Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Regulierung der Lüftungsdüsen beim 458 macht Probleme


Empfohlene Beiträge

Thorsten0815

Hallo zusammen

Mir ist mal bei einer längeren Fahrt von Bern nach Hamburg eine Lüftungsdüse auf die Nerven gegangen. Es war heiss und die Klimaanlage hatte kräftig zu tun. Nun streifte mich der kalte Luftstrom immer irgendwo am Oberkörper oder im Gesicht. Das ist nicht nur unangenehm, sondern ich neige da auch schnell zu einer Erkältung. Und aus Erfahrung wusste ich: Erkältung im Sommer ist nix für mich. O:-)

Nun stellte ich halt an der Düsen herum bis ich diese dann ganz schliessen wollte, nachdem ein Verstellen der Richtung nicht ausreichend war und seltsamer Weise sich die Luftmenge, auch nicht an dem kleinen Einstellrad darunter reduzieren lies. Ein Eingriff in die Gesamtlüftungsstärke stoppt die Klimaautomatik und dann muss man ja alles selbst einstellen. Also was tun?

So, nach einigen Stunden Autobahn und genervten Fummeleien an der Lüftung hatte ich mich schon damit abgefunden, dass da wohl ein Defekt vorliegt. Ich dachte an ein kleines Plastikteil, welches sich ausgehackt hatte, oder sogar abgebrochen war. Wegen dem Misst nun alles ausbauen zu lassen....... ich dachte das wird arbeitsintensiv und damit auch teuer.:-(((° Mich nervt so was extrem. Meine Frau, die bei weiten gelassener mit solchen "lebensbedrohlichen" Situationen umgeht, war wohl mehr von meinem Gemecker genervt, als ich von der Lüftung. :D

Dann habe ich getankt, den Wagen gestartet und siehe da, die Lüftungsdüsenregulierung stand noch auf null und war jetzt auch tatsächlich zu! Besser noch, ich konnte diese wieder ganz normal regulieren. Das Verhalten ist mir danach nun öfters aufgefallen, aber nicht immer funktionierte die "Auto aus/an Lösung". Auch waren bei genauer Prüfung des Verhaltens nicht immer die selben, sondern manchmal auch mehrere, oder ganz andere Lüftungsdüsenregulierungen betroffen.

Kennt das Problem jemand? Hat einer von Euch eventuell sogar eine Lösung? Der 458 ist Baujahr 2012. Das Problem trat bei ca. 14'000 km in meiner Erinnerung erstmalig auf.

Danke,

Thorsten

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Japp - als wenn 2, 3 Lamellen Spiel haben.

So ein Klappern/Schnarren - schwer zu beschreiben.

Muss ich jetzt auch mal im Winter bei und lokalisieren, kann nichts Wildes sein.  

 

 

  • Gefällt mir 1
  • 8 Monate später...

Trat das Problem der Lüftung nach dem Winterschlaf auf bzw nachdem der Hauptschalter betätigt wurde sprich das Fahrzeug mal stromlos war?

 

Der F430 hat für diesen Fall eine Startprozedur was beim 458 ähnlich sein könnte.

 

Gruss Andreas

 

 

  • Gefällt mir 1

 

@ Thorsten0815

Ich hatte letzte Woche im 488 das gleiche Problem, welches ich noch nicht als solches gesehen hatte.

Ich dachte erst, komisch die Düse müsste doch eigentlich zu zu drehen sein, funktionierte aber nicht.

Überlegte mir dann noch, vielleicht sollte ich in die Anleitung schauen und bin dann aber darüber hinweg gekommen.

 

Ich werde das jetzt aber mal genau beobachten.

Thorsten0815
vor 8 Stunden schrieb Andiracer:

Trat das Problem der Lüftung nach dem Winterschlaf auf bzw nachdem der Hauptschalter betätigt wurde sprich das Fahrzeug mal stromlos war?

 

Der F430 hat für diesen Fall eine Startprozedur was beim 458 ähnlich sein könnte.

 

Gruss Andreas

 

 

Nein, es kam und ging einfach so.

vor 7 Stunden schrieb Stefan63:

 

@ Thorsten0815

Ich hatte letzte Woche im 488 das gleiche Problem, welches ich noch nicht als solches gesehen hatte.

Ich dachte erst, komisch die Düse müsste doch eigentlich zu zu drehen sein, funktionierte aber nicht.

Überlegte mir dann noch, vielleicht sollte ich in die Anleitung schauen und bin dann aber darüber hinweg gekommen.

 

Ich werde das jetzt aber mal genau beobachten.

Gestern ist es wieder aufgetreten. Allerdings nur die mittlere (höhe) Fahrerlüftungsdüse links aussen.

Der nicht regelbare, kalte Luftstrom war sehr nervend, auch wenn er sich ein wenig vom Kopf abwenden liess.

 

Letztendlich hatte ich es zugestopft um nicht krank zu werden.

Mehrfach den Wagen abstellen und neu starten führte nicht zum Erfolg. 

 

Nach der Pause oben am Sustenpass funktionierte es wieder.

Was kann denn das sein?

 

Der Stellmotor funktioniert ja scheinbar, oder ist das eventuell pneumatisch/hydraulisch gesteuert?

Weshalb funktioniert das mal und mal nicht?

Zitat

Ein Eingriff in die Gesamtlüftungsstärke stoppt die Klimaautomatik und dann muss man ja alles selbst einstellen. Also was tun?

das würde mich sehr wundern. Ok, ich kann nicht von Ferrari sprechen, aber bei Fahrzeugen aus dem VW Konzern bedeutet "Auto" das alles selbst geregelt wird. Möchte man z.B. den Ventilator höher oder niedriger einstellen so kann man das ohne Probleme machen. Die "Auto" Taste leuchtet zwar nicht mehr aber die Luftverteilung, die Temperatursensoren usw. funktionieren weiterhin im "Auto" Modus. Man muss also nicht alles selbst einstellen. Es wird nur der Parameter verändert den man manuell selbst ändert, der Rest bleibt auf Automatik.

  • 2 Wochen später...
Thorsten0815

Hm, Du meinst wenn ich 30° Aussentemperatur  z.B. auf 22° links und 26° einstellt und Automatik wähle, dann aber manuell das Gebläse auf die kleinste Stufe stelle (dabei erlischt das Automatik LED) dann schafft es irgendeine Funktion den Innenraum trotzdem auf die Vorgegeben Temperaturwert zu bringen/zu halten?

 

 

"Auto" bedeutet in der regel dass eben alles automatisch gemacht wird. in dem moment wo du manuell eingreifst,wie z.b. bei der gebläsedrehzahl,bleiben alle aktuellen einstellungen bestehen aber eben das gebläse wird runter-oder raufgeregelt... bei vw wäre das dann schlicht der unterschied zwischen climatic und climatronic.in deinem fall 22+26°C bleibt wohl die luftverteilung halt so wie zuletzt aktiv mit aktiver automatik regelt sie aber evtl. abhängig von z.b. lichteinfall,schadstoffbelastung von aussen,innenraumtemperatur etc.etc. die ganz alten passat in US ausführung haben nach dem start erstmal auf umluftberieb geschaltet und kalt reingeblasen was nur geht...die amis wollen merken dass die klima geht,stehen sonst sofort der werkstatt auf der matte....das ganze wurde dann immer mehr verfeinert mit abhängigkeiten von lichteinfall ,geschwindigkeit,standzeit gesamttemperatur usw.so sind z.b. die frontalen luftdüsen bei nem phaeton nur sichtbar wenn erstmal stark runtergekühlt werden muss und werden dann versteckt hinter holzblenden wodurch dann nur noch die uhr sichtbar bleibt.

luftdüsen.jpg

bei eigentlich allen fahrzeugen die ich so kenne kann man aber auch im automatikbetrieb in gewissen grenzen einwirken ohne die automatik abzuschalten bzw. die gewünschten werte als auto speichern...aussnahme ist aber generell bei einer mehrzonenanlage wenn einer auf low oder high stellt-sowas funktioniert rein technisch nicht weil der befehl "alles was geht",egal in welche richtung keine weitere automatikregelung zulässt...zumindest solange nur ein verdampfer verbaut ist.

 

  • Gefällt mir 1

Planktom hat das sehr gut beschrieben, so funktioniert das.

Bei deinem Besispiel mit 2 verschiedenen Temparaturen bei hoher Aussentemperatur und Gebläse auf kleinster Stufe dürfte es allein durch die Leistung der Klimaanlage kaum möglich sein die gewünschten Temperaturen zu erreichen.

 

Thorsten0815

Danke, aber es geht darum, warum sich einzelne Düsen (manchmal) nicht mehr schliessen, bzw. öffnen lassen.

Egal welches Programm gewählt ist. :) 

Thorsten0815

Tom, da kann ich Dir nur recht geben! :furie:

Aber wie funktionieren diese Lüftungsdüsen? Früher war das ein Hebelchen das abrechen/aushacken konnte.

Wie funktioniert das heute im 458?

  • 3 Jahre später...

Hallo Thorsten, darf ich mal nachfragen ob Du den Grund für die Lüftungsdüsen gefunden hast? Denn ich habe das selbe Problem, bei mir schließt die mittlere obere Lüftungsdüse auch nicht mehr, die anderen drei hingegen schon...

Thorsten0815

Die Werkstatt hatte im Sommer 2016, oder 2017 das mal geprüft und die Stellmotoren/Luftregler der Lüftungsdüsen neu angelernt. Ich erinnere mich leider nicht mehr genau wie es bezeichnet wurde.  

Danach bilde ich mir ein, das es seltener vorkam. 

 

Wenn es wieder vorkam habe ich alle Lüftungsdüsen an dem darunterliegenden Regler ganz geschlossen, den Wagen eine halbe Stunde abgestellt und zugeschlossen. Danach ging es meistens wieder. 

Hallo Thorsten, darf ich mal nachfragen ob Du den Grund für die Lüftungsdüsen gefunden hast? Denn ich habe das selbe Problem, bei mir schließt die mittlere obere Lüftungsdüse auch nicht mehr, die anderen drei hingegen schon...

 

 

 

Ok danke Thorsten, werden diese elektronisch angelernt?

Thorsten0815

Ja, wenn ich mich richtig erinnere konnte die Werkstatt ein solches Prozedere durchführen. Ob nur elektronisch, oder mit manuellen Aktionen weiss ich nicht. 

 

Hast Du das Problem dauerhaft?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...