Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
090

Differential am MF 3 undicht...

Empfohlene Beiträge

090
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe gestern meinen MF3 auf der Bühne gehabt und dabei festgestellt, daß das Differential an der Hinterachse undicht ist, vermutlich vorne am Simmering.

Hat jemand schon mal eine solche Reparatur durchgeführt und kann mir sagen, wieviel Aufwand dahintersteckt?

Danke Im voraus für die Hilfe!

Grüße aus Köln!

Horst

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
race850i
Geschrieben

Ist ganz bestimmt BMW Diff oder?

Welche von die 3 Simmeringe ist Undicht?

An die Kardanwelle oder R/L an die Antriebswellen?

ist Alle 3 nicht sehr aufwändig zu ersetzen. Einfach an die stelle entsprächende welle auskoppeln und Ring ersetzen.

Danach Ölstand prüfen und nachfüllen.

090
Geschrieben

Einstweilen vielen Dank, ich vermute, daß es der Simmering zur Kardanwelle ist...

Dirk444
Geschrieben

Hatte das Problem auch.....

Bei waren es der Simmerring der Kardanwelle und minimal an der linken Antriebswelle!

Hab's bei Drehzahl und Momente machen lassen....

Ist prinzipiell kein großer Aufwand.... Allerdings muss die Kardanwelle im eingebauten Zustand am Fahrzeug gewuchtet werden! Das macht (kann) wohl nicht jeder!

Gruß Dirk

race850i
Geschrieben

Kardanwelle ist am eifachsten .

Im eingebauten Zustand muss nicht ausgewuchtet werden,einfach nicht viel drehen und mit ein kreider markieren die Position dann wieder dort einschrauben und gut ist.

Auswuchtung muss gemacht werden wenn Arbeit an die Kardanwelle gemacht wird oder völlig ausgebaut zerlegt oder getauscht wird. In dem Fall wird nur ausgekoppelt vom Diff und wieder geschraubt.

Heiliheizer
Geschrieben

Hallo Horst,

Race 850i hat Recht das ist keine große Sache. habe ich bei meinem auch schon gemacht.

Aber nicht zu lange warten, den das Öl läuft auf den Auspuff.

Grüße Heili

090
Geschrieben

Danke Euch für die schnellen und informativen Rückmeldungen!

Grüße aus Köln!

Horst

Dirk444
Geschrieben

Denk dran, da sind verschiedene Unterlegscheiben an den Schrauben.... die dienen als Wuchtgewichte, also gut markieren und genau so wieder einbauen!!!

Eno
Geschrieben

Hmm gutes Thema - bei mir hats letztes Jahr im Rahmen einer Inspektion die BMW Werkstatt abgedichtet.

Hat unglaublich viel Geld gekostet (Achse ausbauen usw.) und irgendwie schmierts an den Antriebswellen trotzdem noch umher. (oder das sind noch Rückstände von vor der Abdichtaktion).

Das hiesse jetzt für mich einmal Öl entfernen und dann weiter beobachten?!

Habe vom Diff nämlich ab und zu so einzelne kleine "Klack" Geräusche (nicht die, die es bei Lastwechseln / Anfahren und Gas wegnehmen gibt) die mich etwas verunsichern.

Lässt sich der Ölstand im Diff leicht nachprüfen?

Gruß

Eno.

AronCanario
Geschrieben

Ja, Einfüllschraube entfernen und kleinen Finger reinhalten ob du Öl spürst...

090
Geschrieben

Habe heute mit den Jungs von Drehzahl und Momente gesprochen, da ich ohnehin für kommenden Freitag dort einen Termin zur Durchsicht habe.

Lt. Tel. Auskunft von Herrn Uhlending sind für die Erneuerung des Simmerings an der Kardanwelle ca. 5 Stunden anzusetzen und die Welle mußte auf jeden Fall ausgewuchtet werden...also ganz so klein ist die Nummer demnach wohl doch nicht.

Gruß! Horst

race850i
Geschrieben

5 Stunden Arbeit ist vielleicht zu rechnen für ein Völlig unerfahrene Person.

Laut BMW TIS stets NIRGENDSWO über Kardanwelle Auswuchtung wenn Reparaturen an Hinterachsgetriebe durchgeführt werden. Stets aber (Markierung).

Werden einfach 6 Schrauben weg geschraubt ,das hintere Teil der Kardanwelle um ca. 10 cm auf die Seite gelegt und dann wird's wieder in der Gleiche Position wieder geschraubt.

bz. Wenn jemand ein Felge raus schraubt und dann nach 1 stunde wieder drinn montiert muss vorher das Rad auswuchten:???: oder verliert der Felge sein Auswucht:???:

Ich finde die Aussage Betrugerisch Frech:evil:

Aber wenn ich 1000€€€ davon kassieren wurde,wurde ich das gleiche an der Kunde sagen:wink:

Wiesel 43
Geschrieben

Bei mir ist auch eine leichte Undichtigkeit an der gleichen Stelle.

Wie wechselt man denn den Dichtring wenn die Kardanwelle ab ist?

Muss das Diferenzial ausgebaut werden oder kann man den Dichtring im eingebauten Zustand wechseln und wenn ja, wie muss man dabei vorgehen?

Bin dankbar für alle Vorschläge, werde das mal demnächst angehen.

Zuerst muss ja wohl die Auspuffanlage und die darüber liegende Abdeckung ab, dann Kardanwelle zum Differenzial hin abschrauben und dann?

Viele Grüße,

Bernd

seifertp
Geschrieben

Bin gerade dabei das Differential auszubauen. Leider ist das mit BMW nicht vergleichbar. Es fehlt an allen Ecken und Enden der Platz. Kardanwelle ist jetzt raus...

Hat jemand schon mal das Differential am MF3 ausgebaut? Wie kriegt man das zwischen den Streben durch / raus?

VG

Peter

Bottema
Geschrieben

Bevor man den Flansch der mit einer Zentralmutter befestigt ist lösst muss man mit einem Körner die Position der Mutter zur Welle genau markieren. Bei der Montage muss die Mutter nicht nach Drehmoment sondern genau in diese Position angezogen werden. Geht ganz gut mit einem Schlagschrauber (aber mit Gefühl step by step). Macht man das nicht stimmt das Lagerspiel nicht und alles geht kaput.

Am besten nachlesen bei BMW TIS !!!

Wenn man die Schrauben, Muttern und Beilagscheiben an den Positionen am Flansch und die Flansche zueinander markiert sollte man nicht wuchten müssen.

 

Beim MF4 muss die Auspuffanlage auch ab! Das differenzial kann aber drinbleiben. Am MF3 habe ich noch nicht geschraubt.

 

 

Gruss

 

Johannes

806
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb seifertp:

Bin gerade dabei das Differential auszubauen. Leider ist das mit BMW nicht vergleichbar. Es fehlt an allen Ecken und Enden der Platz. Kardanwelle ist jetzt raus...

Hat jemand schon mal das Differential am MF3 ausgebaut? Wie kriegt man das zwischen den Streben durch / raus?

VG

Peter

Ich nicht. Aber machen lassen habe ich's.

Auspuff muß abgesenkt werden. Da ich damals die Innereien umbauen ließ, wurden auch die Antriebswellen ausgebaut, dann ging's sehr einfach.

Markus

ts-bonn
Geschrieben

Mensch Peter, Ihr macht Euch aber auch immer selbst neh Arbeit......... . ?

 

Wünsche gutes Gelingen!

 

Viele Grüße

 

Thomas

seifertp
Geschrieben

@Thomas, da ich das nicht beruflich machen muss, nenne ich es Hobby ?

@Markus, Auspuff ist natürlich ab, Kardanwelle ist auch ausgebaut und die beiden Antriebswellen habe ich gelöst. Denke ich muss mindestens einen Antriebsflansch noch raushebeln, bevor ich zwischen dem Gitterrohrrahmen durch komme und das Differential komplett raus bekomme.

 Morgen werde ich wieder ran gehen...

VG

Peter

AronCanario
Geschrieben

Habe das Diff. schon 3x ausgebaut, geht eigentlich beim MF3 recht einfach, etwas schräg halten und dann absenken ..........

seifertp
Geschrieben (bearbeitet)

Nachdem die beiden Antriebsflansche weg waren ging das Diff auch einfach raus...

 

 

bearbeitet von seifertp

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
      da ich entdeckt habe, das der Wischwasserbehälter undicht ist, wollte ich nachfragen ob dies ein Teil aus dem Z3 ist oder ob das ein spezifisches MF3-Teil ist.
      Wenn ich es korrekt gesehen habe, ist es gerissen. Vielleicht weiss von euch jemand Bescheid.
      Freue mich auf die Hinweise.
       
      Grüße
      Oli
    • N, Abend allerseits... 
      Habe von meinem Freund einen mf3 in Pflege. 
      Heist er stand jahrelang in einer abgeschlossenen Garage. 
      Dornröschen wurde von mir wachgeküst, 
      Neuer TÜV und Zoll für die Überführung in die Schweiz. 
      Problem ist. 
      Mit der Öl leckage bekomme ich keinen TÜV in der Schweiz. 
      Leckage ist vorne rechts nähe Zylinderkopf. 
      Ist nicht viel aber ich weiß nicht ob das zu einem größeren Schaden kommt. Vorschlag wäre wünschenswert. Morgen könnte ich Bilder machen. 
      Mfg. Und im voraus besten Dank für sinnvolle Tipps.
    • An euch alle, ich versuche die History meines MF3 Nr.283 Bauj. 08.2002 (Lackierung titangrau /schwarze Innenaustattung) zu vervollständigen ,das Fahrzeug wurde 2005 in die Niederlande exportiert , was mir fehlt sind Informationen über den Zeitraum 08.2002 bis 11.2005, hat jemand Kenntnisse über den Erstbesitzer? Ich würde mich  über jede Information freuen. (Das war der erste MF3 mit Doppelscheinwerfer)
    • Hallo zusammen, ich habe heute bei meinem Mf3Feuchtigkeit im Kofferraum festgestellt an der Rückwandkannte zum Boden. Hatte das schon jemand nach Fahrt im Regen und Autowaschen? 
      Lg 
    • Frage: Kennt jemand die Farbe des 910?
       
      Hast du irgendwelche Fotos gesehen?
       
      Weiß jemand wo es ist?
       
      Danke 

×
×
  • Neu erstellen...