Jump to content
Oliver Vack

Ferrari 348 + 355 Vescovinis Kat Steuergeräte wer plagt sich damit herum ?

Empfohlene Beiträge

Oliver Vack   
Oliver Vack
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo an Alle,

mich interessiert brennend wer sich hier mit diesen Vescovini Problemen beschäftigt oder beschäftigen muss?!

Mir gefallen die Lösungen, die hier vorgeschlagen werden, einfach nicht. Kabel durchschneiden, abklemmen usw usw ... Diese Wagen sind einfach zu wertvoll um sie so zu behandeln.

ich bin gespannt...

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

Hallo Oliver,

leider ist nicht ersichtlich, ob du auch persönlich "betroffen" bist...O:-)

Wenn du mal hier im Forum die Historie bzgl. Vescovini-Katsteuergerät gelesen hast, wirst du sehen, daß die angebotenen Lösungen FUNKTIONIEREN.

Die Dinger hatten nur eine Funktion, nämlich unterdimensionierte Keramikkats vor Überhitzung zu schützen. So far so good.

Wenn die Dinger aber durch Alterung unzuverlässig werden und dann auch mal ohne Temperaturüberhöhung ohne Vorwarnung eine Zylinderbank abschalten, vielleicht mitten im Überholvorgang, wirst du sehen, daß im Zweifel selbst ein zerstörter Kat das kleinere Übel ist.:evil:

Ich persönlich bin mit dem Kappen des lila-Kabels, das beim 348er den Wegfahrsperreneingang der Motronic aktiviert, gut gefahren. Die nachwievor aktiven Temperaturfühler inkl. SlowDown-Leuchten haben mich wahrscheinlich vor einem Motorschaden bewahrt.:-))!

Dieser Weg wird hier auch von den langjähigen Experten empfohlen.

Wenn Metallkats verbaut sind, kannst du die Vescovinis beim 348er auch ganz rausschmeissen. Ob dies beim 355er eine Fehlermeldung erzeugt, weiss ich leider nicht.

Neue Vescovinis helfen m.E. auch nicht, da die Ersatzteile auch vor 15-20 Jahren produziert worden sind.

Gruß,

Holgi.

Oliver Vack   
Oliver Vack
Geschrieben

genau darum geht es mir. :) All diese ich sage mal gerundet 40 000 - 60 000*€*Wagen und dann einfach ein Kabel durchschneiden oder gar die Steuergeräte raus schmeißen.

Nicht ganz edel alle diese Lösungen.

Ich habe Angst nun offen zu antworten, es wurde mir vorab der kommerzielle Gedanke durch die Admins nachgesagt + mein Beitrag gelöscht. :(

Ich versuche einfach herraus zu finden ob es noch 348 / 355 Fahrer gibt die auch wie ich eine andere Lösung bevorzugen würden. Eine ... ich sage mal, aus Ingenieurs- Sicht korrekte Lösung die das Fahrzeug eher aufwertet als abwertet. Und alles VOLL funktionstüchtig bleib.

Gruß zurück ;)

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben

Abklemmen und rausschmeißen eines überflüssigen Bauteils ist eine anerkannt Ingenieursmäßige Lösung!

Leider etwas aus dem Mode gekommen. :oops:

  • Gefällt mir 1
Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben
Abklemmen und rausschmeißen eines überflüssigen Bauteils ist eine anerkannt Ingenieursmäßige Lösung!

Leider etwas aus dem Mode gekommen. :oops:

Effektiv, sauber, schnell, und koscht nix! :D:-))!

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben
und koscht nix! :D:-))!

Das wäre jetzt die Ingenieursmäßig anerkannte Schwäbische Lösung!

Alles hat eben doch noch eine Steigerung! O:-)

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben

Tja, die wirklichen guten Tüftler kommen nachweislich eben aus Baden-Württemberg.

Zahlreiche Umfragen haben das bereits mehrmals bewiesen! O:-)

(Jetzt warte ich mal auf die bayrischen Kommentare die zwangsläufig folgen müssen...)

FerraristiV12 CO   
FerraristiV12
Geschrieben

da wurde auch der Kupferdraht erfunden, als sich 2 Schwaben nach einem Pfenning gebückt haben :D

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben
... All diese ich sage mal gerundet 40 000 - 60 000*€*Wagen und dann einfach ein Kabel durchschneiden oder gar die Steuergeräte raus schmeißen. Nicht ganz edel alle diese Lösungen.

im Gegenteil: die Lösung ist elegant und praktikabel -

und ist aus fast 20-jähriger Erfahrung und internationalem "crowd sourcing" enstanden

alternativ kannst Du regelmäßig weiter die Viscovinis kaufen

...Ich versuche einfach herraus zu finden ob es noch 348 / 355 Fahrer gibt die auch wie ich eine andere Lösung bevorzugen würden. Eine ... ich sage mal, aus Ingenieurs- Sicht korrekte Lösung die das Fahrzeug eher aufwertet als abwertet. Und alles VOLL funktionstüchtig bleib.

glaube es uns - die beschriebene Lösung ist die einfachste, günstigste und bewährteste ! - und wertet ein Fahrzeug keinesfalls ab

solltest Du selbst tatsächlich eine andere Lösung bereits haben bzw. - entsprechend Verdacht - anbieten wollen, wirst Du Dir Marktplätze suchen müssen um diese zu vermarkten

Gruß aus MUC

Michael

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

Nach Rücksprache mit dem Admin und Forum-Betreiber kannst du hier sicher auch als gewerbsmäßiger Anbieter eine (kostenpflichtige) Anzeige schalten.

Ich scheide jedoch als potenzieller Kunde aus, da ich mit der (schwäbischen:D) Lösung (die mir erstmals von unserem HamburgerO:-) Forumskollegen TomDial - gibts den eigentlich noch? - empfohlen wurde) sehr zufrieden bin, lila Draht durch, SlowDown und Temperatursensoren aktiv, Metallkats verbaut. 5 Minuten Aufwand, bei vorhandenem Seitenschneider und Isoband keine Kosten...:D

Wichtig ist doch, dass man die Hintergründe und grundsätzliche Problemstellung durchschaut, die Ferrari damals zur Entwicklung und zum Einbau der Vescovinis geführt haben.8-)

Aber versuche es ruhig, vielleicht interessiert sich jmd. für eine technische Lösung.

Holgi.

gtrebor CO   
gtrebor
Geschrieben

Es gibt doch dutzende Anleitungen, wie mit dem Problem umgegangen werden kann. Die gehen von:

- Metallkats rein, Kat-Steuergerät raus

- Kabel zum Motorsteuergerät abklemmen

- Oder einfach Kat-Steuergerät raus/ Stecker abziehen.

Ich habe die Variante 3 gewählt und habe auch im Rennstreckenbetrieb keine Probleme (Abgaswerte sind ok).

Ich habe aber noch zwei neue Kat-Steuergeräte. Wenn jemand die haben will, bitte via PN melden.

Viele Grüße

Bob

JazP   
JazP
Geschrieben

Es gibt halt keinen Weg, die originale Funktion wiederherzustellen. Klar, die braucht man nach den Maßnahmen auch nicht. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass es Menschen gibt, die auf Originalität wert legen. D.h. entweder original oder vergleichbar.

@Oliver Vack: Eine EGT Anzeige wäre doch nett. Es ist ja im Prinzip alles vorhanden (Thermoelemente, Befestigung) ausser der Anzeige. Nur wüsste ich bei bestem Willen nicht, wie man die in das Konzept des 355 integrieren könnte. Beim 348 passt das vielleicht schon eher (da er "technischer" daher kommt).

gtrebor CO   
gtrebor
Geschrieben

Also ich hatte mal eine "optimale" Lösung gebaut. Allerdings nur als Testprototyp. Ich habe das Projekt mangels Bedarf nicht weiter verfolgt.

Der Ansatz war wie folgt:

1. Man nehme einen Einplatinencomputer (bei mir teensy 2.0)

2. Dazu noch zwei Thermoemement -analog/digital-Wandler (Chip: DS2762)

3. 10 Stunde denken und arbeiten

Das konnte der Prototyp:

- Erkennen der Temperatur (in 3 Stufen immer schnelleres Blinken)

- Erkennen von Temperaturunterschieden linke Bank zur rechten Bank (Temperaturunterschiede weisen auf Ventilschaden hin)

Da ja noch viele Schnittstellen frei waren hatte ich folgende Erweiterungen im Hinterkopf:

- Beschleunigungssensor

- Drehzahl

- Gas

Das ganze aufzeichnen.

Ich hab das Vorhaben aber verworfen. Ich fahre meinen Mondial T auch, weil ich nicht so viel Elektronik im Auto haben will. Da bau ich nicht einen Computer rein.

Der Computer fristet jetzt sein Dasein in einer Zeitmessung für das Oldtimerrally-Training.O:-)

Viele Grüße

Bob

cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

Entscheidend ist, daß Metallkats verbaut sind und während der Fahrt keine Bank abgeschaltet wird.

Wie Du das verkabelst, ist Deine Entscheidung. :wink:

Mit den vescovinis halte ich es wie mit Weisheitszähnen. :D

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben
Entscheidend ist, daß Metallkats verbaut sind und während der Fahrt keine Bank abgeschaltet wird.

Wie Du das verkabelst, ist Deine Entscheidung. :wink:

Mit den vescovinis halte ich es wie mit Weisheitszähnen. :D

Dem kann ich nur zustimmen.

Mich hat die Zylinderbankabschaltung mal einen Kurzurlaub und 'ne Menge Nerven gekostet. Zum Glück ist keine kritische Situation entstanden.

Mit dem Kappen des lila Draht ist Ruhe.:-))!

@all

Have a nice weekend und viel Spass beim Fasching, Karnveal, etc.X-)X-)X-)

Oliver Vack   
Oliver Vack
Geschrieben

Jungs Jungs ... erst keine Reaktion nun gehts hier rund. :)

Klar sind die billigsten Lösungen immer die am sinnvollsten "erscheinenden". ABER ich denke auch das es viele gibt die auf eine technisch einwandfreie Lösung hoffen oder gehofft haben. Diese gab es leider bis jetzt noch nicht und so sind diese 3 Lieblingslösungen entstanden.

Schön bzw wichtig ist es doch allgemein seine Abgasthemperatur zu überwachen ob mit oder ohne Kat!

Eine EGT ?! Abgasthemperaturanzeige ?! wär noch das wenigste... es könnten die Themperaturen eingestellt werden per usb oder rädchen usw usw...

Wer mit den anderen Lösungen zufrieden ist ... klar supi aber ich wär es einfach nicht. Darum versuche ich nach wie vor herraus zu finden wem es noch so geht ?? :)

planktom VIP   
planktom
Geschrieben

hab vor einigen jahren schon mal sowas ans mopped gebastelt.

war,glaub ich grad,ein atmega 8 den mir einer programmiert hat

der konnte in der 1.version mittels nachgerüsteter zusätzlicher kontakte am

leerlaufschalter die einzelnen gänge erkennen und auf 7 segment anzeige

ausgeben sowie einen schaltblitz ansteuern (bandit 400 )

in der 2. version ging die ausgabe auf ein lcd wo dann verschiedene temperaturen

sowie kraftstoffstand und frei programmierbarer bergrüssungstext angezeigt wurden

(FJ 1200) und in der 3.version für meinen piaggio roller hat der einfach einen temperaturfühler ausgewertet und das ganze mittels einzelner mehrfarb-led

in verschiedenen blink-oder dauerleuchtfarben zur anzeige gebracht.dem tüftler der das damals verbrochen hat hab ich nur die widerstandskennlinien der z verwendenden fühler durchgegeben und binnen kürzester zeit hatte ich die fertige programmierung

bekommen.

die hier schon angesprochene lösung mit dem kappen der unterbrecherleitung

ist doch die beste überhaupt :die anzeige der evtl.fehlfunktion funktioniert weiterhin,

aber der fahrer entscheidet wann er vom gas geht und nicht ein evtl.defekt der

im falle eines falles ausgerechnet dann eine zylinderbank abschaltet wenns grade gefährlich werden könnte...

die werkslösung gehört mbm eigentlich sogar verboten,fällt sie ja unter umständen sogar unter den oberbegriff : "gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr":D

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

@planktom

Interessanter Aspekt...

Ist die "Werkslösung" überhaupt zulässig ??? :???:

Im Zweifel kann sie lebensgefährlich sein... :evil:

Aber immerhin läuft der 348er mit einer Zylinderbank noch über 120 km/h...X-)

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

@Oliver Vack

Hey, jetzt mach mal Butter bei die Fische...

Oute dich mit einem offiziellen kommerziellen Angebot oder lass es ganz bleiben.O:-)

So wird das nix, glaub mir, bin ein wenig vom Fach...8-)

JazP   
JazP
Geschrieben

Ist die "Werkslösung" überhaupt zulässig ??? :???:

In der Automobiltechnik ist der "sichere Zustand" des Antriebsstrangs üblicherweise als "momentenfrei" definiert. Da man immer dafür zu Sorgen hat, innerhalb der halben Sichtweite (bei Gegenverkehr) anhalten zu können, sollte das zumindest theoretisch auch kein Problem darstellen.

Abgesehen davon funktioniert das System mit dem Vescovinis doch eh zweistufig. Erst leuchtet die Lampe dauerhaft und nur wenn der Fahrer nicht reagiert, fängt das Blinken an und eine Bank schaltet sich ab. Normalerweise bleibt also genug Zeit zum Anhalten.

Dass die Vescovinis nun defekt sein können und der Wagen sofort stehen bleibt, war vom Hersteller nicht vorgesehen. Das kann Dir aber letztlich bei allen elektronischen Komponenten (Motorsteuergerät, Getriebesteuergerät, Wegfahrsperre, ...) passieren. Und bei Mechanischen erst Recht!

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben
...Abgesehen davon funktioniert das System mit dem Vescovinis doch eh zweistufig. Erst leuchtet die Lampe dauerhaft und nur wenn der Fahrer nicht reagiert, fängt das Blinken an und eine Bank schaltet sich ab...

umgekehrt :wink:

bei 900° C am Kat blinkt die Slow Down Leuchte. Bei 940° C leuchtet sie permanent.

Bei 980° C wird 12V auf Klemme 52 am Steuergerät gegeben...und die Zylinderbank schaltet ab

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 1
Oliver Vack   
Oliver Vack
Geschrieben

@Holgi348ts zum mitschreiben ;) es gibt kein kommerzielles Angebot. Butter bei die Fische ;) ... wenn sich einfach genügend Interessenten finden, setzt sich der schlaue Mann an das Problem und entwickelt eine Lösung. Im Kopf fertig aber alles weitere lohnt sich einfach nur bei genügend interesse sonst Kosten für nix. Ganz einfach.

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben
@Holgi348ts zum mitschreiben ;) es gibt kein kommerzielles Angebot. Butter bei die Fische ;) ... wenn sich einfach genügend Interessenten finden, setzt sich der schlaue Mann an das Problem und entwickelt eine Lösung...
...fragt sich doch nur, für welches Problem? Mit Metall-Kats gibt es keins mehr (und die original Kats will sowieso keiner haben).:-))!

Gruß, Georg

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben
@Holgi348ts zum mitschreiben ;) es gibt kein kommerzielles Angebot. Butter bei die Fische ;) ... wenn sich einfach genügend Interessenten finden, setzt sich der schlaue Mann an das Problem und entwickelt eine Lösung. Im Kopf fertig aber alles weitere lohnt sich einfach nur bei genügend interesse sonst Kosten für nix. Ganz einfach.

Bitte stets geschmeidig bleiben, im Leben und im Forum...:wink:

Dann wünsche ich dir viel Erfolg.:-))!

Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben
...fragt sich doch nur, für welches Problem? Mit Metall-Kats gibt es keins mehr (und die original Kats will sowieso keiner haben).:-))!

Gruß, Georg

Ich denke auch, daß sich das (Rest-)Problem (so überhaupt noch vorhanden) durch die Alterung der Keramikkats bald von selbst erledigt hat. Die meisten stellen um auf Metallkat in verschiedensten Formen, spätestens dann mindestens lila Draht weg und gut ist für immer.

Und das Fahrzeug bleibt formal im Originalzustand.

Was braucht man mehr.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×