Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
S.Schnuse

Porsche 964 - Rost im Schwellerbereich auf Höhe B-Säule serienmäßig?

Empfohlene Beiträge

S.Schnuse
Geschrieben

Nachdem unter meinem Seitenschweller mal ein kleines Rostbläschen hervorschaute, offenbahrte sich unter dem Schweller eine unangenehme Überraschung. Aber scheinbar ist dieser Fehler öfter vorhanden, wie man hier bei diversen 964 sehen kann:

post-340-14435447107576_thumb.jpg

Gibt es überhaupt 964, die dort nach 25 Jahren nicht rosten, bzw. völlig rostfrei sind? Normalerweise schaut man ja selten unter die Schweller, aber ein Blick könnte sich lohnen. Gibt es dazu Erfahrungen hier im Forum?

Die Ursache dafür vermute ich in der Art der Blechzusammenführung und der dort verwendeten Karosseriedichtmasse. An dieser Stelle laufen 3 Bleche zusammen, und die Engstellen zwischen den Blechen sind ab Werk mit einer grauen Dichtmasse versiegelt. Irgendwann ist diese Masse nicht mehr zu 100% mit den Bleche verbunden und Wasser kann kapillar dorthin kriechen. Die Abdeckung durch Radhausschalen ist zumindest hinten beim 964 eher unzureichend, so dass das Wasser über die Hinterreifen dort schön verteilt werden kann. Salzwasser ist dann natürlich besonders wirksam, und mein 964 wurde im Winter gefahren. Der Rest des Schwellers ist innen wie außen komplett rostfrei, nur diese Stelle ist betroffen. Dafür sind es aber beide Seiten.

Sollte man also nach der Instandsetzung auf den Einsatz neuer Dichtmasse verzichten? Ich werde es stattdessen mit Karosseriefett eines bekannten Herstellers versuchen. Wintereinsatz ist (trotz Allrad) nicht mehr geplant.

post-340-14435447097927_thumb.jpg

post-340-14435447101013_thumb.jpg

post-340-14435447102741_thumb.jpg

post-340-14435447104334_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Daffy76
      Hallo ,
      mein 964  hat urplötzlich Motoraussetzer , d.h.   er dreht nur bis ca 2000 U/min dann nimmt er kein Gas mehr an, wenn ich dann auf Vollgas übergehe , dann kommt nach kurzer Wartezeit eine Fehlzündung und er dreht wieder weiter bis ca 4000 U/min   ,  dann kommt wieder der gleiche Aussetzer.
       
      Hat jemand einen Tip woran das liegt, bzw wie ich mir dabei behelfen kann ?
      Das hat er über 10 Jahre noch nie gemacht ...  kam ganz plötzlich.
       
      Gruß,
    • RolandK
      Informationen und Hinweise, die nützlich sind, wenn Sie einen Porsche kaufen möchten und weitere allgemeine Tipps zur Sportwagenmarke Porsche.
    • 2010unimog
      Hallo,

      möchte die Antriebswelle hinten links an meinem 964 C4 BJ 91 wechseln. Lt. PET wäre die Teilenummer für den C4 964 332 024 09. Bei den Händlern findet man meist nur die Teilenummer 964 332 024 08 - die ist aber lt. PET für den C2.

      Gibt es unterschiedliche hintere Antriebswellen für den C2 bzw. C4?

      Würdet Ihr besser die gesamte Antriebswelle wechseln oder nur das radseitige defekte Gelenk? Mein Fahrzeug hat ca. 133000km.

      Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

      Gruß, Georg
    • C911
      Hallo zusammen, 
      ich fahre einen 89er 328GTS und einen 87er 911 Carrera 3.2 Coupé.
      Gibt es Leute im Raum Koblenz / RLP die an gelegentlichen Ausfahrten interessiert sind ? Zusammen macht’s doch mehr Spaß ...
      Gerne Ferrari, klassische Porsche oder auch sonstige Youngtimer / Oldtimer.
       
      Danke und Grüße 
      Christian 
    • Thorsten0815
      Nun ja, wo soll ich anfangen......
       
      Also Etienne rief mich an. Hast Du Lust anfang März nach Ascari zu gehen?
      Ich hatte Lust, aber eigentlich keine Zeit. Meine Frau sagte aber: Doch, mach das! Wenn Du Lust hast, ich komme mit. 
       
      Also Etienne hat wieder mal alles organisiert und ich musste nur noch Mietwagen, Flug und Hotel besorgen. 
      Hotel war wieder das gleiche (weil gut und nah) wie letztes Jahr. Mietwagen ein Fiat 500 Abarth (gefiel Nam sehr gut 🙂 )
      Der Thread vom letzten Jahr ist hier zu finden:
       
      Aber: Den Cayman vom letzten Jahr hatte jemand geschrottet und es musste ein neues Fahrzeug ausgewählt werden.
      Die Wahl fiel auf einen Porsche 911 (991). Zarte 50 PS mehr als der Cayman, aber Heckmotor. 
       
      Ich sage nur so viel:
      Zwei Männer in den besten Jahren und ein echtes Rennauto mit Team an zwei Trackdays == Viel Spass! 
       
      Und dann ging es auch schon los!
      Teil 1, das Einsteigen. Motto: Wir werden nicht jünger!  
      In rot Etienne mit "Ich habe Rücken!", weiss/grau-grünlich ich beim Training zum "Le-Mans-Start" am zweiten Tag. 😉 


       
      Auch wenn es in Wirklichkeit eigentlich "betreutes Einsteigen" ist.
      Wie hier schön zu sehen.  

       
       
      Nun ja, der Teil 2 war das Fahren. 
      Runde um Runde. Immer ein bisschen schneller, immer die Grenze ein wenig mehr ausgelotet. 
      Immer gleichmässiger, immer sicherer, im entspannter. Und immer wieder mal neue Reifen. 800 km im Kreis in zwei Tagen!
      So wunderbar! Und das Auto hielt. Keine Abflüge, ok fast keine, aber alles ganz entspannt. 
       
       

       
      Hier noch mal hoch das Bein um die Reifen zu schonen. 🙂

       
      Und das vorne war Etienne.
      Dem reichte ein Auto natürlich nicht und er musste den neuen GT4 Clubsport noch ein paar Runden mieten.  

       
       
      Zum Thema Reifen:
      Nicht das es keine neuen Reifen gab.......

       
      Aber wenn man es ganz bis zum Schluss ausreizen will: Etienne fragen. 🙂



×
×
  • Neu erstellen...