Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
090

Differential am MF 3 undicht...

Empfohlene Beiträge

090
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe gestern meinen MF3 auf der Bühne gehabt und dabei festgestellt, daß das Differential an der Hinterachse undicht ist, vermutlich vorne am Simmering.

Hat jemand schon mal eine solche Reparatur durchgeführt und kann mir sagen, wieviel Aufwand dahintersteckt?

Danke Im voraus für die Hilfe!

Grüße aus Köln!

Horst

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
race850i
Geschrieben

Ist ganz bestimmt BMW Diff oder?

Welche von die 3 Simmeringe ist Undicht?

An die Kardanwelle oder R/L an die Antriebswellen?

ist Alle 3 nicht sehr aufwändig zu ersetzen. Einfach an die stelle entsprächende welle auskoppeln und Ring ersetzen.

Danach Ölstand prüfen und nachfüllen.

090
Geschrieben

Einstweilen vielen Dank, ich vermute, daß es der Simmering zur Kardanwelle ist...

Dirk444
Geschrieben

Hatte das Problem auch.....

Bei waren es der Simmerring der Kardanwelle und minimal an der linken Antriebswelle!

Hab's bei Drehzahl und Momente machen lassen....

Ist prinzipiell kein großer Aufwand.... Allerdings muss die Kardanwelle im eingebauten Zustand am Fahrzeug gewuchtet werden! Das macht (kann) wohl nicht jeder!

Gruß Dirk

race850i
Geschrieben

Kardanwelle ist am eifachsten .

Im eingebauten Zustand muss nicht ausgewuchtet werden,einfach nicht viel drehen und mit ein kreider markieren die Position dann wieder dort einschrauben und gut ist.

Auswuchtung muss gemacht werden wenn Arbeit an die Kardanwelle gemacht wird oder völlig ausgebaut zerlegt oder getauscht wird. In dem Fall wird nur ausgekoppelt vom Diff und wieder geschraubt.

Heiliheizer
Geschrieben

Hallo Horst,

Race 850i hat Recht das ist keine große Sache. habe ich bei meinem auch schon gemacht.

Aber nicht zu lange warten, den das Öl läuft auf den Auspuff.

Grüße Heili

090
Geschrieben

Danke Euch für die schnellen und informativen Rückmeldungen!

Grüße aus Köln!

Horst

Dirk444
Geschrieben

Denk dran, da sind verschiedene Unterlegscheiben an den Schrauben.... die dienen als Wuchtgewichte, also gut markieren und genau so wieder einbauen!!!

Eno
Geschrieben

Hmm gutes Thema - bei mir hats letztes Jahr im Rahmen einer Inspektion die BMW Werkstatt abgedichtet.

Hat unglaublich viel Geld gekostet (Achse ausbauen usw.) und irgendwie schmierts an den Antriebswellen trotzdem noch umher. (oder das sind noch Rückstände von vor der Abdichtaktion).

Das hiesse jetzt für mich einmal Öl entfernen und dann weiter beobachten?!

Habe vom Diff nämlich ab und zu so einzelne kleine "Klack" Geräusche (nicht die, die es bei Lastwechseln / Anfahren und Gas wegnehmen gibt) die mich etwas verunsichern.

Lässt sich der Ölstand im Diff leicht nachprüfen?

Gruß

Eno.

AronCanario
Geschrieben

Ja, Einfüllschraube entfernen und kleinen Finger reinhalten ob du Öl spürst...

090
Geschrieben

Habe heute mit den Jungs von Drehzahl und Momente gesprochen, da ich ohnehin für kommenden Freitag dort einen Termin zur Durchsicht habe.

Lt. Tel. Auskunft von Herrn Uhlending sind für die Erneuerung des Simmerings an der Kardanwelle ca. 5 Stunden anzusetzen und die Welle mußte auf jeden Fall ausgewuchtet werden...also ganz so klein ist die Nummer demnach wohl doch nicht.

Gruß! Horst

race850i
Geschrieben

5 Stunden Arbeit ist vielleicht zu rechnen für ein Völlig unerfahrene Person.

Laut BMW TIS stets NIRGENDSWO über Kardanwelle Auswuchtung wenn Reparaturen an Hinterachsgetriebe durchgeführt werden. Stets aber (Markierung).

Werden einfach 6 Schrauben weg geschraubt ,das hintere Teil der Kardanwelle um ca. 10 cm auf die Seite gelegt und dann wird's wieder in der Gleiche Position wieder geschraubt.

bz. Wenn jemand ein Felge raus schraubt und dann nach 1 stunde wieder drinn montiert muss vorher das Rad auswuchten:???: oder verliert der Felge sein Auswucht:???:

Ich finde die Aussage Betrugerisch Frech:evil:

Aber wenn ich 1000€€€ davon kassieren wurde,wurde ich das gleiche an der Kunde sagen:wink:

Wiesel 43
Geschrieben

Bei mir ist auch eine leichte Undichtigkeit an der gleichen Stelle.

Wie wechselt man denn den Dichtring wenn die Kardanwelle ab ist?

Muss das Diferenzial ausgebaut werden oder kann man den Dichtring im eingebauten Zustand wechseln und wenn ja, wie muss man dabei vorgehen?

Bin dankbar für alle Vorschläge, werde das mal demnächst angehen.

Zuerst muss ja wohl die Auspuffanlage und die darüber liegende Abdeckung ab, dann Kardanwelle zum Differenzial hin abschrauben und dann?

Viele Grüße,

Bernd

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...