Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
kurtd

Bmw M3 E92 welches Öl?

Empfohlene Beiträge

kurtd
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, welches Motoröl füllt ihr in euren Bmw mit dem S65 Motor ein, nur das Castrol 10w60 oder hat jemand auch mit einer anderen Ölmarke bzw Viskosität Erfahrung gemacht?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Allgoier
Geschrieben

Laut Hersteller soll nur das oben genannte Castrol TWS Öl befüllt werden !

Und wenn was empfohlen wird, sollte man sich auch dran halten.

Experimente gehen auf eigene Kappe.

PS: Pleuel-Lagerschalen nicht vergessen zu wechseln, gerade in Nähe der 100.000 km ...

Gast amc
Geschrieben

Es haben im Lauf der Zeit einige mit einem W50 von Mobil experimentiert. Das Argument ist, daß das TWS sowieso sehr schnell auf ein W50 (und dann darunter) degeneriert - was etliche Besitzer mit Ölanalysen zeigen konnten. Damit ist man natürlich aus Garantie und auch Kulanz raus.

Grundsätzlich hat sich gezeigt: maximal nach 10 TKM oder 1 Jahr sollte die Plörre raus, auch wenn die Serviceanzeige es schonmal bis 15 TKM drinlassen will.

Allerdings hat BMW mit Beginn 2015 den Ölpartner gewechselt. Dieser ist nun Shell und nicht mehr Castrol, das TWS sollte meines Wissens auch durch ein Shell-Öl ersetzt werden. Ich würde mir mal die aktuelle Freigabeliste vom Händler geben lassen - dieser soll sie im Zweifel in München erfragen.

Allgoier
Geschrieben

Den M3 e9x gibt es seit 2007, darum ist die Aussage mit dem alternativen Öllieferant für Modelle ab 2015 geeignet, aber nicht für den 8 Jahre alten S65 Motor...

Probieren kann man alles, aber ob dann das Gewissen bei Vollgasorgien noch beruhigt ist.

Mal eine andere Frage: Wieso ein anderes Öl ? Ist ein anderes Öl günstiger ?

Meine Meinung:

Ich fülle nur das in den Motor rein, was vorgeschrieben ist. Warum sollte ich auf eine alternative wechseln (finanzielle Hintergründe wohl kaum).

Geht der Motor trotz dem richtigen Öl hoch, dann kann ich wenigstens dem Öl nicht die Verantwortung geben...

Passiert es etwa dann mit dem anderen "falschem" Öl, beiße ich mir richtig in den Hintern (was aber nicht unbedingt am Öl liegen muss, ich jedoch dann trotzdem die Ursache darauf schiebe).

Gast amc
Geschrieben
Den M3 e9x gibt es seit 2007, darum ist die Aussage mit dem alternativen Öllieferant für Modelle ab 2015 geeignet, aber nicht für den 8 Jahre alten S65 Motor...

Neu gibt es ohnehin keine Fahrzeuge mehr von BMW die noch 10W60 fahren müssen (nichtmal dürfen). BMW stellt generell den Lieferant um. Sobald die Lagebestände weg sind ist alles in BMW-Etikettierung von Shell.

Ich habe nachgesehen: das neue Öl für die M Saugmotoren heisst in Deutschland "BMW M TwinPower Turbo Premium 10W-60". Unter der gleichen Bezeichnung, aber als 0W40 wird das empfohlene Öl für BMW M Turbomotoren verkauft.

Probieren kann man alles, aber ob dann das Gewissen bei Vollgasorgien noch beruhigt ist.

Mal eine andere Frage: Wieso ein anderes Öl ? Ist ein anderes Öl günstiger ?

Im Fall des Castrol TWS 10W60 ist es einfach so, daß sich gezeigt hat daß es extrem schnell abbaut, und dann fährst Du eben nicht mehr Viskositätsklasse 60, sondern 40, drehst aber immer noch über 8000.

Das ist mit zahlreichen Ölanalysen von zahllosen M-Fahrern belegt. In Europa wie auch den USA. Ob dies auch die Ursache für die Lagerschalenprobleme ist wurde spekuliert, aber mehr als Spekulation ist es nicht.

Nun gibt es eben einige die sagen: "dann fahre ich lieber Mobil 10W50, von dem ich weiss daß es 1 Jahr lang in der Viskositätsklasse 50 bleibt, als mit 60 zu starten und bei 40 zu enden".

Aus meiner Sicht nach Ablauf von Garantie und Kulanzchancen in diesem speziellen Fall eine vernünftige Überlegung.

So ganz blindes Herstellervertrauen ist da nicht angebracht. Mein Kurzstrecken-gequälter M5 bekommt jetzt auch mindestens jährlich frisches Öl anstatt alle zwei Jahre. Die Ölanalyse hat gezeigt daß das empfohlene Castrol-Öl in meinem Einsatzszenario nach einem Jahr an der Grenze der Viskositätsklasse ankommt und rausgehört. Dies hat mir BMW übrigens nach einem Zusenden der Ölanalyse telefonisch bestätigt.

Und lustig, seit dem Wechsel zu Shell ist das empfohlene Öl nun kein Castrol 5W30 Professional (ob mit oder ohne BMW-Logo) mehr, sondern ein Shell 0W40.

kurtd
Geschrieben

Danke für eure Antworten, Pleuellager wechsle ich noch diese Woche hoffe die Arbeit wird nicht zu schlimm aber ich mach es ja gerne :).

Habe auch mit Bmw telefoniert das jetzt Shell reinkommt stimmt. Bin aber auch am überlegen ob ich eines von Fuchs oder Motorex nehme halte von diesen beiden Marken sehr viel.

Mobil bekomme ich natürlich sehr günstig da das unser Lieferant ist, bin mir aber eben nicht sicher ob das 5W50 das ganz richtige ist.

Vom Castrol halte ich überhaupt nichts waren einmal bei einem Öltest Ergebnis sah nicht gerade vielversprechend aus.

MUC3200GT
Geschrieben

Ich fülle nur das in den Motor rein, was vorgeschrieben ist. Warum sollte ich auf eine alternative wechseln

Eine ähnliche Diskussion gibt/gab es für den 3200 GT . Hier wurde eben vor Jahren das 10 W 60 Selenia Racing "freigegeben". Inzwischen arbeitet Ferrari mit Shell zusammen und der Vertragshändler füllt auch das Helix 10 W60 ein.

Seitdem habe ich das Gefühl, daß der Ölverbrauch etwas geringer ist, andere Eigenschaften kann ich nicht nachmessen. Aber Fakt ist, daß das Selenia vor 20 Jahren entwickelt wurde und seitdem gibt es eben moderne Öle (Additive).

Das es dann gleich Probleme wie bei "Oldtimern" gibt (wie passt nicht zu den Metalllegierungen) denke ich mal nicht zumindest sind die Dichtungen nicht leck geworden (wie bei Youngtimern wenn man von 15W40 auf 10W40 wechselt) eher im Gegenteil.

strikeforce
Geschrieben
Eine ähnliche Diskussion gibt/gab es für den 3200 GT . Hier wurde eben vor Jahren das 10 W 60 Selenia Racing "freigegeben". Inzwischen arbeitet Ferrari mit Shell zusammen und der Vertragshändler füllt auch das Helix 10 W60 ein.

Seitdem habe ich das Gefühl, daß der Ölverbrauch etwas geringer ist, andere Eigenschaften kann ich nicht nachmessen. Aber Fakt ist, daß das Selenia vor 20 Jahren entwickelt wurde und seitdem gibt es eben moderne Öle (Additive).

Das es dann gleich Probleme wie bei "Oldtimern" gibt (wie passt nicht zu den Metalllegierungen) denke ich mal nicht zumindest sind die Dichtungen nicht leck geworden (wie bei Youngtimern wenn man von 15W40 auf 10W40 wechselt) eher im Gegenteil.

Ähm du weisst aber schon dass jedes Öl weiterentwickelt wird ??!!

MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)
Ähm du weisst aber schon dass jedes Öl weiterentwickelt wird ??!!

normalerweise schon, aber wie ich es bei dem Selenia im Kopf habe ist das (oder nur der Name) früher von AGIP oder war Selenia gar eine eigene Firma gewesen und wird nun von Petronas verkauft. In der Regel ist der Verkauf eines Namens nicht die Basis bei der noch grosse weitere Entwicklungsarbeit reingesteckt wird.. ist aber nur eine Vermutung von mir. Klar Petronas ist auch ein grosse Ölkonzern...kann deswegen auch anders sein und weiterentwickelt werden. Andrerseits habe ich bisher noch keine Petronas Öl Empfehlung gelesen. Kann natürlich sein das sei nur in Europa nicht so sichtbar in Erscheinung treten (ausser als Rennstall Sponsor)

Andrererseits wenn es weiterentwicklet wird ist es auch nicht mehr das, welches ürsprünglich vom Hersteller mal für einen Motor empfohlen wurde...

Also so oder so Gelegenheit sich über das Öl Gedanken zu machen, aber weil man nichts genaues weis (ohne testen zu lassen) ist das wie immer im Ölthread ...... schwierig.

ach ja, das Selenia hat nur noch die Fiat freigabe Fiat 9.55535-H3, Irgendwo hatte ich noch ne API SG/CD im Hinterkopf

Beim Shell helix Ultra 10w60 z.B. eine neuere API SN/CF

Castrol TWS 10w60 API SM/CF als Titanium auch SN/CF

EDIT: ein "Merger"... da das Selenia aber nicht mehr im Firmennamen auftaucht ist warscheinlich, daß von der FL Selenia und dem ursprünglichen know how noch viel übrigeblieben ist, nicht soo gross

bearbeitet von MUC3200GT
kurtd
Geschrieben

Pleuelager sind neu, Motor ist jetzt mit einem Motorex 10w60 befüllt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...