Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein 328 springt zwar ohne Probleme an aber ich frage mich, ob der Zusatzluftschieber überhaupt richtig funktioniert.

Ich denke er müsste doch im kalten Zustand vom Standgas her höher laufen.

Wie kann ich die Funktion des Zusatzluftschiebers und des Thermofühlers prüfen bzw. kontrollieren.

Wie schon geschrieben, springt er kalt gut an aber im warmen Zustand braucht er doch etwas länger bis er anspringt.

Standgas bekomme ich auch nicht höher wie 1000 u/min eingestellt. Zumindest nicht mit der unteren Stellschraube.

Zweites Thema:

Drosselklappenschalter: er soll doch drei Schaltstellungen haben?

1. Leerlauf

2. Teillast oder wie auch immer und

3. Volllast

Ich habe aber nur zwei Kabel anliegen? Wie geht das? Gab es unterschiedliche Versionen?

Danke für eure Tipps.

Gruß

Stefn

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

wenn Dein Auto ohne Probleme läuft, hast Du keine Sorgen -

suche dann auch am besten kein Problem ! :wink:

... mein 328 springt zwar ohne Probleme an aber ich frage mich, ob der Zusatzluftschieber überhaupt richtig funktioniert.

Ich denke er müsste doch im kalten Zustand vom Standgas her höher laufen.

Wie kann ich die Funktion des Zusatzluftschiebers und des Thermofühlers prüfen bzw. kontrollieren.

der Leerlauf muss sich durch den - offenen - Zusatzluftschieber beim Kaltstart nicht erhöhen - vielmehr muss sich dieser beim warm werden schliessen !

klemme den Schlauch vom Zusatzluftschieber zur Einlassspinne/Plenum ab während der Motor nach Kaltstart läuft - Drehzahl wird dann zurück gehen

wenn Du dem nicht traust, baue das Teil aus und lege es 30min in das Eisfach des Kühlschranks (Schieber ganz offen) , anschliessend bei 80 Grad 20min in den Backofen (Schieber fast ganz geschlossen)

... Wie schon geschrieben, springt er kalt gut an aber im warmen Zustand braucht er doch etwas länger bis er anspringt..

hat nichts mit Zusatzluftschieber zu tun - evtl. mit undichtem Druckspeicher oder undichtem Kaltstartventil

... Standgas bekomme ich auch nicht höher wie 1000 u/min eingestellt. Zumindest nicht mit der unteren Stellschraube.

das Standgas stellst Du auch nicht mit der Drosselklappenschraube ein sondern mit der großen Leerlaufstellschraube - wie man das macht hatte ich bereits in diesem posting beschrieben (kann 1100 +/- 100 sein, also alles gut):

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/55711-grundeinstellung-standgas-bypassschraube-drosselklappenschalter.html#post1087734

...Drosselklappenschalter: er soll doch drei Schaltstellungen haben?

1. Leerlauf

2. Teillast oder wie auch immer und

3. Volllast

Ich habe aber nur zwei Kabel anliegen? Wie geht das? Gab es unterschiedliche Versionen?

nein, nur 2 Stellungen (1x klick hörbar, 1x klick unhörbar) und nur 1 Version -

zur Funktionsprüfung hatte ich bereits hier alles geschrieben:

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/55711-grundeinstellung-standgas-bypassschraube-drosselklappenschalter.html#post1087798

freue Dich, dass Dein Auto problemlos fährt und allzeit gute Fahrt 8-)

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 3
wenn Dein Auto ohne Probleme läuft, hast Du keine Sorgen -

suche dann auch am besten kein Problem ! :wink:

der Leerlauf muss sich durch den - offenen - Zusatzluftschieber beim Kaltstart nicht erhöhen - vielmehr muss sich dieser beim warm werden schliessen !

klemme den Schlauch vom Zusatzluftschieber zur Einlassspinne/Plenum ab während der Motor nach Kaltstart läuft - Drehzahl wird dann zurück gehen

wenn Du dem nicht traust, baue das Teil aus und lege es 30min in das Eisfach des Kühlschranks (Schieber ganz offen) , anschliessend bei 80 Grad 20min in den Backofen (Schieber fast ganz geschlossen)

hat nichts mit Zusatzluftschieber zu tun - evtl. mit undichtem Druckspeicher oder undichtem Kaltstartventil

das Standgas stellst Du auch nicht mit der Drosselklappenschraube ein sondern mit der großen Leerlaufstellschraube - wie man das macht hatte ich bereits in diesem posting beschrieben (kann 1100 +/- 100 sein, also alles gut):

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/55711-grundeinstellung-standgas-bypassschraube-drosselklappenschalter.html#post1087734

nein, nur 2 Stellungen (1x klick hörbar, 1x klick unhörbar) und nur 1 Version -

zur Funktionsprüfung hatte ich bereits hier alles geschrieben:

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/55711-grundeinstellung-standgas-bypassschraube-drosselklappenschalter.html#post1087798

freue Dich, dass Dein Auto problemlos fährt und allzeit gute Fahrt 8-)

Gruß aus MUC

Michael

Danke für die Erklärung.

Was genau bewirkt der zweit unhörbare Schaltvorgang?

Bei meinem konntest du das Klicken beim leichten Gasgeben hören, er hat aber elektrisch nicht geschaltet!?

Also ausgetauscht.

Leerlauf habe ich jetzt genu wie du beschrieben hast eingestellt. Ich finde halt er läuft etwas unrund. Mag sein, das es aber normal ist!!

Kann man den an dem Zusatzluftschieber etwas einstellen? Meines Wissen nach nicht, oder?

Danke schon mal für deine Antworten.

Gruß

Stefan

... Was genau bewirkt der zweit unhörbare Schaltvorgang?

Das Microplex-Steuergerät erkennt daran WOT = wide open throttle

(passiert ab ca. 80% offener Drosselklappe = Volllast)

Mit Hilfe der beiden Schaltstufen erkennt das Microplex-Steuergerät die beiden Lastzustände Leerlauf und Volllast. Bei Leerlauf ist die Drosselklappe und der Leerlaufschalter geschlossen. Ab einem festgelegten Öffnungswinkel startet der Volllastbereich und der Volllastschalter wird geschlossen. Bei geschlossenem Volllastschalter wird die Kraftstoffeinspritzmenge zum Erzielen bester Leistungswerte erhöht.

Kann man den an dem Zusatzluftschieber etwas einstellen?

nein

das Fehlerbild ist hier meist ein ständig geschlossener Luftdurchlass (Leerlauf muss beim Kaltstart durch aktives Gasgeben unterstützt werden) oder ein ständig geöffneter Luftdurchlass, d.h. der Zusatzluftschieber schliesst weder durch die angelegten 12V noch durch die Umgebungswärme des Motors (dann ist der Leerlauf im Warmzustand deutlich erhöht)

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 1

Danke.

Hast du einen Tip warum der Leerlauf kalt ruhiger ist als im warmen Zustand?

Er ruckelt warm doch einiges mehr als im warmen oder heisem Zustand.

a) Falschluft

(bei Motorlauf im warmen Zustand mal alles schön einsprühen und schauen ob sich der Leerlauf ändert bzw. ruhiger wird)

B) undichter Unterdruckschlauch vom Einlass (linke Seite) zum Microplex-Steuergerät

(läuft hinterm Radhaus zur linken Seite durch die Kofferraumwand dort hin wo das Steuergerät sitzt)

c) undichtes, tröpfelndes Kaltstartventil

(Stecker abziehen und schauen was passiert, wenn Leerlauf ruhiger wird, spritzt das Ventil fälschlich immer noch - falls unsicher, komplettes Ventil aus Einlass schrauben, Einlass kurzzeitig verstopfen und Kaltstartventil bei Motorlauf in Eimer halten ... sollte nur wenige Sekunden "einspritzen" danach dicht bleiben)

kann natürlich auch etwas mit Zündkerzen, Steckern, Kabeln zu tun haben :wink:

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...