Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Maadalfa

Wo endet das Wettrüsten?

Empfohlene Beiträge

Maadalfa
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Der 458 in Fiorano so schnell wie einst der Enzo. Beim Speciale packt man nochmals drauf. Und für den 458T werden irre 670 PS kolpotiert (um wieder vor McLaren zu landen). Auf einer (legalen) Pässefahrt durch die Schweiz bringe ich schon beim Italia das Lenkrad nicht zum leuchten. Macht das alles noch Sinn? Was meint Ihr?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Legal war das schon mit nem 328 nicht mehr möglich

AronCanario
Geschrieben
Auf einer (legalen) Pässefahrt durch die Schweiz bringe ich schon beim Italia das Lenkrad nicht zum leuchten. Macht das alles noch Sinn? Was meint Ihr?

Du wirfst viel zu viel Vernunft in diese Sache,

wir fahren aber keine vernünftigen Autos sondern emotionelle Autos,

und JA, das macht alles noch Sinn !

blox79
Geschrieben

Die Frage stelle ich mir auch hin und wieder. Von es hin führt weiss wohl keiner so richtig. In der Sparte Luxus und Sportwagen zeigt sich einfach die Spitze der Aufrüstung aber es findet ja schon bei den klein und mittel Wagen statt.

Ich finde allein die Zahlen die hier genannt werden unglaublich....und mit Fahrassistenten werden Sie heute für Jedermann bedienbar. Ich weiss nicht wie viele so ein Geschoss ohne Assistent wirklich fahren könnten, wie Sie auch gefahren werden sollten :)

Ich finde die Leistung meines 355ers schon beeindruckend, fahre ihn aber jenseits dessen was ein erfahrener Rennpilot damit anstellen könnte. Ein bisschen weil ich nicht eines Tages hier schreiben möchte; Autobahnauffahrt, bisschen feuchter Untergrund und dann....und andererseits weil ich den Grenzbereich nur auf einer abgesperrten Strecke ausloten könnte.

Die ganzen Leistungszahlen die hier der letzen Zeit in genannt werden sind zum grossen Teil einfach Marketing und ein Beigemüse. Mal ehrlich, wer kauft ein Auto nur aufgrund der hohen PS Zahl? Ich finde z.B den Aventador ein wunderschönes Auto, Leistung um die 700? PS. Ich muss ehrlich sagen ein Traumwagen, den ich bei genug Taschengeld gerne mein Eigen nennen würde aber nicht aufgrund der Leistung, sondern weil mir das Design gefällt...vor der Leistung hätte ich einen heiden Respekt und den Race Modus würde ich wohl nie wählen

Ein erfahrener Rennpilot wie z.B Walter Röhrl zeigt was schnell sein heisst ...Beherrschung des Fahrzeuges in jeder Lage und Situation und fährt einem Normalo auch mit unter motorisierten Fahrzeugen um die Ohren.

Irgendwie kriege ich beim Schreiben dieser Zeilen Lust auf Rennstrecken Luft :D

Mal schauen.

Grüsse aus der Schweiz

blox79
Geschrieben
Legal war das schon mit nem 328 nicht mehr möglich

:D:-))! Die Schweiz ist Motorenschonend. 1.Gang bis 6000 U/Min und Du stehst mit einem Bein im Knast

308vs355
Geschrieben
.... Macht das alles noch Sinn? Was meint Ihr?

ein sehr gutes Thema. Nein, macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Einen 458 auszureizen ist auf öffentlichen Strassen kaum möglich, was soll da noch mehr Power bringen.

Mir wäre ein kleiner knackiger Hochdrehzahl Sauger mit weniger Hubraum (wegen dem Sound), am besten unter 4 Litern Hubraum mit ca. 500 PS lieber als ein Hubraummonster oder ein Turbo. Das Leistungsdefizit gegenüber z.B. McLaren muss dann über konsequenten Leichtbau wett gemacht werden, aber so, dass normaler Komfort noch vorhanden ist. Wenn dann um die 1250 kg rausspringen, hat man für die Landstrasse ein absolutes Top Auto.

Thorsten0815
Geschrieben
ein sehr gutes Thema. Nein, macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Einen 458 auszureizen ist auf öffentlichen Strassen kaum möglich, was soll da noch mehr Power bringen.

Mir wäre ein kleiner knackiger Hochdrehzahl Sauger mit weniger Hubraum (wegen dem Sound), am besten unter 4 Litern Hubraum mit ca. 500 PS lieber als ein Hubraummonster oder ein Turbo. Das Leistungsdefizit gegenüber z.B. McLaren muss dann über konsequenten Leichtbau wett gemacht werden, aber so, dass normaler Komfort noch vorhanden ist. Wenn dann um die 1250 kg rausspringen, hat man für die Landstrasse ein absolutes Top Auto.

Ich denke einfach, dass Ferrari mit diesen Modellreihen nicht unbedingt "ein absolutes Top Auto für die Landstrasse bauen wollte. :D

Weniger Gewicht ist aber immer eine gute Idee. Aber auch viel aufwendiger als mehr Leistung.

Mehr Leistung lässt sich auch besser verkaufen. Oder hast Du schon mal gehört wie einer im Büro erzählt hat, dass er sich einen neuen Wagen gekauft, der nur 1250kg wiegt? Mir erzählen die immer zuerst wie viel PS der Neue hat.

Dieses Verhalten der Käufer hat sicher einen Einfluss auf die Entwicklung. Aber auch das Interesse am niedrigen Verbrauch, was bei normalen Autos eventuell mehr in die Entwicklung einfliesst als bei Sport.-, oder Supersportwagen.

tollewurst
Geschrieben

Der LaF hat aber schon 963 PS, also schon überholt ;-)

Und bei den Supersportwagen (für mich zählt da auch ein 458 zu) kann man da eventuell noch drüber streiten, aber einen Golf mit 300PS für Jedermann im Alltag :???:

Da sind doch fast alle mit überfordert und kommen nur dank Elektronik damit klar. Und das ist etwas das ich nicht nachvollziehen kann.

chip
Geschrieben

Da sind doch fast alle mit überfordert und kommen nur dank Elektronik damit klar. Und das ist etwas das ich nicht nachvollziehen kann.

Das würde ich so nicht stehen lassen, in den letzten Jahren haben sich auch in der Klasse Fahrwerke Allradantrieb und Reifentechnik extrem verbessert ebenso leider auch das Gewicht und der 300 PS Antrieb ist quasi nötig um dem gestiegenen Gewicht Herr zu werden. Da war der Golf 1 mit der knapp halben Leistung dann auch nicht schneller oder langsamer aber aufgrund von fehlender passiven Sicherheit deutlich gefährlicher. Bin vor kurzem den golf 7 r im nassen gefahren. Trotz flotter Fahrweise mit vielen Tests was das wägelchen so kann hat es kaum die Regel Elektronik gebraucht.

tollewurst
Geschrieben
Trotz flotter Fahrweise mit vielen Tests was das wägelchen so kann hat es kaum die Regel Elektronik gebraucht.

Damit ist doch alles gesagt.

Caremotion
Geschrieben

Einzig Sinn machen die Helferlein. Man überlege sich wie viele Sportwagen Fahrer nie ein Fahrtraining oder gar ne Rennlizenz gemacht haben. Die Meisten behallen doch lieber am Wochenende die Passstrassen mit dem wirklich geilen Sound. Man beginnt mal mit einem 360, denn man ein paare sein Eigen nennt und plötzlich kommt der dran zu was neuem. Dann steht er da, der 458, mit seinen gut im Saft stehenden 570 PS. Also schon mal gute 170 PS mehr als im 360er. Fahrerisch hat sich das Level nicht verbessert, das Auto hingegen ist noch mehr zum Racer geworden...allerdings mit den nötigen Helferlein auch einfach zu fahren...aber ohne?

man überlege sich mal was ein F12 mit seinen 740 PS für ein Monster sein muss?

Ok, sind alles Sportwagen. Aber dann gibt es auch schon Serienmässige VW Golf mit 300 PS? Schwer und müde voller Technik und darum braucht es alleine schon mehr Leistung um das Gewicht vorran zu treiben...

Wo endet das? Ganz einfach 1000 PS werden beim Sportwagen Segment irgendwann mal normal. 300 PS wird ein Kleinwagen haben und mittelklasse ab 500.

Ich fände es viel Interessanter wenn die Autos weniger Technik hätten, man wieder Deutlich unter die 1500 kg Marke kommen würde. Leistung kann man nie genug haben, aber die hilft mir in der Kurve und beim Bremsen 0.00

C512K
Geschrieben

…kann ich auch nicht abschätzen, aber Fakt ist doch dass die heutigen Sportwagen der "großen" Hersteller durchweg von jedermann- (oder Frau) problemlos bewegen lassen.

Zudem ist auch so dass man sich auch an 600, 700PS oder mehr gewöhnt. Jedesmal wo ich mir früher ein stärkeres Fahrzeug gekauft habe welches dann wieder mind. 100PS mehr als der Vorgänger hatte kam bei den ersten Fahrten der "Wow-Effekt" bzgl. der Leistung. Aber wenn man dann mal das Auto zwei drei Wochen im Alltag gefahren ist war es auch nichts besonderes mehr, sondern man war genauso wie vorher unterwegs- nur mit mehr Leistung.

Für mich ist mehr als die reine Leistung (muss natürlich vorhanden sein) das Fahrgefühl des Autos das ausschlaggebende.

Gruß

tollewurst
Geschrieben

Sorry Caremotion, das ist doch Humbug. Ein Golf mit 300PS ist alles andere als träge. Das Ding it auf dem gleichen Level wie ein 348.

Und Fahrtechnisch kann man etwas oder nicht, das hat nichts mit der Leistung zu tun. Und bitte nicht "Können" mit "damit klarkommen" verwechseln.

Heute will dich jeder die Leistung immer und überall abrufen können, und wenn dann mal das Auto blinkt muss ja was kaputt sein, wenn er die Leistung hat muss man die ja auch nutzen können sonst liegt ja wohl ein Mangel vor.

Wenn man aber viel Leistung und keine Elektronik hat dann muss man sich genau überlegen wann man was abrufen kann. Und meiner Meinung fährt nur der aucher der das kann.

Heute fahren doch alle bei Regen 200+ weil sie Allrad u d ESP haben, da ist das ja kein Problem. Nur keiner von denen hat überhaupt eine Ahnung was die da machen.

Maadalfa
Geschrieben

Danke für die Meinungen. Ich gebs ja zu, ich bin nur frustriert weil der Speciale Spider kaum angekommen schon wieder eine lahme Ente sein wird :)

Nein ernsthaft: Ich denke das wird auch aus den verschiedenen Threats deutlich: Fahrspass und Emotionen kommen doch für die Meisten vor reinen PS Zahlen.

Warum ist der 458 in seinem Segment so einmalig? Weil das Handling einfach sensationell ist und in dieser Fahrzeugklasse ein absolutes Novum. Früher musste ein Sportwagen hart und böse sein, jetzt haben wir eine Ikone die sich so leichtfüssig lenken lässt, dass man einfach süchtig werden muss.

Genau darum könnte das T hinter dem 458 böse in die Hosen gehen. Dann nämlich, wenn die Reaktionen ähnlich unbegeistert ausfallen, wie beim California T. Dann wird es auch nichts helfen, dass man in Fiorano schon wieder 1 Sekunde schneller ist.

amc
Geschrieben
Das würde ich so nicht stehen lassen, in den letzten Jahren haben sich auch in der Klasse Fahrwerke Allradantrieb und Reifentechnik extrem verbessert

Nicht nur das - auch beim Chassis hat sich enorm viel getan. Sehr viel mehr Verwindungssteifigkeit als früher ermöglicht auf unruhigem Untergrund mehr Traktion.

In Bezug auf Erlebniswert auf Landstraßen sieht mein Idealrezept so aus:

1. Heckantrieb

2. Hydraulische Lenkung

3. Offen (mehr sehen, mehr hören)

4. Saugmotor

5. Max. 1,5 Tonnen und nicht zu langer Randstand

6. Zwischen 250 und 350 PS, abhängig vom Gewicht

7. 2. Gang auf höchstens 110 km/h ausgelegt.

8. Handschaltung

9. Überschaubare Breite - mit 2,10m machen viele der spaßigeren Landstraßen keinen Spaß mehr.

Da Ferraris notwendigerweise die Speerspitze der Technologie und gleichzeitig ein Luxusgut sein müssen, ist klar, daß Ferrari dieses Profil nicht mehr bedienen kann.

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Lotus Elise, Exige etwas gepimpt

Lotus 340 R

Opel Speedster

Super Seven

Caterham

KTM X-Bow

Radical

Ariel Atom

So etwas in der Art meinst du?

Überleg ich auch schon des längeren, wesentlich günstiger, und JEDE Menge Spaß!

Aber nun sind wir doch etwas OT gelandet.

Das Wettrüsten wird gezwungenermaßen in absehbarer Zeit aufhören (müssen), die Ressource Erdöl wird irgendwann zur Neige gehen (ich schätze mal unsere Kinder oder Enkel werden den daraus resultierenden Umbruch mitmachen),

und dann ist das Rennen zumindest für den Verbrennungsmotor zuende.

Ok, dann geht es mit dem E-Antrieb weiter. O:-), aber nicht so schön.....mit Sound....

bearbeitet von Kai360
806
Geschrieben

Bis auf "Heckantrieb" gab's das. Nennt sich Wiesmann MF3. Leider mitsamt der Manufaktur aus der Produktion.

Markus

planktom
Geschrieben

mit etwas weniger leistung,dafür aber knapp über

1100 kg inkl.fahrer gäbs da noch den meistverkauften

roadster überhaupt...... MX -5 :wink:

gtajunior
Geschrieben
Lotus Elise, Exige etwas gepimpt

Lotus 340 R

Opel Speedster

Super Seven

Caterham

KTM X-Bow

Radical

Ariel Atom

So etwas in der Art meinst du?

Überleg ich auch schon des längeren, wesentlich günstiger, und JEDE Menge Spaß!

Aber nun sind wir doch etwas OT gelandet.

Das Wettrüsten wird gezwungenermaßen in absehbarer Zeit aufhören (müssen), die Ressource Erdöl wird irgendwann zur Neige gehen (ich schätze mal unsere Kinder oder Enkel werden den daraus resultierenden Umbruch mitmachen),

und dann ist das Rennen zumindest für den Verbrennungsmotor zuende.

Ok, dann geht es mit dem E-Antrieb weiter. O:-), aber nicht so schön.....mit Sound....

Alfa 4C vergessen...

emuman
Geschrieben

Das Wettrüsten bei den reinen Verbrennern ist beendet, aktuell ist es im Supersportwagen mit hybrid auf eine neue Ebene gehoben worden. Demnächst folgen Porsche 911, Nissan GTR, BMW M3 usw. Interessant dabei ist dass die Mximalleistung nur für kurze Zeit anliegt und der Verbrauch sinkt. Also hat man die hohe Leistungszahl zum Angeben und kurzem Nutzen beim Überholen und es ist sozial verträglicher.

Btw Mazda zeigt mit dem neuen MX5 so wie es Alfa gemacht hat, wie man über Gewichtsersparnis echte Sportwagen auf die Räder stellt.

AronCanario
Geschrieben
Bis auf "Heckantrieb" gab's das. Nennt sich Wiesmann MF3. Leider mitsamt der Manufaktur aus der Produktion.

Markus

Ich dachte bis heute der Wiesmann MF3 hat einen Heckantrieb !

Luimex
Geschrieben
Ich dachte bis heute der Wiesmann MF3 hat einen Heckantrieb !

laut Wiesmann Internetseite hat er das auch.....

http://www.wiesmann.com/de/modelle/roadster-mf3

planktom
Geschrieben

der wiesmann hat hinterradantrieb ! :D

welcher wohl auch gemeint war...

heckantrieb hat z.b. ein 911er = gesamte antriebseinheit(motor,getriebe und achsantrieb) hinten

Luimex
Geschrieben
der wiesmann hat hinterradantrieb ! :D

welcher wohl auch gemeint war...

heckantrieb hat z.b. ein 911er = gesamte antriebseinheit(motor,getriebe und achsantrieb) hinten

Auszug aus der Website:

Motor / Antriebskonzept

6-Zylinder Reihenmotor / Frontmittelmotor mit Heckantrieb

wer irrt da nun?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...