Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Power Babbler

Laden der Batterie mit offenem oder geschlossenem Kofferraum?

Empfohlene Beiträge

Power Babbler
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, :wink2:

seit einigen Wochen bin ich California-Besitzer.

Selbstverständlich wurde ich vom Ferrari-Händler meines Vertrauens :-))! bei der Übergabe sowohl vom Serviceberater und als auch vom Werkstattleiter über das Handling des Fahrzeugs hervorragend informiert. Nach und nach tauchen Fragen auf, die ich mit der dicken, gut beschriebenen Betriebsanleitung zu lösen versuche.

Trotzdem benötige ich jetzt Eure :hilfe:

Sobald der California auf Grund der Witterungsverhältnisse in meiner Garage im Schlafanzug vor sich hin schlummern darf, werde ich pflichtbewusst die Batterie ans Original-Batterieladegeraät anschließen.

Meine Fragen hierzu: Was mache ich mit dem Kofferraumdeckel? Kann man das Ladekabel beim geschlossenen Kofferraum einklemmen, ohne dass das Ladekabel beschädigt wird. Bleibt der Kofferraum geringfügig geöffnet? Gibt es einen "Trick", wie man das Problem lösen kann?

Vielen Dank im voraus für Eure Mühe

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Daniel Düsentrieb
Geschrieben

Hallo,

das Gerät aus dem eBay-Link wird ihm nicht helfen, da er weder im Kofferraum noch im Motorraum direkt an die Polklemmen der Batterie kommt ;-)

Außerdem gehört das original-Ladegerät mit passendem Steckkontakt zum Serienumfang und Power Babbler hat es ja vor sich.

Zur eigentlichen Frage:

- ich gehe davon aus, wir sprechen über den California oder California 30. Der California T hat den Ladeanschluss nun außen am Kofferraumdeckel (über versenkt eingebauten MagCode-Stromkontakt).

- das Erhaltungsladegerät solltest du nicht nur zum Winterschlaf anstecken, sondern auch in der Saison, wenn das Fahrzeug länger als, sagen wir mal, eine Woche steht. Die Batterie wird es dir danken und die Elektronik läuft problemloser :-))!

- den Kofferraumdeckel solltest du dazu komplett schließen. Das macht dem Kabel auch auf Dauer nichts aus. Die Dichtung ist elastisch genug (ich lege es in die rechte Ecke/Kontour). Bleibt der Kofferraumdeckel dabei geöffnet, geht die Bordelektronik nicht in standby.

Hoffe geholfen zu haben

Elmar

Power Babbler
Geschrieben

Hoffe geholfen zu haben

Elmar

Hallo SManuel und Elmar,

das geht ja hier wie's Brezelbacken. Danke für Eure Nachricht.

Elmar, Deine Antwort ist sehr hilfreich.

Ich fahre einen "normalen" gebrauchten California F149 in rot. Dem sonnigen Wetter sei Dank, deshalb kurve ich seit meinem Kauf verständlicherweise fast täglich herum, meist mit geöffnetem Dach. Ich sag' nur: Genuss, Freude und Spaß ohne Ende.

Vielen Dank für Deinen Tipp, den ich sobald der "Cal-mund" längere Zeit "verstummen" muss, befolgen werde. Ich werde das Ladekabel entsprechend Deinem Ratschlag ganz gefühlvoll einklemmen.

Bis dahin genieße ich noch die angekündigten Spätsommertage.

kkswiss
Geschrieben

Was Daniel geschrieben hat stimmt, der Kofferdeckel muss zu sein.

Jedoch ist es nicht gut, wenn das Ladekabel öfter eingeklemmt wird. Da die Kabel im Ladekabel recht dünn sind, kommt es irgendwann zum Kabelbruch.

Flicken ist schwer, da nicht nur Plus und Minus durch das Ladekabel laufen, sondern auch die Ladeüberwachung.

So kannst du das Auto nicht starten, wenn es am Ladegerät hängt.

Besser ist es, ein billiges Verlängerungskabel zu kaufen, und das komplette Ladegerät, samt der Originalzuleitung in den Kofferraum zu legen. Anschliessend das Verlängerungskabel aus dem Kofferraum legen.

Selbst wenn es dann zum Kabelbruch kommt, brauchst du nur das Verlängerungskabel auszutauschen.:wink::wink:

Power Babbler
Geschrieben

Besser ist es, ein billiges Verlängerungskabel zu kaufen, und das komplette Ladegerät, samt der Originalzuleitung in den Kofferraum zu legen. Anschliessend das Verlängerungskabel aus dem Kofferraum legen.

Selbst wenn es dann zum Kabelbruch kommt, brauchst du nur das Verlängerungskabel auszutauschen.:wink::wink:

Hallo kkswiss,

danke für Deinen Tipp, der sehr plausibel ist. Dafür Daumen hoch!

So werde ich vorgehen.

asterix@lux
Geschrieben

Hi,

bei einem Auto ohne eingebauten Anschluss für ein Ladegerät - also bei meinem 575:wink: - könnte ich doch das Teil problemlos an die Batterie anschließen, auch ohne durch den Trennschalter die Stromversorgung komplett zu trennen...??

Gruß

Klaus

Kai360
Geschrieben

Ja!....

Und der Tipp von "kkswiss" ist mal richtig gut!

Andiracer
Geschrieben

Möchte da auch kurz aus "elektrischer" Sicht dazu etwas schreiben bzw eine andere Sichtweise.

Der Tipp mit dem Kabel ist sicher gut. Erfahrungstechnisch verabschiedet sich aber ein Trafo sehr oft mit grosser Hitzeentwicklung. Wenn das Ladegerät nun im Kofferraum liegt oder bei meinem Model im Fussraum könnte dies vielleicht zu einem Brandschaden führen.

Wenn ich nun Brand mit Kabelbruch abwiege fällt mir die Entscheidung leicht.

Daniel Düsentrieb
Geschrieben

Ich wollte eigentlich den Kabeltipp nicht weiter bewerten, sehe das aber genauso und gehe fast noch weiter.

Der angespritzte Stecker vom Ladegerät ist ein Schukostecker. Man braucht also auch eine entsprechende Schuko-Verlängerung. Deren Kabel ist mit Sicherheit dicker als das Ladekabel und muss nun eben auch durch die Dichtung vom Kofferraumdeckel :(

Und spielen wir den Kabelbruch (wovon ich noch nichtmal ausgehe) mal theoretisch durch: man legt das 230V-Verlängerungskabel am Saisonende in den Kofferraum, hat dann im prognostizierten Fall irgendwann einen Kabelbruch in der 230V-Zuleitung, den man aber nicht bemerkt, da man die Lade-Anzeige im geschlossenen Kofferraum eh nicht mehr beobachten kann 8-).

Wenn man dann beim Saisonstart den Cali aus dem Winterschlaf holt, ist die Batterie platt :cry:

Grüße

Elmar

kkswiss
Geschrieben

Der angespritzte Stecker vom Ladegerät ist ein Schukostecker. Man braucht also auch eine entsprechende Schuko-Verlängerung. Deren Kabel ist mit Sicherheit dicker als das Ladekabel und muss nun eben auch durch die Dichtung vom Kofferraumdeckel :(

Sorry, das verstehe ich nicht. Kannst du das verständlich für Ausländer schreiben?

Was ist Schuko?

Wir haben normale 230 Volt Stecker. Bei Verlängerungen zwei, oder drei adrige Kabel.

Mein zweiadriges Kabel ist massiv dünner als das vom Ladegerät.

Das lege ich locker über das Gummi und die Falz. Bei dem Ladegerätkabel geht das nicht. Das ist viel dicker.

Andiracer
Geschrieben

Das Ladegerät ist komplett aus Plastik demnach hat es Schutzklasse 2.

Also reicht ein 2 adriges Kabel (den Schutzleiter benötigt es für Plastik nicht da Plastik bekanntermaßen nicht gut leitet:D). Dieses Kabel wäre in der Tat dünner als das Originale.

Daniel Düsentrieb
Geschrieben

oh - wusste nicht, dass diese Bezeichnungen in der Schweiz nicht so gebräuchlich sind :oops:

Schuko = Schutzkontakt = runder Stecker, 3polig, mit Erde

Eurokabel = flacher Stecker, 2polig

Bei meinem Cali (deutsche Auslieferung) hat das Netzkabel einen Schuko-Stecker, wobei der Schutzkontakt nichtmal belegt ist. Trotzdem passt dieser Stecker nicht in eine 2polige Eurokabel-Verlängerung.

Deren Kabel sind meist flach und etwas dünner, da hast du sicher Recht.

Wenn es unbedingt sein muss, könnte man noch versuchen, dieses Steckerthema mit einem Reiseadapter zu beheben - die o.g. Bedenken bleiben jedoch.

Viele Grüße

Elmar

isderaimperator
Geschrieben

hm, wie man sieht, viele Meinungen...

Was sagt den der Ferrarihändler zu Deiner Frage, bzw. Ferrari selbst?

Deckel zu / auf?

Oder haben die etwa sich keine Gedanken dazu gemacht?

Kai360
Geschrieben

Also dass mit der Brandgefahr ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen,

und dass mit der Lesbarkeit der Ladeanzeige auch nicht!

Wenn so ein Ladegerät abfakelt, dann wegen einer Überhitzung des Trafos.

Damit wäre eine Lagerung IM KFZ kontraproduktiv, auf einem Reifen allerdings genauso. Reifen brennen nun mal wirklich gut!

Unter dem Schweller (oder unter dem KFZ) sollte man es auch nicht platzieren, Hitze steigt auf, der Schweller ist aus Kunststoff.

Ich hab es nun (nach dieser Diskussion) wie folgt gelöst.

Das Ladekabel wird "eingeklemmt", und das Ladegerät ausserhalb des KFZ in etwas Entfernung von diesem einfach auf den Betonboden gestellt. (Nicht ohne vorher 4 dieser kleinen Füßchen drunter zu kleben! 8-))

Und wenn die eingeklemmte Leitung irgendwann kaputt sein sollte, dann wechsel ich die eben aus! Oder kauf vorher ein neues Auto!

fridolin_pt
Geschrieben

Das mit dem Deckel läuft doch aufr die Frage hinaus: Batterie abgeklemmt oder nicht. Ist sie abgeklemmt kann der deckel offen bleiben. Ist sie nicht abgeklemmt würde ich das Birnchen aus der Kofferraumbeleuchtung herausschrauben.

MUC3200GT
Geschrieben

Bei manchen Fahrzeugen kann man der Beleuchtung oder Alarmanlage "Klappe zu" vortäuschen in dem man im Schloss den Schnapper so reindrückt als ob die Klappe ins Schloss gefallen ist. Man darf halt dann beim nächsten Versuch die Klappe komplett zu schliessen nicht vergessen vorher wieder Aufzuschliessen.

Beim Laden einer Blei-Batterie ist wegen dem sich evtl. entwicklendne Wasserstoff eine offene Klappe zur Belüftung sicher die bessere Alternative.

emuman
Geschrieben

Ich würde einfach die Birne durch eine LED ersetzen und die Klappe einen Spalt offen lassen. alternativ ein dünnes Stück von einem Rohr schlitzen, um das Kabel packen und damit das Kabel an der Stelle schützen, die zwischen Dichtung und Heckdeckel geklemmt wird.

Power Babbler
Geschrieben

Hallo,

Danke erstmal für die mannigfaltigen Antworten. Um einen Überblick zu bekommen, fasse ich die aussagekräftigen Varianten zusammen:

Daniel Düsentrieb:

- Erhaltungsladung ratsam, sobald der California länger als eine Woche steht

- Kofferraum unbedingt schließen, da ansonsten die Bordelektronik nicht in Standby geht

- Dichtung ist elastisch genug, deshalb kein Kabelschaden zu erwarten

kkswiss:

- Kofferdeckel muss geschlossen sein

- Mit Verlängerungskabel das Original-Kabel beim Einklemmen schonen :-))!

Kai360:

- Ladekabel einklemmen, aber das Ladegerät außerhalb des Fahrzeugs platzieren, um eventueller Trafoüberhitzung vorzubeugen

fridolin_pt:

- bei geöffnetem Kofferraum die Birne der Kofferraumbeleuchtung herausschrauben

- aber warum sollte man überhaupt die Batterie abklemmen?

MUC200GT:

- funktioniert beim eingedrückten Schnapper noch die Alarmanlage?

emuman:

- es geht mir lediglich um die Batterie-Erhaltungsladung – auf den Titel des Ferrari-Heimwerker-Kings habe ich keine Ambitionen :wink:

Aktuell habe ich den Tipp von kkwiss angenommen.

Sobald ich meinem California den Winterschlaf gönne und ihn in seinen Schlafsack einpacke, werde ich von Zeit zu Zeit nach dem Trafo schauen.

Andiracer
Geschrieben

Hola

"kkswiss:

- Mit Verlängerungskabel das Original-Kabel beim Einklemmen schonen

Kai360:

- Ladekabel einklemmen, aber das Ladegerät außerhalb des Fahrzeugs platzieren, um eventueller Trafoüberhitzung vorzubeugen"

Das wird schwierig zu kombinieren sein.

Bei Fahrzeugen mit Ladebuchse im Innenraum könnte man auch einfach das Ladekabel durch das Fenster verlegen da es so oder so ein Spalt offen sein sollte. Dann ist das ganze hin und her zwecks Kabel hinfällig8-)

MUC3200GT
Geschrieben
Hallo,

MUC200GT:

- funktioniert beim eingedrückten Schnapper noch die Alarmanlage?

wahrscheinlich nicht mehr auf den Kofferraum, da die Klappe ja offenbleibt, der Sensor aber "zu" anzeigt auch wenn die Klappe wieder angehoben wird. Für die restlichen Türen gibt es ja separate Sensoren und normalerweise sind die Alarmanlagen so schlau auf das scharf zu schalten was beim Scharfschalten der Alarmanlage auch geschlossen war.

fridolin_pt
Geschrieben

fridolin_pt:

- bei geöffnetem Kofferraum die Birne der Kofferraumbeleuchtung herausschrauben

- aber warum sollte man überhaupt die Batterie abklemmen?

- Damit die Klappe offen bleiben kann ohne dass sich die Birne wegen Dauerbeanspruchung verabschiedet.

- Damit sich das kleine Ladegerät nur mit der Erhaltungsladung beschäftigt.

vogelhuber
Geschrieben

MUC200GT:

- funktioniert beim eingedrückten Schnapper noch die Alarmanlage?

Sollte noch funktionieren, also ich drück den Schnapper immer mit dem Schraubenzieher rein - nur wie erwähnt, beim Schließen vorsichtig sein.

Funktioniert auf der anderen Seite übrigens auch super, um eine geschlossene Motorhaube vorzugaukeln :-)

Ob das Fahrzeug eine Bus-Ruhe einlegt (Elektronik hört mit der Kommunikation auf), erkennst du am Kombiinstrument. Wird der California Schriftzug nichtmehr angezeigt, "schläft" das Auto.

Andiracer
Geschrieben

Bitte nicht erschlagen aber 1 Frage hätte ich noch.

Lasst Ihr das Ferrari Ladegerät den ganzen Winter angeschlossen oder steckt Ihr es vielleicht alle 4 Wochen mal an...?

Andreas

Kai360
Geschrieben

Dranlassen, das Ding macht alles automatisch!

Ich geh mal davon aus in dem Gehäuse versteckt sich ein Cetek!?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...