Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
SManuel

Rauchen nur nach Uhrzeiten ?

Empfohlene Beiträge

SManuel
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Das frage ich mich seit 2011 schon. Vermieter sagte, da kann er nichts machen aber jetzt nach dem BGH Urteil schon. Rauchen nur nach Urzeiten, Gott sei es gedankt bin ich froh. Urteil (Az.: V ZR 110/14). Als Nichtraucher ist der Gestank am Morgen oder am Abend nicht sehr schön.

Nachbarschafts-Streit über Qualm: BGH-Urteil: Rauchen auf Balkon nur zu bestimmten Zeiten - Mieten - FOCUS Online - Nachrichten

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bgh-urteil-erwartet-wann-darf-man-auf-dem-balkon-rauchen.53cd2cff-9aff-405c-ac20-dca763feeb19.html

Balkon-Nichtrauchzeiten

06:30 bis 08:00 Uhr

09:00 bis 12:00 Uhr

14:00 bis 17:00 Uhr

18:00 bis 20:00 Uhr

23:00 bis 24:00 Uhr

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
hugoservatius
Geschrieben

Finde ich auch prima!

Bin auch für eine klare Regulierung des Geschlechtsverkehrs, nur im Dunkeln und keinesfalls anders als in der Missionarsstellung. Und nur bis 23.00 Uhr und ganz klar ohne Cigarette danach!

Man, man, man, die deutsche Leidenschaft für Denunzianten, Rechthaber und Moralapostel ist wirklich furchtbar.

Sich gerade eine feine Orientcigarette anzündende Grüße, Hugo.

SManuel
Geschrieben

Nun ja Hugo,

ich habe leider kein Eigenes Häuschen.

Wohne in einem 5 Fam. Haus und da raucht leider nur ein Fam. Ist soweit auch kein Problem. Nur wenn man am Morgen die Balkontüre öffnet, hat man gleich den kalten stinkenden Rauch im Wohnzimmer. Nicht sehr schön und das auch am Mittag und am Abend, ganz zu schweigen an Schönen Tagen wo man die Schöne Ruhe auf dem Balkon Genießen möchte ohne Zigarettengestank.

Datloke
Geschrieben

Der BGH hat doch überhaupt nichts festgelegt, die haben zurück an das Gericht in Potsdam geschickt, damit ist das alles hinfällig.

@Hugo

Botschafter?

SManuel
Geschrieben

Richtig soweit.

Kopiert:

Das Landgericht Potsdam muss jetzt genau klären, ob und wie stark die klagenden Nichtraucher durch den Zigarettenrauch gestört werden und dann gegebenenfalls die rauchfreien Zeiten festlegen. (Az.: V ZR 110/14).

hugoservatius
Geschrieben

@Hugo

Botschafter?

Genau!

Seit von Eicken die "Shepheard's" so auf Dunhill getrimmt hat, mußte ich umsteigen...

Dunstige Grüße, Hugo.

biggi512tr
Geschrieben

Jetzt haben die Nichtraucher die offentlichen Innenräume erobert (die Raucher sind ja tolerant und rauchen jetzt vor dem Lokal oder auf dem Balkon) also sollen SIE doch auch innen bleiben :D

Sorry - aber das musste sein.

hugoservatius
Geschrieben
Jetzt haben die Nichtraucher die offentlichen Innenräume erobert (die Raucher sind ja tolerant und rauchen jetzt vor dem Lokal oder auf dem Balkon) also sollen SIE doch auch innen bleiben :D

So ist es. Aber ich fürchte, daß es immer schlimmer werden wird, in England darf man auf diversen Restaurant-Terrassen schon nicht mehr rauchen und muß auf den Parkplatz oder die Straße gehen.

Sehr nette Geschichte vor zwei Jahren:

Ich sitze mit zwei Freunden an einem schönen Sommerabend draußen vor unserem Lieblingsitaliener..

Was man wissen muß: Parkplätze gibt es da kaum, aber man kann sehr gut in zweiter Reihe parken.

Nach dem Essen zündete sich mein Freund S. seine Cohiba an, ich meine Cigarette, was den Nachbartisch dazu brachte, uns und das Personal zu beschimpfen, Hustenanfälle vorzutäuschen und mit Verlassen des Restaurants zu drohen. Wir schlugen vor, daß sie ja ins Restaurant gehen könnten, dort herrsche Rauchverbot!

Sie waren derart penetrant, daß unser dritter Mann, der eigentlich nicht raucht, und ich ebenfalls anfingen, Cigarre zu rauchen.

Der Nachbartisch wurde immer aggressiver...

Dann wurde der Parkplatz genau vor diesem Tisch frei und S. mußte deshalb sein Auto aus der zweiten Reihe rangieren und dann in diese Parklücke fahren.

Boshafterweise tat er dies rückwärts und mit zahlreichen Gastößen und wirklich umständlich.

Ich wußte gar nicht, wie viel Dreck aus den vier Auspüffen eines alten Khamsins kommen kann!

Der Nachbartisch zahle zügig unter Protest...

Morgendlich-rauchfreie Grüße, Hugo.

Datloke
Geschrieben
Genau!

Seit von Eicken die "Shepheard's" so auf Dunhill getrimmt hat, mußte ich umsteigen...

Dunstige Grüße, Hugo.

Da fühle ich mit dir, ab und an muss ich mir da auch mal eine Schachtel kaufen. Ich such aber immer noch eine die so schön riecht wie die leider eingestellte klassischen NIL.

Jamarico
Geschrieben
So ist es. Aber ich fürchte, daß es immer schlimmer werden wird, in England darf man auf diversen Restaurant-Terrassen schon nicht mehr rauchen und muß auf den Parkplatz oder die Straße gehen.

Sehr nette Geschichte vor zwei Jahren:

Ich sitze mit zwei Freunden an einem schönen Sommerabend draußen vor unserem Lieblingsitaliener..

Was man wissen muß: Parkplätze gibt es da kaum, aber man kann sehr gut in zweiter Reihe parken.

Nach dem Essen zündete sich mein Freund S. seine Cohiba an, ich meine Cigarette, was den Nachbartisch dazu brachte, uns und das Personal zu beschimpfen, Hustenanfälle vorzutäuschen und mit Verlassen des Restaurants zu drohen. Wir schlugen vor, daß sie ja ins Restaurant gehen könnten, dort herrsche Rauchverbot!

Sie waren derart penetrant, daß unser dritter Mann, der eigentlich nicht raucht, und ich ebenfalls anfingen, Cigarre zu rauchen.

Der Nachbartisch wurde immer aggressiver...

Dann wurde der Parkplatz genau vor diesem Tisch frei und S. mußte deshalb sein Auto aus der zweiten Reihe rangieren und dann in diese Parklücke fahren.

Boshafterweise tat er dies rückwärts und mit zahlreichen Gastößen und wirklich umständlich.

Ich wußte gar nicht, wie viel Dreck aus den vier Auspüffen eines alten Khamsins kommen kann!

Der Nachbartisch zahle zügig unter Protest...

Morgendlich-rauchfreie Grüße, Hugo.

...armseelige Menschen :???:

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

mal wieder ein Beispiel für deutsche Regulierungswut und amtlich angeordneten Schwachsinn. :crazy: Ist ja im Straßenverkehr nicht anders und inzwischen wundert man sich auch kaum noch über Derartiges. Wie man allerdings solchen Blödsinn noch gutheißen kann erschließt sich mir nicht...:???:

Gruß, Georg

308vs355
Geschrieben

zeugt jetzt nicht gerade von gegenseitiger Toleranz

Fahrrad-Fahrer
Geschrieben

Die Regulierungs- und Klagewut kennt keine Grenzen. Ich bin Nichtraucher, habe es aber bisher immer geschafft im Gespräch eine für alle Seiten vernünftige Lösung zu finden. --> sehr schade, dass es Menschen gibt die so eine Lapalie nicht zwischenmenschlich sondern nur vor Gericht klären können.

@Hugo: Jetzt war ich ja nicht dabei, bei dem von dir geschilderten Vorfall. Allerdings empfinde ich das von dir geschilderte Verhalten deiner Bekannten auch eher unsouverän. Tendenziell kindische Provokationen, wie von dir geschildert, passen imho überhaupt nicht zu einem Gentleman (Nichtraucher zündet sich extra eine an; Abgassalven richtung der betroffenen Gäste). :oops:

308rot
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann es mir nicht vorstellen, aber es soll tatsächlich Menschen geben, die in einem Mehrfamilienhaus leben. Egal welcher der sechs Sinne betroffen ist, es kann dann wohl recht beeinträchtigend sein. Z.B. wenn der liebe Nachbar abartig laut Musik hört oder die ganze Nacht mit dem Schlagbohrer arbeitet.. Hier gibt es Gott sei Dank Einschränkungen und Regelungen. Den Raucher möchte ich sehen, den das nicht stören würde.

Geruchsbelästigungen durch Raucher, das mußte seither klaglos hingenommen werden, aber so langsam kommen jetzt Einschränkungen im Wohnrecht. Für Raucher natürlich völlig unverständlich.

Die Argumentation mit dem Lokal halte ich nicht für zielführend, denn das kann man ja einfach wechseln, die womöglich hart ersparte oder finanzierte Eigentumswohnung nicht.

Mit der Schadenfreude, daß der Raucher wenigstens früher über den Jordan geht,

läßt es sich sicherlich auch nicht besser ertragen.

bearbeitet von 308rot
Martin360
Geschrieben

Doch genau das ist es ja was die Raucher wollten...IN das rauchfreie Lokal sitzen! Und das sollen sie nun auch tun.

Komischerweise passt ihnen das nun auch nicht und gehen nun dort hin, wohin sie die Raucher verbannt haben...nach draußen. Verkehrte Welt...X-)

Ich bin auch Ex-Raucher und es stört mich nicht im geringsten ob jemand neben mir raucht, oder auch nicht.

Philippr
Geschrieben
So ist es. Aber ich fürchte, daß es immer schlimmer werden wird, in England darf man auf diversen Restaurant-Terrassen schon nicht mehr rauchen und muß auf den Parkplatz oder die Straße gehen.

Sehr nette Geschichte vor zwei Jahren:

Ich sitze mit zwei Freunden an einem schönen Sommerabend draußen vor unserem Lieblingsitaliener..

Was man wissen muß: Parkplätze gibt es da kaum, aber man kann sehr gut in zweiter Reihe parken.

Nach dem Essen zündete sich mein Freund S. seine Cohiba an, ich meine Cigarette, was den Nachbartisch dazu brachte, uns und das Personal zu beschimpfen, Hustenanfälle vorzutäuschen und mit Verlassen des Restaurants zu drohen. Wir schlugen vor, daß sie ja ins Restaurant gehen könnten, dort herrsche Rauchverbot!

Sie waren derart penetrant, daß unser dritter Mann, der eigentlich nicht raucht, und ich ebenfalls anfingen, Cigarre zu rauchen.

Der Nachbartisch wurde immer aggressiver...

Dann wurde der Parkplatz genau vor diesem Tisch frei und S. mußte deshalb sein Auto aus der zweiten Reihe rangieren und dann in diese Parklücke fahren.

Boshafterweise tat er dies rückwärts und mit zahlreichen Gastößen und wirklich umständlich.

Ich wußte gar nicht, wie viel Dreck aus den vier Auspüffen eines alten Khamsins kommen kann!

Der Nachbartisch zahle zügig unter Protest...

Morgendlich-rauchfreie Grüße, Hugo.

Eine köstliche Geschichte! :-))!

Sailor
Geschrieben

Wenn ich den Papst auf den Philippinen richtig verstanden habe, ist es in so einem Fall mit der katholischen Soziallehre durchaus vereinbar, Zigarrenrauchern die Zigarren umgekehrt in den Mund zu stecken.

K-L-M
Geschrieben
Eine köstliche Geschichte! :-))!

Wirklich?

Da hat sich doch keiner mit Ruhm bekleckert.

Nugmen
Geschrieben

Obwohl ich raucher bin, gebe ich dem Dailydriver recht, ausserdem muss man Zigarren wirklich nicht in einem Gastgarten rauchen, während andere essen...:wink:

308vs355
Geschrieben
Wirklich?

Da hat sich doch keiner mit Ruhm bekleckert.

genau das hab ich mir auch gedacht

michi0536
Geschrieben
Wenn ich den Papst auf den Philippinen richtig verstanden habe, ist es in so einem Fall mit der katholischen Soziallehre durchaus vereinbar, Zigarrenrauchern die Zigarren umgekehrt in den Mund zu stecken.

Im Vatikan gibt es Rauchwaren für bessergestelltes personall gratis, ohne Besteuerung des Geldwerten Vorteils und obschon der Papst einer der letzten absolutistischen Monarchien vorsteht hätte ich Angst um seinen Arbeitsplatz ( falsch, keine Arbeit, da er kein Gehalt erhält) , also eher sorge um seine Gesundheit, wenn er der Führungsriege während der Besprechungen im Vatikan das Rauchen verbieten wöllte.

Michi, dessen traum ein f40 mit vatikannummer ist.

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Ich sitze mit zwei Freunden an einem schönen Sommerabend draußen vor unserem Lieblingsitaliener..

Was man wissen muß: Parkplätze gibt es da kaum, aber man kann sehr gut in zweiter Reihe parken.

Nach dem Essen zündete sich mein Freund S. seine Cohiba an, ich meine Cigarette, was den Nachbartisch dazu brachte, uns und das Personal zu beschimpfen, Hustenanfälle vorzutäuschen und mit Verlassen des Restaurants zu drohen. Wir schlugen vor, daß sie ja ins Restaurant gehen könnten, dort herrsche Rauchverbot!

Sie waren derart penetrant, daß unser dritter Mann, der eigentlich nicht raucht, und ich ebenfalls anfingen, Cigarre zu rauchen.

Der Nachbartisch wurde immer aggressiver...

Dann wurde der Parkplatz genau vor diesem Tisch frei und S. mußte deshalb sein Auto aus der zweiten Reihe rangieren und dann in diese Parklücke fahren.

Boshafterweise tat er dies rückwärts und mit zahlreichen Gastößen und wirklich umständlich.

Ich wußte gar nicht, wie viel Dreck aus den vier Auspüffen eines alten Khamsins kommen kann!

Der Nachbartisch zahle zügig unter Protest...

Morgendlich-rauchfreie Grüße, Hugo.

Weiter weg von einem ehrenwerten, stilvollen, gebildeten, wohlerzogenen, toleranten, weltgewandtem Hanseaten ist schwerlich denkbar!

bearbeitet von Kai360
Gast amc
Geschrieben
Obwohl ich raucher bin, gebe ich dem Dailydriver recht, ausserdem muss man Zigarren wirklich nicht in einem Gastgarten rauchen, während andere essen...:wink:

In der Tat - allerdings abhängig von der Uhrzeit. Um 22 Uhr ist das schon was anderes als zu einer Zeit zu der noch andere essen.

P.S. Nebenbei zeigt sich, daß das Sozialverhalten der Fahrer alter Maseratis sich eben doch nicht von dem aktueller Modelle unterscheidet. Hier wie da gibt es die "einen" und die "anderen".

cschaetzle
Geschrieben
.

Boshafterweise tat er dies rückwärts und mit zahlreichen Gastößen und wirklich umständlich.

Ich wußte gar nicht, wie viel Dreck aus den vier Auspüffen eines alten Khamsins kommen kann!

Der Nachbartisch zahle zügig unter Protest...

Glück gehabt. Ich wäre bei so einer Aktion mir gegenüber ebenso boshafterweise mit zwei Original Maserati Khamsin Aussenspiegeln nach Hause gegangen.

Philippr
Geschrieben
Glück gehabt. Ich wäre bei so einer Aktion mir gegenüber ebenso boshafterweise mit zwei Original Maserati Khamsin Aussenspiegeln nach Hause gegangen.

Wow, bist Du aber ein harter, toller Kerl... :rolleyes:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...