Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Jamarico

Frühlingsauffrischung Ferrari 360

Empfohlene Beiträge

jauno
Geschrieben

Sag mal Jamarico, mich würde mal interessieren, was so eine Frischzellenkur sprich Neulackierung dich gekostet hat, wenn es nicht zu indiskret ist. Und die Folien dazu? Steht das in Relation zum Fahrzeugwert oder ist das reine Liebhaberei?

Denn: mich nerven die Steinschläge an meiner Frontpartie auch sehr, aber alle Lackierer sagen, lackieren allein bringt nix, da die Steinschläge im nächsten Jahr wieder drin sind.

Und als Alternative Teillackierung + Steinschlagfolie? Wie sieht das überhaupt aus? Frischhaltefolie über neuem Lack? Sicher kein Hingucker. Und, kann man die bei Bedarf wechseln?

Und Neulackierung im Falle eines Wiederverkaufs?

Fragen über Fragen - warum neu lackiert, will man einen Unfall vertuschen, nicht mehr Originalzustand?

Gruß Norbert

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jamarico
Geschrieben
jauno schrieb:
Sag mal Jamarico, mich würde mal interessieren, was so eine Frischzellenkur sprich Neulackierung dich gekostet hat, wenn es nicht zu indiskret ist. Und die Folien dazu? Steht das in Relation zum Fahrzeugwert oder ist das reine Liebhaberei?

Denn: mich nerven die Steinschläge an meiner Frontpartie auch sehr, aber alle Lackierer sagen, lackieren allein bringt nix, da die Steinschläge im nächsten Jahr wieder drin sind.

Und als Alternative Teillackierung + Steinschlagfoclie? Wie sieht das überhaupt aus? Frischhaltefolie über neuem Lack? Sicher kein Hingucker. Und, kann man die bei Bedarf wechseln?

Und Neulackierung im Falle eines Wiederverkaufs?

Fragen über Fragen - warum neu lackiert, will man einen Unfall vertuschen, nicht mehr Originalzustand?

Gruß Norbert

 

Ciao Norbert

 

Die Kosten für diese erste Phase des Auffrischungs-Programms entprechen in etwa 20% des Fahrzeugwertes. Ich würde schon sagen, dass diese "Investition" eher mit Liebhaberei zu erklären ist. Einen ROI zu erzielen, stand dabei überhaupt nicht im Fokus. Nachdem ich mich entschieden hatte, diesen 360er in meiner Traumkonfiguration (handgeschaltet, plu pozzi/tan) wirklich lange zu behalten und zu fahren, wollte ich die bereits gute Basis nach meinem Gusto weiter perfektionieren.

Das hat mit der Aufbereitung der Kunststoffteile begonnen, ging über das Nachrüsten der pneumatischen Hupe und des Front Challenge Grills und dehnt sich nun weiter in Richtung Exterieur aus.

 

Ich denke, eine Lackierung der Front macht nur dann Sinn, wenn man diese umgehend mit einer Schutzfolie schützt. Ich erhoffe mir, dass die Folie von blossem Auge kaum zu erkennen ist. Wie es dann wirklich herauskommt, werden wir sehen.

 

Da die Arbeiten mit Fotos dokumentiert werden, sehe ich keine Nachteile im Falle eines Wiederverkaufs.

 

Wie erwähnt, werde ich den eh 360er behalten und mir nach Möglichkeit noch einen V12 GT zulegen.

Der 456er stand lange im Fokus. Momentan zieht es mich aber eher in Richtung 599er.

 

Mal schauen....

  • Gefällt mir 1
jauno
Geschrieben
Jamarico schrieb:

Die Kosten für diese erste Phase des Auffrischungs-Programms entprechen in etwa 20% des Fahrzeugwertes.

 

Das ist ein Wort. Das liegt dann sicherlich in den Dimensionen der Liebhaberei. Es sei denn, der Rest der Lackierung ist komplett ruiniert. Aber in der Regel sind die Problempartien unserer Diven ja im Frontbereich.

Ich bin gespannt über deine Berichte über die Folien.

Denn für einen "Nichtliebhaber" - sorry für das Unwort, denn wer überhaupt liebt seine Diva denn nicht :-) - wäre ja eine Teilsanierung (z. B. Stoßfänger + Spiegel + Folien) eine rationale sprich preiswertere Alternative. Allerdings sollte man das Kondom darüber nicht wahrnehmen können. Sonst würde ich für meinen Teil lieber regelmäßig an Problemstellen neu lackieren und warten, bis die Kraterdichte eben das Spiel von Neuem beginnen lässt.

Gruß Norbert

Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)

...obwohl das Auffrischen des Exterieurs leider noch nicht abgeschlossen ist, soll auch diese Winterpause genutzt werden, um den 360er weiter zu perfektionieren.

Neben einem Zahnriemenwechsel steht diesmal die Erneuerung/Optimierung einiger Fahrwerksteile an.

Als Erstes werden die des vorderen Stabis durch neue OEM Teile ausgetauscht. Das Elastomer scheint bereits spröde zu sein, was beim Überfahren von Unebenheiten ein unangenehmes Poltern an der Vorderachse bewirkt.

8fsmecuc.jpg

Zudem sind die Kugelgelenke der Spurstangen leicht ausgeschlagen. Diese Teile werden durch Teile von Hill Engineering ersetzt

image.jpg

 

bearbeitet von Jamarico
  • Gefällt mir 1
Fabienne
Geschrieben

Was macht die Steinschlagfolie?

Bilder bitte.

Stehe vor dem gleichen Problem.

 

mfg

Matthias

 

Jamarico
Geschrieben

Hi Matthias

 

Die Steinschlagfolie macht vor allem Probleme. Seit dem ersten Tag wirft sie unzählige Blasen, welche bis dato nicht weniger wurden. Deshalb wird sie im kommenden Januar nochmals neu aufgezogen.

Bilder habe ich zwar, werde diese aber nicht veröffentlichen, da ich Carrotec zuerst einen Nachbesserungsversuch gewähren möchte.

 

Gruss

Fabienne
Geschrieben

Danke für die Antwort

Schönes Wochenende

jo.e
Geschrieben

Ein befreundeter Folierer (ziemlich bekannt hier in der Szene und macht auch viel für Porsche) teilte mir mal mit, dass sie Steinschlagschutzfolie hassen und einige Autos auch schon hierfür abgelehnt haben. Die Folien sind scheinbar kaum 100% perfekt anzubringen, so dass es bei Perfektionisten doch immer wieder Reklamationen gibt. An meinem 430 war original Folie von Ferrari angebracht. Auch nicht ganz perfekt. Zudem gehen Kratzer oder leichte Verfärbungen nicht mehr heraus, kann man nicht polieren. Ich finde die Folien sehen mit der Zeit ziemlich mies aus. Dann lieber ohne Folie und immer wieder die Front lackieren. Reicht ja in der Regel alle paar Jahre.    

jauno
Geschrieben (bearbeitet)
Am 4.12.2015 at 23:23 schrieb jo.e:

Ich finde die Folien sehen mit der Zeit ziemlich mies aus. Dann lieber ohne Folie und immer wieder die Front lackieren. Reicht ja in der Regel alle paar Jahre.    

Ich habe jetzt gerade meine steinschlagramponierte Frontpartie & Spiegel neu lackieren lassen.

Vor dem Einbau muss ich in der nächsten Woche entscheiden, ob ich eine Steinschlagfolie aufbringen lassen soll oder nicht.

Ich würde gerne noch ein paar Meinungen Pro & Contra dazu hören, bevor ich mich zu einer Folierung entscheide.

 

Contra:

Folierung sieht nicht aus wie Lack!

Die impacts sieht man bald auch auf der Folie.

Das heißt, Folierung sieht nach 2 - 3 Jahren auch nicht mehr schön aus.

Und ob sie rückstandslos runtergeht ist die Frage.

 

Pro:

Folierung konserviert den Lack, die impacts sieht man nicht drauf, da ja nicht mehr die darunter liegende weiße Grundierung durchscheint. Also alles bleibt auf ewig wie neu.

 

Kann jemand aus seiner Erfahrung berichten wie die Wahrheit aussieht? Und was ich machen soll?

Gruß

Norbert

 

bearbeitet von jauno
Jamarico
Geschrieben

...ich habe letztens eine komplett folierte Front inkl. Kotflügel eines 599ers genauer unter die Lupe genommen.

Beim genauen Betrachten konnte man gewisse Imperfektionen erkennen.

Damit hätte ich jedoch gut leben können in dem Wissen, dass der Lack doch einigermassen gut gegen Steinschläge geschützt ist.

Bei der Lackierung handelte es sich übrigens um Grigio Silverstone. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Lackierung zum Folieren weit weniger heikel ist, als mein Blu Pozzi, das Rossa Corsa oder andere dunkere Uni-Lacke (non metallic).

 

 

 

jo.e
Geschrieben

Also meine Folie am 430er sah doch am Ende ziemlich ramponiert aus. Und ich kann auch sicher sagen, dass eine Steinschlagschutzfolie nicht zu 100% vor Steinschlägen schützt. Sind die Steinchen etwas größer und die Wucht entsprechend groß, gibt auch die Folie auf. Und eine zerschossene Folie (selbst wenn der Lack darunter noch einigermaßen in Ordnung ist), sieht auch nicht schön aus. 

 

Da sie meiner Meinung nach nicht zu 100% den Lack schützt, musst du wohl auch irgendwann mal nachlackieren lassen, wenn du es wirklich perfekt willst. Vielleicht nicht so schnell wie ohne Folie, aber das wird irgendwann auch kommen. Ich nehme an der Front daher eigentlich von solchen Folien Abstand. 

Gast Wiesel348
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand und Gebrauch führt zwangsläufig zu Verschleiss.

 

Wer einen Ferrari sein eigen nennt, hat den Wagen, weil er ihm gefällt. So verstehe ich nicht, weshalb man das schöne Auto mehr als nötig mit einer Folie "verhunzt" (ich glaube, wir sind uns alle einig, dass die Steinschlagfolie optisch eine Abwertung ist), nur um es vor Gebrauchsspuren zu schützen. Wobei der Schutz in diesem Fall - wie bei fast allem - deutlich unter 100 % liegt.

 

So lasse ich es lieber bleiben und freue mich an der unverfälschten Schönheit meines Autos im Wissen, mit gewisser Regelmässigkeit Geld in die Hand nehmen zu müssen, um die Schönheit wieder aufzufrischen. Ganz abgesehen davon, dass so eine Folie auch nicht ganz günstig ist. Ab Werk lässt sich Ferrari diese jedenfalls teuer bezahlen.

bearbeitet von Wiesel348
jauno
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Stunden schrieb Wiesel348:

So lasse ich es lieber bleiben und freue mich an der unverfälschten Schönheit meines Autos im Wissen, mit gewisser Regelmässigkeit Geld in die Hand nehmen zu müssen, um die Schönheit wieder aufzufrischen.

Wiesel348 hat mich mit diesem Satz überzeugt, die Folierung nicht vornehmen zu lassen. Ich finde auch, dass eine großflächige Folierung an dieser Stelle das Auto abwertet. Alle paar Jahre das Teil auszubauen und neu zu lackieren wird auch nicht viel mehr kosten, als eine Folierung.

Also für mich:  keine Folierung stattdessen strahlend neuer Lack. Ich werde am Saisonende mit vorher/nachher Fotos berichten, wie es aussieht. Dann reden wir weiter. :-))!

bearbeitet von jauno
Fabienne
Geschrieben

Mir hat mal ein Lackierer gesagt, dass es spezielle Lacke mit Zusätzen gibt, die besonders hart sind und vor Steinschlägen einen gewissen Schutz bieten.

jo.e
Geschrieben

Selbst wenn es so etwas gibt: Wenn du das Auto an einem Teil mit einem anderen Lack lackierst, hast du dann einen Farbunterschied. Dann hast du das Ziel der schönen Optik natürlich völlig verfehlt. 

Fabienne
Geschrieben

Der Bekannte hatte das an seinem 911 GT3 in weiß. Den gesamten Vorbau.

Ich hatte farblich keinen Unterschied gesehen.

Angeblich kommen nur Zusätze in den Basislack.

 

OlliSLS82
Geschrieben

Wenn der Lack nicht die gleiche Legierung hat wie der Iron Man Anzug, wird auch der nicht wirklich vor Steinschlägen schützen.

  • Gefällt mir 3
tollewurst
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Fabienne:

Mir hat mal ein Lackierer gesagt, dass es spezielle Lacke mit Zusätzen gibt, die besonders hart sind und vor Steinschlägen einen gewissen Schutz bieten.

Wenn der Lack Hart ist dann sind die Steinschläge noch schlimmer, er splittert dann einfach weg. Meine Autos haben Steinschläge und werden wenn möglich nicht nachlackiert. Warum auch, es gehört für mich zur Patina des Autos. Und auch ein Auto mit Patina kann geplegt sein und schön aussehen, manchmal sogar schöner als neu.

  • Gefällt mir 2
Jamarico
Geschrieben
vor 1 Minute schrieb tollewurst:

....Und auch ein Auto mit Patina kann geplegt sein und schön aussehen, manchmal sogar schöner als neu.

...nix gegen Patina, aber auf Blu Pozzi machen sich Steinschläge für meinen Geschmack nicht wirklich gut.

3.thumb.jpg.d65c5bdbe12363ff05d9d368d4da

nero_daytona
Geschrieben

Ich hatte wohl bei meinem 355 in Sachen Steinschläge wohl Dusel. Musste nie nachlackieren. 3-4 "normale" Steinschläge gehören aber auch einfach an einen Ferrari, sonst kann man das Auto ja auch gleich ins Wohnzimmer stellen.

  • Gefällt mir 1
tollewurst
Geschrieben
vor 27 Minuten schrieb Jamarico:

...nix gegen Patina, aber auf Blu Pozzi machen sich Steinschläge für meinen Geschmack nicht wirklich gut.

3.thumb.jpg.d65c5bdbe12363ff05d9d368d4da

So sieht mein 456 auch aus, störend finde ich es nicht. Aber ich finde ja auch das geliftete Fraun scheiße aussehen

  • Gefällt mir 1
Max A8
Geschrieben

Hallo,

 

ließe sich das Problem der sichtbaren Steinschläge nicht zumindest etwas "umgehen", wenn man bei einer Neulackierung die Grundierung der späteren Lackfarbe angleicht (dunkle Farbe = dunkle Grundierung)? Würde ja - zumindest nach meinem laienhaften Verständnis - bei Steinschlägen, die nicht bis aufs "Blech" durchschlagen, schon helfen, oder?

 

Grüße 

Max

henry1
Geschrieben

Bin ein Folienbefürworter. Vorher beim California, jetzt auch beim 458. Allerdings da nur Türkantenschutz (geniale Lösung)  und 1/3 Frontpartie. Farbunterschiede dadurch: NULL bei Metallic - Lackierung. Mein Folierer verwendete eine Folie, die sich selbst regeneriert. Kann man mit einem Föhn schneller beeinflussen, aber funktioniert auch durch Sonneneinwirkung / Wärme.

Einziger Fehler meinerseits. Ich hätte die komplette Front machen lassen sollen. Dann wäre auch der Ansatz verschwunden. An Norbert: Keine Ahnung , was lackieren kostet. Ich bezahlte 780€ netto.

Rote Grüße

Henry

  • Gefällt mir 2
jauno
Geschrieben
Am 10.12.2015 at 18:42 schrieb henry1:

 An Norbert: Keine Ahnung , was lackieren kostet. Ich bezahlte 780€ netto.

Lackierung der Spiegel + Front & Heckschürze ca 1k€

Aus und Einbau: Rechnung kommt demnächst. Ich denke das Gleiche nochmal drauf.

Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)
Am 4. Dezember 2015 at 09:09 schrieb Jamarico:

 

Die Steinschlagfolie macht vor allem Probleme. Seit dem ersten Tag wirft sie unzählige Blasen, welche bis dato nicht weniger wurden. Deshalb wird sie im kommenden Januar nochmals neu aufgezogen.

...wie bereits angedeutet, war das Ergebnis der letzten Frühling aufgezogenen Steinschlagschutzfolie hinsichtlich Oberflächenqualität nicht akzeptabel. 

image.thumb.jpeg.8c8c10700317fcc82a7fcb9

image.thumb.jpeg.a777895a009ab440edcb9ca

Die Folie hat unzählige Blasen geworfen und eine unregelmässige Struktur auf der Oberfläche hinterlassen.

 

Deshalb kommt sie jetzt runter und entgegen meiner ursprünglichen Meinung, wird vorerst keine andere Folie aufgezogen.

 

image.thumb.jpeg.c1877a4ad80971304e4be08image.thumb.jpeg.0c169d2ce22ff3f29299f0b

 

Neben der Fertigstellung der letzten Frühling begonnenen Auffrischung des Exterieurs möchte ich die zwei fehlenden Werkzeuge (Schraubendreher, Ringschlüssel) aus dem Werkzeugköfferchen ersetzen. Weiss vielleicht jemand, wo man diese einzeln beziehen kann? 

 

 

 

bearbeitet von Jamarico
  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • V360
      Hallo,
      auf Anfrage bei Shell warum Glycoshell nicht mehr lieferbar ist, habe ich folgende Antwort bekommen: Leider sind Kühlerfrostschutzmittel seit 2011 nicht mehr Bestandteil unseres Sortenprogramms. Welches Produkt verwendet ihr oder könnt ihr empfehlen ?
    • F40org
      Nach dem F60 America zum 60-jährigen Ferrari USA-Bestehen, folgt nun das Modell für 50 Jahre Japan, der Ferrari J50.
       
      Basis ist der 488 Spider. Die Leistung wurde auf 690 PS angehoben.
      Das Auto ist auf 10 Stück limitiert und logischerweise für japanischen Markt bestimmt und natürlich längst "vergeben".
       
      Mir gefällt das Design.





    • moonmaus
      Hallo zusammen,
      diese Saison ist nix für mich. nach den Problemen mit dem Schweller, Unfall bei dem mir ein LKW rein fährt - bleibe ich heute dann noch auf der Autobahn in Baustelle, ohne Pannenstreifen auf 8 km liegen. Polizei kam dann und sagte, sie wären angerufen worden, da schiebt jemand einen Ferrari - das wollen sie sich dann doch ansehen
       
      die Gänge lassen sich nicht einschalten.  NIX. Motor läuft, kein Gang drin.
      wird eingeschleppt und nach kurzem Check beim ADAC ist die 30 Ampere Sicherung hinter Fahrersitz defekt. am Relais ist nichts festzustellen. (auf die Schnelle).
       
      OK, das Problem mit Glaskugeln kenne ich. hat jemand schon ähnliches gehabt, und was sollten wir uns ansehen?
      der komplette Hydraulic Actuator und Hydraulikpumpe wurden in Ende 14 ersetzt.
      Wagen ist bj 2003 -zugelassen 2004
      Getriebe und Hydraulik öl wurden vor 3.000 km - 2 Monaten erneuert.
       
      wenn bekanntes Problem, was kann man präventiv machen?
       
      Danke für Hilfe.
       
      Bernhard
       
    • moonmaus
      Hallo,
      von meiner Werkstatt wurde ein Schweller beschädigt durch Wagenheber.
      wie bekomme ich den Schweller (das GFK Teil) lose?
      was ist das für ein Aufwand?
       
      Gruß
      Elke und 360er
    • Superwilly
      Moin, bei mir leuchtet die motorkontrollleuchte. Er läuft aber einwandfrei. Leider erreiche ich meine Werkstatt nicht zum auslesen und ich wollte am Wochenende ne Ausfahrt machen. Was meint ihr...kann ich damit trotzdem bis Montag fahren?

×