Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
krassmann

Sandtler Typ S auf 328i E36

Empfohlene Beiträge

krassmann
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

da ich wie einige andere auch mit der Serienbremsanlage des E36 nicht 100%-ig zufrieden bin, habe ich nach Alternativen gesucht. Ein Umbau auf eine größere Bremsanlage kam nicht infrage, weil mein Auto ein Allwetterkilometerfresser (ca. 30.000 km/a) und (noch) kein Hobby ist. Deshalb müssen auch die 15 Zoll Winterräder weiterhin passen. Bezahlbar und eintragungsfrei sollte das Ganze auch sein, daher kam ich zu dieser Kombination - mit Unterstützung aus der Tabelle kombinierbarer Bremsscheiben und -beläge auf www.at-rs.de. EBC Greenstuff hatte ich schon einmal auf einem anderen Auto mit Serienscheiben. Die Bremsleistung war dort sehr gut, jedoch der Scheibenverschleiß inakzeptabel.

 

Der erste Eindruck bei der Heimfahrt in strömendem Regen war sehr gut. Die Bremse spricht wirklich super an. Ich werde nach der Einfahrphase nochmals berichten, wie sich die Kombination so macht, wenn sie mal gefordert wird.

 

Viele Grüße

 

 

2016-07-13 18.03.49_low_res.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andiracer
Geschrieben

Ich habe auch einen BMW E36 welcher stark umgebaut ist für die Rennstrecke inkl. Zulassung.

 

Fährst Du damit auf der Rennstrecke oder nur Strasse?

 

Unzufrieden kann ich nicht bestätigen. Nach diversen kleinen Änderungen habe ich einen gute und stabile  Bremse auf der Rennstrecke (Dijon, Spa, Nordschleife...)

 

Gruss Andreas

krassmann
Geschrieben

Hallo,

 

fahre keine Rennstrecke, nur kurvige Landstraßen und natürlich AB. Welche diverse kleine Änderungen hast du denn vorgenommen?

 

Grüße

Andiracer
Geschrieben (bearbeitet)

Hm..dann finde ich die Aussage komisch das die Bremse nicht gut sein soll. Mein Model hat bereits belüftete Bremsscheiben vorne. Hast du noch eventuelle volle?

 

Ich finde das original BMW Material sehr gut. Zubehör würde ich nicht verbauen.

 

- Stahlflexbremsleitungen Fischer

- Bremsflssigkeit ATE Super Blue

- Bremsklötze vorne Endless ME20 (Keine Strassenzulassung, Werden natürlich für den Strassenverkehr ausgebaut...)

- Bremsscheiben vorne hinten original, sowie Bremsklötze hinten auch

- Zusätzliche Bremsbelüftung (Öffnung neben den NSW, Schläuche bis zur Bremsscheiben Innenseite)

 

Das allerwichtigste:

Richtig Bremsen! Wenn man unnötig lange auf der Bremse steht verzögert man nicht und die Anlage erhitzt sich nur zusätzlich. Dies ist besonders auf der Rennstrecke wichtig.

 

Auf der AB bekommt man viele Bremsen platt wenn man immer auf der linken Spur voll beschleunigt und immer wieder "voll in die Eisen steigt".

 

Gruss Andreas

 

P:S: Ich sehe das du das gleiche Problem wie ich hast. Das Rad schleift innen :P. Was hast für Rad/Reifen Kombi?

bearbeitet von Andiracer
krassmann
Geschrieben

Meine Unzufriedenheit besteht eher in der Haltbarkeit der Anlage. Ich bekomme nach ein paar zügigen Ausflügen relativ schnell 'ne Flatterbremse, was ich auf verzogene Bremsscheiben zurückführe. Stehe meiner Meinung nach auch nicht unnötig lange auf der Bremse. Den 328i gab es meines Wissen nicht mit unbelüfteten Scheiben - lasse mich aber gern belehren - habe aber schon immer belüftete.

 

Das AB-Verhalten, das du beschreibst, betreibe ich nie. Bremsbelüftung sollte bei mir auch passen, habe die M-Schürze mit den Belüftungskanälen ins Radhaus. Extra Luftführung bis an die Scheibe habe ich aber nicht.

 

Gut bemerkt ;-)

Rad/Reifen: Alpina-Felgen - vorn 8x17 ET46 mit 225/45-er Bereifung, hinten 9x17 ET46 mit 245/40-er Bereifung

 

Grüße

Christoph

Andiracer
Geschrieben

Gut Haltbarkeit ist bei mir eher 2. rangig. Ich habe die Scheiben nach kleinen Rissen ersetzt.

 

Was wo an welchem Model verbaut ist kannst du ganz einfach in online ETK`s auswendig machen.

 

Deine "Flatterbremse" wie Du sie nennst ist wenn die Scheibe zu heiss wird. Du merkst da so ein vibrieren im Pedal. Verziehen tut sich da nichts es ist einfach zu heiss und die Klötze rubbeln. Wäre deine Scheibe verzogen würde Sie dir die Bremskolben zurück schlagen und im schlimmsten Fall müssten zum  bremsen erst 1x pumpen.

 

Damit merkst ja selber das die originale Belüftung nicht reicht. Diese führt einfach ins Radhaus...

 

 

krassmann
Geschrieben
vor 1 Minute schrieb Andiracer:

[...]

Deine "Flatterbremse" wie Du sie nennst ist wenn die Scheibe zu heiss wird. Du merkst da so ein vibrieren im Pedal. - auch im Lenkrad

 

Verziehen tut sich da nichts es ist einfach zu heiss und die Klötze rubbeln. Wäre deine Scheibe verzogen würde Sie dir die Bremskolben zurück schlagen und im schlimmsten Fall müssten zum  bremsen erst 1x pumpen. - auch das, wenn ich auch nicht komplett durchtreten muss

 

Damit merkst ja selber das die originale Belüftung nicht reicht. Diese führt einfach ins Radhaus... - hast du mal ein Bild von deiner Konstruktion?

 

 

Andiracer
Geschrieben (bearbeitet)

Ja stimmt auch im Lenkrad. 

 

Das 2. verstehe ich nicht was Du meinst.

 

Bilder der Konstruktion habe ich nicht findest aber im Netz genug dazu. Ich habe die untere Motorplatte sprich die Abdeckung unten weg gelassen. Dann ist es auch einfacher.

 

Den Belüftungsschlauch machst dann einfach mit Kabelbinder auf der Spurstange fest .

 

Gruss Andreas

 

 

 

 

bearbeitet von Andiracer
Hessenspotter
Geschrieben

Leitbleche vom Polo 6N und/oder 9N (bin mir da gerade unsicher) auf die Querlenker, Hitzeschutzbleche weg machen und gut ist.

TPO
Geschrieben

Ich hatte am e46 320d (100kw) ähnliche Themen mit der Bremse, die Standard 286mm Bremse wie sie ja auch im e36 verbaut wird, war zwar brauchbar aber nicht wirklich gut.
 

Von meinem e36 318is Projekt hatte ich da bereits gute Erfahrung mit der Sandtler Typ S gemacht, gerade in der Kombi mit den Ferodo DS Performance Belägen, damals mit 286mm.

 

Mit den Bremssattelhaltern kann man den ATE Sattel auch plug n play auf die 300mm Scheiben vom e46 328i umbauen, das habe ich dann auch gemacht. Dazu wieder die Typ S nun in 300mm und Ferodo DS-P. Zusätzlich noch von Goodridge Stahlflexleitungen, dazu ATE DOT 4 SL6 Bremsflüssigkeit.

 

2016-07-30 18.01.06 (Andere).jpg

 

Kombination funktioniert sehr gut, Bremse packt sauber und mit gutem Druckpunkt kräftig zu, bin sehr zufrieden damit.

Gast zeff
Geschrieben

in der Tat Super

 

o.png

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Jungens...
      hatte vor einigen Monaten einen Motorschaden und musste meinen Renner bei mir an der Straße vom ADAC abstellen lassen, da ich keine Garage oder ähnliches habe. An der Straße habe ich die Handbremse angezogen und einen Gang eingelegt.
      Morgen soll nun der Wagen abgeschleppt werden, doch als ich gestern den Wagen verschieben wollte, bewegte sich nichts. Ein erster Tipp eines Freundes war, dass womöglich die Handbremse festgerostet sein könnte. Wenn dem so ist, kann der Wagen trotzdem von einer Winde auf den Schlepper gezogen werden? Ich meine, löst sich dann die Handbremse oder mache ich damit sehr viel kaputt?
    • Hallo zusammen,
       
      ich hoffe meine Frage ist hier richtig platziert. Ich bin im Begriff einen Aston Martin Virage Coupe etwas “naeher” unter Lupe zu nehmen. Mir geht es hier nicht um die Vor- und/oder Nachteile dieses Modells.
      Serienmaessig ist eine Keramikbremse verbaut, welche im Falle eines Austausches einem Anschlag auf das Geldkonto gleichkommt. 
      Ich wuerde diejenigen unter Euch bitten, welche Ahnung von der Materie haben, eine Einschätzung hinsichtlich der Bremsscheiben anhand der angehaengten Bilder abzugeben (soweit moeglich).
       
      PS. Der Wagen soll 48 TKM runter haben - so auch die Bremsanlage
       
      vielen lieben Dank
      Gert


    • Hallo Cali Fans, 
      ich möchte mir demnächst einen Cali zulegen und frage mich, wozu die sündhaft teuren Keramik Bremsen serienmäßig verbaut werden.
       
      Hat jemand Erfahrung in Sachen Haltbarkeit, Verschleiß und ggf. Umbau auf normale unempfindliche Stahl Bremsen?
       
      THX
    • HAllo zusammen..also

      mein folgendes Problem...

      Vor ca 2 Wochen bekamm ich eine Meldung (Getriebe Gestört) und es schaltete automatisch auf einen Notprogramm und könnte nur bis glaub ich 3ten gang fahren oder so...

      naja auf jedefall nach 2 minuten fahrt , stellte ich den wagen ab und an und der fehler war weg.


      2wochen später musste ich einen lastwagen überholen und schaltete ich wenig zuckig und da kamm die meldung wieder.

      fuhr nach kurzem auf den randstein, und stellte den motor ab und fertig...könnte den wagen nicht mehr neustarten..

      es stand irgendwie bremse drücken und auf n setzen aber gangpedel könnte ich nicht mal bewegen blieb im gang stecken, aber konnte das auto schon rollen, sehr komisch..also würde es im N seind aber smg peddel im 1gang oder so..


      Naja auf jedenfall abschleppdienst zur BMW Garage..

      hat sich herausgestellt Hydraulikpumpe hatte zu niedrigen Druck. die haben irgendetwas gemacht und nach 2 stunden war alles i.o .


      3 Tage später den gleichen Scheiss, dank sei gott passierte mir das in meiner garage und nicht mitten auf der strasse....

      Hab sofort bmw angerufen und die sagten, ja den bräuche es eine neuen Hydrauliksystem und das wäre ungefär 4500 CHF ungefährt 3300 Euro sein..

      meine Frage ist....muss ich den gesammten hydraulik wechseln oder nur die pumpe selber wo ca 300 euro kostet?

      Danke noch für eure hilfe.
      M.F.G Jay
    • Hat jemand schon einmal bei seinem 360 Modena die Serienbremse umgebaut auf die CCF-Bremse vom 360 CS? Wenn ja, wurde die dann auch vom TÜV abgenommen und eingetragen? Könnte mir derjenige dann evtl. mit einer Eintragungskopie helfen?
       
      Danke Peter

×
×
  • Neu erstellen...