Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
RedScuderia

430 Scuderia Bremsen auf Stahl umrüsten

Empfohlene Beiträge

RedScuderia
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin,

ich würde meinen Scuderia gerne auf Stahlbremsen umrüsten,

weil die Carbonscheiben bei Ersatz doch nicht gerade ein Schnäppchen sind und weil die Dinger (zumindest bei meinem ) bei weitem nicht an das Porsche-GT2/GT3-Niveau heranreichen...( kann natürlich sein, dass die Beläge nicht mehr so toll sind, auf jeden Fall haben die nicht wirklich Biss )

Kann mir jemand einen Tip geben, auf was man gehen könnte? Wie sieht es preislich damit aus?

Danke und Gruß

RedScuderia

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Chris911
Geschrieben

Sorry, wenn ich zur Frage nichts beitragen kann, aber mir liegt auch eine Frage auf den Lippen.

Fährst Du damit auf dem Track, oder nur Landstraße? Fehlt der Biss über den gesamten Temperaturbereich?

Danke

Chris

RedScuderia
Geschrieben

war gestern auf der Nordschleife, die Bremse ist aber echt enttäuschend.

kein Biss, selbst heiss, und schlecht dosierbar ausserdem noch...

kann aber wie gesagt auch sein, dass die Beläge nicht die besten sind...??..

tollewurst
Geschrieben

Hm, kein Biss ist meist gar nicht schlecht. Viele Leute erwarten das eine Bremse direkt reinhaut. Das ist ja aber auf dem Track nicht unbedingt förderlich. Vielmehr soll eine Bremse ja mit einer gewissen Kraft dosierbR sein um eben nicht zu bissig anzusprechen.

Entscheidend ist eher wie die Performance sich hält.

Für die Umrüstung auf Stahl gibt es aber mehrere Anbieter. Mehr Biss würde ich aber nicht unbedingt erwarten. Ich würde aber vorsichtshalber mal prüfen ob alles ok an der Bremse ist oder ob ein Unterdruckschlauch vom BKV defekt ist.

Hessenspotter
Geschrieben

*** this kit is for F430 and F430 Spider only. It is not applicable to Scuderia, 16M, or F430 Challenge applications ***

;-) passt also schon mal nicht ;-).

Sonst gibts noch das hier, von der Firma weis ich definitiv dass sie auch Bremsscheiben für den Scudi bauen.

Gute Bremsbeläge haben einen guten (d.h. nicht zu hohen) Inital Bite (ersten Biss) und lassen sich während einer Bremsung auch gut modulieren. Es kommt ganz drauf an welche Mischung man wählt. Jeder Hersteller hat dazu seine eigenen Datenblätte, auf denen die verschiedenen Eigenschaften bewertet werden.

Auf den Serienmäßigen "Keramik" Bremsscheiben funktioniert nicht unbedingt jeder Belag gleich gut ... einige können auch die Bremsscheibe nachhaltig schädigen.

Eine Stahlscheibe mit Endless-Belägen ist sicherlich eine sinnvolle Option, bei Wiederverkauf der Fahrzeuges wird dann einfach die Keramikbremsscheibe mit Belägen auf Wunsch wieder eingebaut. So läuft das mit nahe zu allen Autos die mit Keramikbremsscheiben ausgeliefert wurden und die regelmäßig aufm Track eingesetzt werden.

996gt2rs
Geschrieben

ich finde aber die preise für stahlscheiben(conversion kit f430/scud) auch richtig heftig ,wenn man diese mal mit den ähnlich großen scheiben von porsche vergleicht.

vor allem die aus der porsche motorsport abteilung.:-o

littlemj
Geschrieben
Moin,

ich würde meinen Scuderia gerne auf Stahlbremsen umrüsten...

Setz dich mal mit KBaumi in Verbindung, der hat schon ein paar 430er auf Stahl umgerüstet, ich meine auch Scuderias.

http://www.kbaumi.de/motorsportshop/

RedScuderia
Geschrieben

@littlemj: danke, ich frag da mal :wink:

RedScuderia
Geschrieben

@996gt2rs: danke :wink:

fährst du die carbonscheiben oder hast du umgerüstet?

996gt2rs
Geschrieben

hab leider noch nicht gewechselt.wollte ich diesen winter machen ,denn eine scheibe is bei mir total ausgefranst.

hab da noch nen schweden getroffen ,der fährt stahlscheiben und hat mir gesagt das er für die reibringe um die 300 - 400 pfund bezahlt , er hatte aber leider keine kontaktdaten.

darum wundere ich mich über die anderen preise etwas.

hab jetzt ein angebot aus deutschland für stahlumrüstung für challenge stradale und 430.

reibring 521eus + anderer bremsscheibentopf 345eus für die vorderachse.

Giallo77
Geschrieben

Wollte meinen CS auch auf Stahlbremse umrüsten, als die Carbonscheiben fällig waren - es gibt einen Umrüstsatz von Brembo selber. Wäre aber in der Schweiz nicht zulassungsfähig gewesen ohne Gutachten von Ferrari! Und das kann man vergessen...

Also Augen zu und durch: Vier neue Scheiben und Beläge rund Euro 20'000.-

gargano
Geschrieben

...bekommt man auch bei Girodisc. Sind kompatibel zu den CCM Bremssätteln.

Gruss

Rainer

Andiracer
Geschrieben
Moin,

ich würde meinen Scuderia gerne auf Stahlbremsen umrüsten,

weil die Carbonscheiben bei Ersatz doch nicht gerade ein Schnäppchen sind und weil die Dinger (zumindest bei meinem ) bei weitem nicht an das Porsche-GT2/GT3-Niveau heranreichen...( kann natürlich sein, dass die Beläge nicht mehr so toll sind, auf jeden Fall haben die nicht wirklich Biss )

Kann mir jemand einen Tip geben, auf was man gehen könnte? Wie sieht es preislich damit aus?

Danke und Gruß

RedScuderia

Und wie lange haben diese gehalten wenn ich fragen darf?

Gruss Andreas

ChrisUR
Geschrieben

Hallo,

die Umrüstung von Schmid kann ich sehr empfehlen - ein Kunde von uns hat diese 1 Jahr auf seinem 430 Scuderia gehabt und ist damit auf eigener Achse zum Track (Lausitzring, Nürburgring, Oschersleben) gefahren ohne Probleme.

Die Scheiben haben sogar eine ABE, sind also zugelassen - wir haben sie zusätzlich noch vom TÜV eintragen lassen, damit es 100% ist, auch ohne Probleme.

Wegen Fahrzeugwechsel verkauft er gerade das komplette Kit inkl. nagelneuen Pagid RS29. Wenn Interesse besteht einfach mal per eMail an christian@underground-racing.de schreiben oder direkt bei Facebook unter "Underground Racing" (etwas nach unten scrollen) schauen, dort sind viele Bilder und nochmal eine detaillierte Beschreibung des Kits.

Gruß Christian

RedScuderia
Geschrieben

also ich denke es liegt an den Belägen. bestimmt verglast oder so.

die Scheiben haben einen Verschleiß von 45% nach 10000 km...

ich wollte die Dinger einfach auf den Dachboden legen und mit Stahlscheiben, deren Ersatz einen Bruchteil kostet und die zudem auf dem Track stabiler sind, fahren....:wink:

RedScuderia
Geschrieben

das sieht schon anders aus, danke Rainer:-))!

und die bremssättel könnten dranbleiben? wie sieht's da mit TÜV aus?

Andiracer
Geschrieben

Ich habe einen normalen F430 mit CCM. Bei mir sind es 11% bei 10.050km. Hierbei stellt sich die Frage wie das überhaupt genau gemessen wird. Ist dies Angabe einfach nur der Verschleiss der Beläge in Prozent? Wie sollte die Bremsscheibe an sich gemessen werden ohne Ausbau?

Wenn wir schon bei dem Thema sind: Wofür sind denn die kleinen Beläge auf der hinteren Bremsanlage?

Zurück zu deinen Scheiben. Sind die Scheiben bzw. können diese überhaupt "verglasen" oder sind es die Beläge die verglast sind?

Ich habe gerade vorhin im Forum 458 gelesen das die Bremsklötze für das Model schon für 700Euro zu haben sein sollen. Das günstigste was ich kenne für den F430 sind ca 1100Euro für den kompletten CCM-Satz. Sind die vom Scud anderst?

Thorsten0815
Geschrieben

@Andiracer: Zur Frage "Wofür sind denn die kleinen Beläge auf der hinteren Bremsanlage?" ==> Handbremse hatte man mir gesagt. Hatte die Frage auch mal gestellt. :wink:

Ich wusste nicht, dass der Verschleiss der Bremse "ausgelesen" werden kann, aber wenn, dann ist es sicher berechnet. Wie beim Kupplungsverschleiss. CCM Scheiben werden gewogen um den Verschleiss zu messen. Beläge, keine Ahnung.....

Chris911
Geschrieben
Ich wusste nicht, dass der Verschleiss der Bremse "ausgelesen" werden kann, aber wenn, dann ist es sicher berechnet. Wie beim Kupplungsverschleiss. CCM Scheiben werden gewogen um den Verschleiss zu messen. Beläge, keine Ahnung.....

Ja, berechnet.

Andiracer
Geschrieben

Danke euch zwei.

Das mit der Handbremse hatte ich mir so gedacht aber eben nicht sicher gewesen.

Also ist der errechneter Wert gemäß Auslesetool die Bremsscheibe? Ok. Beläge gehen dann wohl über Verschleisskontakt wie bei anderen PW.

Danke

ChrisUR
Geschrieben

um es nochmal zu bestätigen: die "kleinen" Bremsbeläge sind für die Handbremse, da anders als bei "normalen" Fahrzeugen beim 430 keine Bremsbacken in der Scheibe montiert sind, sondern die Handbremse über einen separaten Bremssattel funktioniert.

Besitzer eines F430, denen die originale 380mm Bremsanlage vorn zu klein ist - was definitiv der Fall sein wird, wenn man mal ernsthaft auf die Rennstrecke geht, egal ob CCM oder Stahl verbaut ist, können relativ problemlos auf die 400er Anlage des Scud wechseln, man muß nur die Bremssättel vom Scud bzw. vom 599GTB (sind baugleich) anschrauben und kann dann die großen Scheiben (wahlweise Stahl oder original CCM) fahren. Man kann sogar die Beläge der 380er Anlage weiterverwenden, diese passen problemlos auch in die 400er Bremssättel.

noch ein Wort zu Girodisc - diese sind im Prinzip super, aber es gibt dafür in Deutschland keine Zulassung, weil US-Import. Somit nicht im Straßenverkehr fahrbar !

Gruß Christian

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • jo.e
      Hallo zusammen,
       
      nach dem Wechsel vom 360er auf den 430er hat mir eigentlich nur eine Sache gefehlt - der schöne F1 Sound! Vor allem die Capristo 1/3 war auf dem 360er eine wahre Symphonie. Hatte zwar auch keinen TÜV, konnte aber neben der Trompete auch leise und vor wenigen Jahren war das mit den Polizeikontrollen gefühlt auch noch nicht so schlimm wie heute. Der F430 klingt mit geschlossenen Klappen zwar leise, aber wie eine scheppernde Blechdose. Mit offenen Klappen sehr laut, aber nicht wirklich schön. Ich würde die Tonlage als recht monoton, dumpf und eher prollig beschreiben. Wegen der Lautstärke muss beim 430er jedenfalls niemand einen anderen Endschalldämpfer kaufen. Mir ging es aber um den Klang, nicht um reine Lautstärke. 
       
      Wie ich in meinem Thread beschrieben habe, hatte ich es mit dem Endschalldämpfer von iPE versucht. Sound war super, aber die Einzelabnahme ist gescheitert. Zudem war der Auspuff auch bei geschlossenen Klappen nicht wirklich leise und es fand auch noch ein Dröhnen statt. Also wurde alles wieder verkauft und wieder auf original zurück gerüstet. Legal und mit Klappen gab es absolut keine Alternative. Der TÜV trägt hier über Teilegutachten keine nachgerüsteten Endschalldämpfer mehr ein und selbst wenn - die Twinsound von Capristo produziert den gewünschten F1 Sound ebenso wenig wie die Fuchs bzw. Novitec (weil sich die Abgase nie kreuzen). Die Capristo Racing ist super, hat aber keine Klappen und ist somit für mich hier unfahrbar ohne Polizei anzulocken. Also hatte ich keine Alternative und fand mich dann Ende letzten Jahres damit ab. Durch das Ferrarichat Forum kam ich dann auf den Hersteller Kline. Kline sitzt bei Bukarest, hat dort seine Fertigung und Entwicklung, ist in Deutschland aber nicht sehr bekannt. Ich fand dann heraus das Kline die Auspuffanlagen für RUF fertig im Porsche Bereich. Somit dachte das es nicht so schlecht sein kann. In den USA fährt man auch sehr auf den F1 Sound ab, allerdings fahren dort viele einfach ohne Klappe und so etwas wie TÜV ist den meisten dort egal. Man schrieb aber dort im Forum, dass mit der Kline es offen F1 Sound gibt und auf Wunsch sehr leise mit geschlossenen Klappen. Dieses Video wurde dort gepostet:
       
       
      Das Auto in dem Video hat Fächerkrümmer und Katersatzrohre. Das heißt gar keine Katalysatoren, was man normal kaum noch richtig leise bekommt. Im Video hört man deutlich wie leise das Auto trotzdem bei geschlossenen Klappen ist. Da hört man sogar den Dieseltruck mehr an der Ampel.  Also forschte ich nach und schrieb den Hersteller an. Dieser war interessiert eine ECE-Genehmigung erstellen zu lassen. Meiner Meinung nach die aktuell sicherste Variante für eine legale Nachrüstung. Das heißt der Auspuff würde man legal einbauen dürfen und müsste ihn nicht in die Papiere eintragen lassen. Er hätte dann eine E-Nummer und man müsste nur die Papiere mitführen. Voraussetzung ist das der nachgerüstete Auspuff nicht lauter sein darf wie der originale Schalldämpfer im Messbereich. Ich schöpfte Hoffnung - würde ich doch noch meinen gewünschten Sound bekommen? Ja OK klingt alles etwas verrückt, aber beim Thema Auspuff bin ich das eben.
       
      Ich setzte also darauf das der Auspuff im Messbereich nicht lauter war als Serie. Was musste ich tun? Ich musste die Tests organisieren (Kontakt zur Prüfstelle, Testwagen usw.) und den Einbau übernehmen. Mich kostete es also nur Zeit und Arbeitskraft. Die war ich gerne bereit einzubringen, denn ich wollte ja meinem Ziel näher kommen. Geldlich musste ich nichts bezahlen, da der Hersteller von einer ECE-Genehmigung ja auch profitiert und somit wurden die Kosten von Kline übernommen. Den Auspuff gibt es in Edelstahl 304 oder Inconel 625. Über die Unterschiede dieser beiden Materialien werde ich gleich noch eingehen. Die Edelstahlanlage war super verarbeitet und passte perfekt. Der Sound war so wie wir uns das vorgestellt haben. Bei geschlossenen Klappen extrem leise, leiser als original und komplett ohne Dröhnen. Da hast du während dem Fahren sogar eher den Motor klackern gehört wie den Auspuff. Bei offenen Klappen ein sehr sauberer hoher Klang, der wirklich an die alte Formel 1 erinnerte und sich vor einem 360 oder 355 nicht verstecken muss. Die Hoffnung auf die ECE war also groß. Letztlich hat es dann tatsächlich funktioniert und wir haben die ECE-Genehmigung geschafft. Die Freude war groß, denn jetzt war klar was ich machen musste: BESTELLEN! 
       
      Aber was bestelle ich nun? Edelstahl oder Inconel? Hatte Inconel noch nie vorher in der Hand. Der Preisunterschied war so groß das man sich schon Gedanken gemacht hat. Der Endschalldämpfer aus Edelstahl wiegt 17,7 kg, was ca. 9 kg weniger ist wie original. Der aus Inconel wiegt 11,9 kg, also ca. 15 kg weniger als Serie. Zudem soll er noch heller und besonderer klingen, weil das Material dünnwandiger ist. Auf Edelstahl gibt Kline 4 Jahre Garantie, auf Inconel 99. Wäre dann der Auspuff fürs Leben.  Preisunterschied kommt zu Stande weil Material teuer und Verarbeitung wohl viel schwieriger. Naja ich habe mich dann für meinen ersten Inconelauspuff entschieden - ganz oder gar nicht! War schon ziemlich aufgeregt und als der UPS-Boote kam war das wieder wie Weihnachten. In der gleichen Woche haben wir denn gleich eingebaut.
       









       
      Kaum zu glauben wie leicht das Teil ist! Verarbeitung war auch wieder auf sehr hohem Niveau und hat alles wieder perfekt gepasst. Das Capristo Haltekit konnte ich auch weiter verwenden, was ich super fand. Ich wäre ungern wieder zum originalen Bügel zurück gewechselt, weil das Capristo Haltekit seine Funktion der Längenausdehnung des ganzen Systems perfekt erfüllt. Dadurch werden die Krümmerrisse vermieden oder wenigstens unwahrscheinlicher. Für mich ein "Must Have" für den F430. Über das Thema Krümmer hatte ich ja auch schon in meinem anderen Thread geschrieben. Auch hier sind die Capristo Krümmer mit Abstand die besten!
       
      Nach der ersten Probefahrt muss ich aber sagen: Auch der Auspuff ist für mich ein "Must Have" für jeden F430-Besitzer. Zumindest wenn man auf sauberen F1 Sound steht, einen legalen Auspuff will ohne rechtliche Probleme und bei Bedarf auch sehr leise fahren will. Der Auspuff vereint alles und dann auch noch mit dem niedrigen Gewicht - ich bin absolut begeistert!
       
      Wir haben ein Video gemacht von meinem Auto, ist aber noch im Schnitt. Das macht ein Kumpel, denn ich bin in dem Thema nicht so fit. Aber an dem Tag waren noch weitere Kumpels vor Ort und einer machte mit seinem Handy recht brauchbare Aufnahmen, bei denen man wenigstens erahnen kann wie das klingt.
       
      Hier nur bis ca. 3.500 U/Min, da Motor noch kühl:
       
      Hier mal voll beschleunigt:
       
      Keine Ahnung ob ich jetzt etwas vergessen habe, aber ich glaube das sind vorerst mal alle interessanten Infos. Unser Video reiche ich nach mit einer besseren Kamera. Aber bevor jeder nach einem Soundfile fragt, habe ich lieber die Handyvideos eingefügt.
       
      Und noch etwas:
      Ich fand dieses Thema hat einen eigenen Thread verdient. Über Preise, Bezugsmöglichkeiten usw. werde ich hier aber nichts posten! Dieser Thread ist als technische Info zu verstehen, der sicherlich für viele interessant ist. Ich beantworte hier alle Fragen zu Technik, Einbau, Material, ECE usw. Alle anderen Fragen wenn dann per PN - danke für euer Verständnis!
       
      Viele Grüße
      jo.e
    • Thorsten R.
      Hallo zusammen,

      ich fahre aktuell einen Porsche 997 Turbo S mit Aeropaket und liebe es nachts mit 300km/h und mehr unterwegs zu sein. Ich liebe es mit Highspeed in lang gezogene Kurven einzufahren oder von 320 auf zB 250 herunterzubremsen um dann die Hochgeschwindigkeitskurve mit 280 zu meistern. Und das ist mit dem Porsche kein Thema.

      Nun liebäugel ich aber schon länger mit einem McLaren 570S und bin nun völligst irritiert von diesem Testbericht:
      https://www.auto-motor-und-sport.de/test/mclaren-675lt-und-570s-vergleichstest/

      Hier steht: "Und auf noch etwas sollten sich zukünftige Piloten des Einstiegs-McLaren einstellen. Zugegeben, es kommt nicht oft vor, wer jedoch bei Tempo 300 km/h oder darüber einmal aggressiv in die Bremse steigen muss, sollte das Lenkrad ganz ruhig halten. Das Heck wird dabei leicht und der 570S setzt jede noch so kleine Bewegung am Lenkrad leicht schwänzelnd um. Da ist Ruhe am Lenkrad gefragt und auch der Geradeauslauf erfordert die dementsprechende Konzentration – viel mehr als beispielsweise bei einem aktuellen Porsche 911, der mit seiner eher konservativ komfortablen Lenkung zwar eine weniger aufregende Rückmeldung zelebriert, dafür aber bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn deutlich entspannter zu fahren ist."

      Hat da jemand Infos und/oder Erfahrungen dazu?

      Würde von MSO der Zusatzheckflügel Sinn machen?

      Wenn es so wäre, wie im Test beschrieben, würde ich meine Lieblingskurve nicht mehr einbremsen können. Da geht es von 326km/h auf 260km/h runter in die Kurve rein und gleich wieder voll aufs Gas. Dabei darf das Heck nicht nervös werden!

      Hat vielleicht jemand selber seinen 570S schon mal bei 300km/ vollbremsen müssen?

      Wäre hier sehr dankbar für sämtliche Infos und eigenen Erfahrungen.

      Mit sportlichen Grüßen und Dank vorab
      Thorsten
    • SManuel
      Bilderanleitung für Feststellbremse für den Vito.
       
      Meist geht die Feststellbremse garnicht und da muss nur die gebrochene Feder ausgetauscht werden. Feder kostet bei MBenz ca 2,55 Euro. Diese 3 Muttern lösen ( 13er ), zwei innen und eine außen. Wie wir sehen ist da die gebrochene Feder zu sehen.
       
      Neue Feder einbauen, ist etwas fummelarbeit und da sollte man sich Zeit lassen. Dauer für aus und einbau ca 35 min.
    • AVB
      Guten Abend.
      Kennt jemand die Drehmomentwerte der Bremssattelhälften vorne beim 308?
      Sind Schrauben M9.
      Für hinten hab ich hier mit der Suchfunktion gefunden, für vorne leider nicht...
      Axel
    • Fabienne
      Hallo
      ich möchte gerne größere Bremsen einsetzen.
      Die Bremsscheiben sind zu klein, im Verhältnis zur Serienfelge.
      Was ist eine ratsame Alternative.
      Mfg
       

×
×
  • Neu erstellen...