Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Caremotion

Carbonspezialist (Ausbildung)?

Empfohlene Beiträge

Caremotion
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen 

 

Ich habe da mal eine blöde Frage. Und zwar habe ich immer mehr mit Carbon zu tun und habe auch schon das eine oder andere Carbon - Teil hergestellt. Allerdings nur in einer grösse von maximal 10 x 10 cm.  Bevor ich mich aber an grössere Dinge Herantrauen möchte, würde ich gerne von einen Spezialisten was dazulernen. Leider habe ich via WWW nichts gefunden das mir weiterhelfen konnte. Evlt habe ich auch den falschen Suchbegriff eingegeben. 

 

Mich Interessiert eine Ausbildung - Weiterbildung. Ich bin einfach Carbon geil..kann man einfach nicht mehr anders sagen. Mein Rennrad ist aus 96% Carbon, davon 2% selber Hergestellt und getestet. 

 

Bin für jede Hilfe Dankbar. 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Sailor
Geschrieben

Vielleicht bei den Bootsbauern?

Bei Knierim in Kiel wird viel mit CFK gearbeitet.

Vielleicht mal fragen.

tollewurst
Geschrieben

Ui, bitte keine Bootsbauer ind Boot holen:)

Ich denke wir sprechen hier von CFK Bauteilen und nicht von irgendwelchen Handlaminaten. Das mit der Ausbildung ist da so eine Sache, es gibt zwar die Ausbildung des Laminierers, aber die ist oft nicht sehr qualifiziert.

Wir bei uns bilden die Leute selbst aus, das macht am meisten Sinn da man sie direkt auf das schulen kann was auch gemacht wird.

Die meisten Schulungsangebote werden im Fall ausgehend von so gut wie kein Grundwissen zu einem perfektem Bauteil nicht wirklich helfen.

Auch sollte man bedenken das man zwar viel auch zu Hause mit recht einfachen Mitteln herstellen kann, oft aber ein erhebliches Invest oder ein bestimmtes Equipment erforderlich ist.

Auch muss man sich über das Verfahren im Klaren sein, Handlaminat, Infusion, Prepreg, Pressen etc.

Erst einmal würde ich mich mal schlau lesen, das hilft schon um einen Überblick zu bekommen. Empfehlen kann ich hier das R&G Forum auf Deutsch, oder cas composite central Forum. Talk Composites und RC Network sind in dem Bereich was die Beitragsqualität anbelangt sehr weit unten anzusehen.

Auch steht in Fachbüchern sehr viel falsches geschrieben, das macht es gepaart mit dem Unwissen vieler "Fachleute" im CFK Bereich doch sehr schwierieg hier die richtigen Informationen herauszufiltern.

Bei Youtube gibt es auch recht viele to do Videos, aber auch hier wollen viele ahnungslose Basteler zeigen wie es richtig geht, oder eben auch nicht.

Bei Carbon sollte man sich immer vor Augen halten das es nur dann viel hält und leicht ist wenn man alles richtig macht.

Caremotion
Geschrieben

Vielen Dank für Eure Antworten 

 

Ja mir ist schon aufgefallen das sich viele Informationen Widersprechen usw. 

 

Das macht das "informieren" um so komplizierter. Ich Möchte natürlich meine Erfahrungen erweitern, speziell weil ich Teile des Rennradrahmen "backen" möchte. Auch im Laufrad bereich würde ich ansetzten wollen. Genau so aber auch in anderen Bereichen. Natürlich ist mir bewusst das ab einer Gewissen grösse eine "Produktion" von Zuhause aus nicht mehr möglich ist. Darum wollte ich erstmal noch "mein" Handwerk optimieren und verschiedene Arten austesten bevor ich Geld Investiere. Aber leider habe ich die Leidenschaft schon seit Jahren und nun wird es Zeit hier was draus zu machen.

tollewurst
Geschrieben

Also ich würde die Finger von Rahmen und Laufrädern lassen. Rahmen kann man zwar hinbekommen, auch so das er hält, aber wenn er dann noch leicht seien soll wirds schon wieder spannend.

Allerdings sind die meisten China CFK Rahmen auch nicht viel besser.

Bei den Laufrädern kommen entweder sehr komplexe Lastfälle im MTB Bereich auf Dich zu oder im Rennrad Bereich die Bremskräfte und vor allem Temperaturen an der Bremsflanke. Da kann reparieren schon spannend werden.

Für den Hausgebrauch mit guten Ergebnissen kommt eigentlich nur die Infusion oder ggf noch Out Of Autoclave Prepregs in Frage. OOAP muss man aber wieder gekühlt lagern, braucht hohe Härtetemperaturen und definierte Heizrampen. 

Alles in allem alles kein Hexenwerk, aber nicht so einfach wie es manchmal aussieht.

Kai360
Geschrieben

Bei Carbon - Bauteilen fallen mir adhoc immer zwei Adressen ein - die auch echte Erfahrung haben.

 

Pagani - Italien (fertigen nicht nur für sich selbst sondern auch als Zulieferer für viele)

DTSwiss - Schweiz

 

Würde ich bei mal kontaktieren zwecks Praktikum ?

tollewurst
Geschrieben

Da gibt es jede Menge Firmen, auch gute! Ber die werden einen nicht unbedingt ein Praktikum machen lassen oder Wissen weitergeben.

Gute Chancen hat man aber wenn man in dem Bereich arbeiten möchte, denn gute Leute sind rar.

Bezüglich Lauftäder dürfte Lightweight am Bodensee die erste Adresse sein.

Rahmen kommen zu 95% eh aus Asien, muss aber nicht unbedingt schlecht sein.

 

Caremotion
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Kai360:

Bei Carbon - Bauteilen fallen mir adhoc immer zwei Adressen ein - die auch echte Erfahrung haben.

 

Pagani - Italien (fertigen nicht nur für sich selbst sondern auch als Zulieferer für viele)

DTSwiss - Schweiz

 

Würde ich bei mal kontaktieren zwecks Praktikum ?

Pagani habe ich gestern angeschrieben. Da sehe ich die Chancen aber relativ klein. Da Sportwagenhersteller. 

 

DT Swiss kannte ich noch nicht. Da werde ich mich aber sehr gerne Melden. Ich habe zwar einen Beruf, aber eine kleine Auszeit um was neues zu lernen würde mich schon sehr interessieren. Vorallem aber weil ich wirklich ein "händchen" dafür habe.

vor 20 Minuten schrieb tollewurst:

Da gibt es jede Menge Firmen, auch gute! Ber die werden einen nicht unbedingt ein Praktikum machen lassen oder Wissen weitergeben.

Gute Chancen hat man aber wenn man in dem Bereich arbeiten möchte, denn gute Leute sind rar.

Bezüglich Lauftäder dürfte Lightweight am Bodensee die erste Adresse sein.

Rahmen kommen zu 95% eh aus Asien, muss aber nicht unbedingt schlecht sein.

 

Ich danke dir für den Tipp. Ich möchte mich nicht nur auf Velo Teile Spezialisieren. Ich fange am Wochenende an mein Computer Gehäuse aus Carbon zu fertigen. Zweites Projekt wäre ein Bürostuhl :D (ja das ist mein ernst) :D

 

Aber eine Frage hätte ich da trotzdem...ok..eigentlich noch eine Mio Fragen :D 

 

Aber braucht es einen "offen"?wenn ich im Chemie Unterricht richtig aufgepasst habe, dann gibt es ja einige Chemikalien die miteinander Reagieren und somit die nötige Wärme durch die Reaktion entwickeln?

tollewurst
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Ofen ist eigentlich unumgänglich. Ich gehe davon aus das mit Epoxid gearbeitet wird. 

Epoxidharze sollten immer getempert werden um aus dem glassprödem Zustand zu kommen. Man wundert sich wie stark sich die Eigenschaften positiv verbessern.

Aber auch da muss man schauen welches Harz man benötigt.

Wichtig sind auch Faservolumengehalte und Porengehalt im Laminat, von den Fasern mal ganz abgesehen dann Carbon ist nicht gleich Carbon.

 

PS: Carbon ist elektrisch ein sehr guter Leiter! Also aufpassen beim Gehäuse. Der Schleifstaub ist ebenfalls sehr leitend und zerstört zeitnah alle elektrischen Geräte in der Umgebung und ist auch nicht gesund.

bearbeitet von tollewurst

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...