Jump to content
mangusta

F355 Tagfahrlicht in die Lichthupenscheinwerferöffnung einbauen

Empfohlene Beiträge

mangusta   
mangusta
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

da man jetzt auch in der Schweiz mit Tagfahrlicht unterwegs sein muß und ich meinen 355 nicht mit irgendwelchen LED Zusatzlichtern verunstallten möchte, würde ich gerne so einen kleinen Fern- / Abblendscheinwerfer, wie man sie in Motorradverkleidungen findet, anstelle der serienmässigen runden Lichthupenscheinwerfer einbauen - mit Fernlicht für die Lichthupe und Abblendlicht für das Tagfahrlicht.

Hat das schon jemand gemacht und welcher Scheinwerfer ist genommen worden?

Gruß

Rolf

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cschaetzle   
cschaetzle
Geschrieben

Ich kann deine Frage nicht beantworten, aber ich fahre tagsüber in der Schweiz einfach mit eingeschaltetem Standlicht und hatte noch nie Probleme.

f355spider   
f355spider
Geschrieben

Hallo Rolf

Ich habe auch daran gedacht. Habe aber keinen passenden Scheinwerfer gefunden und mich daher trotzdem für kleine, kaum sichtbare LED Lampen enstschieden. Habe AEG Leds verbaut. DIe passen im Grill zwischen die Lammelen, sind Legal und einfach einzubauen.

Aber ich gebe zu....hätte noch immer gerne lieber die Lichthupenscheinwerfer "umgenutzt.

Wenn du eine Lösung hast bin ich interessiert an deiner Umsetzung.

LG aus Zürich

aya CO   
aya
Geschrieben

Hallo Rolf,

Auch ich hatte den gleichen Gedanken und habe mich diesbezüglich auch schon umgehört. Leider bisher erfolglos.

Um das so umzusetzen, wird man wohl eine Spezialanfertigung benötigen.

LED-Leuchten gehen meiner Meinung nach überhaupt nicht, aber das ist Geschmackssache.

Sollte Deine Recherche erfolgreicher sein oder Du jemanden finden, lass es mich bitte wissen. Ich wäre dann auch dabei.

Viel Erfolg

AYA

FS348 CO   
FS348
Geschrieben

Hallo und Grüße aus Wuppertal!

Ich habe mein Tages-Licht Problem anders gelöst...

Ich habe mir ein Kippschalter an Lenkstangenabdeckung angebracht und 1 Kabel zu Relais Lichthuppe

gezogen (Sicherungskasten im Kofferraum VL) wird + angesteuert. +habe ich von Standlicht genohmmen und so kann ich bei eingeschaltete Parklicht über Kippschalter Lichthuppe beliebig ansteuern,schalte ich Licht auss geht alles auss.

Kannst mich auch anruffen. franjowerk.de

Gruß Franjo

f355spider   
f355spider
Geschrieben

Hallo FS348

Die Schaltung habe ich auch gemacht - aber nur damit ich in Italien mit eingeschalteten Lichthupe-Leuchten auf der Autobahn auf mich aufmerksam machen kann.

Die Dinger blenden stark - in der Schweiz kommst du so wohl kaum am ersten Polizisten vorbei. In einer Kontrolle kostet das hier ziemlich viel :-( ...

aya CO   
aya
Geschrieben

Mal eine ganz blöde Frage:

Wäre es evtl. mögl. die Leuchten zu "dimmen" - also die Blendwirkung zu minimieren?

Enzocapone   
Enzocapone
Geschrieben

Hallo,

ich hatte mich vor einigen Jahren mit diesem Thema befasst, und bin damals auf einen Österreicher gestoßen. der sich sich auf den Verkauf von Dimmungsgeräten für Fernscheinwerfer spezialisiert hatte.

Beim 355-er sollte es wie folgt funktionieren:

Die Lichthupenscheinwerfer können im Tagfahrlichtbetrieb bis zu 60% gedimmt werden.

Wenn die Scheinwerfer eingeschaltet werden, oder die Lichthupe betätigt wird, ist alles wieder normal - also die Dimmung wird automatisch ausgeschaltet.

Ich habe es damals nicht gemacht, weil ich das Ding hätte selber einbauen müssen.

aya CO   
aya
Geschrieben
Hallo,

ich hatte mich vor einigen Jahren mit diesem Thema befasst, und bin damals auf einen Österreicher gestoßen. der sich sich auf den Verkauf von Dimmungsgeräten für Fernscheinwerfer spezialisiert hatte.

Vielen Dank für den Tipp. Genau so hatte ich mir das gedacht.

Hast Du eventuell noch ein paar Info's zum "Österreicher"?

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
Mal eine ganz blöde Frage:

Wäre es evtl. mögl. die Leuchten zu "dimmen" - also die Blendwirkung zu minimieren?

Ja klar, ganz easy, Vorwiderstand rein!

Oder etwas ausführlicher eine simple klassische Relaisschaltung mit in Reihe gesetztem Widerstand.

Schalter - Relais- Widerstand (das kann auch einfach eine weitere Birne sein) - Lichthupenbirne - Masse.

Arbeitsstromrelais

Man kann natürlich sinnvollerweise das Relais auch von Klemme 15 (Zündungsplus) direkt ansteuern, dann geht das "Tagfahrlicht" IMMER an.

Oder besser noch Klemme 15 über den Schalter zum Relais führen, dann kann man zusätzlich noch abwählen. So hab ich es bei einem KFZ für Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer und Zusatzfernscheinwerfer gelöst. Das geht dann auch bei KFZ mit CAN Bus NEBEN dem blöden CAN Bus System ohne dieses zu beeinflussen!

TIPP: Immer über ein Relais gehen!

Weitere Möglichkeit: Ersatz der zur Zeit verbauten Birne durch eine mit zwei Fäden. Welcher Birnentyp ist in dem KFZ verbaut? Wird aber wahrscheinlich H1 oder H3 sein, dann ginge die Lösung leider nicht!

Hinweis: Tagfahrlicht sollte ca. 21 Watt entsprechen. Eine typische H1 - H7 Birne hat z.B. 55 Watt.

bearbeitet von Kai360
Enzocapone   
Enzocapone
Geschrieben

Die Adresse, ich habe es soeben gesehen, wurde schon 2011 in einem Beitrag von Oliverk2 erwähnt.

www.tagfahrlicht.at

Ich werde die Sache warscheinlich auch wieder angehen, kenne mich in der Autoelektrik aber sehr schlecht aus.

Roland V12 CO   
Roland V12
Geschrieben
Mal eine ganz blöde Frage:

Wäre es evtl. mögl. die Leuchten zu "dimmen" - also die Blendwirkung zu minimieren?

Hallo, ich beschäftige mich auch mit diesem Thema. Soweit ich weiss sind Nebellampen beim 512M und die Fernlicht beim 355 baugleich, es gibt sie beim 355 auch als Nebellampen in der ET-Liste. Somit ist die Blendwirkung nicht mehr gegeben. Ich suche noch nach einer passenden LED Fassung dann bau ich um...zusätzliche Lampen gefallen mir einfach nicht.

Gruß Roland

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben

Achtung:

Nebelscheinwerfer sind nicht als Tagfahrlicht erlaubt!

Zur Verwendung von Nebelscheinwerfern siehe am besten StVZo.

Denn auch da sind immerhin 55 Watt drin.

Wenn aber auch diese wieder gedimmt werden wären wir, sag ich mal, im "Graubereich".

An sich aber auch das nicht.

Ein jeder UMBAU (Achtung nicht Anbau) an einer Beleuchtungseinrichtung wäre grundsätzlich erst einmal nicht erlaubt, da ein Eingriff.

Müßte also abgenommen werden (Einzelabnahme).

Der Anbau von geprüften und zugelassenen Beleuchtungseinrichtungen ist wiederum erlaubt solange diese sauber im Rahmen der Vorschriften montiert werden.

Beispiel Zusatzscheinwerfer aller Art, Tagfahrlicht aus dem Zubehörhandel usw.

Soweit mal zur Rechtslage, was ein jeder damit macht...

Mit vollem Nebel- oder gar Fernlicht als Tagfahrersatz würde ich nicht herumfahren, das gibt irgendwann Ärger. Gedimmt ok (das ist ein simpler Vorwiderstand!) , das sieht dann aus als ob! 8-)

norbi355   
norbi355
Geschrieben

hallo, ich heiße Norbert und bin hier neu,

mit einer gedimmten Lichthupenansteuerung habe ich für meine Begriffe die beste Möglichkeit gefunden. Die Lichthupe bleibt in Funktion und das "Tagfahrlicht (auf 40% gedimmt) schaltet bei Standlicht, bzw. Abblend- und Fernlicht ab. LED´s passen nach meinem Geschmack nicht zu dem Auto. Ich habe ein Modul von Miketronics gekauft und an einem Abend eingebaut. Eine Zulassung vom Tüv Nord soll es dafür auch schon gegeben haben. Weiterhin habe ich an meinem F355 spider 5.2 eine dritte Bremsleuchte angebaut. Es sieht aus, als wäre sie schon immer da.

Die Mitnehmerscheibe der Kupplung habe ich auch schon gewechselt, sowie Ausrückzylinder und Getriebe abgedichtet.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×