Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
K-L-M

Smart, Beifahrer Airbag abschalten

Empfohlene Beiträge

K-L-M
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Wir haben einen Smart Brabus Ultimate 101, BJ 2005

In der BA steht: Beifahrerfront-Airbagabschaltung bei Verwendung der Babyschale am Beifahrersitz zwingend erforderlich.

SMART München sagt nicht möglich! Angeblich einige Jahre nach dem BJ möglich, neuerdings wieder nicht.

Bevor ich da eine Recherche im Werk usw. anfange....hat jemand eine Tipp ? Danke

( Am Rande, ist für meine Enkelin )

Grüße

Klaus

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

1. Guck mal bitte im oder in der Nähe des Handschuhfaches (hat der sowas? O:-) )und / oder bei geöffneter Beifahrertür in der Nähe der A - Säule nach einem meist mit einer Münze zu drehendem kleinem runden Schalterchen. Ist auch so ein Airbagsymbol daneben gemalt! Aber alles recht klein, und leicht zu übersehen!

Nicht vorhanden???

2. Zieh das Kabel vom Airbag ab! Das funktioniert immer!

Wichtiger Zusatz: Bei zweitens bitte den Kopf einziehen, nur falls der losgeht. Aber dann ist ja auch wieder gut - Airbag deaktiviert, darum geht es ja wohl! X-)

bearbeitet von Kai360
hugoservatius
Geschrieben

Klaus, bei meinem, etwas älterem als Eurem, Brabus-Smart wird der Beifahrer-Airbag durch das Verriegeln der Babyschale in der entsprechenden Halterung automatisch abgeschaltet, dieses wird durch ein Aufblinken der Airbag-Kontrollleuchte angezeigt.

Ob das nur mit einer Smart-Babyschale funktioniert, weiß ich mangels Baby nicht!

Kinderlose Grüße, Hugo.

Kai360
Geschrieben

Klaus,

noch ein Zusatz.

Der Hinweis von hugo ist ebenfalls wertvoll, auch die Ausführung gibt es hier und da, setzt natürlich die ISOklick Halterung voraus, nebst passender Schale!

Und dann gäbe es noch die technische Nachrüstung als vierten Weg,

wäre sozusagen die Verbesserung meines etwas lax formulierten Vorschlages Nummer Zwei!

Etwas vereinfacht dargestellt ist die Schaltung zur Airbagauslösung nur eine Reihenschaltung zweiter Ein/ Aus Schalter.

1. Schalter: Der Verzögerungssensor, der im Falle eines Unfalles reagiert.

2. Schalter: Der besagte Deaktivierungsschalter, normalerweise auf Ein geschaltet. (oder eben einfach der Stecker. Aufgesteckt AN)

Den zweiten Schalter kann man natürlich nachrüsten, denn der fehlt wahrscheinlich bei Dir. Materialkosten keine 50 Cent, zwei kurze Kabel, etwas Lötzinn.

Laß mich aber eine Prognose wagen. Die Werkstatt wird das ablehnen mit:

"Nein das geht nicht, der hat eine CAN Bus Steuerung, das dürfen wir nicht aus Haftungsgründen, usw. usw."

Dann besorg den Schaltplan von denen und eine gute Kiste Wein, den Rest bring ich mit! 8-):wink:8-) "Dat kriech wie schon!"

Muhviehstar
Geschrieben

Bei geöffneter Beifahrertür sollte ein Schloss im Armaturenbrett zu sehen sein, mit welchem man den Beifahrerairbag abschalten kann.

master_p
Geschrieben

Beim 450-Smart (und den habt ihr bei dem Baujahr) gab es die Airbag-Abschaltung als Extra. Wenn diese nicht verbaut ist, gibt es keine (zugelassene) Möglichkeit eine Babyschale zu verbauen. Und wenn diese verbaut ist, ist die einzige zugelassene Möglichkeit die Smart-Halterung für Babyschalen. Diese ist wiederum nicht kompatibel mit allen Sitzen und vor allem auch die Hässlichkeit vor dem Herren.

Der 450-Smart eignet sich für Babyschalen überhaupt gar nicht. Das ist eine Vollkatastrophe und erst wieder interessant, wenn ein Vorwärtsgerichteter Kindersitz genutzt werden darf (15 Monate, 18kg wenn mich nicht alles täuscht). Wir haben's damals bei diversen Händlern nachgefragt und auch keine Möglichkeit gefunden unseren Kleinen im Smart zu transportieren - leider. Jetzt muss der Kleine (11 Monate) warten, bis er groß genug ist und dann auch vorwärtsgerichtet fahren darf.

Der 451-Smart hat wiederum je nach Baujahr ISOFIX, da ist auch eine Babyschale dann kein Problem.

master_p
Geschrieben
Muhviehstar schrieb:
Bei geöffneter Beifahrertür sollte ein Schloss im Armaturenbrett zu sehen sein, mit welchem man den Beifahrerairbag abschalten kann.

Das ist aber der Nachfolger (451) und nicht der, den Klaus hat (BJ 2005 = 450).

K-L-M
Geschrieben

Vielen Dank für die nützlichen Beiträge.

Das liebe ich an Carpassion.

Im Moment habe ich noch keine finale Lösung.

Ich habe einen guten Bekannten beim TÜV (Leiter einer Niederlassung)

Werde den mal fragen was bei einer "privaten Abschaltung" mit der Zulassung passiert.

Ja, ja ich weiß früher wäre ich da nicht so vorsichtig gewesen. Hätte ich einfach gemacht und gut ist. Aber wenn es dumm läuft .........

Werde meine Lösung natürlich berichten.

Grüße

Klaus

FutureBreeze
Geschrieben

Hallo Klaus,

Ab 9 Monaten bzw 9 kg gibt es den Sitz cybex pallas 2

Dieser deckt dann die Bandbreite bis zum vierten Lebensjahr ab.

Tim liebt den Sitz und durch den fangkörper ist er sehr gut geschützt...

Kai360
Geschrieben

Ich würde einmal eine andere Frage stellen wollen?

1. Ist ein Smart (oder ähnliches) überhaupt das geeignete Transportmittel für einen Menschen der noch sein ganzes Leben vor sich hat? Thema: Massengesetze, Knautschzone!

2. Gehört ein Kind INSBESONDERE wenn die MUTTER auf dem Fahrersitz sitzt nicht ausschließlich nach hinten? Thema. Ablenkung!

Soll nur eine andere Betrachtungsweise, nur ein Denkanstoß sein?

master_p
Geschrieben

Jein und Jein wären vermutlich die Antworten.

Klar WÄRE ein SUV besser, aber in der Regel fährt so ein Smart in der Stadt und da sind die Geschwindigkeiten natürlich entsprechend niedrig. Der Smart ansich ist schon ziemlich sicher. Aber natürlich hast Du Recht, dass es bessere Alternativen gibt - nur eben sind diese auch deutlich teurer, vor allem wenn der Smart schon im Besitz ist. Von einem 450-Neukauf wegen eines Kindes würde ich auch abraten.

Und die Ablenkung ist ein zweischneidiges Schwert. Denn wenn das Kind hinten meckert, ist die Ablenkung deutlich höher, da man eben nicht eingreifen kann - Sitchwort: Schnuller wieder in den Mund - und das Kind die Eltern vorne auch nicht sieht.

Wir haben den Kleinen bei uns immer hinten auf der Beifahrerseite. Dort kann zumindest ich von vorne auch mal (im Stand) nach hinten greifen und den Schnuller ertasten oder mal die Wange streicheln. Zusätzlich haben wir auch einen kleinen Spiegel an der Kopfstütze, womit er den Fahrer vorne sieht bzw. umgekehrt - dies ist aber für Neugeborene überflüssig, sondern erst ab ca. 6 Monaten interessant für die Kleinen. Ansonsten muss man eben ranfahren, wenn etwas "größeres" ist. Egal auf welchem Platz die Babyschale ist, muss man dies sowieso. Bei Fahrten alleine geht's eben nicht anders, fahren wir zusammen, sitzt meine Freundin hinten beim Kleinen und ich fahren. Im Smart ist das aber etwas unbequem ;-)

JazP
Geschrieben

Bitte nimm Abstand von den vorgeschlagenen Bastellösungen. Ich kenne das SRS vom Smart zwar nicht im Detail, aber vermutlich sind die Auswirkungen komplexer, als Du Dir das im ersten Moment vorstellst.

Nimm beispielsweise den vorgeschlagenen "50 cent Schalter mit ein bißchen Lötzinn und Kabeln". Klingt erstmal toll und schön einfach. Aber... wie verhält der sich eigentlich beim Crash? So ein Schalter hat innen einen mechanischen Kontakt und bei einem starken Aufprall könnte es passieren, dass er prellt oder sogar zerstört wird und dabei ungewollt schließt. Die Folge: Obwohl Du den Schalter ursprünglich auf "aus" hattest, geht Dein Airbag trotzdem los.

Anderes Szenario: Airbagstecker haben normalerweise eine Lasche, die beim Abstecken auf die Kontakte drückt, um statische Aufladung zu verhindern. Bei Deinem Schalter hast Du vermutlich keine Vorkehrungen getroffen (na, nachdem ich das jetzt schreibe, dann hoffentlich schon). Stell Dir vor, Dein Wagen ist in der Wertstatt. Jetzt kommt der Mechaniker und hält da seine Pfoten dran. Selbst wenn die Zündung aus ist und die Batterie abgeklemmt ist: Dein Airbag löst aus!

Es gibt noch wesentlich mehr Dinge. Mich würde allein schon stören, bei einem solchen System im permanenten Fehlermodus durch die Gegend zu fahren (der abgeklemmte Airbag wird ja von der ECU als Fehler diagnostiziert).

master_p
Geschrieben

Wie geschrieben, es gibt von Smart eine sog. "Basisfix-Halterung", die irgendwie auch eine Babyschale aufnehmen kann. Die kümmert sich dann auch "werksseitig" um den abgeschalteten Airbag - gehen tut es also schon. Aber die ist irre teuer und kann eben auch nicht mit jedem Kindersitz.

Wenn es gar nicht anders geht, dann in diese Richtung weiter recherchieren, bzw. mit Smart sprechen. Aber wir haben es am Ende auf Grund der Kosten und gefühlten "Frickellösung" gelassen. Bei uns war aber auch ein anderes Fahrzeug vorhanden. Wenn das nicht der Fall ist, kann es natürlich gut sein, dass die Entscheidung anders ausfällt.

Das sieht dann aber irgendwie so aus:

201403251409100s4vnpdjqf.jpg

Nicht hübsch und eben auch nicht mit beliebiger Kinderschale zu nutzen - wenn die Zulassung vorhanden sein soll.

K-L-M
Geschrieben

Hätte nie gedacht das so ein Thema so viel Aufmerksamkeit und Hilfe erfährt.

Im Grunde sind vermutlich alle Seiten beleuchtet worden.

Habe am Dienstag Termin bei Smart wg. Inspektion! Werde Thema noch einmal dort ansprechen.

Typisches Problem:

Tochter fährt einen SUV.

Wir benützen den Smart nur in der Stadt (München) daher in 10 Jahren nur 20.000 km!

Klar, daß meine Tochter den unglaublichen Parkvorteil in der City nützen will!

Wenn es nicht geht: Pech gehabt. Wir werden sehen.

Ich fahre mit dem Smart immer ! dahin wo ich hin muss und nicht dahin wo es weit vorher einen Parkplatz gibt. Ausserdem macht dieser Zwerg mit 101 PS richtig Spass.

Jetzt bei dem warmen Wetter völlig offen! Auch ohne die Teile über den Türen. Cool sagt meine ältere Enkelin!

Melde mich wieder.

Kai360
Geschrieben

Klaus,

wenn ich das Foto von der windigen Kontruktion sehe in Kombination mit dem Maß Sitzvorderkante / Stoßstange ist bei mir das Thema durch!

Da sträuben sich dem sachlich, nüchternen Ingenieur in mir die Haare (wenn denn noch genügend da wären!) :wink:

K-L-M
Geschrieben

Das ist das Teil:

Dich doch. Aber lieber fahre ich damit in die Stadt statt mit Vespa, Fahrrad (sogar mit Kinderanhänger mit Wimpel!!!) usw.

Dumme Frage: bist Du nicht auch Gleitschirmflieger :wink:

Außerdem fahre ich selbst 200 Meter zum Briefkasten. Zu Fuß ? Ich? Nie !!!X-)O:-):-(((°

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Klaus,

Der Unterschied ist doch ein ganz einfacher!

Bei UNS ist es doch Banane ob etwas passiert! O:-)O:-)O:-)

Erstens sind wir eigenverantwortlich, und zweitens, wie drück ich das nun aus... ohne... ok, am besten gar nicht! Könnte falsch verstanden werden!

Versuch ich es mit einem etwas umfassenderen Ausflug:

Bei Anderen sehe ich es höchst differenziert, vor ALLEM wenn die noch ganz, ganz am Anfang ihres Lebens stehen. DAS IST WERTVOLL, und sie wissen es noch gar nicht, das ist noch wertvoller!

"Hätte ich doch nur..." oder "OMG, das ist nun blöd gelaufen" möchte ich mir z.B. nie sagen müssen. Da bin ich schlicht egoistisch!

Beispiel: Nur in meiner Gemeinde hier (500 Einwohner) hatten wir in den vergangenen Jahren 3 Todesfälle von jungen Leuten bei Autounfällen. ALLE würden noch leben, wenn nicht an der falschen Stelle gespart worden wäre, ... bei den KFZ.

Und als ich gesehen habe wie mein Sohn mit dem MINI Copper S fährt, und wozu ihn das Auto verleitet (mich im übrigen auch!), hab ich den Karren auch ganz schnell verkauft. Dann muß er eben Q7 fahren, blöd gelaufen.

Aber BEIDE Söhne haben bis heute (toi, toi, toi) keinen Unfall gebaut.

Bei dem Mini wäre ich mir da nicht so sicher!

Nicht dass das Autochen schlecht wäre, im Gegenteil, ein Wahnsinnsspaßbringer.

Genau das war der Grund ihn weg zu tun, der war zu gut!

In meinen Autos herrscht auch absolutes Handyverbot. Alle Handys MÜSSEN abgeschaltet werden vor "Start the Engine", egal ob die Schlurre eine Freisprecheinrichtung hat oder nicht! Wer das nicht will kriegt keine meiner Schlurren. Wurde aber auch vorher mit den Jungs besprochen, diskutiert, klargelegt und witzigerweise eingesehen!

Wer telefoniert soll telefonieren (dazu kann man anhalten! und eine Pause machen. Netter Nebeneffekt, man macht wieder mehr Pausen, auch gut für die Konzentration!), wer Auto fährt soll Auto fahren mit ALLEN Sinnen, das ist die Message die ich auch als Erziehungsauftrag sehe.

Im übrigen auch für mich. Den Anstoß gab im übrigen eine Diskussion hier im Forum, über diese abgelenkten Zombies auf den Straßen.

Seitdem fahre ich auch wieder viel bewußter und habe wieder mehr Spaß daran, und wenn ich telefoniere konzentriere ich mich auf den Gesprächspartner, und sieh da auch das macht mehr Spaß!

Und wenn ich vögele telefoniere ich auch nicht!

Und wenn meine Söhne einen Unfall haben sollten dann lieber im SUFF mit tausend Airbags und ESP, ABS, USV, Habdichlieb!

So, das war nun ein kleiner Ausflug, hoffe ich konnte die Position etwas klarer legen! O:-)

Aber wenn du möchtest bau ich Dir so einen Schalter ein, und ja "JazP" natürlich ein ORIGINALBAUTEIL, die gibt es zu tausenden auf dem Schrottplatz!

Und meine Bastellösungen sind sicher Qualitativ weit hochwertiger als das Basisprodukt in Summe, vor allem nach dem Genuß der Kiste Wein!

Was würde sonst nur mein Fiat Ducato WOMO machen mit selbst eingebauten Nebel- Fern- und Tagfahrscheinwerfern, Rückfahrkamera, Preßlufthorn-, sowie Anhängerkupplung, und diversen anderen elektrischen Gimmiks. Immer schön am CAN Bus vorbei, eine Zweitinstallation im Paralleluniversum sozusagen. Funzt alles OHNE eine Fehlermeldung! Fiat hatte im übrigen alles abgelehnt! "Das geht nicht"

bearbeitet von Kai360
planktom
Geschrieben

die originale konstruktion besteht ja aus mindestens 3 teilen :

-das smart-isofix welches hinterm/am sitz montiert wird

und wo auch die abschaltung intergriert ist

(wird mitels stecker am kabelbaum unterm teppich

hinter dem beifahrersitz angeschlossen)

...das ist aber nicht isofix-norm gerecht

(bügelabstand wohl kleiner)

-das smart-basisfix

und

-babyschale oder rückwärtssitz

gibts gebraucht für kleines geld,abundan auch mal komplett

mit dem benötigten smart-isofix für die abschaltung,wobei aber

zumindest diese zwingend in der werkstatt einzubauen ist !

(es muss auch dem steuergerät "gesagt" werden dass die abschaltung verbaut ist)

RamonS
Geschrieben

Ich würde auch generell dazu tendieren, mein Kind lieber auf dem Rücsitz zu platzieren. Hinten mitte ist statistische geesehen der sicherste Platz für den Kindersitz.

Airbags haben schon ihre bewandtnis...und berechtigung. Sie sollten nicht undnötig deaktiviert weden. Und auch um da mal sicher zu gehen, wäre dann vielleicht doch eher der weg in die Werkstatt besser, as da eigenmächtig am wagen rumzumachen.

LG Ramon

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...