Jump to content
Shiva_Austria

612 - Leere Batterie - Türen öffnen?

Empfohlene Beiträge

Shiva_Austria   
Shiva_Austria
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bei meinem 612 hat sich über den Winter die Batterie komplett entleert. :cry:

Ich hatte leider kein Ladegerät angeschlossen.

Wie kann ich jetzt die Türen öffnen? Die Scheibe fährt beim zusperren bekanntlich in den Türgummi ein. Wenn ich die Tür über das Schloss aufsperre, bleibt die Seitenscheibe im Türgummi stecken ...

Bitte um Hilfe.

Liebe Grüsse aus der sonnigen Steiermark

Shiva

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
slotter   
slotter
Geschrieben

wenn deine Scheibengummis noch gut geschmeidig sind dann kannst du zwischen Scheibe und Tür ( also die Dichtung etwas anheben ) mit Spüli einreiben und dann vorsichtig die Tür öffnen. Ist zwar nicht das gelbe vom Ei, sollte aber funktionieren. Das Spüli lässt alles schön flutschen und das Gummi sollte die Bewegung mitmachen. Bei einem Audi TT hat es so funktioniert ohne jegliche Beschädigungen.

Viel Glück!

Shiva_Austria   
Shiva_Austria
Geschrieben

So ein kurzes Upade:

Nach Rücksprache mit meiner Werkstätte und Unterstützung aus anderen Foren gibt es KEINEN anderen Weg in den Kofferraum zu kommen als die Notentriegelung zwischen den Rücksitzen!

Gestern Nachmittag hab ich den Versuch gestartet.

Tür aufgesperrt, Scheibe mit der zweiten Hand nach innen gedrückt und vorsichtig die Tür aufgemacht... und es hat geklappt.

Nun ist meine Bella wieder an die Stromversorgung angehängt und wird bald aus dem Winterschlaf geweckt :D

Liebe Grüße

Shiva

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben

Noch ein kleiner zusätzlicher Hinweis.

Ein tiefentladener Bleiakkumulator verzeiht das meist nicht (auf Dauer).

Geh mal bitte davon aus, dass die Batterie "gestorben" ist respektive in Kürze das Zeitliche segnen wird! Die vergißt eine schlechte Behandlung genauso wenig wie eine Frau!

Mein Tipp: Wenn die 4 Jahre oder älter ist austauschen, erspart Ärger und Frust meist genau dann wenn man es am wenigsten brauchen kann.

Da muss im übrigen weder eine Batterie mit Pferdchen hinein, noch genau die AH Zahl die draufsteht. 12 Volt sollte sie haben und von der Baugröße her reinpassen.

Kosten 80 - 100 Euro, z.B. von Varta oder Energizer, und gut angelegtes Geld! :-))!

joejackson   
joejackson
Geschrieben
Noch ein kleiner zusätzlicher Hinweis.

Mein Tipp: Wenn die 4 Jahre oder älter ist austauschen, erspart Ärger und Frust meist genau dann wenn man es am wenigsten brauchen kann.

Gilt der Tipp nur für Batterrien oder auch für Frauen? :D

  • Gefällt mir 1
fridolin_pt CO   
fridolin_pt
Geschrieben
Gilt der Tipp nur für Batterrien oder auch für Frauen? :D

Das ist jetzt eine schwierige Frage. Eine Batterie ist sofort nach dem Anschluß voll leistungsfähig. Da gibt es keine Reifezeit. Daher ist die Empfehlung mit den 4 Jahren auch eher auf Batterien anzuwenden. Ein kleines Ladegerät (Erhaltungsladung) verlängert die Lebensdauer deutlich. Das geht auch am Zigarettenanzünder, wenn er denn bei abgeschalteter Zündung Strom hat.

Diese Empfehlung ist nicht nur auf Batterien beschränkt. Nur das mit dem Zigarettenanzünder! Das Ladegerät ist für die angesprochenen Parallelfälle ist i.d.R. teurer und aus einem anderen Material. Insbesondere sollte es keinen Stecker haben. Das kommt nicht gut. Aber die regelmäßige Anwendung gillt in beiden Fällen. Dafür muss man sich keine Gedanken machen ob das Gerät Strom hat. Spannung liegt eigentlich immer an.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Verfahren bei sorgfältiger und dosierter Anwandung über Jahrzehnte funktionieren kann und in der Gesamtbetrachtung die Betriebskosten deutlich senkt.

(Bei Batterien ist der Zeitraum kürzer)

O:-)

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×