Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
djtoms

Kopfnicken ohne Musik

Empfohlene Beiträge

djtoms
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nabend,

ich habe da ein sehr nerviges problem und ich hoffe, dass mir vielleicht jemand helfen kann.

es ist ein 2004 gallardo lp-140 500ps und alle schrauberstunden lohnen sich schon wenn man ihn startet =)

vorgeschichte ist einfach:

2012 in einen schönen heissen stau geraten. irgendwann fing er bei leicht gas geben (30-50km/h) an leicht zu zucken. parkplatz abkühlen lassen.... alles gut

irgendwann später auf der fahrt stellt man ein gaaaaannnnzzz leichtes unrundlaufen bei fast genau 160km/h fest. hat sich 2 jahre lang nichts verbessert oder verschlechtert. vielleicht war es auch schon vorher da.

nach so ner sache schaut man wohl noch sensibler aufs auto...

juli 2014 wieder im heissen stau gelandet:

...und wieder das zucken bei niedriger geschwindigkeit bei leicht gas geben.

gibt man gut gas ist das zucken weg.

diesmal ist das aber schlimmer geblieben.

bei 3000 und bei 3500umdrehungen zuckt er so, dass man es merkt und leichtes kopfnicken hat.

so ab 3800umdrehungen geht er wieder gut vorwärts.

weiteres ist... LEISTUNGSVERLUST! mehr als 270 oder 280 ist nicht mehr möglich.

man gibt gas, aber da fehlts. gefühlte 50-100ps.

ich meine auch einen etwas höheren verbrauch zu haben.

-keine fehler, weder obd noch motorsteuergerät

-kompressionsprüfung erhab im schnitt 9 bar.

-alle öle gewechselt. keine späne, alles gut.

-auch direkt an der servopumpe das ritzel erneuert

hat jemand schon mal ein ähnliches problem gehabt?

oder eine idee was es sein könnte?

benzinpumpe? oder doch die lamdasonde(n)?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kai360
Geschrieben

Moin moin,

das wäre nun ALLES Kaffeesatzlesen.

Das kann alles und nichts sein, insbesondere bei einem älteren KFZ (Erfahrungsgemäß kommen spätestens so b 10 Jahren Fehler bedingt durch poröse Schläuche, korrodierte Kontakte usw. und so fort)

Es hilft nichts, den Fehler und damit die Lösung findest du nur mit einer strukturierten Vorgehensweise (z.B. Ausschlußtechnik).

Generell hat mir folgendes immer sehr gut geholfen.

1. Probleme in der Benzinversorgung sind oft Zündungsseitig zu finden!

2. Sehr häufig sind es nicht die teuren Bauteile selbst, sondern die Verbindungen hierzu, die Sensoren, die Unterdruckschläuche.

Wie würde ich nun anfangen? Bei den preisgünstigen Teilen, die sowieso demnächst getauscht werden müssen.

1. Zündkerzen raus und GENAU anschauen. Eine sieht anders aus? (Dann wieder melden)

2. Zündkerzen neu

3. Alle Unterdruckschläuche im Zweifelsfall austauschen. Bei 10 Jahren keine Frage, RAUS, NEU, die kommen so wie so in Kürze.

4. Alle Steckverbindungen von den Sensoren, Steuergeräten lösen, inspizieren mit Kontaktspray behandeln. Aber bitte nicht gleich zur Waffe (Caramba, WD40) greifen! Nimm z.B. Tuner 600 (für sehr empfindliche Stellen) oder Kontakt 60 Plus von Kontakt Chemie (Bezug z.B. www.reichelt.de)

5. Den Temperatursensor würde ich proforma austauschen!

Dann wieder melden!

djtoms
Geschrieben

guten mittag =)

ja, es plagt mich schon seit ein paar monaten.

er ist einmal heiss geworden und zack problem da...und hält sich...

zündkerzen raus, schauen "eigentlich" ganz gut aus.

ich hatte vor längerer zeit schon mal die kerzen gewechselt, die sahen damals auch nicht besser aus...

sind nicht nass oder weggebrannt. man hätte sie saubermachen können und wieder eindrehen...

nun sind aber direkt neue reingekommen.

von den alten kerzen hab ich soweit wie möglich fotos gemacht. (falls mal aus der ferne mal sehen möchte)

ich fand, es gab eine kleine verbesserung. aber das zucken ist weiterhin immer an den gleichen stellen da. keine abweichungen. nicht bei 1200 oder 1500.... nein, es ist immer bei 2500, und 3500 etwas extremer.

könnte es tatsächlich der motor sein? im leerlauf hört sich alles gut an...

nur bei last ist das loch da... bzw. kleine löcher.

du meinst die temp sensoten am kat?

man sagte mir, falls irgendwelche sensoren abweichungen haben sollten, leuchtet es vorn wie beim weihnachtsbaum.... hab aber kein lämpchen an...

gut vor nem jahr hatte ich mal die bank 1-6 1x kurz überhitzt.... aber das sagt er ja dann direkt.

davon kann es irgendwie nicht kommen, danach gab es keine veränderung.

du meinst die temp fühler am kat?

Kai360
Geschrieben

Nein, ich mein den Temperatursensor am Motor,

der hat enorme Auswirkungen auf die Motorsteuerung,

und die gehen gerne mal kaputt.

Allerdings wäre der Sensor erst mein Punkt 5!

Und nur dass Teile getauscht wurden (Zündkerzen) heißt nicht, dass diese dann nicht defekt sein können!

ABER ich würde wie gesagt strukturiert vorgehen, oder vorgehen lassen.

Bring ihn in eine Werkstatt mit einem alten Meister, und nicht zu den jungen Spunden die nur noch das austauschen können was der Laptop vorgibt.

fiat5cento
Geschrieben

4. Alle Steckverbindungen von den Sensoren, Steuergeräten lösen, inspizieren mit Kontaktspray behandeln. Aber bitte nicht gleich zur Waffe (Caramba, WD40) greifen! Nimm z.B. Tuner 600 (für sehr empfindliche Stellen) oder Kontakt 60 Plus von Kontakt Chemie (Bezug z.B. www.reichelt.de)

Kontakt60 aber nach einiger Zeit wieder abwaschen! Sonst wirds schlechter als vorher.

Kai360
Geschrieben

Und genau deswegen Kontakt 60 PLUS :wink:

djtoms
Geschrieben

Angemeldet, gefahren gleiches Problem weiterhin.

Jetzt wirds aber wohl für mich etwas peinlich, da ich nicht direkt als erstes nachgeschaut habe.

Sicherungen....

Hinter den Sitzen habe ich unter der Ablage neben den Steuergerät noch ein paar Sicherungen gesichtet, aber keinerlei Erklärung gefunden, für was welche ist?

Jedenfalls waren hinten 2x 5A Sicherungen durch.

Nach genauer Nachfrage beim Händler hab ich dann ein paar Dokumente erhalten.

(+30) LIE 1-5

(+30) LIE 6-10

Was ist das nun?

Beide Sicherungen getauscht... Fertig! Alles wieder gut!

Corriturbo
Geschrieben

Also "LIE" ist das Lamborghini eigene Motorsteuergerät (ECU) bei den ersten Gallardos.

"1-5" und "6-10" sind höchstwahrscheinlich die Zylinder 1-5, respektive 6-10.

D.h. offensichtlich gab es hier Probleme mit der Absicherung des/der beiden Steuergeräte oder etwas in der Richtung...

Thorsten0815
Geschrieben
Angemeldet, gefahren gleiches Problem weiterhin.

Jetzt wirds aber wohl für mich etwas peinlich, da ich nicht direkt als erstes nachgeschaut habe.

Sicherungen....

Hinter den Sitzen habe ich unter der Ablage neben den Steuergerät noch ein paar Sicherungen gesichtet, aber keinerlei Erklärung gefunden, für was welche ist?

Jedenfalls waren hinten 2x 5A Sicherungen durch.

Nach genauer Nachfrage beim Händler hab ich dann ein paar Dokumente erhalten.

(+30) LIE 1-5

(+30) LIE 6-10

Was ist das nun?

Beide Sicherungen getauscht... Fertig! Alles wieder gut!

Ich freu mich für Dich, dass Du den Fehler nach all der Zeit und Suche gefunden hast. :-))!

Rein technisch interessiert mich aber auch mal was diese Sicherungen abgesichert haben...... was (Funktion?) muss da bei bestimmten Drehzahlen gesteuert werden, dass beim Ausfall zu diesem Fehlerbild führt? Und wieso ist es "funktionslos" nirgends als Fehler aufgetaucht?

Hat einer der "Altmeister" hier im Forum eventuell eine Erklärung?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...