Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
cemos

Defekt elektrisches System - Tacho Ausfall beim 599

Empfohlene Beiträge

cemos
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem nach meinem 550 Maranello einen 599 GTB aus 2007 gegönnt.

Zustand ist super, alles TipTop bis auf eine Kleinigkeit bei der ich hoffe das Ihr mir helfen könnt.

In unregelmäßigen Abständen, vermeintlich bei Schlaglöchern oder nach starker Beschleunigung, fällt fährend der Fahrt die komplette Tachoeinheit aus (Bildschirm, Drehzahlmesser etc.), danach gehen alle Warnlampen an un der Tacho scheint "Neu zu starten", Bildschirm startet neu. Abschließend zeigt das System nach dem Neutstart an "Defekt elektrisches System".

Motor, Getriebe etc. sind völlig unbeeindruckt und laufen weiter.

Hat jemand eine Idee was der Fehler hier sein könnte? Wo kann ich suchen?

Vielen Dank schonmal.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
darnaut
Geschrieben

Hallo,

Ich kann dir zwar keine Antwort auf Deine Frage geben, hoffe aber auf eine von Dir :-)

Ich fahre ebenfalls 550 und mich reizt der 599 sehr - kannst Du vielleicht kurz Deine Eindrücke zum direkten Vergleich der beiden Modelle zum Besten geben? Wie ist der Unterschied beim Beschleunigen? Wie ist der Unterschied ab 200KM/H, Handling?

Einfach Fragen, die man sich so stellt *ggg*

Würd mich freuen irgendwas von Dir zu lesen - vielen Dank!

Kai360
Geschrieben

In unregelmäßigen Abständen, vermeintlich bei Schlaglöchern oder nach starker Beschleunigung, fällt fährend der Fahrt die komplette Tachoeinheit aus

Dazu fällt mir an sich

direkt "Fehler in der Stromversorgung" ein.

Entweder + - seitig oder Masseseitig!

Mal den Stecker der Hauptstromversorgung prüfen, oder noch einfacher, zuerst einmal die Sicherung ersetzen.

Kontakte nachbiegen und mit Kontaktspray einsprühen. Achtung, dort am besten Tunerspray von Kontaktchemie nehmen, nicht das aggressive WD40 oder Caramba!

cemos
Geschrieben

Hallo,

Danke für den Hinweis. Das werd ich mal prüfen!

Zur Frage des Vergleichs 550 vs 599 werd ich ein separates Thema eröffnen.

VG

Cemos

darnaut
Geschrieben

Ich bitte darum!!!! ;-)

asterix@lux
Geschrieben

...ich auch :wink:

Phonehaus
Geschrieben
Am 19.8.2014 um 21:42 schrieb cemos:

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem nach meinem 550 Maranello einen 599 GTB aus 2007 gegönnt.

 

Zustand ist super, alles TipTop bis auf eine Kleinigkeit bei der ich hoffe das Ihr mir helfen könnt.

 

In unregelmäßigen Abständen, vermeintlich bei Schlaglöchern oder nach starker Beschleunigung, fällt fährend der Fahrt die komplette Tachoeinheit aus (Bildschirm, Drehzahlmesser etc.), danach gehen alle Warnlampen an un der Tacho scheint "Neu zu starten", Bildschirm startet neu. Abschließend zeigt das System nach dem Neutstart an "Defekt elektrisches System".

 

Motor, Getriebe etc. sind völlig unbeeindruckt und laufen weiter.

 

Hat jemand eine Idee was der Fehler hier sein könnte? Wo kann ich suchen?

 

Vielen Dank schonmal.

Hallo habe gerade Deinen Beitrag gefunden,bei meinem 599 gleiches 

Baujahr habe ich das gleiche Problem.Gab es für das Problem eine Lösung ? 

 

Besten Dank im Voraus .?

  • Gefällt mir 1
Turbo-Matse
Geschrieben

Hallo,

das Ergebnis würde mich auch brennend interessieren. Bitte um Antwort.

F40org
Geschrieben

Der Threadersteller @cemos war zuletzt am 14. April 2015 online. 

 

Ich befürchte, dass aus dieser Richtung so schnell kein Feedback zu erwarten ist. 

au0n0m
Geschrieben

Vermutlich hat er den Wagen längst verkauft 

Spritottl
Geschrieben

Hallo an alle, die es noch interessiert,

Ihr müsst die komplette Tachoeinheit ausbauen und euch die Stecker genau anschauen. In den allermeisten Fällen, ist ein loser Pin der Fehler. Also an jedem einzelnen Kabel ziehen. Einer davon steckt nicht mehr richtig. 

 

90% der elektrischen Fehler die sich so oder so ähnlich äußern, haben den Ursprung an einem losen Pin. Ist leider so bei Ferrari. Hatte ich schon zur Genüge.

 

Lasst mich wissen wenn ihr es habt. Bis dahin wünsche ich viel Glück 

 

Grüßle 

 

  • Gefällt mir 2

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • kkswiss
      Die Ausgangsbasis:
      Bei einem Challenge Stradale war nach dem Zündung einschalten plötzlich der KM-Zähler auf 555'555 KM und ein orange-farbenes X blinkte in der Multifunktionsanzeige.
      Die Multifunktionsanzeige gibt Hinweise in drei Farben aus.
      Bei grünen Anzeigen sind es Informationen die diverse Infos dem Fahrer geben.
      Bei orangen Anzeigen ist technisch etwas nicht OK, aber das Fahrzeug bleibt funktionstüchtig.
      Bei roten Anzeigen muss die Werkstatt informiert werden. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, oder nicht empfehlenswert.
      Da mein Fahrzeug im Winter eh zum grossen Service muss (inkl. Zahnriemenwechsel) habe ich mit dem Händler telefonisch vorgetastet.
      Für den Händler ist natürlich eine telefonische Diagnose schwer, aber der freundliche meinete, dass es wohl ein gröberer Fehler ist der um die 5'000 CHF kostet.
      Es müsste wohl der KM-Zähler (inkl. Platine) getauscht werden, da sich auf der Platine ein Akku befindet der defekt ist.
      Eventuell ginge eine Reparatur, dies wäre aber nicht sicher. Wenn die Reparatur funktioniert würde es um die 1'500 CHF kosten.
       
      Aber es gibt ja auch noch Carpassion. Nach meiner Fehlerbeschreibung im Forum kam Tony Capristo auf mich zu und bot mir seine Hilfe an.
      Nun möchte ich mit der Unterstützung von Tony Capristo, einem Werbepartner von Carpassion, versuchen den Fehler zu beheben.
       
      Tony meinte, dass wenn ich Glück habe es sich um einen reinen Speicherfehler handelt.
      Dieser könnte mit einem Diagnosecomputer eventuell behoben werden.
      Der Hintergrund ist, dass der reale KM-Stand im Fahrzeug an mehreren Orten hinterlegt ist. Man müsse "nur" den KM-Stand wieder dem KM-Zähler mitteilen.
      Nach einigen Mails und Telefonaten sendete mir Tony diesen Diagnosecomputer freundlicherweise zu.
      Telefonisch bekam ich die ersten Instruktionen und konnte so schon mal ein wenig mit dem Computer in mein Auto reinlesen.
      Es geht los:
      Nachdem ich den Diagnosecomputer an die Diagnose-Steckdose vom Fahrzeug angeschlossen habe konnte ich aktiv werden.
      Diagnose-Steckdose unter der Lenksäule:
       
      Als erstes das habe ich einmal den Fehlerspeicher abgerufen:
      Im Grunde kann ich hiermit nicht viel anfangen. Zumal der Fehler nicht im Fehlerspeicher abgelegt ist (zumindest deute ich es so).
      Also, weiter in die Tiefen der Elektronik. Auf dem Computer gibt es eine Taste "Quick-Test". Klingt gut, mal drücken...
       
      Aha, zumindest zwei Fehler.
      Einmal etwas mit mit einem Marelli Instrument und etwas mit dem Dämpfersystem.
      Ein weitere, tieferer Test war aber nur beim Dämpfersystem möglich.
       
      Die gleiche Aktion mit dem Marelli Instrument ergab leider keine Auswertung.
      OK, Fehlersuche abgeschlossen. Zumindest bis jetzt.
      Jetzt ging es weiter einige abgelegte Werte in diversen Steuergeräten auslesen.
      Es ist schon erstaunlich was alles an Daten abgelegt wird. Ich bin sicher, dass noch viel mehr Daten abgefragt werden können, nur kenne ich den Computer zu wenig um in weitere Tiefen vorzudringen. Bitte seht Euch mal einige Parameter an die abgefragt werden können!
       
      Und, wie die aufmerksamen unter Euch sicher gelesen haben, gibt es unter Parameter Nr. 8 auch den KM Stand.
       
      Ich war gespannt, was da wohl steht...
       
      29'xxx KM.
      Gut hatte ich schon vorher Tony diesen KM Stand mitgeteilt, sonst wäre ich jetzt in Erklärungsnot.
      Das war Part 1.
      Jetzt muss ich erst mit Tony telefonieren um weiter in die Tiefen der Steuergeräte vorzudringen.
      Bitte die Daumen drücken, vielleicht klappt es ja mit einer reaktivierung vom KM-Stand.
    • dragstar1106
      Hi @ all,
      was ist für euch die nächstwahrscheinliche Ursache neben dem Tachogeber für einen nichtfunktionierenden Tacho samt Zählwerk?
      Den Tachogeber habe ich getauscht, leider ohne Erfolg.
      Für Tips wäre ich sehr dankbar.
      Gruß
    • quax
      Hallo,

      hatte das auch schon jemand? Die Kontrollleuchten gehen nicht aus und der Tacho funktioniert nicht.
      Im BMW-Forum habe ich gelesen, dass es in dem Fall wohl relativ sicher der Radsensor hinten links ist.
      Nun, den habe ich getauscht, aber es hat nichts gebracht.

      Ist es evtl möglich, dass bei Wiesmann der Sensor für die Radumdrehungen evtl vertauscht wurde und sich dieser sich hinten rechts befindet.
      Weiß sonst noch jemand einen Rat?
       
      Viele Grüße
      Claus
    • pierrecinema
      Hallo
       
      Ich wollte mal fragen was ihr auf der Strasse für einen Luftdruck fährt. Ich hab 2.2 und bin recht zu frieden. Habe aber das Gefühl das die vorder Reifen nicht gleichmässig abnutzen
       
      Gruss
    • V8-Niko
      Hallo zusammen,
       
      war heute mit meinem 599 unterwegs und habe seit längerer Zeit das Problem, dass das Auto bei Außentemperaturen von mehr als 25 Grad nicht angenehm zu klimatisieren ist. Muss dann die Klimaregler auf kälteste Stufe stellen und es wird gefühlt nicht wirklich angenehm im Auto. Darüber hinaus kommt aus den äußeren Luftdüsen links und rechts bei Geschwindigkeiten über 200km/h warme Luft. Teilweise habe ich sogar das Gefühl dass insgesamt keine wirklich „kalte“ Luft kommt. Kältemittel ist genügend in der Anlage und eine Synchronisation der Lüftungsklappen (wurde mir von Ferrari Ulrich empfohlen) habe ich selbst schon einmal vorgenommen. Hat jemand einen Tip oder ist die Klima/Lüftung bei dem 599 einfach eine Katastrophe?

×