Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wechsel von Porsche zu Bentley


Empfohlene Beiträge

Hallo Liebe User....

 

Ich bin neu hier und überlege von Porsche zu Bentley zu wechseln. Ich fahre zZ einen 997 GTS aus 2011 und überlege einen Bentley Continental GT Mulliner aus 2011 für 120k zu kaufen.

 

Ich würde mich freuen, wenn man mir einige Tips und Erfahrungen zum Wagen schreibt. Worauf sollte man achten, was sollte man eher nicht machen....

 

Auch was Kosten für Wartung angeht.... Und bitte keine dämliche Sprüche "wenn man danach fragt, kann man sich es nicht leisten" etc. mir ich ist wichtig zu wissen, denn Mios verdiene ich nicht.... und kaufen kann man fast alles.... Unterhalten muss man es können!

 

Ich bedanke mich schon mal für Eure Mühe

 

Gruß

Lukasz

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Das Gesamtpaket scheint mir bei Bentley besser zu sein. Außerdem ist Porsche leider zum Allermann Auto geworden... Einen AM habe ich von vorn ausgeschlossen....

Ja, Sumoringer... Ich sage nur... 6.0l 575PS!!! Das ist doch der Hammer und der Bentley ist alltagstauglicher!

Also den Change verstehe ich auch nicht. Vom Panamera zum Bentley hätte ich noch als validen Gedankengang akzeptiert. Vom 997 GTS zum Schlachtschiff eher nicht.

 

Ich habe den Continental GT Speed eine Woche gehabt. Super Auto. Ja, ich habe eine Affinität zu Bentley entwickelt und mag die Autos sehr. Aber eins ist auch klar. Das sind Geniesserfahrzeuge. Klar ist da auch Leistung da wenn man sie braucht. Aber da schieben auch 2,5 Tonnen in die Kurve (und schnupfen Bremsbeläge und Scheiben weg...). Eine gewisse Sportlichkeit darf man ganz dezent unterstellen durch die schiere Kraft. Aber man merkt auch, dass sich das Fahrzeug beim Abruf der vollen Leistung, wild hämmernd, nicht sonderlich wohl fühlt. Cruisen, gerne sehr flott, alles unangestrengt und immer mit dem Gefühl von selr viel Komfort, Ambienete und Power unterwegs zu sein. Das hat echt was. Trotzdem - das exakte Gegenteil von einem 997 GTS, der ganz andere Ansprüche erfüllt. Wie schon gesagt, die perfekte Ergänzung zum aktuellen Fahrzeug.

Auch wenn es fragwürdig erscheint, kann ich es verstehen. Auch ich hatte die Überlegung meinen 997 gegen einen Bentley Continental Speed zu tauschen. Warum?

 

Also, ich bin kein Rennstreckenfahrer, sondern fahre mit dem Wagen ins Büro oder auf der BAB oder Landstraße von A nach B. Auf der BAB oder Landstraße kann ich meinen 997 nicht ausfahren und klar braucht man mal Beschleunigung. Aber um von A nach B zu kommen, auch schnell, ist es im Bentley vie erholsamer und angenehmer. Und auf der BAB spielen Zehntel beim Beschleunigen keine Rolle.

 

Und auch meine Meinung: Ein 911 (nicht Turbo) ist für mich wegen mangelnder Emotionalität kein richtiger Sportwagen. Da nehme ich lieber einen Ferrari und einen Bentley für jeden Tag.

 

My 2 Cents. Deshalb verstehe ich Lukasz

Ähäm,

ich habe mir den Dicken letztes Jahr auch schon mal etwas genauer angeschaut.

Wir hatten das Vergnügen, mit unserem MF4, einen Bentley GT einige Km über die AB begleiten zu dürfen.

Daher kann ich aussagen, auf der AB und bestimmt auch im größten Teil des öffentlichen Straßennetzes, ist das Dickschiff gut gefüttert bzw. in jeder Beziehung Potent unterwegs.

Und ich find ihn so herrlich dekadent....... . X-):-))!X-)

Er muss in den Kurven nicht der schnellste sein.

Auch wenn er nach einem Porsche oder was auch immer am Parkplatz ankommt.

ER ist ein Bentley. :wink:

Ich schätze in mal auf das knapp dreifache der Unterhaltskosten als Dein Porsche.

Reines Bauchgefühl allerdings. Eine Mischkalkulation aus Versicherung- und Werkstattkosten.... .

Auf genaue Erfahrungsberichte bin ich auch gespannt.

Wobei ich mir niemals einen holen werden. :-(((°

Bin mir nicht sicher, ob der Bentley tatsächlich alltagstauglicher ist - kommt immer auf die Definition an. Bestimmt hat er mehr Platz als der Porsche und einen Kofferraum, der den Namen auch verdient. Nur braucht dieses Plus an Platz selber auch Platz. Mit dem Bentley in einem Parkhaus oder sonst einen Parkplatz in der Innenstadt suchen wäre mein persönlicher Horror.

 

Und bei den Gesamtkosten (d.h. inkl. Abschreiber) ist der Bentley vermutlich massiv teurer als der Porsche.

 

Wem der Porsche zu "Mainstream" ist, der hat doch noch mehr Alternativen wie Maserati, Jaguar, Audi R8 usw.

 

Einen Bentley ZUM Porsche finde ich eine gute Ergänzung. Ein Bentley statt eines Porsche halte ich für eher "schwierig". Glücklicherweise darf das jeder für sich selber entscheiden.

Moin Lukasz,

mein Vater hat seit ca 3 Jahren den GT und ist immer noch sehr angetan von dem Wägelchen... Zu den Unterhaltskosten, ich hab zwar keine Ahnung wie die beim 997 liegen, aber so wild ist das beim GT nicht. Inspektionen (alle beim Freundlichen) alles zusammen gut 4500 € in 3 Jahren und ca 30.000 km (3xInspektion), Intervall ist, meine ich, alle 16000 km oder 1/p.a. und sollte wohl zumindest in der Garantiezeit eingehalten werden :wink:, Versicherung ca 3000 €, ganzjährig angemeldet, Steuer: 6?? irgendwas, Sprit: 15-30l O:-) oder mehr O:-)

Hoffe ein wenig weitergeholfen zu haben

So Long

Dago

Moin Dago

Danke für die kurze Übersicht was die Kosten angeht. Ist bei weitem nicht so tragisch wie ich's vermutet habe.

Werde morgen den WAgen Probefahren und wenn mein Bauchgefühl passt, wird der Vertrag unterschrieben.

Der Porsche ist für mich kein richtiger Sportwagen. Meiner Meinung nach ist der 911 wie der Ferrari California.... Ein sehr sportlicher GT. Der GTS ist mein zweiter Porsche, war auch immer zufrieden aber irgendwann habe ich mir gesagt, passt nicht mehr! Möchte mehr Komfort... Das gibt der Porsche einfach nicht her...

Danke an Alle die ihre Meinung und Anregung geteilt haben. Werde morgen berichten ob ich den gekauft habe.

Auf Audi und Jaguar steh ich gar nicht! Äh... Im Jaguar ist mehr Plastik verbaut als im Trabbi....

Audi... Hm mag ich einfach nicht und der R8 5.2l... Naja, hat den jemand von euch gefahren? Dann bleibe ich lieber bei Porsche. Maserati gefällt mir einfach nicht.

Hast recht, die Kosten sind höher... Man fährt aber auch ein Fahrzeug einer anderen Klasse....

Wenn ich an die letzte Wartung meines Mercedes denke... Oh da wird mir schlecht!

Auf Audi und Jaguar steh ich gar nicht! Äh... Im Jaguar ist mehr Plastik

Die Jaguare, in denen ich mitfahren darf, haben fast gar kein Plastik im Innern... O:-)

Hölzerne Grüße, Hugo.

Ich kann den Wechsel nachvollziehen. Außerdem ist es nicht unsere Entscheidung. Der Bentley ist auf jeden Fall sicher ein super Auto. Viel Spaß damit.

Falls es der ist: http://suchen.mobile.de/auto-inserat/bentley-continental-gt-mulliner-acc-oyten/193352267.html?lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES sieht toll aus!

Tipp: ich weiß es nicht genau, aber es gab glaub ich 2011 ein Facelift. Das Facelift war äußerlich sehr gut und vermutlich wurde auch sonst einiges verbessert. Solltest Du in jedem Fall drauf achten!

Viel Erfolg und Spaß mit dem Bentley!

:-))!

Jeff

Der Bentley ist ein perfekter Alltagswagen. Verstehe deine Wahl.

Einen 997Carrera fahren hier schon die Putzfrauen durch die Gegend. :D

Gibts beim Bentley immernoch die Automatikkulisse vom 97er A3 ??? Das hat mich arg gestörrt bei den ersten Continentals.

Ein Bentley mit einem Porsche zu vergleichen sollte man nicht machen.

Für mich wäre der Bentley weit vorne vor dem Porsche bei einem Kauf aber nur aus dem Grunde weil Porsche bald in jeder ecke zusehen ist und beim McDonald in alle Farben rumsteht.

Entschuldigung für die aussage von mir, ist aber bald wirklich so. Zur Zeit fahren so viele Porsche rum wie nie zuvor und gerade in meiner ecke stark vertreten.

Meine Herren, irgendwie nervt diese ständige Rumpöbelei in dem Sinne "Porsche steht an jeder Ecke, hat keine Emotionen, fährt jede Putzfrau, parkt bei McDonalds, ist ein Flachkäfer etc. etc." ziemlich.

Ich finde es ziemlich großkotzig, von solchen Autos mit solcher Attitüde zu sprechen, für mich jedenfalls ist ein Sportwagen wie ein Porsche noch immer ein absoluter Traumwagen und kostet sehr viel Geld, jedenfalls sehr viel mehr, als eine Putzfrau in der Regel verdient.

Und ich finde es ausgesprochen dümmlich, solchen Unsinn hier zu schreiben.

Ach ja, zur Exklusivität des Bentleys nur soviel:

Ein sehr schöner Wagen. Und gut. Eben ein Volkswagen, wie sein naher Verwandter, der Phaeton.

Nur meine englischen Freunde sprechen immer von einem Footballplayers-Wifes-Car.

Bürgerliche Grüße, Hugo.

P.S.

Ein Bentley ist - jedenfalls in meiner Welt - immer ein Zweitwagen.

Ein Porsche funktioniert auch als einziges Auto.

  • Gefällt mir 5
Sehr viel Geld ? Ja neu aber ein 997 geht schon ab 27tEUR los.

Mit dem hat man aber kaum Spaß.

Nichtsdestotrotz kann auch ich die Aussage nachvollziehen, dass an jeder Ecke ein Flachkäfer steht. Leider.

Aber: es sind einfach die besten Autos, aus Performance Sicht.

strikeforce schrieb:
Sehr viel Geld ? Ja neu aber ein 997 geht schon ab 27tEUR los.

Ich weiß ja nichts über Deine wirtschaftliche Situation, aber für mich sind 27.000 € sehr viel Geld.

Chris911 schrieb:
Mit dem hat man aber kaum Spaß.

Nichtsdestotrotz kann auch ich die Aussage nachvollziehen, dass an jeder Ecke ein Flachkäfer steht. Leider.

Das kommt auf die Definition von Spaß an.

Und den Wohnort. In meinem Viertel stehen die Autos zumeist in der Remise. Oder wenigstens auf der Auffahrt.

Jedenfalls geht mir diese Art, über solche Autos zu sprechen, mächtig auf die Nerven.

Und dann wird es nicht erträglicher, wenn man noch eins draufsetzt.

 

Und im Übrigen:

Versucht mal einen ach so emotionalen, ach so seltenen Ferrari 348 mit 170.000 km auf dem Tacho zu verkaufen.

Und vergleicht den erzielten Preis mit dem eines gleich viel gelaufenen 993.

 

Kopfschüttelnde Grüße , Hugo.

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815
Meine Herren, irgendwie nervt diese ständige Rumpöbelei in dem Sinne "Porsche steht an jeder Ecke, hat keine Emotionen, fährt jede Putzfrau, parkt bei McDonalds, ist ein Flachkäfer etc. etc." ziemlich.

Ich finde es ziemlich großkotzig, von solchen Autos mit solcher Attitüde zu sprechen, für mich jedenfalls ist ein Sportwagen wie ein Porsche noch immer ein absoluter Traumwagen und kostet sehr viel Geld, jedenfalls sehr viel mehr, als eine Putzfrau in der Regel verdient.

Und ich finde es ausgesprochen dümmlich, solchen Unsinn hier zu schreiben.

Ach ja, zur Exklusivität des Bentleys nur soviel:

Ein sehr schöner Wagen. Und gut. Eben ein Volkswagen, wie sein naher Verwandter, der Phaeton.

Nur meine englischen Freunde sprechen immer von einem Footballplayers-Wifes-Car.

Bürgerliche Grüße, Hugo.

P.S.

Ein Bentley ist - jedenfalls in meiner Welt - immer ein Zweitwagen.

Ein Porsche funktioniert auch als einziges Auto.

Nicht nur als Porschefahrer muss ich Dir hier mal zustimmen. :-))!

PS: Abgesehen von Ausdrücken wie z.B. "dümmlich, großkotzig, usw." O:-)

Moin Hugo,

[...]

Das kommt auf die Definition von Spaß an.

[...]

ich denke es waren mehr die Folgekosten beim billig gekauften 11er gemeint als das Fahrvergnügen an sich mit einem Porsche.

Grüße

Christian

DenneR81 schrieb:
Moin Dago

Der Porsche ist für mich kein richtiger Sportwagen. Meiner Meinung nach ist der 911 wie der Ferrari California.... Ein sehr sportlicher GT.

Wenn ich solche Aussagen lese, muss ich mich schon sehr wundern. Die meisten schaffen es nicht einen solchen Wagen nur annähernd an die Grenze zu bringen (mich eingeschlossen). Dann wirkt eine solche Aussage schon sehr befremdlich. Ich schätze mal das man mit einem 911 nahezu 95% der sonstigen Serienfahrzeuge auf und davon fährt. Damit meine ich aber nicht nur geradeaus. Denn Sportlichkeit definiert sich für mich nicht nur an der Motorleistung. Der Porsche braucht sich in Sachen Fahrwerksabstimmung vor kaum einem anderen Fahrzeug verstecken.

 

Und nein ich habe keinen Porsche, weil er mir tatsächlich auch zu Mainstream ist. Kommt wohl daher, dass ich in der Nähe von Weissach wohne und jeden Tag mindestens 20 Stück sehe. Vermutlich alles Putzfrauen. Die anderen fahren den 918er

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Guten Abend meine Damen und Herren,
       
      beim durchstöbern der gebrauchten Porsches aus Dubai, ist es mir aufgefallen, das die Preise recht attraktiv sind, im Vergleich zu Europa. Nun nach längeren Recherchen, bin ich mir noch immer nicht ganz im klaren wie viel das Auto im Endeffekt kostet. 
       
      Nun meine Frage hat das jemand schon gemacht oder wenigstens eine Ahnung was das alles kostet und ob man Autos in Dubai kaufen kann?
      Was ich bis jetzt weiss ist, dass die Autos nicht identisch sind wie hier zu Hause (verstärkte Kühlung, etc..)
      Wie das mit der Fracht ist und der Anmeldung (TÜV, Verzollen,  Mwst, Einfuhrsteuer, usw....)
       
      Auf jedem Fall freue ich mich auf jede Antwort. 
       
      Einen schönen Abend noch und viele fröhliche Kilometer! 
       
      Marijan
    • Guten Tag,

      Ich habe in einer Kiste bei mir auf dem Dachboden ein altes Porsche Emblem gefunden.
      Laut meiner recherche (Wappenkunde Porsche) stellte sich heraus das es eines der ersten Porsche Embleme (1965 bis ca. 1974) ist.
      Ich habe bei einem Auktionshaus nur ein Angebot zu diesem Emblem gefunden.

      Da es wohl sehr selten ist, dachte ich mir es ist das beste sich hier anzumelden um es vorzustellen. Vileicht gibt es ja jemanden der interesse daran hat.

      Bei interesse lade ich gerne Bilder von dem Emblem hier hoch.
      Es scheint wohl ein seltenes und wertvolles Emblem zu sein. Der zustand ist leider nicht mehr so gut , da 2 rote Streifen fehlen. Dennoch würde ich mich über erfahrungen / Antworten freuen.


      Gruß
      Ioerror
    • Mercedesstern: Beliebtes Diebesgut
      Die meistgeklaute Kühlerfigur Deutschlands soll nach dem Willen ihres Erfinders Gottlieb Daimler die Motorisierung zu Lande, zu Wasser und in der Luft darstellen.

      Volvo: Der schwedische Kriegsgott
      Kreis und Pfeil als Symbole für Eisen und Schwedenstahl schmücken alle Volvo-Autos. Gleichzeitig stehen sie für den Kriegsgott Mars, der mit eisernen Waffen ausgerüstet war.

      Toyota: Ein Herz für Kunden
      Der japanische Firmengründer Kiichiro Toyoda entwarf die Verbindung dreier Ellipsen 1937. Die Ellipsen stehen für die Herzen der Kunden und Autos, sollen Teamgeist und Fortschrittswillen darstellen.

      Suzuki: Kreativer Wettbewerb
      Für das Suzuki-Logo nahmen 300 Kunststudenten an einem Design-Wettbewerb teil. Der Entwurf eines schlichten S gewann und bildet seit 1961 das Markenlogo.

      Subaru: Sternzeichen aus Japan
      Subaru entstand aus einer Fusion von sechs japanischen Auto-Unternehmen. Die sechs Sterne im Oval sollen die Gründerfirmen symbolisieren.

      Seat: Spanisches S
      Nach der Fusion mit VW Anfang der 90er Jahre legte sich der spanische Autobauer ein großes S-Logo zu, dessen klares Design für Prestige, Fortschritt und Dynamik stehen soll.

      Saab: Greifskopf aus Schweden
      Der schwedische Autohersteller zeigt Heimatverbundenheit: Der Greifskopf ist das Wappentier der Provinz Schonen, wo die Firma ihren Stammsitz hat.

      Lancia: Lanze für den Rennsport
      Ein Lenkrad und ein Fahnenmast ziert die Auto-Plakette des italienischen Fahrzeugherstellers Lancia. Der Fahnenmast geht mit seiner lanzenförmigen Gestalt auf den Firmengründer, Rennfahrer Vincenzo Lancia, zurück. Dessen Name bedeutet auf deutsch "Lanze".

      Renault: Kubistische Raute
      Der ursprüngliche Entwurf für die Renault-Raute stammt aus den dreißiger Jahren und versinnbildlicht durch die klassisch-klare Form Zukunftsorientierung. Erst 1992 wurde ein moderneres Design entwickelt.

      Mazda: Neuentwurf nach Klage
      Weil Renault wegen zu großer Ähnlichkeit klagte (und gewann) musste sich der japanische Autohersteller Mazda ein anderes Markenzeichen zulegen. Heute ziert ein Schwingenpaar (Spitzname: Adler) die Karosserie.

      PS: Das Alte

      Jaguar: Schnelle Katze
      Kraft und Eleganz bei Katze und Auto. Der springende Jaguar als Kühlerfigur hat Seltenheitswert. Wegen zu hoher Verletzungsgefahr für Fußgänger bei einem Unfall wird nur noch eine Plakette mit dem Jaguarkopf auf die Kühlerhaube montiert.

      Opel: Wie der Blitz
      Am Anfang baute Opel Nähmaschinen. Ab 1899 konstruierten die Rüsselsheimer dann Autos. Deren Markenzeichen, der Blitz im Radkreis, sollte Geschwindigkeit symbolisieren und kam erst später auf die Karossen.

      Ferrari: Geschenkter Gaul
      Eine italienische Gräfin schenkte Firmengründer Enzo Ferrari 1923 das Pferde-Maskottchen aus ihrem Hauswappen.
      Die Grundfarben Gelb und Rot stehen für die Stadt Modena (Nachbarstadt vom Firmensitz in Maranello) und Rennfreude.

      Citroen: Verwinkeltes Symbol
      Die Doppelwinkel der französischen Automarke waren das Zeichen für das früher hergestellte Produkt von Citroen: Zahnräder. Erst ab 1919 wurden die ersten Autos konstruiert.

      BMW: Bayerische Farben
      Ein rotierender Propeller stand Pate für das weiß-blaue BMW-Logo. Denn vor 1929 stellten die Bayern Flugzeuge und -motoren her.

      Porsche: Schwabenwappen
      Das Porsche Emblem bzw. Porsche Wappen bzw. Porsche Zeichen von 1952 zeigt die Verbundenheit zur schwäbischen Heimat. Das schwarze Pferd stammt aus dem Stadtwappen Stuttgarts, das Geweih und die rot-schwarzen Streifen vom württembergischen Landeswappen.

      Peugeot: Löwenstärke
      Geschmeidig und kraftvoll wie ein Löwe sollten die von Peugeot ursprünglich hergestellten Sägen und Sägeblätter sein. Diese Eigenschaften übernahmen die Franzosen für ihre Autos.

      Nissan: Sonne und Wahrheit
      Der Kreis mit dem Markennamen versinnbildlicht die aufgehende Sonne und weist auf die Nationalflagge Japans (roter Kreis auf weißem Grund) hin. Er soll für Wahrheit und Aufrichtigkeit stehen.

      Mitsubishi: Samurai-Tugenden
      Das dreiflügelige Rautenzeichen (stilisierte Verbindung von Eichenlaub und Diamanten) stammt aus den Samuraiwappen der beiden Gründerfamilien. Die Bedeutung: Verantwortung, Fairness, Völkerverständigung.

      Ford: Vergangenheit ganz modern
      Wie eine nostalgische Erinnerung mutet die blaue Plakette mit der Schnörkelschrift an. Seit 1903 gibt es das Markenzeichen von Ford. Im Nationalsozialismus wurde das "Ford-Zwetschge" genannte Emblem vorübergehend durch die Silhouette des Kölner Doms (Ford Köln) ersetzt.

      Skoda: Tschechische Symbolik
      Das Markenzeichen von Skoda, (geflügelter Pfeil im Kreis) strotzt nur so von Symbolik: Vision, Akkuratesse, Geschwindigkeit, Fortschritt - alle diese Eigenschaften sollen die Autos besitzen.

      Audi-Ringe: Vier Firmen
      Die vier Kreise stehen für die vier Firmen, die sich zur "Auto-Union" zusammenschlossen.
      Der frühere Firmenchef August Horch gab dann den Autos den Namen Audi (lateinisch für horch oder höre - wie der Name des Ingenieurs). Seinen Namen durfte er nicht verwenden, da er das Unternehmen, das Horch-Autos baute, verlassen hatte.

      Rolls Royce: Geliebte Emily
      Die elegante Kühlerfigur der Luxus-Marke Rolls Royce stammt von 1911 und soll die Geliebte des Designers darstellen.
      Der Originalname "Spirit of Ecstasy" (Geist der Erneuerung) der Figur wurde im Volksmund schnell in Emily umbenannt.

      Ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit dieser Dinge, denn ich hab's nur aus einer Zeitschrift übernommen und abgetippt und die Symbole per Google-Bildersuche verlinkt!
    • Leider hab ich im Netz nichts zu diesem Fahrzeug gefunden. Evtl. auch noch ein Umbau der Replica.
       
      Ist dieses Gefährt schon mal jemand aufgefallen?
    • Wo liegt bei den Fahrzeugen der Unterschied???
      Ich habe bei Google schon gesucht aber nichts gefunden..
      Mal habe ich einen 964 Turbo gesehen mal einen 965 Turbo, ich bin total verwirrt
      Ist einer besser??
      Könnt ihr mir helfen....

×
×
  • Neu erstellen...