschluss gefunden. Den hatte ich vor vielen Jahren eingebaut und direkt mit Dauerplus verbunden. Er schlummerte seitdem unter dem Armaturenbrett. Habe den jetzt erst abgeklemmt, dann doch mal ausprobiert und der funktioniert ja sogar noch. Jetzt einen Schalter dazwischen gemacht.

Gemessen bis zu ca. 0,1 A am Bluetooth-Handyanschluss. Aber nicht gleichmäßig. Das würde passen.

Ruhestrom1.JPG

Jetzt muss ich noch eine mit vorher vergleichbare Gesamtruhestrommessung machen.

Gruß

Paul

 

bearbeitet von paul01
paul01
Geschrieben

Hallo,

jetzt haben wir es. Der alte versteckte Bluetooth-Handyanschluss war es.

Vorher: Normal über Fernbedienung verschlossen: Erste 2 Minuten: 2...4 A, danach nur 0,1...0,2 A

Jetzt: Normal über Fernbedienung verschlossen: Erste 2 Minuten: 2...4 A, danach nur 0,04...0,06 A

Und somit wie es sein soll. 0,04 A = 40 mA

Dann danke ich für eure Rückmeldungen, vor allem für Sollwerte u.a. von Tom, Stefan, MUC3200GT.

Ohne diese Angaben hätte ich die Messwerte eher als normal gesehen und nicht unbedingt weiter gesucht.

Gruß

Paul

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...