Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Dag0b3rt

Kaufberatung Spider: Rosso Corsa & Beige

Empfohlene Beiträge

Dag0b3rt
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

 

ich bin auf der Suche nach einem Spider in rot mit beigen Interior und vorzugsweise schwarzen Amaturenbrett. In Sachen Schaltung würde ich zur F1 tendieren - zum Staufahren habe ich andere Autos. 

 

An sich perfekt wäre demnach dieser hier:

http://www.bavariamotors.be/en/wagens/1013-ferrari-360-spyder-f1-perfectcondition-ferrari-history

 

1a Fotos und erstmal guter Zustand. Stutzig macht mich allerdings die herausgedrehte Schraube am Tacho. (dritte Galerie-Zeile, das Bild ganz links)

 

Das Fahrzeug kommt aus UK. Erstauslieferung war wohl Brüssel - ggf. wurde auch der Tacho bei der Umrüstung für UK getauscht?

 

Apropos UK: Heißt das, man muss die Scheinwerfer umrüsten (wg. Linksverkehr)?

 

Gruß, Michael

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
meyer9999
Geschrieben

Hallo Michael,

warum die Schraube fehlt, muss der Händler beantworten, meiner Meinung nach ist sie bei der Aufbereitung verlorengegangen. Bei Ferrari sind Original -Schrauben sehr teuer, habe für 5 Schrauben zur Montage des Kofferraumteppiches 38€ bezahlt. Der Tacho könnte für speziell für GB umgerüstet sein. 

Die Scheinwerfer kann man von Links- auf Rechtsverkehr einstellen. Das herunterladen der Gebrauchsanweisung ist hierzu sinnvoll. 

Ein Problem bei dem Auto ist die sich ablösende Gummierung der Knöpfe der Klimaanlage ( sieht man auf einem Photo) und wahrscheinlich auch von anderen Schaltern (FH, Spiegel-Einstellung). 

Ebenso könnte die dauernd leuchtende LED bei den 4 Schaltern links einen defekten Akku in der Sirene der Alamanlage darstellen. So könnte es Startschwierigkeiten geben, dass evtl. der Immobiliser nicht deaktiviert wird, oder die Sirene sich nicht abschalten lässt. 

Wichtig ist es sich selber von der Historie des Autos zu überzeugen und bei der Probefahrt alle Sinne zu benutzen.

Wenn das Auto z.B.parfümiert ist wird es feucht gewesen sein. Ebenso sollte alles an Unterlagen Schlüsseln Fernbedienunggen (3) und auch der PIN - Code des Autos da sein. 

 

 

 

 

Dag0b3rt
Geschrieben (bearbeitet)

Besten Dank für das Detail-Feedback!

 

Die ablösende Gummierung war mir noch gar nicht aufgefallen. An sich nur ein Detail, aber schon komisch, dass die Umlufttaste nach 40tkm so verschlissen ist. Gerade bei einem offenen Wagen drückt man die ja noch seltener als in einem Coupe. Ggf. kommt es auch durch die Sonneneinstrahlung? *kopfkratz* Wie ist in dem Zusammenhang der Fahrersitz zu beurteilen? Für 40tkm sieht der auch schon ganz gut mitgenommen aus, oder ist das normal bei dem beigen Leder? Ich hatte vor Jahren mal einen BMW mit safrangelben Leder - das sah nach 140tkm erst so aus.

 

Die leuchtende LED hätte ich niemals derart interpretiert - da werde ich direkt mal nachhaken! 

 

Bzgl. des Tachos liefert der Verkäufer die gleiche Vermutung, könne aber tatsächlich auch nur mutmaßen. In jedem Fall sei der Wagen damals mit einem KM/h Tacho ausgeliefert worden. Ich nehme mal an, jeder offizielle Ferrari-Händler kann den richtigen KM-Stand auslesen, oder?

 

Ansonsten erhalte ich Morgen Scans des Servicehefts und der Rechnungen. Zum Clutch Wear und Anzahl Vorbesitzer habe ich noch keine Infos - gibt es sonst noch etwas, das nachzufragen ist? Das Phasenschieber-Problem dürfte dieser ab Werk schon nicht mehr gehabt haben, oder?

bearbeitet von Dag0b3rt
Irix
Geschrieben

Das mit den "sticky parts" ist ein altbebekanntes Problem bei Ferarries aus besagter Zeit und tritt auch beim Nachfolger sowie bei anderen Herstellern auf. Durch das Alter und UV loest sich der Softlack von den Schaltern und Pauschal betrifft das Lueftungsoeffnungen, Klimaregler, Elektr. Fensterheber am Radio und Zigarettenanzuender in der Mittelkonsole. Die Schalter links neben dem Lenkrad sind nicht so fruehbetroffen je nach Lichteinfall.

Das beheben viele irgendwann in der Winterpause in dem die Schalter ausgebaut und vom Softlack gaenzlich  befreit werden. Kann man auch machen lassen.

 

Was mir auf den Bildern auffaellt

- Was fuer eine runde Blende ist das links neben der ganz linken Frischluftblende?

- Silberne Zierleiste da an den Fensterrahmen an der A-Saeule/ Tuer? Normal kenn ich sie in Schwarz.

 

Ferrari schreibt im Wartungshandbuch das der Airbag nach 10 Jahren ausgetauscht werden muss was die wenigsten machen aus Kostengruenden. Evtl. taugts mit als Verhandungsargument ;)

 

 

Gruss

Joerg

F40org
Geschrieben

Warum schreibt ein Händler "Spyder".......postet aber ein Bild von innen "360 spider"

 

Ist die Tachowechselei denn dokumentiert mit entsprechenden km/mls-Ständen?

Dag0b3rt
Geschrieben

@Irix: Besten Dank für den Input!

 

@F40org: Wie müsste denn so ein Tachowechsel dokumentiert sein, damit er glaubhaft ist und den Wiederverkaufswert nicht drückt?

 

Apropos Tachowechsel:

Mit einem Torx-Bit, Akkuschrauber und einem Ersatz KM/H Ziffernblatt ist das vermutlich nicht wieder auf den Ursprungszustand gesetzt, oder? Was kostet so eine Rückrüstung des Tachos ungefähr?

F40org
Geschrieben

Foto mit Tageszeitung o.ä. vor dem Wechsel und ebenso wenn eingebaut - zusätzlich natürlich entsprechend passend das Serviceheft und die entsprechende Rechnung dazu.

 

Könnte ja auch rein hypertetisch gesehen könnte man ja bei jedem Wechsel auch den Angleich der km/mls vergessen haben.

Dag0b3rt
Geschrieben

Die versprochenen Scans sind leider immer noch nicht eingetroffen und wenn ich mir vorstelle, die Werthaltigkeit meiner Investition durch Zeitungsfotos neben dem Tacho zu erhalten, klingt das ja nach einer topseriösen Investition ;-)

 

Wenn der Händler nicht bald liefert, hake ich den hier zwangsläufig ab.

360erfreak
Geschrieben

Ich stimme mit Irix überein, dass die komische Blende an der Lüftung links dort nichts zu suchen hat. 

Die Sitzwangen sind in der Tat eine kleine Schwachstelle (nicht nur beim 360er) - diese hier sehen auf den Fotos definitiv nicht danach aus, als ob sie im Einklang mit dem Tachostand stünden. Die Bilder aus dem Motorraum überzeugen mich auch nicht. Etwas zu unterstellen ist unfair - aber den Tachostand nehme ich dem Auto nicht ab solange der nicht seriös belegt werden kann. Der Tachostand am 360er ist lt. Meinung einiger Fachleute (auch aus dem Forum hier) sehr leicht manipulierbar. 

Wie schon erwähnt - alle drei Fernbedienungen sind Pflicht inkl. Code -  keine Ausreden akzeptieren!

Gast jauno
Geschrieben

Die Sticky Parts sind bei jedem 360er ein Problem. Wie schon erwähnt, das kann man ausbauen und reparieren lassen. Kostet zwar ein wenig, hält dann aber wieder 10 Jahre.

Bei 14 Jahren auf Buckel käme mir alles unter 50 tsd km Spanisch vor. Mileage 38000 km. Da hat er wohl Miles mit km verwechselt. Bewußt oder unbewusst.

Wegen Tacho oder Ziffernblatt: http://www.eurospares.co.uk

Komplette Tachoeinheiten gibt es bei Ebay manchmal so um die 700 €

Ansonsten wie schon gesagt: Historie und Serviceheft anschauen.

 

 

Dag0b3rt
Geschrieben

Während ich immer noch auf die Scans von dem UK-Reimport warte, ist mir das ungleiche Spaltmaß an der Front aufgefallen. Eines muss man dem Händler aber lassen, durch die hochauflösenden Bilder kann man sich vorab ein Bild machen, wie sonst selten. Er scheint also erstmal nichts verstecken zu wollen.

 

Hat jemand eine Ahnung, wie lange der schon drin steht zum Verkauf?

front.JPG

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

 

das etwas unregelmäßige Spaltmaß muss nicht zwangsläufig was Schlimmes bedeuten, möglicherweise wurde lediglich die Frontschürze neu lackiert und dann bei der Montage nicht ganz exakt gearbeitet.

 

Gruß, Georg

OlliSLS82
Geschrieben

Ja das sieht man beim F430 oder 360 öfter mal.

Bei der Montage der Front muss man da sehr genau drauf achten, sonst sieht es etwas schief aus.

Spyderman
Geschrieben

Habe mich von den ersten Bildern blenden lassen. Weitere Bilder und die hilfreichen Kommentare lassen mich aber mehr und mehr an der Seriosität des Verkäufers zweifeln. Noch vor kurzem habe ich einen Cayenne bei einem sehr seriös auftretendem Händler begutachtet, der zudem noch erstklassig "aufbereitet" war. Aber ausgetauschter Tacho ohne Nachweis? Aufgrund guter Auslandskontakte habe ich gefälschten Km-Stand und fehlende Inspektion nachweisen können. Dass der 2. Schlüssel fehlte ist immer ein Zeichen von Unseriösität (Chip). Dann noch der Gesamtzustand? Wer importiert, hat auch einen guten Grund dafür. Die Historie ist immer schwer bis gar nicht nachvollziehbar. Ich zumindest rate von dem Kauf dringendst ab.

Dag0b3rt
Geschrieben
Am 10.2.2016 at 21:34 schrieb 360erfreak:

Wie schon erwähnt - alle drei Fernbedienungen sind Pflicht inkl. Code -  keine Ausreden akzeptieren!

Der 360 hat tatsächlich 3 Fernbedienungen? Ich dachte 2 Fernbedienungen und drei Schlüssel? So kenne ich es zumindest von meinem Porsche.

 

Leider liefert der Händler des UK-Reimports bisher nicht die versprochenen Scans...:/ Habe derweil mal umgeschaut und festgestellt, dass dieses Exemplar seit Oktober drin steht:

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=217165195

  • Hohe Laufleistung (115tkm)
  • Komisches Spaltmaß an der Fahrertür und m.E. auch am Heck
  • nur zwei Fernbedienungen
  • Unterschiedliche Färbung an den Endrohren (evtl. erhöhter Ölverbrauch auf einer Zylinderbank?)
  • im Kundenauftrag

Wurde der hier schon mal diskutiert bei der langen Standzeit? An sich nicht meine Konfig und auch zu hohe Laufleistung, aber sagen wir mal, zu einem deutlichen Preisabschlag wäre er dann vielleicht zumindest eine Besichtigung wert. Wegen der Laufleistung und den übrigen Knackpunkten hat er ansonsten gutes Potential zu einer noch längeren Standuhr...

me308
Geschrieben
vor 4 Minuten schrieb Dag0b3rt:

Der 360 hat tatsächlich 3 Fernbedienungen?

 

ja ... eine rote, zwei schwarze

 

 

Gruß aus MUC

Michael

Gast jauno
Geschrieben (bearbeitet)
Am 8.2.2016 at 23:17 schrieb Dag0b3rt:

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Spider in rot mit beigen Interior u

Gruß, Michael

Hallo Michael,

auf jeden Fall freut es mich, dass ich nicht der einzige bin, der das beige Interieur präferiert. Auch ich finde das massenhaft verkaufte gothicartige schwarz-schwarz Interieur langweilig. Richtig düster.

Ich finde dagegen, dass beige Sitze mit semi-beigem Armaturenbrett einen sehr schönen Kontrast zum rosso corsa bilden, und es bleibt immer noch genug Schwarz im Auto, z. B. die Fußteppiche, was hier allerdings sehr praktisch ist, da man so den schwarzen Dreck von den Füßen nicht so sieht. Und das Verdeck nicht vergessen! So kommt also die schwarze Seele (oder der schwarzer Humor:D) auch im beigen Auto nicht zu kurz.

Ich hoffe, du findest deine Traumkombi noch. Für mich kam damals auch nur diese Kombi in Betracht. Glücklicherweise habe ich sie gefunden. Siehe unten ...

Leider sind aber 90% der 360er in schwarz-schwarz.

Mit pechschwarzen Grüßen

Norbert

 

2014-07-07_16-35-46.JPG

bearbeitet von jauno
Dag0b3rt
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

 

die beiden hier diskutierten Exemplare hatten sich beim näheren Hinschauen als uninteressant herausgestellt. Nun im Sommer habe ich wieder Zeit, mein Kaufpläne weiter zu verfolgen. Dazu ist mir dieses Exemplar unter die Augen gekommen. Stutzig machen mich hier erstmal nur die vergleichsweise vielen Steinschläge bei der geringen Laufleistung - ansonsten schaut er für mich soweit gut aus. Clutch Wear ist nach telefonischer Auskunft 26%. Die dem Händler vorliegenden Unterlagen soll ich morgen erhalten - bin gespannt:

 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239037126

 

Fällt Euch an dem Wagen irgendetwas besonders auf, was abzuklären ist? Was haltet Ihr vom angesetzten Preis?

 

Beste Grüße, Michael

bearbeitet von Dag0b3rt
dragstar1106
Geschrieben

Hallo Michael,

sieht auf den ersten Blick ganz gut aus.

Lass Dir genaue und detaillierte Fotos vom Verdeck machen, m.E. nach sieht das nicht mehr so super aus. Achtung, Kostenfalle, Arbeiten am Verdeck können sehr kostspielig werden.

LG Andreas 

ce-we 348
Geschrieben

Trotz 31 Bildern ist keins vom Motorraum dabei ..

Der optische Zustand eines Motors kann auch etwas über den (technischen) Pflegezustand aussagen.

 

Gruß

Christoph

Sailor
Geschrieben

Steinschläge

Habe vor einigen Jahren einen Maserati 4200 in Italien gekauft (32000km). Keine Steinschläge, alles perfekt.

Nach ein paar tausend Kilometern in Deutschland hatte ich dann einige.

Als ich den Wagen zu einem Aufbereiter gegeben hatte, sagte er mir, daß der Wagen vorne und hinten lackiert wurde.

Unten waren wohl ein paar Laufnasen zu sehen.

Meine Schlußfolgerung: sieht man keine Steinschläge, ist der Wagen lackiert worden.

Ich hab meine Steinschläge mit drcolorchip behandelt. Sieht man fast nicht mehr.

Wenn die Dinger überhand nehmen, werde ich die Front mal lackieren lassen.

Dag0b3rt
Geschrieben (bearbeitet)

Danke für das erste Feedback. Ich habe nun folgende Infos erhalten:

 

Scheckheft: 

- keine Einträge zwischen 2005 und 2011 in den vorliegenden Scans, 30tkm Inspektion wurde 2009 durchgeführt, aber offensichtlich nicht eingetragen. Die damit verbundene Rechnung war dann auch fünfstellig und sieht für mich nach langer vorheirger Standzeit aus. Danach hat er in 2 Jahren auch nur 700km zurückgelegt. Richtig gefahren wurde er erst wieder vom letzten Besitzer ab 2011. Der hat ihm bei einem Bosch Service (!) 2015 die letzte Wartung inkl. Zahnriemenwechsel gegönnt.

 

Lack:

- Steinschläge vorne

 - Lackierung der Fahrertür war an der Hinterkante punktuell abgestoßen

- Oberflächenstruktur der Außenlackierung der Motorhaube war
unregelmäßig. An den Außenflächen beider Türen und Seitenteilen
Unterschiedliche Materialauftragstärken gemessen

- Wurde alles nun vom Händler nachlackiert für 800,- brutto 

 

Technik:

- "Cobra Connex" Anlage, was immer das auch ist (GPS System?), war wohl bei 30tkm ausgefallen

- ab und zu lange Standzeit mit z.B. 700km Fahrleistung in 2 Jahren, wg. tiefentladener, ausgelaufener Batterie eingeschleppt

- Defekte Kupplung bei 30tkm, Schwungscheibe, Druckscheibe und Kupplung erneuert, Ausbau Reinigung und Einbau der Motor-Steuergeräte

- Unterfahrschutz 2009 instandgesetzt, lt. Gutachten aktuell andere Teile davon durchgescheuert

- Ebenfalls bei 30tkm Bremse v/h neu

- 2015 Panne mit Fehler CAN Verbindung Reihe 2, Signal von Reihe 1 -> neues Massekabel verlegt, Motorsteuerkette ein und ausgebaut laut einem Bosch Werkstatt Rechnung? (Ich dachte er hat Zahnriemen ;-)) Spricht ja nicht für die Werkstatt.

- Letzte Inspektion und Zahnriemenwechsel wurden auch bei dieser Bosch Service Werkstatt gemacht

- "Lever for reverse f1 must be replaced" - was soll das bedeuten?

 

Momentan sehe ich folgende Punkte als kritisch

- Letzte Inspektion bei einem Bosch Service, der den Zahnriemen als Steuerkette bezeichnet, spricht für Billig Mentalität des letzten Halters, wegen ein paar Euro die Service Historie wertzumindern

- Komischer Elektrikfehler, der ebenfalls in der Bosch werkstatt Behoben wurde

- Evtl. Folgeschäden durch lange Standzeit?

- Service-Heft Lücke zw. 2005 und 2011

- Komische Lackschäden

- Unterbodenschäden evtl. Durch Rennstreckeneinsatz?

- Verdeck evtl. Verschlissen, noch zu prüfen

 

Positiv: 

- unfallfrei lt. Gutachten

- noch recht neue Kupplung

 

Den Preis von 75k finde ich nun aufgrund der Historie für zu hoch gegriffen. Ihr auch? Was sagt Ihr zu den o.g. Punkten?

 

LG, Michael

 

EDIT: Die Bosch Werkstatt hat sich laut Stempel auf Ferrari spezialisiert

bearbeitet von Dag0b3rt
san remo
Geschrieben

Ich dachte immer der 430er hatte eine "Steuerkette" und keinen Zahnriemen;)

erictrav
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn das Auto generell für dich passt, einfach mal den Bosch Dienst anrufen, vielleicht klärt sich dann einiges auf. Es gibt schon auch den ein oder anderen guten Bosch Dienst, der auch gut Ferrari kann. 

Beim Preis würde ich mir selbst überlegen, was ist mir das Auto wert, auch im Vergleich zum restlichen Angebot. Dann 15% abziehen und ein Angebot machen.

 

 

Auch in Vertragswerkstätten ist nicht alles Gold was glänzt.

bearbeitet von erictrav
blox79
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Stunden schrieb Dag0b3rt:

- "Lever for reverse f1 must be replaced" - was soll das bedeuten?

Das sollte eigentlich der kleine silberne Hebel für den Rückwärtsgang sein.  Nur beim F1 vorhanden und scheinen zwischendurch mal kaputt zu gehen.

 

Gruss

bearbeitet von blox79

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Maserati 3200 GT Fahrbericht/Erfahrungsbericht

      Auch der Maserati 3200 GT erfreut sich enormer Beliebtheit auf dem Gebrauchtwagen Markt ,
      aus diesem Grund hier einige Erfahrungen die ich persönlich mit diesem wunderschönen Gran Turismo erlebt habe .

      Zunächst wie kam ich auf den Maserati 3200 GT?

      Als ich meinen testarossa fuhr und mir dieser enorm Probleme bereitete (es lag nicht am Fahrzeug sondern eher daran das ich meinte ein testarossa kann auch auf der Rennstrecke bewegt werden , aber das ist halt nicht so , trotz vielen umbauten wurde kein Rennwagen daraus.) gab ich diesen Wagen zurück !

      Jetzt kam die Frage auf welcher Ferrari sollte es werden ? Ein 355 Spider? Ein 512TR ? Vielleicht sogar ein 550 Maranello ? Keine Ahnung also schickte mich der Händler in seine Gebrauchtwagen Hallen wo ich mich in ruhe umsah . Meine Frau legte mir nahe vielleicht mal einen 4 – Sitzer zu Kaufen , naja ich war nicht begeistert , aber da ich ja ein sehr guter Ehe man bin wollte ich Ihre wünsche nicht außen vor lassen und schaute mich bei den 2x2 Sitzer um . Und da Stand er ein Ferrari 456 , gleich mal reinsetzten , Motorhaube auf , Kofferraum auf , man ist der Geil den Wagen muss ich haben , und meine Frau ist auch zufrieden. Ich wieder hoch , rein zum Chef und ausgemacht der 456 soll es sein , OK Herr Strauß gute Wahl ist es der Blaue oder der Schwarze der unten Steht , ich Antwortete der Blaue , aha der für ******€ ?? MHM MIR WURDE SCHLECHT!!!
      Ach ne ich dachte die sind wesentlich günstiger , Herr **** ich glaube ich muss leider noch eine Runde drehen !
      Verbittert und am Boden zerstört ging ich nach unten , was soll ich machen doch einen 355 ??
      Ne in meinem Kopf kamen schlimme Gedanken auf , das ding geht doch nicht gut , und die anderen werden schneller sein als ich , DAS KONNTE ICH NICHT ZULASSEN !!!!
      Und wieder hoch zum Chef , ich weiß auch nicht was ich nehmen soll , da steht doch nur scheiß rum und das was kein scheiß ist , ist viel zu Teuer :-( !! Der Händler lachte und sagte ich komm mal mit , er ging stur auf zwei Maseratis zu , ich dachte was will der bei diesen komischen Wägen ??
      So Herr Strauß Bitte Platz nehmen, ich dachte jetzt dreht er volle am Rad , aber gehorsam wie ich bin setzte ich mich rein .
      Und wie finden Sie Ihn ?? Na ja nicht schlecht, können wir mal die Motorhaube auf machen ??
      Er lachte und sagte auf das habe ich gewartet :-) OK sah schön aus , aber steckt da auch POWER
      dahinter ?? So kam es das ich ein Paar verschiedene 3200GT Probe fuhr.
      Langsam vom Hof runter und erst mal Warm fahren , immer schön vorsichtig , nach ca 20km dachte ich so jetzetle kommt die Stunde der Warheit . Als nichts wie hoch auf die Autobahn, schon auf der Auffahrt 2 Gang und die übliche Pedal Stellung , und OHOHOHOH OJOJOJOJO runter vom gas
      man als die Lader anfingen zu Pfeifen und der Schub kam wurde mir ganz schlecht , ich Natürlich ASR aus und nicht mit dieser POWER gerechnet , das Ding schaukelte hin und her das wäre fast daneben Gegangen !!!
      Also jetzt mal ein wenig vorsichtiger und ASR wieder ein !!
      Alles ausprobiert Durchzugs Kraft, Beschleunigung usw. Jungs ich war hin und weg !
      Zurückgekommen und zum Chef rein , er meinte nur und wie ?? Ich sagte nur man kann damit Leben , er lachte wieder und sagte hab ich mir schon gedacht .
      Also zum Vertrag :
      Wie immer Service Neu , Neue Reifen , Tief bis Anschlag :-) und ein Auspuff muss her, nur welchen ?? Ein Kunde hatte seinen 3200GT zum Service da und der hatte eine Fuchs dran , also gingen wir in die Werkstatt zum Sound check , nicht wirklich begeistert zurück ins Büro und alles Hieb und Stich fest gemacht !
      Nach einigen Telefonaten mit Herr Fuchs Senior war auch klar das er mir was Hammer hartes
      zusammen baut . Eine Fuchs SS nur mit noch weniger Inhalt Junge als das Ding kam war ich beeindruckt , man konnte durch das ding durch schauen so leer war es !
      Also war alles da und der Wagen wurde fertig gemacht .

      Als ich Ihn abholte war ich von der Tieferlegung nicht begeistert , man erklärte mir das dieses Fahrwerk nur ein 4 cm Gewinde hat und deshalb geht es nicht tiefer , es sei den man Kauf ein Fahrwerk aus dem Zubehörhandel .

      OK macht nichts als alle Papiere übergeben wurden war es soweit , wollen Sie oder soll ich Ihn aus der Halle fahren ? Ich sagte machen Sie und Stand mich dahinter wollte ja mal den Sound von der ach so Lauten Anlage hören ! Als er Ihn Startete machte ich und einige Kunden einen Satz nach Hinten , man das Ding hörte sich an wie ein Panzer und so kam Langsam Grinsen in mein Gesicht !


      Es war Sommer 2001
      Zum Fahrzeug :
      Es war ein Ende 1999er Maserati 3200 GT Silber/Schwarz ca. 20.000km ohne verstellbares Fahrwerk , das heißt ohne Sporttaste um das Fahrwerk in der Härte zu verstellen !
      Preis 72.000€

      Meine Eindrücke :


      Motor/Leistung, Klima usw.
      Schon in Serien Trimm mit einer Leistung von 271/368KW/PS und 3.2 Liter Hubraum ist der Motor beeindruckend , vor allem die Leistungsabgabe, Sie erfolgt nach alter Manier , erst nichts und dann aber heftig . Macht sehr viel Spaß ,nur es kommt einem immer Schneller vor als man in Wirklichkeit ist. Wobei ich hier eindeutig erwähnen muss das er von der Leistung einem 360 Modena in nichts nach steht , obwohl er ein Leergewicht laut Fahrzeugschein von 1716 Kg
      hatte .( variiert ja nach Konfiguration der Ausstattung )
      Der Motor und die Lader machten in der Ganzen Zeit keine Probleme , selbst unter strengster Belastung nichts, alles war immer bestens in Ordnung und alles lief sehr sehr zuverlässig!
      Als ich mal zwei Stunden im Stau stand auf einer Ital. Autobahn bei 40 Grad, war auch alles Bestens. Die Temperatur des Motors stieg nie an somit war für mich Klar das auch der Kühl Kreislauf bestens Funktionierte. Auch die Klima Anlage funktionierte tadellos !!
      Nur einmal viel Sie aus , aber nicht aus technischem Defekt sondern weil ein schlauch ein leck hatte.

      Getriebe :

      Das Getriebe ist nicht das Beste was die Auto Welt je gesehen hat . Es macht seltsame Geräusche und man meint es wäre ausgeschlagen .
      Beim gas geben im unteren Drehzahl Bereich spricht es verzögert an , das heißt es macht einen kleinen schlag und los geht's. Sehr schwer zu erklären , es fühlt sich an als ob es eben ausgeschlagen wäre , ist es aber nicht .
      Laut aussage von Maserati sei das Normal .
      Vom schalten her muss ich sagen , ist es gar nicht mal so schlecht, Knackig und nicht all zu lange Schaltwege. Selbst im Kalten zustand ist es gut zu schalten !


      Fahrwerk:

      Na ja man muss sich daran gewöhnen , jeglicher aller aussagen das , dass tieferlegen schlecht wäre
      und das Fahrzeug nichtmehr fahrbar wäre , muss ich sagen das ich besser damit Klar kam , bin ganz erschrocken als ich einen Leihwagen mit dem Gleichen Fahrwerk gefahren bin , dass nicht runtergeschraubt wurde .selbst auf dem Track war ich schneller damit als andere mit gleichem Fahrwerk in Normalstellung .
      Es sollte jeder selbst entscheiden mit was er besser Klar kommt , es steht auch einem Einbau eines KW Gewindefahrwerk nichts im Weg. Mit diesem soll er angeblich liegen wie ein Brett .
      Aber Fakt ist , das dass Serien Fahrwerk nicht zu den Besten der Automobil Branche gehört !

      Innenraum :

      Persönlich habe ich mich sehr wohl gefühlt , das Ambiente und der Flair ist wirklich super ,
      wie immer bei Italo Sportler.
      Verarbeitung ist wirklich OK , ich konnte nichts Negatives feststellen !

      Ergonomie :
      Na ja die Sitze sind nicht gerade gut geformt , ich dachte eher ich Sitze auf einem Ball , als in einem Sitz . Aber wenn man die Sitze vom 4200 GT Montiert oder sogar die Sitze des GS ist die Position gut .
      Die hinteren Platze :
      Also auch für nicht so grosse Erwachsene bis 1,70m überhaupt kein Problem .
      Und für Kinder ist es Natürlich Perfekt .

      Bremsen :
      Die Bremsen sind für diese Fahrzeugklasse vollkommend ausreichend , es ist ja kein direkter Sportwagen sonder ein GT . Auf der Rennstrecke machen Sie zwar nach 4-6 Runden schlapp aber , dafür ist er ja auch nicht konzipiert und wer macht das schon mit einem Maserati .
      (Mal Kaputte wie mich ausgeschlossen )

      Service Kosten :
      Nun ja das ist ein Thema das genau wie bei Ferrari zu behandeln ist .
      Ich habe die 50.000er Inspektion vorm Verkauf machen lassen , die Betrug incl. Neuer Kupplung ca 6500€ . Das ist ziemlich teuer wobei noch die Bremsen vorne und Hinten neu belegt wurden .

      Verbrauch :
      Der verbrauch ist enorm bei Sportlicher Fahrweise , ein schnitt von 35 l war ohne Probleme zu erreichen . Wobei ich auch mit 14 l auskam.
      Kleines Beispiel
      Fahrt vom Bodensee nach Mugello (Italien-Toscana) Hin und zurück , doppelter verbrauch wie mit einem 360 Challange Stradale !!!!!!!!
      Aber was will man bei diesem Gewicht in Verbindung mit einem 8 Zylinder Doppel Turbo erwarten !

      Versicherung :
      Ich hatte Ihn bei der Allianz Versichert . Geht ohne Probleme, der Maserati wird im Gegensatz zum Ferrari in der normalen Fahrzeug Liste geführt .
      Beitragssatz war 45% in der Teil und Vollkasko SF 8 2500€ SB im Jahr ca 2800€

      Zum Kauf :

      Hier gilt für mich das gleiche wie bei einem Ferrari .
      Wenn Kaufen dann bei einem Offiziellen Vertragshändler .
      Man bekommt die Maserati Tridente Gebrauchtwagen Garantie , die immer wieder Verlängert werden kann. (Kostet ca 1800€ im Jahr und ist empfehlenswert )
      Man sollte auch den Service immer beim Offiziellen durchfuhren lassen , da Kulanz Ansprüche und Garantie fälle so ohne Probleme durchgeführt werden .
      Die Fahrzeuge sind bei einem Offiziellen im schnitt ca 4000€ bis 8000€ teurer als im Privaten Handel es ist aber zu empfehlen den höheren Preis zu bezahlen .
      Die meisten Privat angebotenen Autos befinden sich nicht in außerordentlich gutem zustand, so wie ich es in Erfahrung gebracht habe , selbst wenn Sie in gutem zustand sein sollten , wäre es mir bei einem 8 Zylinder Doppel Turbo zu gefährlich , denn auch hier gilt wenn was kommt wird es ziemlich teuer !!


      Fazit Maserati 3200 GT

      Ich fand den Wagen nicht schlecht , aber ich muss sagen es kam mir so vor als ob sie Ihn nur zu 80% fertig entwickelt haben. Denn manche Kleinigkeiten hätten noch verbessert werden können .
      Aber wenn ich die fast zwei Jahre und 30.000 km Revue passieren lasse muss ich auch sagen , er hat mich nie im stich gelassen , er hat weite Strecken hinter sich gebracht und für Gepäck war auch genug Platz.


      Ich habe hier meine Meinung und meine Erfahrung niedergeschrieben die natürlich Subjektiv ist und von Käufer zu Käufer und Besitzer zu Besitzer abweicht ich hoffe aber man kann sich hier Anregungen holen und es ist behilflich beim Kauf eines Maserati 3200GT

      Gruß

      A:Strauß
    • Hallo,
       
      wie vorgenannt: VA Bremse entlüften geht nicht. Weder klassisch mit der zwei-Mann Methode "Pumpen",
      noch mit 2 bar Druck auf dem Bremsfl. Ausgleichsbehälter. Es kommt einfach kein Tropen raus.
       
      Wenn das ggf. nur Ferrari machen kann, gibt es einen Trick, wie man ggf die ABS Ventile öffnen kann durch brücken von Leitungen?
       
      Lauch X431 - kann das Diagnosegerät den 360 auslesen und Aktoren ansteuern ?
    • Liebe Grüße ans Forum. Immer etwas mitgelesen aber bis vor Kurzem noch nicht das nötige Kleingeld gehabt, mitzumachen.
       
      Ich habe 150’000€ und einen Garagenstellplatz übrig und möchte mir nach 3 Jahren Selbstständigkeit voller Überstunden nun auch mal wieder etwas genehmigen - die Jungsträume die man in der Kindheit/Jugend/den jungen Jahren so hatte einfach einmal zur Realität werden lassen.

      Träume habe ich viele aber ich möchte auch etwas "rational" an die Sache gehen, so doof das auch klingen mag, nämlich irgendwas wo ich auch in ein paar Jahren auch noch etwas vom Kauf haben könnte - und zwar im Bezug auf die Wirtschaftlichkeit. Am liebsten wäre mir ein Auto was ohne Wartung über 5 Jahre 20% an Wert gewinnt und nicht viel Versicherung kostet - also die eierlegende Wollmilchsau, wer will das nicht?

      Also ihr habt es vielleicht rausgehört, ich weiß dass mein Wunsch unrealistisch ist aber dennoch würde ich wirklich gerne von euch erfahren, was dem am Nächsten kommt. Die Wertentwicklung ist natürlich schwieriger einzuschätzen als die Börsenkurse von morgen aber sicherlich habt ihr ja vielleicht das eine oder andere Lesezeichen bei dem ihr denkt, dass da Potential drin steht und man nicht jährlich 20'000€ verliert.
       
      Die Interessen sind breit gestreut aber momentan liegt der Fokus auf 360, F430 und 458 bei Ferrari und Gallardo bei Lamborghini, wobei aber Maranello bei mir emotional bedeutend mehr auslöst.
       
      Die 150’000€ sind keineswegs eine Wunschsumme, die Zahl kommt einfach nur von den 458 Angeboten unter 40’000km, das ist für mich dann aber auch finanziell die absolute Obergrenze. Preislich wären mir natürlich die Anderen lieber.
       
      Leider bin ich automatikverwöhnt und hätte nach so vielen Jahren Wandler und DSG zu viel Angst, bei einem Schalter Überdreher o.Ä. zu verursachen, weshalb manuelle Schaltgetriebe für mich komplett rausfallen.

      Der Wagen wird sonst vermutlich mehr stehen als gefahren werden (denke mal weniger als 2000km/Jahr), Rennstrecke ausgeschlossen. Ich möchte ihn einfach in meiner Garage wissen, alle paar Tage damit einmal durch die Stadt und drumherum fahren um zu zeigen was für ein toller Hengst ich bin und auf Instagram alle 3 Stunden Bilder davon machen sodass es so aussieht als wäre es mein Daily.. Nein im Ernst, insbesondere der 458 ist für mich eine in sich nahezu perfekte Erscheinung. Es gibt nichts was ich an diesem Wagen ändern würde und der Gedanke daran, einfach zu jeder Tageszeit zur eigenen Garage zu laufen und dieses Kunstobjekt bestaunen zu können, lässt mein Herz aufgehen.
       
      Nun bin ich trotz allem nicht komplett auf den 458 eingeschossen, zum Angucken kann ich auch ins nächste (oder eher übernächste) Autohaus fahren.
       
      Wenn ihr meint, ein Boden im Preis ist noch nicht abzusehen und es kann gut sein dass der in 5 Jahren auch nur noch 100’000€ wert ist, muss es auch nicht unbedingt der 458 sein. Verglichen mit den Threads der letzten Dekade scheinen die aber im Preis wirklich nicht mehr wirklich zu fallen, zumal ja nun schon der Nachfolger des Nachfolgers draußen ist. Der letzte Sauger ist eben der letzte Sauger?
       
      Wenn ihr meint, die F1 Kupplung beim F430 überlebt im echten Leben nur 15’000 Kilometer, muss es auch nicht der 430 sein. 
       
      Dem Gallardo, zu dem ich zwar emotional keine Bindung habe aber dennoch nicht abgeneigt bin, traue ich am wenigsten Preisstabilität zu aber gerne höre ich auch dazu eure Meinung.
       
      McLaren finde ich zwar echt geil, allerdings optisch irgendwie zu "klein" es ist schwer zu beschreiben. Bin generell bisauf bei Bentley kein Fan von den Briten. Dann wäre in der Liga noch der AMG GT.. sehr krasses Auto aber in meinen Augen optisch nichts womit man bei der Masse groß aufschlagen kann - ist halt auch "nur" ein Mercedes, wird vom Weiten mit einem SLC verwechselt und leider lege ich bei Autos Wert darauf, was die Anderen denken :D Dann fällt mir noch der Porsche GT3 ein, allerdings, und da kommen wir wieder zum "was die Anderen denken" - einen Basis 991 kriegt man für die Hälfte, der Laie sieht nicht dass da 150'000€ rumfahren, und will dass er das sieht :x Außerdem kennt man mich hier schon mit einem Porsche (der aber nur ein Drittel davon kostet hahaha)
       
      Falls euch weitere Modelle einfallen bin ich auch ganz Ohr. Diese Liga ist für mich komplettes Neuland und umso ängstlicher bin ich, hier eine kolossale Fehlentscheidung zu treffen. Ich weiß noch nicht ob es in diesem Jahr noch etwas wird, vermutlich werde ich erstmal einen Haufen Geld auf den sich hoffentlich bald wieder erholenden Börsenmarkt schmeißen aber ich glaube bis 2022 werde ich nicht still sitzen können, irgendwas brauch ich dann einfach in der Hand :)
       
      Ich freue mich auf eure Antworten
    • Hallo zusammen 
       
      Hatte die letzten Wochen ein ratterndes Geräusch bei 4000 Umdrehungen. Alles getauscht radlager, antriebswellen und so weiter. egal
       
      Habe dann zufällig gesehen das der Riemen auf der fahrerseite sehr viel aus der Reihe läuft. Konnte man dann auch in der Verkleidung sehen wo er geschliffen hatte.
      Habe jetzt drei weitere spanner getestet die ich noch hatte von meinen reservemotoren. 
      Immer wieder verändert sich dieser 2,3mm Spalt.
      Jetzt beim letzten spanner der von einem 6000km Motor ist war alles gut aber nach dem testlauf gerade eben liegt der spanner jetzt komplett auf. kein Spalt mehr.
       
      Bin ich zu blöd das einzustellen oder gibt es noch etwas an das ich nicht gedacht habe.die Spannung verändert sich bei jeder Umdrehungen. 
      Riemen letztes Jahr neu mit rollen. 1000 km gefahren. 
       
      Danke für jeden Tip 
    • Hallo Leute,
       
      vor wenigen Monaten hätte ich es mir selbst nicht vorstellen können, aber ich hab´s getan!  Im Thema Auto wurde nun die bisher schwerste Entscheidung meines Lebens getroffen. Nach etlichen Gesprächen mit guten Freunden und Kontakten aus der Szene, nach vielen Stunden und Tagen der Grübelei, nach einigen Stunden in der Garage und nach vielen Besichtigungen habe ich mich dann doch dazu entschieden meinen 360 Spider zu verkaufen und mir einen F430 Spider zu kaufen. Das wird für viele von euch unverständlich erscheinen und sicher werde ich nun auch in Kürze den einen oder anderen Kommentar gedrückt bekommen, aber das ist mir egal. Daran bin ich selber Schuld, denn ich hatte mich bisher sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich noch vor wenigen Monaten wirklich so empfunden habe und das ernst meinte. Ich hatte mir ehrlich gesagt schon ausgemalt mit meinem 360 alt zu werden. Was lernt man daraus? "Lehne dich nie zu weit aus dem Fenster" und "sag niemals nie".
       
      Über die Gründe im Detail will ich nicht sprechen, ich muss mich ja auch nicht rechtfertigen. Grob kann man man sagen: Ich hatte mit 53.000 km jetzt noch die Chance Kasse zu machen und vielleicht doch noch einmal in der Zukunft einen 430 Spider und/oder später noch einen 458 Spider zu fahren. Das waren die harten Fakten. Hinzu kamen natürlich weiche Faktoren wie die starke Emotion zu meinem 360 (war ja auch noch das Hochzeitsauto) und die ganze Liebe und Arbeit die ich in das Auto gesteckt hatte. Zudem musste ich mir die Frage stellen ob mich ein 430 Spider wirklich heiß machen würde. Um das heraus zu finden besichtigte ich mehrere Fahrzeuge. Schnell war klar: Wenn ich meinen 360 für einen 430 verkaufe, dann muss der 430 für mich eine perfekte Ausstattung haben. Bei mir heißt das Racing Sitze und so viel wie möglich Karbon. Außerdem hatte ich mich für eine Keramikbremse entschieden. Dann muss zwingend das ganze Auspuffsystem umgebaut werden. Mit der Zeit hat mich dieses Projekt immer mehr motiviert und irgendwann hat es mich dann richtig gepackt. Was nun genau den Ausschlag gegeben hat kann ich gar nicht sagen. Ich denke es war jetzt einfach die Summe aus vielen Punkten. Muss man nicht verstehen, ist für mich selber schwer. 2 Autos gleichzeitig sind für mich nicht möglich und somit musste ja eine Entscheidung her. Im Prinzip konnte ich den jetzigen Deal nicht ablehnen und wem ich davon erzählt hatte, meinte immer: "Dazu kann man nur Glückwunsch sagen - alles richtig gemacht!" Das kann man sicher erst in 1-2 Jahren sagen. Vielleicht reizt mich einfach ein wieder das neue Projekt, jetzt nachdem das Projekt 360 fertig ist. Das Neue reizt dann doch wieder ungemein und ich freue mich auch schon extrem darauf.
       
      Am Donnerstag erfolgt der Tausch. Da bringe ich meinen 360 noch zum Mario (Zahnriemenwechsel etc.) und hole meinen 430 Spider in München ab. Ich fürchte mich etwas vor dem Moment des Abschieds. Ich will daran gar nicht denken, aber ich denke kurz danach kehrt wieder die Freude zurück. So schilderte es auch Stefan. Als ich mit seinem Auto weg gefahren bin, war er doch einerseits sehr traurig. Andererseits ist er jetzt mit seinem 458 Spider auch sehr glücklich und die Freude kehrte zurück. Toll formulierte es auch Mark, der sagte: "Behalte das Auto in deinen schönen Erinnerungen, aber es ist ein Auto und kein Mensch. Ein Fahrzeugwechsel ist nicht wie die Ehefrau zu wechseln, nur fast."  Naja wir werden sehen. Ich werde dann vom Donnerstag berichten.
       
      Ich hatte damals mein 430 verkauft aufgrund des Dachs (hat er ja jetzt nicht mehr) und auch des Sounds (das werde ich nun ändern). Das Projekt dürfte interessant werden. Ich habe mir lange überlegt ob ich mir die Kommentare die nun kommen mögen wirklich geben will oder nicht. Soll ich das neue Projekt wieder hier präsentieren oder nicht? Dann habe ich mich aber dafür entschieden. Erstens kommt es nach meinem letzten Thread auf weitere Kritik auch nicht mehr an , zweitens ist wohl die Mehrheit wieder interessiert dabei und drittens ist das doch hier Carpassion. Also wo sollte ich mich sonst mitteilen?  Ob das eine richtige Entscheidung war oder nicht werde ich jetzt noch nicht sagen können.
       
      Bevor ich das Auto vorstelle, vielleicht noch ein hilfreicher Bericht zum Verkauf und Kauf. Das wird ja hier gerade oft diskutiert. Ich hatte mein Auto zuerst für knapp über 90.000 € inseriert. Ich war damit der günstigste rote 360 Spider Handschalter online. Das war vor ca. 3 Monaten. Keine einzige Anfrage! Irgendwann waren es dann 86.000 €. Keine Anfrage! Auch mit knapp über 80.000 € - keine Anfrage! Und mit "keine Anfrage" meine ich das auch so. Nicht einmal die typischen unseriösen Anrufe, einfach gar nichts. Das Auto war inseriert mit originalen Felgen, original Auspuff und dem ganzen Zubehör. Am Ende hatte ich jemanden der aber weit unter 80.000 € gezahlt hätte. Letztlich habe ich einen Händler in München angerufen bezüglich eines 430 Spiders, der eine fantastische Ausstattung hatte. Ich teilte ihm mit erst meinen 360 verkaufen zu müssen und er hakte sofort ein. Letztlich hatte er nun einen Kunde für mein Auto und hat mir tatsächlich ein Angebot der Inzahlungnahme unterbreitet, welche ich nicht ablehnen konnte. Zuletzt wurden wir uns auch noch bei seinem 430 Spider einig. Kumpels hatten gedacht ich will sie auf den Arm nehmen, als ich den Betrag der Inzahlungnahme mitgeteilt hatte. Und das Erstaunliche: Der verkauft das Auto ja auch noch mit Gewinn weiter. Also was ist MEIN Fazit daraus?
      Der 360 ist relativ schwer zu verkaufen in Deutschland, zumindest aktuell. Er ist wohl noch zu wenig Klassiker, aber auch zu wenig prollig. So ist gerade für einen 360 Spider Handschalter das Klientel sehr klein.  Die Wunschpreise in mobile.de werden in 99% der Fälle NICHT gezahlt. Die Autos stehen ewig. Das trifft im Übrigen auch auf viele 430 Spider zu. Sehr hohe Preise werden eher bei Händlern erzielt. Ich denke das genannte Klientel kauft vielleicht doch lieber bei einem seriösen Händler und gibt dort auch gerne mehr Geld aus. Es gab eine nicht unerhebliche Wertsteigerung, das ist Fakt! Traumpreise bleiben trotzdem Traumpreise. Ich habe nahezu kein Auto gefunden mit durchgängig gepflegten Scheckheft. Oft gab es auch gar keines mehr. Der absolute Wahnsinn wie miserabel die Autos gewartet werden. Das trifft auch auf Autos in Sammlungen zu. Das zog sich vollständig durch. Jetzt nur kurz zum Auto, da ich noch detaillierter berichten werde:
      2007er Auto 35.000 km zweite Hand durchgängig Scheckheft gepflegt Keramikbremse Carbon Racing Sitze Größe L Carbon Mitteltunnel Carbon Luftauslässe Carbon Einstiegsleisten Carbon Lenkrad Carbon Schaltwippen Carbon Tacho Carbon Ansaugbrücke Soundsystem Ferrari Radio mit Navi und Rückfahrkamera (original Becker dabei) uvm. Hier noch ein paar nicht so gute Bilder - mehr folgt...
       

       

       

       

       

       

       

       
      so und jetzt zerreist mich 

×
×
  • Neu erstellen...