Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
KennwortManager

Fehlzündungen beim Lastwechsel?!?

Empfohlene Beiträge

KennwortManager
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

was denkt ihr über die provozierten Fehlzündungen beim Lastwechsel?

Mittlerweile findet man dieses "Feature" bei fast jedem Sportwagen der einen Sportmodus anbietet.

Muss dem Fahrer wirklich durch solche Mittel Sportlichkeit vermittelt werden?

Noch schlimmer sind simulierte V8 Sounds aus Lautsprechern :crazy:

 

Bin ich da alleine wenn ich das absolut unnötig finde?

Als nächstes wird ein gerade verzahntes Getriebe im Lautsprecher simuliert?!?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bozza
Geschrieben

Für meinen persönlichen Geschmack ist das nix...

 

Die Hersteller wollen eben auch ihr Stück vom Kuchen. Das welches bisher der "Tuning"-Industrie vorbehalten war.
Wirkt sich bestimmt auch positiv auf die Erschließung neuer Zielgruppen aus. Wechsel vom getunten Golf GTI zum "Sportwagen" der alles Tuning bereits in Serie hat. Und die Finanzierung.... Kostet ja nur 100€ mehr, und was ist schon Laufzeit... Man gönnt sich ja sonst nichts.... :crazy:

 

 

Thorsten0815
Geschrieben

Diese synthetischen Geräusche sind unnütze und meist nur störende Belastung für die, die es nicht hören wollen.

 

Da schätze ich den 458, denn mit dem kann ich ganz ruhig und entspannt von A nach B fahren.

Auf dem Track habe ich dann bei hoher Drehzahl die passende Geräuschkulisse zur Längs- und Querbeschleunigung.

 

Auf den Rennstrecken dürfte die Regelung zum Lärmschutz ruhig etwas gelockert werden (ich wohne ja auch nicht neben einer Rennstrecke O:-) ). In der Stadt sollte das "Rumgeprole" stärker (öfter) bestraft werden.

 

Am besten wäre eine Strafe wie, dass mehrfache und per pedes durchzuführende Nachvollziehen der vorgängig im ersten und zweiten Gang geräuschvoll bestritten Strecken. Dazu wären dann vokale, selbst erzeugte Motorgeräuschkopien nicht unter 50 Dezibel durch den zu Bestrafenden permanent von sich zu geben.

 

Das machen die lauten Jungs, zumindest im eigenen Ort/Stadtteil sicher nur einmal. :D 

 

wevi85
Geschrieben

it's not a bug it's a feature :D

 

Muss immer grinsen wenn ich dieses künstliche Geploppere höre aber wenn es den Leuten gefällt und sie bereit sind dafür extra Geld auszugeben.

 

 

Thorsten0815
Geschrieben

Zur Erleichterung, bei einsichtigen Übeltäter, darf zur Strafe diese Brille getragen werden:

01-30-Guerilla_SmartFourTwo1.jpg

Gast amc
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb wevi85:

Muss immer grinsen wenn ich dieses künstliche Geploppere höre aber wenn es den Leuten gefällt und sie bereit sind

dafür extra Geld auszugeben.

Besonders inflationär von den diversen AMG Vierzylinder-Derivaten vorgetragen - auch wenn es da nicht die Fehlzündungen sondern künstlich laut gemachte Pop-Off-Geräusche sind. Das nervt mich bei offenen Fenstern hier inzwischen weit mehr als als - lauteren - ESDs diverser (Pseudo)tuningfahrzeuge.

bearbeitet von amc
buschi
Geschrieben

Meint Ihr Lastwechsel also Schubblubbern, oder eher die VL-Hochschaltung beim Durchbeschleunigen?

Für Letzteres gäbe es ja zumindest eine physikalische Grundlage, dies bereit zu stellen.

Ob es nun in den dargebotenen Auswüchsen notwendig ist, sei mal dahingestellt....

 

Al.

KennwortManager
Geschrieben

Ein Paradebeispiel ist der Huracan.

Der Motor hat es überhaupt nicht nötig solche KinderFürze zu produzieren.

 

buschi
Geschrieben
vor 25 Minuten schrieb KennwortManager:

Ein Paradebeispiel ist der Huracan.

Der Motor hat es überhaupt nicht nötig solche KinderFürze zu produzieren.

 

Der Motor vielleicht nicht - aber das Getriebe :wink:

 

KennwortManager
Geschrieben

Ich meine die Crackles beim Runterschalten. "Vom Gas gehen"....

Die sind eher überflüssig...

Jones16v
Geschrieben

Also ich find diesen Sound (Crackles, Schubblubbern, Fehlzündungen) an sich ganz gut, wenn er nicht synthetisch erzeugt wird. Wie die VW DSG Getriebe "furzen" finde ich absolut furchtbar.

 

Ich kenne den Sound vom Mini R53 und von meiner 600er Kawasaki. Beim Mini sind es eher die Unterdrücke, die bei Gaswegnahme entstehen und bei der Kawa entstehen Fehlzündungen, wenn bei hoher Drehzahl (>9.000rpm) in den Schubbetrieb übergegangen oder dabei leicht zwischengas gegeben wird.

 

Diesen Sound find ich dann sehr interessant, aber er ist auch nicht natürlich und nicht synthetisch erzeugt...

buschi
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb Jones16v:

Also ich find diesen Sound (Crackles, Schubblubbern, Fehlzündungen) an sich ganz gut, wenn er nicht synthetisch erzeugt wird. Wie die VW DSG Getriebe "furzen" finde ich absolut furchtbar.

 

Ich kenne den Sound vom Mini R53 und von meiner 600er Kawasaki. Beim Mini sind es eher die Unterdrücke, die bei Gaswegnahme entstehen und bei der Kawa entstehen Fehlzündungen, wenn bei hoher Drehzahl (>9.000rpm) in den Schubbetrieb übergegangen oder dabei leicht zwischengas gegeben wird.

 

Diesen Sound find ich dann sehr interessant, aber er ist auch nicht natürlich und nicht synthetisch erzeugt...

 

Das ist jetzt aber lustig, denn das Getriebe "furzen" ist "notwendig" und das Brabbeln bei Gaswegnahme (Schubblubbern) ist eigentlich unnötig :D

 

 

Alex.

Jones16v
Geschrieben (bearbeitet)

Und wieso gibt es dieses hässliche furzen beim DSG erst seit der 7. Generation beim Golf, obwohl auch die 5. schon ein DSG hatte? ;-)

Btw, erklär doch bitte mal die Notwendigkeit des "furzen" beim DSG.

 

Und beim Mini kommt das Blubbern durch Unterdrücke, die Resonazen erzeugen, die bei Gaswegnahme entstehen. Klar ist das vermeidbar durch spezielle Abgasführungen und unnötig, aber zumindest nicht künstlich gezüchtet, sondern konstruktiv/technisch bedingt.

bearbeitet von Jones16v
magic62
Geschrieben (bearbeitet)

Schubblubbern haben wir früher immer erzeugt durch die Webers untenherum recht mager abzustimmen. Dann knallts deutlicher als wenn man untenherum fetter bedüst.

In zeiten der schubabschaltung sind die motoren bei gaswegnahme, komplett leise geworden. Erst in den letzten jahre ist wieder deutlich mehr auf krawall ausgelegt worden. 

Hochdrehen beim anlassen zB, etwas unnutzer gibt es doch kaum? Schubblubbern, heisst etwas sprit reintröpfeln um geräusche zu erzeugen? Wieso, wollen doch alle sparsamer fahren? Oder bemerkt man das nicht bei der verbrauchsrunde und kann es durchgehen lassen, weil es nicht beim flottenverbrauch (vom hersteller) bemerkt wird?

Das schaltfurzen könnte man auch unterdrücken, wie im minionvideo finde ich es eher nervend als schön (wie am anfang die pop-off ventile). 

Wieso muss ein golf so furzen und ein 458 kann es ohne?

bearbeitet von magic62
bozza
Geschrieben

Es tut mir so unendlich leid, aber ich muss euch das antun :lol2:

Ich finde das so passend zum Thema! :D

 

https://www.youtube.com/watch?v=gpSgsMswy2M

 

Früher (TM) mussten die Tuner noch tief in den Geldbeutel und die Trickkiste greifen. Heute kann jeder aufpreispflichtig aus den Optionen wählen, der noch schlimmer: wenn das Gefurze, Geploppe und lärmverursachende Graffel serienmäßig ist!

 

An den Oldtimern suchst du dir nen Wolf um Geräusche zu beseitigen und dann sollst du dir so Krawalltüten anno 2016 neu kaufen?

 

Ja pfui deifel! ;-)

Gast amc
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb magic62:

Wieso muss ein golf so furzen und ein 458 kann es ohne?

Weil der 458 keinen Ladedruck hat den er mal kurz loswerden müsste. Und der 488 macht es auch, es hört sich nur besser an.

 

Wenn man hochschaltet wird ja bei niedrigerer Drehzahl eingekuppelt, da muss sich auch schlagartig die Laderdrehzahl ändern. Die Geräusche kommen ursächlich letztlich aus dem Ladedruckmanagement - man kann sie abschwächen oder verstärken, das ist dann Marketing. Der M5-Motor (und andere moderne Turbos) haben auch noch einen Druckbehälter um Ladedruck mal kurz "parken" zu können - das ist ja letztlich Energie die man nicht verlieren will - und können zumindest gewissen Mengen Ladedruck auch innermotorisch entsorgen ohne gleich an ein Pop-Off-Ventil zu gehen.

 

Ist eine Mischung aus "es gibt eine reale Ursache" und ganz viel Marketing und Anpassung an vemeintliche Kundenbedürfnisse.

 

 

 

magic62
Geschrieben

AMC, so ähnlich meinte ich es auch. Autos sollten eigentlich leiser werden mussen, werden aber eher lauter (und störender durch diese plopp, furz und knallgeräusche). Man könnte es gut verstecken und dämmen, marketing macht es dann aber eher lauter.

 

Genauso wie diese (diesel)lautsprecher (Audi voran, beim biturbo). Am anfang vll lustig, aber dieselfahrer sind in der regel vielfahrer und wollen doch so entspannt wie möglich (und schnell) von A nach B? Zum glück kann man sowas ausprogrammieren :wink:

buschi
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Jones16v:

Und wieso gibt es dieses hässliche furzen beim DSG erst seit der 7. Generation beim Golf, obwohl auch die 5. schon ein DSG hatte? ;-)

Btw, erklär doch bitte mal die Notwendigkeit des "furzen" beim DSG.

 

Und beim Mini kommt das Blubbern durch Unterdrücke, die Resonazen erzeugen, die bei Gaswegnahme entstehen. Klar ist das vermeidbar durch spezielle Abgasführungen und unnötig, aber zumindest nicht künstlich gezüchtet, sondern konstruktiv/technisch bedingt.

Stimmt so nicht ganz.

Beim Mini gibt es eine eigene Funktion im MSG, die das Schubblubbern auslöst. Hier hat es aber tatsächlich nur akustische Gründe, die technisch nicht notwendig sind (nebenbei gesagt, bereiten solche "Features" uns Applikateuren nämlich auch Bauchschmerzen).

 

Bei der  VL-Zughochschaltung willst/musst Du im Schaltpunkt sehr schnell das Motormoment vernichten, da sonst sehr schnell Deine Kupplungen im Getriebe, ZMS und weitere rotierende Komponenten die Grätsche machen. Am schnellsten machst Du das beim Otto eben über Zündwinkelspätzug oder noch schneller: über Ausblendung einer oder mehrerer Zylinder. Das ist letztlich genau das was man hört. Der letzte Arbeitstakt in der laufenden Getriebeschaltung brennt dann quasi in den Krümmer/Abgasanlage rein und nicht im Zylinder! Auch hier gilt: das ist (eigentlich) Kat-Schädigend, aber wird aufgrund der Kürze der Fürze hingenommen.

Bringt halt bei ner Vollausblendung wertvolle 10tel Sekunden Schaltzeit. Letztendlich ist also der Kunde selber Schuld, weil der immer kürzere Schaltzeiten fordert :wink:

 

vor 1 Stunde schrieb magic62:

Schubblubbern haben wir früher immer erzeugt durch die Webers untenherum recht mager abzustimmen. Dann knallts deutlicher als wenn man untenherum fetter bedüst.

In zeiten der schubabschaltung sind die motoren bei gaswegnahme, komplett leise geworden. Erst in den letzten jahre ist wieder deutlich mehr auf krawall ausgelegt worden. 

Hochdrehen beim anlassen zB, etwas unnutzer gibt es doch kaum? Schubblubbern, heisst etwas sprit reintröpfeln um geräusche zu erzeugen? Wieso, wollen doch alle sparsamer fahren? Oder bemerkt man das nicht bei der verbrauchsrunde und kann es durchgehen lassen, weil es nicht beim flottenverbrauch (vom hersteller) bemerkt wird?

Das schaltfurzen könnte man auch unterdrücken, wie im minionvideo finde ich es eher nervend als schön (wie am anfang die pop-off ventile). 

Wieso muss ein golf so furzen und ein 458 kann es ohne?

Genau. In der Verbrauchsrunde fährst Du da nie rein. Da drehst Du ja max. 2500min-1. Da brauchts weder Ausblendung noch Schubblubbern. Eigentlich sind diese "Features" meist auch nur in SPORT-Modi aktiv. Die müssen zwar auch im Abgastest vor gefahren werden, aber wie geschrieben, da fährst Du nicht rein!

Müssen müssen die das also nur, weil in SPORT die Schaltzeiten der Getriebe so kurz sein sollen.

Und wie schon zuvor geschrieben: der 458 ist im Gegensatz zum 488 ein Sauger!

 

Gruß,

Alex.

tollewurst
Geschrieben

Das muss gar nicht mehr und ist auch bei kurzen Schaltzeiten völlig überflüssig. Es ist immer künstlich erzeugt sobald es sich um einen Einspritzer handelt.

Wozu sollte man Sprit einspritzen um ihn im Auspuff zu verbrennen wenn die ECU erst gar nicht einspritzen müsste?

planktom
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb tollewurst:

...Es ist immer künstlich erzeugt sobald es sich um einen Einspritzer handelt.

Wozu sollte man Sprit einspritzen um ihn im Auspuff zu verbrennen wenn die ECU erst gar nicht einspritzen müsste?

nö!...neben den schon angesprochenen geräuschen gibts ja schon seit vielen jahren das AntiLagSystem bzw.Bang-Bang-System bei den turbos und dort macht es auch sinn ;)

vor 12 Stunden schrieb bozza:

...Ich finde das so passend zum Thema! :D

 

https://www.youtube.com/watch?v=gpSgsMswy2M

 

meines wissens waren die "Reporter" damals übrigens auch Österreicher !:lol:

buschi
Geschrieben
vor 18 Stunden schrieb tollewurst:

Das muss gar nicht mehr und ist auch bei kurzen Schaltzeiten völlig überflüssig. Es ist immer künstlich erzeugt sobald es sich um einen Einspritzer handelt.

Wozu sollte man Sprit einspritzen um ihn im Auspuff zu verbrennen wenn die ECU erst gar nicht einspritzen müsste?

 

Sag das mal den Getriebeapplikateuren!

 

Das mit dem Einspritzen ist so ne Sache - die Erfolgt bekanntlich ja vor der Zündung, und wenn Du dann einfach die Zündung ausblendest oder spät ziehen musst, weil das Getriebe es Dir so vorschreibt - ja, dann bleibt halt nicht viel mehr, als in den Auspuff zu brennen :(

Im Falle der VW 4-Zylinder gebe ich Dir aber Recht, die schalten nicht so schnell, dass man da ne Vollausblendung fahren müsste (im Gegenteil - wäre besser, wenn die nur 2 Zylinder wegblenden würden).

 


Alex.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen 
      Mein 2010 Cooper S 184PS 78.000km hat Fehlzündungen. Besonders wenn man niedertourig Vollgas gibt. 
      Vorallem bei Vollgas im:
      2. Gang bei 30km/h (setzen dann bei ca. 45km/h Fehlzündungen ein)

      3. Gang bei 55km/h (setzen dann bei ca. 60km/h Fehlzündungen ein)

      Er zieht auch nicht sauber durch beim beschleunigen. 
      Wenn man zum Beispiel 3/4 Gas gibt ist alles ok.

      Neuteile die bereits verbaut wurden:
      Hochdruckpume Zündspulen Zündkerzen  Schubumluftventil  Luftfilter  Ladelufttemperatursensor Ladedrucksensor Druckwandler Jemand eine Idee was das sein kann?
      Fehlerspeicher ist leer.

      Morgen baue ich noch eine neue Lamdasonde ein.
    • Hallo Lambo Freunde,
       
      habe mir vorgestern einen Gallardo zugelegt. zu nächst fuhr er ohne probleme, jetzt nach ca 150km fing er langsam unruhiger zu laufen, und es wird immer unruhiger ...
       
      bei voller beschleunigung im Automatik modus ist er sich am verschlucken und knattert vom auspuff.
       
      es ist keine motorkontrollleuchte angegangen ect....
       
      hat jemand erfahrungswerte mit solch einem fehler ???
       
      Danke in Vorraus an alle ...
       
      MFG
      Orkan1210

×
×
  • Neu erstellen...