Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen Autoliebhaber!

Da ich noch ein Chassis habe (siehe Bild), dachte ich mir: Da muss ein hübsches Coupe aus den 50ern drauf. Dazu lass ich gerade ein Holz-Skelett anfertigen. Bisher nur als Datei. Sowie ich Platz und Geld habe als "Ribcage" oder "Buck".

post-93618-14435444343516_thumb.jpg

Wenn ihr möchtet stelle ich von Zeit zu Zeit ein Update hier rein. Aber nicht hetzen. Hier in Südafrika ticken die Uhren anders! ;-)

post-93618-14435444345426_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 69
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Braai

    39

  • Thorsten0815

    6

  • Forex

    6

  • Schlesser96

    2

Aktivste Mitglieder

  • Braai

    Braai 39 Beiträge

  • Thorsten0815

    Thorsten0815 6 Beiträge

  • Forex

    Forex 6 Beiträge

  • Schlesser96

    Schlesser96 2 Beiträge

Beste Beiträge

Guten Morgen!   Der Wagen ist nun schon eine Weile lackiert und die ersten Anbauteile finden ihren Weg an und in die Karosse. Die Farbe ist ein Mittel-Silber, nicht zu glänzend. Die Höh

Braai

Nach langem Warten, endlich die erste Farbe drauf. Am Sonntag wird enschieden ob es etwas heller, dunkler oder glänzender sein darf :-)   Danach geht es weiter mit Kühlsystem, Bremsen (hinte

Guten Morgen!   Wollte mich mal kurz melden. Das Auto hat nun ca. 4.000 km auf dem Buckel seit Anfang April (meist Test- Und Einstellfahrten) und der Besitzer hat Spass. Das Gewicht lie

  • 3 Monate später...

post-93618-14435448821451_thumb.jpg

So, tach ersma...

Nachdem ich festgestellt hatte dass der bestehende Rahmen zu kurz ist und ich die Hinterachse ohnehin ändern wollte, haben wir kurzentschlossen einen neuen Rahmen angefangen. Ich weiss, die Lenker sind sehr kurz...

Interessant wird nun, ob der Motor (XJ6) zu hoch sein könnte...

Der Kollege beim Holzbau sollte in etwa 3 Wochen mit dem Holzgestell fertig sein.

Dann kann es mit der Alu-Arbeit los gehen.

Das Auto wird nie so gut, bzw originalgetreu werden wie ein Wagen aus Argentinien, aber dafür kostet er auch gute €250.000 weniger...

Ja, XJ6. Südafrika hat im Moment wenig Strom, wenig Internet und noch weniger Maserati Mororen... Jaguar gibt es genug aus der Besatzerzeit ;-)

Musste mich über einen Zeitraum von 30 Minuten etwa 7-mal ins Internet einloggen um die Beiträge zu posten...

Thorsten0815
Ja, XJ6. Südafrika hat im Moment wenig Strom, wenig Internet und noch weniger Maserati Mororen... Jaguar gibt es genug aus der Besatzerzeit ;-)

Musste mich über einen Zeitraum von 30 Minuten etwa 7-mal ins Internet einloggen um die Beiträge zu posten...

Bitte nicht aufgeben!

Was Du machst, ist zumindest für mich sehr interessant und sehenswert, besonders wenn es noch Bilder dazu gibt. :-))!

  • 1 Monat später...

So, das erst Bild vom Anfang der Alukarosse. Das Dach ist mittlerweile fertig, aber ich habe noch kein Foto davon.

Das Fahrwerk kommt in etwa 2 Wochen dazu. Dann sehe ich ob der Motor zu hoch ist...

post-93618-14435451567317_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3
  • 2 Wochen später...

post-93618-14435451985702_thumb.jpg

Die Idee den Wagen zu bauen hatte ich schon 10 Jahre. Bzw, eigentlich sollte auf einen meiner Rahmen eine Neukonstruktion (in 2007) setzen. Das Design ist inzwischen veraltet, wird aber überarbeitet.

Den Sprung nach vorne im A6 Projekt erzielte ich alsi ch für €80 die 3D Daten bei CGTrader fand. Ein Kollege, der einen CNC Router beruflich für Türen und Fenster hat, bot sich an das Holzgestell zu fräsen.

Ich der Zeit haben wir zu zweit (ein Schweisser und ich) das Fahrgestell gebaut.

Motor und Getriebe sind auch in Position und alles steht seit gestern beim Karosseriebauer.

Und da gibt es auch schon ein Bild vom Aludach!

  • Gefällt mir 5
  • 4 Monate später...

Tach erstmal!

Sorry for die schleppenden Updates...

Hier ein Bild! Die Anfertigung der Haube hat Stunden gedauert.. Und erst die vierte (!) war zufridenstellend. Aber der Kollege ist super mit seiner Arbeit. Ich zahle einen Festpreis, nicht nach Stunden.

Jetzt weiss ich auch endlich das alle anderen Masse der Lenker, Motorposition etc passten (heftig ausatmet...) Das hat mir einige Kopfschmerzen beschert.

Der XJ Motor passt!

Auch die "Nullstellung" des Fahrwerks passt.

:-)

post-93618-14435457536233_thumb.jpg

  • Gefällt mir 6
  • 1 Monat später...

Wird übrigens ein Rechtslenker (für SA). Lenkrad, Lampen, Kühler und diverse Kleinteile liegen bereit.

Die Scheib lass ich machen (Alfa GT Junior). Die wird dann geschnitten bis sie passt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Ihr Lieben,
       
      in meinem Vorstellungsfaden Anfang der Woche schrieb ich, dass ich gerne einen Ferrari aus den 90ern haben würde. Ebenso, dass mir meine Jungs ins Pflichtenheft einen 2+2 eingetragen haben. Nun, die Jungs müssen zunächst einmal warten, da sich Papa entschlossen hat einen 355 Berlinetta zu jagen. Außerdem weiß ich, dass sie nach der ersten Ausfahrt, egal in welchem Wagen, sagen werden, dass sie lieber selbst auf der Playstation fahren wollen.
       
      An oberflächlichen Kriterien habe ich eine ausgeprägte Schwäche für sehr helles beige bzw. creme. Hier fängt es schon an, da ich auf mobile.de keinen Wagen mit dieser Innenfarbe finden konnte. Schwarz dominiert in Deutschland. Und da ich mich kenne und der hellen Innenfarbe immer nachhängen werde, denke ich erst gar nicht daran mich auf eine andere Farbe einzulassen. Bei der Außenfarbe bin ich flexibler. Rot kann, muss aber nicht sein.
       
      Da die richtigen Leckerbissen höchstwahrscheinlich erst gar nicht im Netz auftauchen werden, würde ich mich freuen, wenn Ihr mir den einen oder anderen Wagen von dem Ihr wisst, dass er verkauft werden soll empfehlen könnt. Technisch sollte er in sehr gutem Zustand sein. Auch ästhetisch sollte liebe zum Detail zu erkennen sein, will sagen er sollte nicht verranzt sein.
       
      ich freue mich, von Euch zu hören und danke schonmal im Voraus.
       
      Herzliche Grüße,
      Fatih
    • B.A.T. steht für Alfa Romeo Berlinetta Aerodinamica Tecnica
       
      Alfa beauftragte Bertone für den Turiner Salon 1953, 1954 und 1955 jeweils eine B.A.T. Studie auf Basis des 1900er Super Sprint zu realisieren. 
      Vorgegeben war eigentlich nur eine optimierte Stromlinienführung. Die Ergebnisse waren absolut grandios. 
      Die einzigartigen Fahrzeuge hatten cw-Werte zwischen 0,19 und 0,21 und erreichten mit dem 90 PS Serienmotor (im B.A.T. 7 arbeitete der 2,0 Lit. Motor mit knapp 120 PS) bereits Geschwindigkeiten um die 200. 
       
      Alle drei B.A.T.-Modelle zusammen stehen am 28. Oktober 2020 auf einer Auction.
       















    • Besteht Interesse an einer Recreation des legendären Turbos?
      Basis 1972 911T, 3,8 Liter Turbomotor, 550PS, modifiziertes, gekühltes G50 Getriebe, Aufhängung, Bremsen, Motorelektronik alles modifiziert/angepasst für Renneinsätze. Wassereinspritzung und vieles mehr.
      Startklar als vollwertiges Rennfahrzeug.
      Es handelt sich hierbei NICHT um einen Umbau mit ein paar angeklebten Anbauteilen auf breiten Felgen. Es wird ein Fahrzeug aufgebaut, welches dem Original maximal entspricht und entsprechend aufwendig modifiziert und umgebaut wird und demnach auch im Renneinsatz dem Original ebenbürtig ist. Es sind nur fertige Fahrzeuge geplant. Die Stückzahl wird sich, wie beim Original, auf 4 Fahrzeuge begrenzen.
       
    • In der aktuellen Classic Cars darüber gestolpert, Recreation eines MGB Roadsters:
      http://www.frontlinedevelopments.com/vehicle/mg-abingdon-edition/
       
      Schaut Euch mal die Eckdaten an, Ausmasse, Leistungsgewicht, etc. Ich bin einfach hin und weg, von der Optik bis zu den Spezifikationen, für mich einfach perfekt ?. Selten, dass das Haben-wollen-Gefühl bei mir so ausschlägt, leicht, schmal, stark...da tangieren mich all die überbreiten und sackschweren Superduperhyper-Sportwagen überhaupt nicht mehr. Und das Ganze wie ich finde auch noch im Preisrahmen.
       
      Ich war gestern regelrecht euphorisiert ? und nahe dran, Kontakt aufzunehmen, um die Möglichkeit einer Zulassung in Deutschland und die genauen Konditionen + Lieferzeit zu erfragen. Rechtslenker würde mich nicht mal stören, Thema Wartung, Garantie etc schon eher.
      Lass aber erstmal sacken, plane ja eigentlich meinen Ausstieg aus dem Berufsleben in 4-5 Jahren und da passt so ein Investment nicht so recht dazu ?
       
      Hat sich zufällig schon jemand im Forum genauer mit diesem Traum von Roadster beschäftigt? 
       
    • Hallo CPler,
      ich habe mich aufgrund meiner Firmengruendung in den Staaten in den letzten Monaten eher selten hier im Forum rumgetrieben, wollte aber gerne mein neuestes Projekt mit euch teilen. Mir ist naemlich bekannt, dass es gerade fuer bestimmte US Fahrzeuge hier definitiv Enthusiasten gibt und denen moechte ich dieses Schmuckstueck nicht vorenthalten.
      Es wird ein Zusammenbau-/Restorationsprojekt fuer die naechsten Monate und ich werde versuchen euch mit regelnmaessigen Bildern und Updates auf dem laufenden zu halten.
      Bei dem Objekt der Begierde handelt sich es um eine 1958er Chevrolet Corvette mit sehr begehrten Features, die heutzutage dieses Fahrzeug im Vergleich zu seinen damaligen Artgenossen nochmal in die naechsthoehere Liga katapultieren. Denn nicht nur ist die Restauration bisher orginalgetreu und wird es auch bleiben, es ist auch der Original-Motor und das Original-Getriebe vorhanden und beides wurde neu aufgebaut. Ausserdem ist dieses Cabrio eines der wenigen Fahrzeuge mit optionaler Einspritzanlage, optionalem 4-Gang Handschaltgetriebe, optionalem hydraulischem Verdeck und optionalem Hardtop. In dieser Kombination ist dieses Fahrzeug sicherlich nicht oft zu finden und daher umso begehrter!
      Bei dem bisherigen Projektverlauf wurden keine Muehen und Kosten gespart und so wird es auch bleiben. Der Besitzer ist sehr penibel und wuenscht einen makellosen und perfekten Zusammenbau, wahrscheinlich ein Grund warum ihn sein Weg zu einem deutschen Fahrzeugbauingenieur gefuehrt hat, dem Detailtreue und Gewissenhaftigkeit wahrscheinlich auf der Stirn geschrieben stehen! Deutsche Qualitaetsarbeit hat halt einen weitreichenden Ruf und somit war in Verbindung mit einer angemessenen und fairen Verguetung der Deal sozusagen keine Frage mehr fuer ihn. (Ich muss zugeben: die Tatsache, dass in Amerika mehr als oft schluderig gearbeitet wird hat mir wirklich in die Karten gespielt!)
      Hier ein paar Bilder und ich wuerde mich auf Kommentare und Anregungen sehr freuen! Momentan ist die Karosse mit einer Art Schutzfilm besprueht, der sich abwaschen/abziehen laesst und darunter befindet sich der Lack, natuerlich ebenfalls Premium-Qualitaet.
      Gruss,
      Dennis


×
×
  • Neu erstellen...