Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
baseman23

Winterreifen BMW M6 19" - Michelin neu oder Pirelli alt?

Empfohlene Beiträge

baseman23
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich fahr im Sommer auf meinem M6 Coupe (E63 - Competition) die Pirelli P Zero und bin eigentlich zufrieden - habe allerdings auch keinen wirklichen Vergleich.

Jetzt brauche ich neue Winterreifen (19" M167-Felgen). Derzeit sind die Pirelli Sottozero montiert. Grundsätzlich auch ok, aber so wirklich griffig waren die nicht - kann aber natürlich auch am Alter und dem rel. geringen Restprofil liegen - zumal ein M6 auf Schnee im "normalen" Straßenverkehr ja sowieso nicht so ideal ist.

Wie auch immer: Jetzt könnte ich die relativ neuen Michelin Pilot PA4 nehmen - rundum. Oder (für 20€ insgesamt weniger) die Pirelli Sottozero - allerdings nur vorne den aktuellen 3er - hinten wird in 285/35-19 103V nur die 1er Serie angeboten - also sehr altes Profil.

Was denkt ihr?

- Michelin PA4 rund um

- Pirelli rund um mit vorne SZ3 und hinten SZ1

- Vorne Pirelli SZ3, hinten Michelin PA4

Danke euch!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kai360
Geschrieben

1. NICHT mischen!

2. Test lesen! Gerade bei Winterreifen hat sich viel getan die letzten Jahre!

3. Guter Reifenhändler? Den fragen, beraten lassen!

Gut Rutsch!

"Nie middm Öl un Reifen spasam sein, sacht schon Werner!"

baseman23
Geschrieben

Ja, danke. Das mit der Beratung ist immer so eine Sache.

Ok, das Mischen wäre auch meine letzte Option gewesen.

Bezüglich Test: Die genaue Dimension bekomm ich ja nirgendwo getestet, aber in Summe schneidet der Pirelli SZ3 wohl etwas besser ab. Daher bin ich ja auch so unschlüssig. Schlecht ist der Michelin aber sicher auch nicht.

Ich kann mir aber schon vorstellen, dass sich zwischen einem SZ1 und einem SZ3 viel getan hat und damit der SZ1 einfach nicht mehr so gut ist wie ein Michelin PA4 - selbst wenn ich den SZ3 vorne und den SZ1 hinten fahren würde.

Wohl doch Michelin? - hat jemand Erfahrungen mit dem Modell (oder dem Vorgänger)?

milkyway
Geschrieben

Hallo!

Auf dem M5 habe ich zurzeit die SZ2 drauf und war damit, als begeisterter Wintersportler, absolut zufrieden. Nun kommen die SZ3 drauf, die nochmals etwas besser sein sollen und vor allem auch besser als der Michelin PA4.

Ich mische sogar. Vorne kommen noch die SZ2 drauf, hinten die SZ3. Wieso? Weil die SZ2 vorne noch für ein paar tausend KM gut sind (reicht locker noch 1-2 Monate) und ich die einfach aufbrauche in der Zeit, in der noch kein Schnee kommt (November) und dann komplett auf SZ3 gehe. Kann man so und so sehen, aber laut Reifenhändler wäre diese Mischung SZ2 zu SZ3 unkritisch. SZ2 mit PA4 hingegen mehr als suboptimal.

CU Oliver

amc
Geschrieben

Bei der Wahl SZ1/SZ3 Mischbetrieb versus PA4 rundum würde ich PA4 rundum nehmen. Der Unterschied SZ1/SZ3 wäre mir zu groß. Ich kenne selbst nur SZ1 und SZ2, aber zwischen 1 und 3 liegen ein paar Jahre Reifenentwicklung.

baseman23
Geschrieben

Danke für eure Einschätzung.

SZ1 < PA4 < SZ3

--> Da es aber SZ3 rundum nicht gibt, lieber PA4 rundum als SZ1+SZ3.

Ich habe versucht, mich auf der Pirelli-HP zu informieren und bin zu der Verfügbarkeitsaussage gekommen. Hoffe, das stimmt, oder weiß jemand, ob es den SZ2 oder besser SZ3 nicht vielleicht sogar in 285/35-19 gibt?

Ich fahre derzeit (SZ1):

2x 8,5 x 19 ET12 mit Pirelli Sottozero W240 in 255/40-19 100V M+S

2x 9,5 x 19 ET17 mit Pirelli Sottozero W240 in 285/35-19 103V M+S

...und hätte das halt wieder drauf gebaut.

Kai360
Geschrieben

Frage, kannst du auf VA und HA nicht die gleichen Größen fahren?

Das wäre im Winter definitiv das Beste!

Mach ich bei meinem X6 z.B. auch. Im Sommer HA 315 im Winter (nur) 255 !

Und wenn du das BESTMÖGLICHE im Winter willst.

Den schmälsten Reifen der möglich ist mit niedriger Geschwindigkeitskennung, das ist im Winter immer noch das Beste!

Schmal für lockeren Schnee, der drückt dann gut durch.

Niedrige Kennung für weiche Gummimischung, gut auf Eis!

Ok, ich wohn im Allgäu, und da entscheidet das schon mal häufiger über ankommen, oder eben nicht!

Und dann gibt es auch noch andere Hersteller, z.B. Nokian (Finnland!).

Der beste Winterreifen den ich jemals gefahren bin und noch fahre ist ein Nokian Hakkapelita Nastarengas! Ok, Nastarengas ist bei uns besser bekannt unter Spikes! O:-)

Verfügbarkeit (und Preise) check ich immer gerne über z.B. www.reifendirekt.de

baseman23
Geschrieben

Hi,

sicher könnte ich vo und hi gleich fahren. Die offiziellen Winterräder sind ja eigentlich 18" ohne Mischbereifung. Aber ich hab halt 2 Sätze von den 19" (im Moment sogar 3...) und daher hätte ich da halt auch einfach wieder Winterreifen drauf gepackt.

Ich wohne ja "nur" in München und eigentlich geht es eher darum bei kalten Temperaturen sicher unterwegs zu sein. So richtig oft fahr ich ja gar nicht im Schnee.

Ich hatte bei reifen-vor-ort geschaut und dann eben bei Pirelli direkt auf der HP. Ich schreib die noch mal an.

Ansonsten werde ich wohl doch zu den Michelin rund um greifen.

Kai360
Geschrieben

Ich wohne ja "nur" in München und eigentlich geht es eher darum bei kalten Temperaturen sicher unterwegs zu sein. So richtig oft fahr ich ja gar nicht im Schnee.

Kauf irgendwelche! O:-)

Gute klar, aber nicht wirklich wichtig!

Allgäu ist echt eine andere Nummer, und dann war ich noch im Februar am Nordkapp,

da schätzt man jedes Quäntchen Gripp.

Bei Dir kommt es ja eher auf die Nässeeigenschaften an, da würd ich mal nach gucken!

baseman23
Geschrieben

Hallo zusammen,

so, um mein Thema auch "abzuschließen", hier ein kleiner Erfahrungsbericht:

Nachdem auch Pirelli offiziell bestätigt hat, dass die Sottozero für meine Hinterräder nicht in der Version 3 erscheinen werden, habe ich mich für die Michelin entschieden.

Nachdem vorne das Profil aber wirklich noch super war, habe ich tatsächlich für diese Saison (da ja quasi Flachlandtiroler :wink:) nur hinten neue Reifen aufziehen lassen.

Dh ich fahre jetzt hinten die PA4 und vorne die Sottozero 1. Erste Erfahrung war auf der Autobahn 250km zu meinen Eltern: Extrem schwammiges Fahrverhalten! Ich musste ab 180km/h die Dämpfer auf die härteste Stufe stellen, damit ich nicht ständig hin und her schaukle. Das war ich so nicht gewöhnt!

Dann Erfahrungen im Schnee (über Silvester): Toller Grip auf frischem Schnee und eigentlich keine Probleme bei eisigen Straßen.

Das Problem bei hohen Autobahngeschwindigkeiten hat sich aber wiederholt gezeigt.

Dazu kommt noch, dass die Michelin ständig um die 0,2bar Druck verlieren, während die Pirellis eigentlich nie neue Luft benötigt haben. (es kann durchaus sein, dass bei der ein oder anderen Autobahnfahrt der Luftdruck hinten dadurch auch zu niedrig war und das etwas schwammige Fahrverhalten daher kam...)

Das gute Fahrverhalten im Schnee ist evtl. einfach nur auf die nagelneue Profiltiefe zurück zu führen. Wie auch immer, ich werde dann nächste Saison vorne ebenfalls die PA4 drauf machen um einheitliches Profil zu fahren. Vielleicht bessert sich das dann.

Ansonsten werde ich wohl bei einem kompletten Neukauf weiterhin (Sommer), bzw. wieder (Winter) bei den Pirellis bleiben.

milkyway
Geschrieben

Hallo!

Auch von mir ein kurzer Erfahrungsbericht. Das Fahrzeug hat vorne und hinten nun Pirelli Sottozero 3 (MO1 Kennung für Audi) in 255/40/19 drauf. Nach Weihnachten ging es in den Winterurlaub und es gab vom 26.12. an ca. 1 Meter Neuschnee. Der M5 hat sich überall durchgewühlt. Lediglich Sylvester musste ich einmal Schneeketten aufziehen, da es in der Nacht 50 cm Neuschnee gab und die mit dem Räumen nicht hinterherkamen. Als ich losfahren wollte, hatte der Radlader zwar den meisten Schnee weggeräumt, vor meinem Auto aber eine schöne Kuppe hinterlassen. Der M5 hätte sich auch dort beinahe rausgewühlt, allerdings hatte ich einmal das MDM versucht und sofort ging er beim Rückwärtsfahren quer. Damit hatte sich die Sache dann erledigt und die Thule K-Summit kamen drauf. Das schafft man innerhalb von 3 Minuten und ist nicht sonderlich problematisch.

Das Fahrverhalten auf der Bahn ist einwandfrei, die Traktion ebenfalls - halt so gut, wie sie mit Winterreifen sein kann. Schlußendlich kann ich sagen, die Pirelli Sottozero 3 sind eine ganze Runde besser als die alten Sottozero 2.

CU Oliver

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×