Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Ok 911

Porsche fahren = Psychostress?

Empfohlene Beiträge

Ok 911
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Menschen lieben es in Klischees zu denken. Das macht einen Komplizierten Planeten so schön einfach. Also: Porschefahrer tragen Sonnenbrillen, sind stinkreich und rasen wie verrückt. Hab ich was vergessen? Ach ja, junge Porschefahrer sind verwöhnte Blagen, von Beruf Sohn oder Tochter und völlig verantwortungslos. Ausserdem sind siw alle total cool!

Aber sind sie das wirklich? Können Sie sich vorstellen, was es für einen Stress bedeutet, einen Porsche zu fahren? Nein, nicht nur das schnell fahren, überhaupt?

Versetzen Sie sich doch mal in die Lage des Porschefahrers. Fast jeder in seiner Umwelt reagiert auf sein Auto, weil es eben selten ist, im Vergleich zu anderen. Bemerken Sie noch einen Golf, der vor oder hinter Ihnen herfahrt? Eben! Bei einem Porsche ist das anders.

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie fahren mit einem Porsche auf der Autobahn, die linke Spur ist frei und sie fahren rechts mit 130. Sie können sich das nicht vorstellen? Ok, ist auch gar nicht so einfach, das Auto will namlich schneller fahren.

Also strengen Sie sich an. Jetzt kommt ein beliebiges Fahrzeug, das etwa nur ein Drittel kostet und überholt. Man kann dem Fahrer des überholenden Autos geradezu ansehen, wie es in seinem Gehirn arbeitet. Einer Sprechblase gleich steigen Satze wie "Hat wohl schon 15 Punkte in Flensburg und muss aufpassen" oder "kauft sich so eine sauteure Karre und kann sich den Sprit dafür nicht leisten" aus den Gesichtern. Wenn das kein psychischer Stress ist!

Also nutzt man die Fahrleistungen des Fahrzeugs aus, um sich nicht in diese Situation zu bringen (schnell fahren ist aber auch Stress). Ist man mit dem Porsche schnell unterwegs, lassen sich die umgebenden Autofahrer in folgende Kategorien einteilen:

- Der Gehorsame:

Erblickt er einen Porsche im Rückspiegel biegt er geradezu rechtwinklig von der linken auf die rechte Fahrspur ab, um ja nicht im Weg zu sein. Auf der Landstrasse steigen die Gehorsamen schon mal auf freier Strecke in die Eisen, um den Überholvorgang zu erleichtern (als ob man das nötig hatte).

- Der Oberlehrer

Erblickt er den Porsche im Rückspiegel, wechselt er sofort fluchtartig vor diesen und fahrt exakt naxh Vorschrift, in der Hoffnung, einen Verstoss zu provozieren ("überhol doch rechts, haha!"). Das nervt, das ist Stress!

- Der Schüler

Sie fahren auf der Autobahn, es kommt ein Tempolimit, sie gehen vom Gas und wechseln nach rechts. Der Schüler kommt mit führerscheinverlustbedrohender Übergeschwindigkeit angeflogen, entdeckt den Porsche auf der rechten Seite, steigt in die Eisen und halt ebenfalls die Geschwindigkeitsbeschrankung ein. Vorbildfunktion Sportwagenfahrer? Eigentlich unglaublich, wenn man sich die Sitten au deutschen Autobahnen sonst so anschaut. Man bekommt geradezu ein schlechtes Gewissen, wenn man als Fahrer einer spritschluckenden Rennsemmel als Vorbild dasteht. Was für ein Stress!

- Der Respektvolle:

Fahrt meist eine hochmotorisierte Limousine. Neigt dazu, sich auf der Autobahn an den Porsche anzuhangen. Weniger, um zu beweisen, dass er mithalten kann, als um sich den Stress des Freiraumens der linken Spur zu sparen. D.h. der Stress bleibt am Porschefahrer hangen!

Und zu guter letzt gibt es noch eine ganz spezielle Gruppe:

die BMW- Fahrer! Signifikant überproportional (sprich: am meisten) sind die dreier Fahrer vertreten. Offensichtlich steht in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs, dass man das schnellste Auto der Welt erworben hat, gefolgt von der Aufforderung, das auch allen standig zu beweisen.

Bevorzugte Objekte dieser Beweiswut sind zufallig vorbeikommende Porschefahrer. Und der steckt schon wieder in der Psycho- Zwickmühle. Hangt er den dreier ab, was bei entsprechender Verkehrslage kein grösseres Problem darstellt (von einigen hartnackig aufgemotzten Geraten mal abgesehen), bricht für den armen Bajuwaren- Lenker eine Welt zusammen. Ignoriert er ihn, wie es sich für den Löwen gehört, wenn der Luchs ihn zu argern versucht, passiert das gleiche!

Und da soll einer sagen das Porschefahren kein Stress ist!!! :grin:

Gruss Ok 911

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Praemienhai
Geschrieben

Mein Beileid hast Du! :grin:

Günter
Geschrieben

Danke für den interessanten Beitrag und die offenen Worte. Auch als Nicht-Porschefahrer kann man vieles nachvollziehen. :smile:

Aber in diesem Forum müssen wir vorsichtig sein, die BMW-Fahrer sind in der Überzahl und manche verstehen keinen Spaß. :roll:

Ich bin ein Respektvoller, grüße alle Porschefahrer und danke für das Freimachen der linken Spur, was mir gute Schnitte ermöglichte und viel Streß ersparte. Herzlichen Dank und weiter so ! :grin:

ITManager
Geschrieben

Hehe, das kenne ich ganz ähnlich.

Nur dauert es immer so lange bis die Porschefahrer mit Ihrem

Wagen die linke Spur räumen. Aber viele haben jetzt gelernt

das der gelbe 3er von hinten schnell ist. :grin:

Spass beiseite: Ich hatte selber einen Porsche. Wenn Du mit

einem Porsche von hinten ankommst machen mehr Leute Platz

als mit einem M3. Das liegt aber daran weil Porsche als

der Sportwagen schlechthin verschrien ist, und nicht jeder

weiß das ein M3 343PS hat.

Die Zeit wo ich mich über andere Teilnehmer auf der Auto-

bahn geärgert habe sind vorbei. Wer schneller ist kann

vorbei aber das sind nur sehr wenige...

Eye
Geschrieben

Das würde ich auch sagen...Die meisten Leute sehen nur in einem Porsche, Ferrari usw. die richtig schnellen Autos und denken oder wissen nicht das ein Audi,BMW oder Mercedes heutzutage sogar schneller sind als ein Porsche oder sogar Porsche Turbo.

Dann fährt der Vater mit seinem Sohn im Opel bei 160 auf der Bahn und sieht diesen BMW mit Lufteinlässen hinter sich..." Och was will der den mit seinem möchte gern getunten Fahrzeug...der ist doch eh nicht schneller als ich, dann mach ich auch mal nicht die Bahn frei"

:lol::lol::lol::lol::lol:

CountachQV
Geschrieben

@OK911

Ein super Beitrag, du sprichst mir aus der Seele...

Bei mir kommt noch dazu, dass ich für 34 Jahre ziemlich jung aussehe, da schauen sie dann noch bedepperter wenn ich mit dem Couuntach vorbeidüse.

Raymond

Saphir
Geschrieben

dein beitrag trifft die sache 100% auf den punkt! ich zähle mich zu den respektvollen! besonders noch mit meinen langsameren Fahrzeugen vorher hab ich immer versucht deutlich schnellere autos schnell vorbeizulassen! besonders bei mittlerem verkehr auf der autobahn ist das perfekt! ich lass den prosche vorbei halte mein tempo von etwa 180 und lasse ihn freiräumen! meist muss der porsche dann kurz abbremsen und wenn wieder frei ist bin ich gerade wieder dran! somit hab ich permanent freie bahn! :grin:

aber das mit dem stress ergeht dir nicht nur als porschefahrer so! passiert mir auch täglich! ich finde es nur noch schlimmer, da man den BMW von weitem nicht als schnelles fahrzeug erkennt! wenn ein porsche im rückspiegel auftaucht machen sie direkt platz! ich hatte letztens en turbo mit xenonlicht hinter mir! ich nach rechts, da hat der bei 210 nochmal so asozial beschleunigt ich dachte ich kann aussteigen! :eek:

M@rtin
Geschrieben

@OK911

Du könntest Verkehrsforscher sein, die teilen Autofahrer

auch in verschiedene Gruppen auf! :grin:

Der Beitrag ist wirklich klasse geschrieben, aber ein

bisschen Ironie ist doch dabei, oder? :???:

Max S.
Geschrieben

@ok 911: den text kann ich fast 1 zu 1 übernehmen!! es wurde vielleicht etwas überemotional geschildert aber durchaus realistisch! besonders das auffahren der bmw fahrer kenne ich als alter 993er nur zu gut!

aber das gefühl porsche zu fahren übertrifft all diese vorurteile!

max

Ok 911
Geschrieben

Hallo Leute

Natürlich ist da ne Portion Ironie mit dabei!

Aber ich will mich nicht mit fremden Lorbeeren schmücken, ich habe den Beitrag im Web beim Stöbern gefunden. Mir hat er so gut gefallen, da dachte ich, ich könnt ihn hier mal Posten.

Gefallen hat er mir aber auch, weil die Storry schon was Wahres hat. Mir ist das einige Male in Deutschland passiert, dass man mir, wenn ich mitm 911er unterwegs bin, eher Platz macht, als sonst.

Ich finde die Intoleranz der Leute (allgemein) eher traurig. Jeder der ein Auto, dass überholen möchte hinter sich auf der linken Spur hat, sollte doch Platz machen. Ganz unabhaengig der Marke. Das kaeme dem Frieden auf der Autobahn schon naeher.

Ausser man möchte natürlich mal schauen, was der dreier (oder sonstwas) so drauf hat! :grin: :grin: :grin:

Ok 911

Saphir
Geschrieben

Du Fuchs!

ist aber nicht schlimm! der beitrag trifft es ja trotzdem auf den punkt und du hast ihn ja gepostet! hauptsache du weißt, wo er her ist, dann ists kein thema!

S.Schnuse
Geschrieben

Ich fahre Dreier und weiss das ich langsamer bin als Porsche. Sollte jedoch mal ein 914 neben mir stehen, na ja, obwohl........ :wink:

CountachQV
Geschrieben

Dann wird dich der 914 ziemlich abledern, wenn nicht auf der Bahn dann auf der Landstrasse.

Der Lamborghini Club Amerika hatte mal ein Treffen auf der Piste, da kam Valentino als Cheftester zu Besuch.

Eine Frau fragte ganz schüchtern ob sie den mit ihrem 914 auch mitfahren dürfe, grosszügig wie Lambofahrer sind, haben sie sofort zugestimmt. :grin:

Die Frau hat ne Zeit auf die Bahn gebrannt, da wurde allen übel, Valentino musste das letzte aus dem Countach pressen um sie knapp zu schlagen. :eek:

Gewicht ist der Feind einer guten Zeit, 900Kg 914-er gegen 1400 Kg Countach...

Und du meinst mit deinem 316i kannst mithalten :lol::lol::lol:

Raymond

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: CountachQV am 2002-02-15 06:17 ]</font>

seko
Geschrieben

Interessanter Beitrag, trifft so ziemlich auf jeden zu, der gerne schnell fährt. Ich merke ja schon den Unterschied, ob ich mit oder ohne Nebelscheinwerfern fahre. Xenon macht auch ne Menge aus. Am nervigsten sind 3-Spurige Autobahnen, wo alle meinen sie müssten auf der mittleren und linken Spur fahren, obwohl die rechte völlig frei ist.

In dem Sinne, allzeit gute fahrt!

Basti

FrazerNash
Geschrieben

Der Beitrag hat mir gefallen :grin: :grin: :grin:

In den letzten Wochen war ich des öfteren geschäftlich in GB unterwegs (deswegen war ich hier kaum anzutreffen und das wird wohl auch noch bis Mitte des Jahres so bleiben :sad:)und habe dort von meinem Kunden u.a. einen Turbo mit Tiptronic zur Verfügung gestellt bekommen. Auf der Autobahn nach London (die fahre ich morgens) verhielt sich das ähnlich, wenn man etwas schneller unterwegs war. Allerdings begegnet man gelegentlich Astons und TVRs, mit denen dann kurze "Vergleichsfahrten" unternommen werden können *grins*. Leider gibt es in GB jedoch ein Tempolimit....Vorteil ist allerdings, daß es einem weniger Menschen neiden als in "good old germany"....wer da so 70 oder 80 mph schaffen will, kann das auch mit einem Vauxhall oder Rover. Und solange man eh nicht mehr darf bringt es kaum etwas, einen Porsche unterm Hintern zu haben.... :cry:

Ok 911
Geschrieben

Hallo Frazer Nash

Im Prinzip hast du recht mit dem Porsche kaufen und Tempolimits. NUR, das was du ansprichst gilt auf 99% der Laender auf der ganzen Welt, da Deutschland das einzige Land ist, das zum Teil keine Tempolimits hat!

Dann würden alle Sportwagenhersteller und Hersteller teurerer Automobile bankrott gehen, da in keinem anderen Land mehr Autos waeren, die uns hier doch allen so gut gefallen :grin:

Na ja, was das dürfen betrifft: Es gibt ja noch Landstrassen....Bergstrassen....und sich nicht erwischen lassen....

:lol::lol::lol:

Ok 911

Ok 911
Geschrieben

Hallo Frazer Nash

Im Prinzip hast du recht mit dem Porsche kaufen und Tempolimits. NUR, das was du ansprichst gilt auf 99% der Laender auf der ganzen Welt, da Deutschland das einzige Land ist, das zum Teil keine Tempolimits hat!

Dann würden alle Sportwagenhersteller und Hersteller teurerer Automobile bankrott gehen, da in keinem anderen Land mehr Autos waeren, die uns hier doch allen so gut gefallen :grin:

Na ja, was das dürfen betrifft: Es gibt ja noch Landstrassen....Bergstrassen....und sich nicht erwischen lassen....

:lol::lol::lol:

Ok 911

FrazerNash
Geschrieben

Da hat doch jemand glatt vergessen, daß in Montana streckenweise das Schnellfahren ebenfalls geduldet wird :grin:

Mich haben die kurz vor London aber trotzdem letzte Woche eingesammelt mit 186 mph....war wirklich *böses Wort* Und M@rtin fand das auch noch lustig *grummel*

Naja, hatr sich zum Glück anders regeln lassen.....

seko
Geschrieben

@Frazer

Hast Du Dich verschrieben oder meinst Du wirklich 186 Meilen? Das wären nämlich 299 Kilometer und das ist für englische Autobahnen doch etwas schnell.

FrazerNash
Geschrieben

seko schrieb am 2002-02-15 15:59 :

@Frazer

Hast Du Dich verschrieben oder...

*grummel* nein, ich hab´mich nicht verschrieben... aber das hat sich regeln lassen zwei Tage später *puh*

Passe jetzt auch besser auf (hoffentlich :grin:)!

seko
Geschrieben

Na dann Respekt!!!!!!!!!!!!!!!!!! Fast 300 auf ner Englischen Autobahn, das ist auf Deutschen schon schnell, aber hier rechnen die anderen Autofahrer eher mit schnellen Autos. Wollte Dich auch nicht ärgern (wegen dem grummel). Wie auch immer, wenn ich Dir mal auf dem Berliner Ring begegne häng ich mich an Dich dran!!!

M@rtin
Geschrieben

FrazerNash schrieb am 2002-02-15 14:18 :

Und M@rtin fand das auch noch lustig *grummel*

Ich muss jetzt noch darüber schmunzeln... :lol:

Kapitalist
Geschrieben

immer diese Klisches :mad:

MxMagnum
Geschrieben

ITMANAGER schrieb am 2002-02-14 17:18 :

Spass beiseite: Ich hatte selber einen Porsche. Wenn Du mit

einem Porsche von hinten ankommst machen mehr Leute Platz

als mit einem M3. Das liegt aber daran weil Porsche als

der Sportwagen schlechthin verschrien ist, und nicht jeder

weiß das ein M3 343PS hat.

jep

ganz meiner meinung!

ich hab ja schon immer gesagt dass porsche das neste immage von allen hat :grin:

bin übrigens gestern im 996 coupe mitgefahren geht schon ganz gut :eek:

@ok911 der beitrag war super von dir darf ich mir den kopieren und mit in die schule nehmen! derzeit gehts um das thema arm-reich

viele sind neidisch auf die reichen blablabla der thread passt sehr gut !

Ok 911
Geschrieben

Hallo mxmagnum

Darfst du natürlich! :smile:

Ok 911

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×